Eure Meinung bitte - mein Ablaufplan

hallo,
ich brauche mal Eure Hilfe - ich war mir bis heute meiner Planung eigentlich recht sicher - dann hab ich mit einem Caterer gesprochen und jetzt weiß ich auch nicht so recht…

also
14 - 15 Uhr kirchl. Trauung
ab 15 Uhr gratulieren, Sektumtrunk vor der Kirche und Häppchen
bis 16 Uhr (11 Gäste und vielleicht noch ein paar, die nur zum Gottesdienst kommen)
wir fahren ca. 20 min zur Location - bis dann alle einen Parkplatz haben und eingetrudelt sind dachte ich
17 Uhr

so und ich wollte schon mit Kaffe&Kuchen anfangen und dann gegen 19.30 Uhr das Büffet eröffnen

Die Dame vom Caterer meinte nun, das wär alles zu stressig und 1 Std vor der Kirche würde mit der Gästeanzahl nie hinkommen, dann verschiebt es sich noch weiter gegen später und dann will entweder niemand mehr Kaffe und Kuchen oder die Leute haben dann keinen Appetit mehr aufs Büffet.

Und jetzt?
Wie habt Ihr denn den Ablauf?

Würdet Ihr lieber den Sektempfang in der Location machen (aber schicke ich dann die “nur Gratulanten” ohne einen Schluck Sekt wieder weg? )oder nochmal einen Empfang wenn wir in der Kocation angkommen sind- aber das wären dann ja 2 Empfänge…ach…

Wäre Euch wirklich dankbar für Tipps.-))
Danke

Hallo,

also unser Ablauf sieht ähnlich aus wie der von Euch, allerdings planen wir keinen Kaffee & Kuchen ein nach der Trauung.

Trauung 14.00 Uhr - 15.00 Uhr
Gratulation und Sektempfang mit Häppchen an der Kirche bis ca. 16.15 Uhr.
Abfahrt zur Location (ca. 20 min).
Ankunft Location 17.00 Uhr. Dann gibt es nochmals einen Sektempfang für alle geladenen Gäste (gibt halt dann Sekt Cassis u.s.w.). Währenddessen kommt dann nochmals unser Fotograf und macht noch ein paar Fotos mit unseren Gästen.
Ab 18.30 Uhr Abendessen.
Mitternacht: Hochzeitstorte und verschiedene Kuchen und Käseplatten

Kaffee & Kuchen um 17.00 Uhr wäre mir persönlich zu spät.

Hallo kutzkutz,

fände das auch ein bisschen stressig - um 17:00 Uhr Kaffee und Kuchen und dann um 19:30 schon wieder Abendessen (zumal es an der Kirche ja auch Häppchen gab)

Wie wäre es denn, wenn ihr nur den Sektempfang an der Kirche macht, wie geplant (zwei Sektempfänge fände ich zu viel) und dafür schon um 18:00 Uhr oder 18:30 Uhr das Büffet eröffnet? Dann könntet ihr die Hochzeitstorte (falls ihr eine haben möchtet) zum Nachtisch servieren, oder aber als Highlight um 0:00 Uhr.

LG,
Julia

Hey, jetzt habe ich ja (zeitgleich) fast genau das vorgeschlagen, wie Michaela es bei ihrer Hochzeit macht :smiley:

Öh…11 Gäste? Das ist wohl ein Tippfehler…

Ich unterstelle jetzt mal irgendwas mit 100. Dann gebe ich dem Caterer recht, das ist etwas knapp. Versuch Dir doch mal bildlich vorzustellen, wie Ihr am Portal steht und die Gratulanten an Euch vorbeiziehen. Da mußt Du schon pro Person ca. 15 Sekunden rechnen (mal mehr, mal weniger). Also bei uns waren es 120, und das Gratulieren allein hat schon eine halbe Stunde gedauert. Dann schnell noch in einer halben Stunde den Sekt hinunterstürzen? Fände ich schade. Ich würde da ruhig eine Stunde zugeben - dann habt Ihr auch Gelegenheit, mit den “Nur-Gratulanten” kurz zu reden. Also bis 17 Uhr. Und nein, da wird niemandem langweilig! Nicht bei der Menge an Leuten! (Unser Empfang ging auch zwei Stunden).

Eine Stunde für Fahrt und Parkplatzsuche - paßt. Die eine oder andere Dame möchte sich vielleicht noch das Näschen pudern (Du sicher auch). Oder sich gar umziehen vor der Abendveranstaltung. Dann ist es also schon 18.00 Uhr. Da will wirklich keiner mehr Kaffee und Kuchen (zumal es ja vorher schon Häppchen gab).

Wie wäre es stattdessen mit einem Aperitif? So haben wir es gemacht. Beim Sektempfang gab es Prosecco mit geeisten Himbeeren, zum Aperitif gab es Erdbeercreme mit Rieslingsekt aufgegossen (wer unbedingt wollte, konnte sich stattdessen auch einen anderen Aperitif oder ein Bier bestellen). Fand keiner komisch, und nach einer halben Stunde sind wir dann in den Saal gegangen, jeder hat sich seinen Platz gesucht (dauert nochmal ein bißchen), und dann ging’s los.

Wieso erscheinen gerade meinen sämtlichen Beiträge doppelt? :blush:

mhm, vielleicht war ich zu sehr im Planungswahn.-))
Ich glaube, Ihr habt Recht.
Danke für die schnellen Antworten!!!
Die Gästeanzahl ist 110, da hats doch glatt die “0” verschlucktg

Die Idee mit dem Aperitif finde ich toll…

Übrigens Mausekatze: Du hast mir wirklich schon viel geholfen! Möchte mich gern bei Dir bedanken … sowas tut man ja viel zu selten. Auch wenn ich nicht immer geschrieben habe, sondern nur gelesen habe fand/finde ich Deine Anregungen sehr brauchbar!!

Und bei schlechtem Wetter müsste man sich halt bei der Kirche nach einem Raum erkundigen oder den Empfang nach der Kirche verkürzen und dafür bei der Location ausgiebiger gestalten…

Danke Danke!!

Naja ist ja nicht ganz uneigennützig…so kann man unter dem Deckmäntelchen der Hilfestellung ununterbrochen von der eigenen Hochzeit erzählen…außerhalb dieses Forums will das nämlich schon lange keiner mehr hören… :blush:

Freut mich natürlich, wenn meine Tips für Dich hilfreich sind. 8)