Fahrt im Hochzeitsauto

Hallo Ihr Lieben,

heute mal eine Frage zum Hochzeitsauto.

Also, wir bekommen als Hochzeitsauto den Audi von meiner Tante ausgeliehen. Ist ein Cabrio in weiß, nicht mehr ganz neu, aber sehr schön. Meine Tante hat nur als Bedingung gesagt, dass mein Papa den Wagen fahren soll. Klar, sie möchte halt nicht, dass jeder mit dem Wagen fährt.

So weit so gut.

Also wird mein Vater mich in dem Wagen zur Kirche fahren (Der Bräutigam wird dann ja schon da sein und am Altar auf mich warten!). Nach der Trauung wird mein Vater den Wagen dann ja von der Kirche zum Restaurant fahren mit mir und meinem dann Mann auf der Rücksitzbank.

Jetzt hat meine Mutter gefragt wie sie denn zur Kirche und später von dort zur Location kommt. Sie meinte sie könnte auch in dem Auto mitfahren, weil ja der Beifahrersitz noch frei ist.
Mein Vater meint aber, dass passt nicht. Das mache man nicht so. Der Fahrer ist alleine mit dem Brautpaar im Auto.

Hm!?!

Meine Ma meint aber, sie möchte nicht alleine an der Kirche ankommen und auch nach der Kirche mit meinem Vater zusammen sein. Verständlich.

Wie ist dass denn jetzt. Ist es echt so unpassend, wenn meine Mutter mit im Auto fahren würde? Wie ist das bei euch?

hallo ivy!

also, uns hat mein grossvater in seinem wagen gefahren,
meine grossmutter sass neben ihm auf den beifahrersitz.
das kam mir auch zu keiner sekunde komisch vor.

wie seht ihr beide das denn?
habt IHR denn das gefuehl, das sei unpassend
(weil dann ja nicht der eindruck erweckt wird,
ihr haettet euch einen wagen samt fahrer “gemietet”)?

wenn es euch nicht stoert,
oder du deine mutter sogar gerne im wagen sitzen haettest,
wuerde ich auf alle faelle die mama mit vorne einsteigen lassen!
(und wer darf das, wenn nicht die brautmutter?! :wink: )

gruesse
juli

Hallo,

wir haben ja einen Chauffeur.
Aber ich fände es gar nicht komisch, wenn mein Papa und meine Mama vorne drin sßen.
Meine Schwiegereltern wären dann wohl wieder “angesäuert”, aber wenn es das Problem bei euch nicht gibt, spricht doch nichts dagegen.

Außerdem ist dein Papa ja immer noch dein Papa und nicht NUR der Fahrer.

Grüße

hey yvi,

also ich find auch, da ist doch nix dabei, wenn deine mum im auto mitfährt.
im gegenteil. ich kenn das auch von anderen hochzeiten, daß der beifahrersitz immer besetzt war…

Hallo Yvi,

ich finde das auch völlig okay, warum nicht? Wenn es euch nicht stört natürlich nur. Und vielleicht hilft es dir auch in diesem Moment (also auf der Fahrt zu der Kirche) deine Mutter noch bei dir zu haben!

Lg,

Izumi

Gut das Problem an der Konstellation ist, dass der Brautvater das Auto fährt. Wenn das irgendein anderer Freund der Familie machen würde, würde wahrscheinlich niemand auf die Idee kommen, dass der Beifahrersitz besetzt wird.

Ich war am 14.07. Chauffeur von einem Hochzeitsauto und meine Verlobte war die Trauzeugin, trotzdem fuhr sie extra alleine. Da man vor Standesamt und vor Kirche auch als Chauffeur noch genug Zeit sich wieder mit dem richtigen Partner zusammen zu stellen.

Ich muss sagen dem Brautpaar und mir hat es super gefallen, dass ich so richtig ihren Chauffeur gespielt habe, mit Türen auf und zu machen. DAs Auto an den Locations an den richtigen Stellen vorfahren.

Also ich würde nochmal mit Eurer Tante sprechen, ob vielleicht nicht doch einfach ein Freund des Brautpaares das Auto fahren darf. Denn mit Chauffeur sieht es besser aus, mit dem Freund kann man noch ein bisschen ablästern während Brautvater und Brautmutter die die ganze Zeit nur Stress verbreiten.

Nächster Punkt: Im BRAUTKLEID AUF DEM RÜCKSITZ VON EINEM CABRIO? Habt ihr das schon mal ausprobiert? Mit Reifrock? Wir hatten bei der Hochzeit eine E-Klasse und das Erste was passiert ist war, dass der Reifrock verbogen war so dass wir erstmal unterwegs anhalten mussten um den wieder zu richten. Also dann vielleicht lieber doch den Bräutigam selber fahren lassen?

