Evangelisches Liedgut bei katholischer Trauung?

Hallo, alle zusammen!!!

Im Sommer 2007 möchten meine Liebe und ich den Bund der Ehe eingehen. Wir möchten katholisch heiraten, jedoch würde meine Braut gerne das Lied “Von guten Mächten” aus dem evangelischen Liedgut auf unserer Trauung singen. Geht das, oder sind wir an das katholische Liedgut gebunden? Oder kommt das jetzt mal wieder ganz auf die Gemeinde an, in der geheiratet wird :confused: ???

Liebe Grüße,

Dirk

Hallo Rialto,

das Lied gibt es auch im kath. Gesangbuch “Gotteslob”, jedenfalls im Aachener Regionalteil (dort Nr. 019). In dieser Version ist es das gleiche wie im ev. Gaesangbuch Nr. 541. Wenn ihr EG Nr. 65 singen wollt, also der gleiche Text mit anderer Melodie, kann ich mir nicht vorstellen, dass es für den Pfarrer ein Problem wäre. Wir heiraten kath. mit ev. beistand und werden auch das Lied singen (in der Version EG 541). VLG Terry

Meiner Meinung nach ist das kein Problem. Ich kenne das Lied auch von katholischen Gottesdiensten. Allerdings hatte ich es bisher immer eher mit traurigen Inhalten verbunden (Bonhoeffer / Tod). Seid ihr sicher, dass ihr dieses Lied wollt?

Grüße, Waldrandfee.

Hallo,
ich bin katholisch und bei uns wird dieses Lied im Gottesdienst auch gesungen. Der traurige Hintergrund für die Entstehung dieses Liedes würde mich, obwohl es mir sehr gefällt, davon abhalten, es bei einer Hochzeit zu verwenden.
LG Schokotute

Die Diskussion um das Bonhoeffer-Lied hatten wir hier schon mal…ich denke, wer sich dieses Lied aussucht, weiß genau um den Hintergrund und wählt das Lied bewusst. So auch bei uns. Es geht ja auch um Geborgenheit, Hoffnung, Zuversicht. Und wir finden, dass bei unserer Hcohzeit auch der Schmerz, den es in unseren Familien gibt, nicht unter den Teppich gekehrt werden muss, keine rosarote Traumwelt inszeniert werden soll. Deshalb passt das Lied bei uns gut.
VLG Terry