Feier open end?

Hallo,

habt ihr euch für eure Feier ein offizielles Ende überlegt und das auf der Einladung vermerkt, oder lasst ihr die Feier einfach “auslaufen”? Vermeidet man durch die Angabe des offiziellen Endes(z.B. 1.00 Uhr), dass die Gäste nicht unter dem Druck stehen bis spät in die Nacht bleiben zu müssen, oder fühlt sich der ein oder andere Gast hierdurch auf den Schlips getreten? Was meint ihr?

LG, Sylvie

Hallo Shiva,

also, unsere Einladungskarten sind noch nicht fertig, aber ich denke nicht, dass wir da ein “Ende” drauf vermerken. Ich habe anfangs bei der Location nachgefragt, ob da irgendwann Schluß ist, und die sagten mir, man könne da open-end feiern. Wir weren die Feier auslaufen lassen. Irgendwann verläuft sich das Ganze sicher. Und wer keine Lust hat, der geht. Denke nicht, dass sich jemand unter Druck setzt lange bleiben zu müssen. Wenn die Feier um 12.00 Uhr zu Ende ist, dann ist das so, und wenn sie bis morgens um 5.00 Uhr geht, dann halt bis 5.00 Uhr. Da laß ich mich überraschen.

Anders wäre es natürlich, wenn die Location eine bestimmte Uhrzeit festgelegt hätte.

LG, Yvi

Hallo,

auf unseren Einladungen steht nichts. Aber die Location hat die Feier bis 4.00 Uhr begrenzt. Da es bei uns so etwa zwiscen 12.00 und 01.00 Uhr ein Ende des “steiferen” Programms mit Band, Bräuchen, Spielen… zu DJ-Musik und reiner Feier geben wird. Werden mein Mann und ich an der Stelle per Mikro auch sagen, dass der offizielle Teil nun vorbei ist. Wir gehen davon aus, dass die Familien dann auch gehen, zumindest die älteren. Denen, die tatsächlich bis 4 durchhalten, werden wir dann eben nahelegen jetzt zu gehen. Ich gehe aber nicht davon aus, dass es sehr viele sind.

LG, Marei

Hi Sylivie!

Auf unsere Einladung wird nichts über das Ende der Feier vermerkt sein.

Unsere Feier geht so lange, wie Leute da sind. Und wenn ich heim will, geh ich heim, so nach dem Motto “Der letzte macht das Licht aus”.
Haha, nee, aber es ist doch oft so bei den Feier bleiben immer die gleichen bis am Ende. Und je nach Stimmung eben etwas länger oder kürzer.

LG Stephie

Hallo,

wir können auch bis open End feiern und das ist super.
Da alle in der Location schlafen, können sie direkt ins Bett stolpern.
Wir fühlen uns als Brautpaar auch nicht genötigt jmd heim zu schicken oder als Letztes zu gehen.
Hauptsache am nächsten Tag sitzen alle nochmal gemeinsam zum Brunch und Reste essen zusammen.
Die ein oder andere “Schnapsleiche” bekommt eben nur Kamillentee :wink:

Grüße

hallo shiva,

bei uns stellte sich die frage nicht; -da haben die bräuche hier im süden ihr gutes:
eine hochzeit geht hier schon vormittags los (hatten die kirche bereits um 10.30 uhr), und geht genau bis 24.00 uhr.
dann tanzt das brautpaar seinen letzten tanz, es tanzt aus dem saal “hinaus ins neue gemeinsame leben” und schwupps - ist es von der feier verschwunden.
die gäste können natürlich noch bleiben, aber es ist niemand dem zwang ausgesetzt, bis zum frühen morgen ausharren zu müssen.

zeitweise dachte ich zwar, dass das für uns ein problem sein würde, wenn man gehen “muss”, obwohl die stimmung evtl. gerade so schön ist, aber nach so einem langen fest (man ist ja quasi den ganzen tag am feiern), war es uns nur recht, dass wir uns um 24.00 uhr in unser hotelzimmer verkrümeln durften…

würde, wenn ihr ein “ende” der feier plant, das aber auch nicht auf den karten vermerken - wenn die musik dann aufhört, kapiert das eh jeder und die gesellschaft löst sich dann meist auch schnell auf.

gruß
juli

Hallo,

wir können bis 3 Uhr unserem Raum nutzen und danach bei Bedarf in der Hotelbar (sehr schöne Kamin-Lounge) weiterfeiern. Falls es überhaupt so weit kommt, wird das aber eh nur der harte Kern sein.
In den Einladungen haben wir nichts vermerkt…

Gruß
Pebbles

Also bei uns war es wie bei Juli. Wir haben auch kein Ende in den Einladungskarten vermerkt. Aber für die bayerische Verwandtschaft war eh klar, das gegen Mitternacht Schluß sein wird. Den anderen haben wir es an den Tagen vorher persönlich mitgeteilt.