Und wenn deine Tante gar nciht mit sich reden lässt mal bei einer AVIS station in Eurer Nähe anrufen. Bei denen haben wir von Do 18 Uhr bis Mo. 08:00 einen Peugeot 307cc mit Kilometerinclusive für 152,- Euronen gebucht. Und das als zweitgefährt weil wir eigentlich mit der Kutsche vorfahren. ^^

Huhu,

ich hatte gerade die gleichen Bedenken. Wir fahren auch in einem A4-Cabrio und ich passe hinten mit dem Reifrock nicht rein. Evtl. würde es noch gehen, wenn der Beifahrersitz ganz vorne ist, aber wenn da auch noch einer sitzt: NIEMALS!!!

Mmmh,

weiss nicht, weshalb das mit einem Reifrock ein Problem ist. Mein Reifrock hatte einen Umfang von 230 cm (ohne Rock!) und wir sind auch hinten in einem Oldtimer Cabrio gesessen, wobei hinten nicht mehr Platz war als in einem Golf (eher weniger).

Die Reifröcke sind doch inzwischen sehr flexibel. War also gar kein Problem den Rock zu raffen und sich hinten reinzuquetschen. Mein Kleid war deswegen auch nicht zerknittert oder so. Und den Reifrock wieder richten musste ich auch nicht. :laughing:

Keine Ahnung wie sich ein Reifrock verbiegen kann:shock:

LG Sonnigside

Also, ich glaub meine Tante wäre jetzt sehr geknickt, wenn ich mir ein anderes Auto ausleihen würde.

Und mittlerweile denke ich, dass es für uns voll ok ist, wenn meine Mutter vorne mitfährt.

Aber die Sache mit dem Reifrock…

meint ihr echt, dass das Probleme geben könnte??? Ich kann es ja nun nicht mehr vorher ausprobieren! :open_mouth:

Muß ich mal meine Cousine fragen. Die ist damals auch in dem Auto gefahren als sie geheiratet hat. Und die hatte auch nen Reifrock an, meine ich.

Fahr doch mal mit dem Reifrock zu Deiner Tante und probiers aus.
Finde, dass es hinten wirklich sehr eng ist. aber wie geseagt, ich würde es einfach testen…

Also ich schließ mich mal den Damen aus den anderen Threads an.

Es ist Eure Hochzeit, es wird so gemacht wie ihr es wollt und wenn die Hochzeit im Gange ist sind alle kleinen Mimöschen vergessen.

Die Frage ist einfach, wollt ihr wirklich als eine Art Fahrgemeinschaft zu viert im Auto sitzen, bei eurer Hochzeit?

Wir haben für von Zu Hause abholen bis Standesamt, Standesamt nach HAuse, Zu Hause Kirche eine Kutsche gemietet und da das Stück von der Kirche zur Location zu weit ist dann noch den kleinen Cabrio-Flitzer den wir auch selber fahren.

und der Reifrock den meine Bald-Schwägerin hatte war verbogen. ERst als wir sitz ganz nach vorne und auch umgeklappt haben konnte sie sich vernünftig reinsetzen.

Also, im Grunde macht es mir garnichts aus, wenn meine Eltern vorne sitzen.

Allerdings muß ich sagen, dass ich langsam Geschmack daran finde, dann mit meinem Mann mal für ein paar Minuten “alleine” zu sein.

Hm, muß ich nochmal drüber nachdenken.

Hatte allerdings auch schon in dem anderen Thread geschrieben, dass ich es sonst so machen würde, dass mein Vater mich ja eh zur Kirche fährt. Und dann kann ich ja ausprobieren, ob ich hintenreinpassen würde. Und wenn nicht, dann würde ich halt von der Kirche aus allein mit meinem “Mann” (schönes Gefühl, dass so zu sagen! :smiley: ) fahren.

Aber ich gestehe… ich spiele schon mit dem Gedanken, dass wir so oder so von der Kirche aus alleine fahren werden.

Hallo Yvi,

tja eine Zwickmühle mit den ganzen Alternativen. Aber zumindest würd ich es mir an deiner Stelle mit dem alleine fahren überlegen. Auf dem Rückweg mal ein bisschen nur als Mann und Frau zu verbringen, hat mir super viel Spaß gemacht (in nem 2 Sitzer gings auch nich anders…hihi). Es ist euer Tag und ich kann mir vorstellen, dass deine Mutter sehr aufgeregt sein wird (spreche aus Erfahrung g). Ich war froh dass wir sogar hin UND zurück alleine sein konnten…hihihi…

Egal wie ihr nun fahren werdet, es wird der tollste Tag eures Lebens!!!

Viele Grüße
Saskia