Hallo,

jetzt bin ich echt über den Titel gestolpert und dachte was ist das denn - eine Feier mit zeitlicher Begrenzung… ich glaube, ich hätte ziemlich blöde aus der Wäsche geguckt :smile:))
Ich wusste aber echt nicht, dass es in manchen Landesteilen wirklich üblich ist, eine Feier zeitlich zu begrenzen. Aber ich habe wieder was dazu gelernt.

Für uns gibt es nur die Begrenzung der Location - und das müssen wir noch klären. Wir werden auch extra einen Shuttle-Service einrichten, damit jeder Gast, das Auto stehen lassen kann und ins Bett gehen, wann immer er will.

Schöne Grüße
Tanja

Hallo zusammen,

bei uns ist es so, dass die Location einen End-Termin setzt, aber man kann verlängern (kostet extra Saalmiete) und ich wünsch’ mir eigentlich ein Fest, das nicht abrupt endet, auch, wenn man schöne Schlusszeremonien einbauen kann. Wir haben ja auch beim Alter der Gäste eine Spanne zwischen 30 und 80, also wird sich das sowieso mit der Zeit etwas “ausdünnen”.

Für die Unterbringung wollen wir Zimmer in der Nähe der Location organisieren, so dass jeder, der länger feiern und auch was trinken möchte, dann zu Fuss ins Hotel gehen und sich soviel Zeit lassen kann, wie er braucht… :wink:

In die Einladungen werden wir wahrscheinlich deshalb auch keinen Endtermin setzen.

gruss
gioconda

Ich würde auch keinen Endtermin vermerken. Bei uns hat das Hotel angekündigt, daß wir ab 2.00 Uhr nur noch Musik in Zimmerlautstärke spielen dürften - hat dann aber gar nicht gestimmt. Wir haben bis 3.00 Uhr gefeiert, und dann hat sich das ganze von selbst aufgelöst.

Wer sich “verpflichtet” fühlt, bis in die Puppen zu bleiben, obwohl er zu müde ist, ist selber schuld. Und wenn die Leute Spaß haben, bleiben sie von ganz allein. Ich hatte ursprünglich auch gehofft, wir würden bis zum Morgengrauen feiern, war aber überhaupt nicht böse, als ich dann um halb vier im Bett lag - der Tag war lang genug.

Nur beim Sektempfang nach der Kirche hatten wir auf die Einladung geschrieben “bis ca. 17.00 Uhr”, weil wir danach die Location gewechselt haben und abends nicht alle eingeladen waren. So haben wir vermieden, daß sich jemand festsetzt und wir dann in die Hände klatschen müssen um die letzten rauszuscheuchen…

Hallo Mausekatze,

das mit dem Sektempfang ist ein guter Tip. Wir werden nach der Trauung zum Kaffee einladen, da sind auch mehr Leute eingeladen als am Abend, wo wir die Location wechseln. So werde ich das auch in die Einladung schreiben. :laughing:

Gruss
gioconca

Wir werden die Feier auch von sich aus ausklingen lassen. Wir haben zwar von der Location ein Pauschalangebot bis 03.00 Uhr, aber das kostet nur unwesentlich mehr, wenn es länger dauert. Außerdem finde ich es schwierig, den richtigen Zeitpunkt für das Ende zu finden. Zum einen kann es passieren, dass gerade dann, wenn die Stimmung am schönsten ist, das Ende da ist, oder auch umgekehrt. Die Stimmung ist schon längst vorbei und dann fühlen sich einige vielleicht “gezwungen” bis zum Ende zu bleiben. Ich denke, man wird merken, wenn es genug ist. Und die letzten 2-3 hartnäckigen Gäste kann man ja dann immer noch höflich herauskomplementieren.
LG Mel

bei uns ist open end möglich.

wobei bei den hochzeiten, bei denen ich als gast war, war ich um mitternacht, halb 1 streichfähig und müde. hoffe, dass ich bei meiner eigenen hochzeit dann fitter bin.

aber bei uns geht es am nächsten tag ja weiter mit dem programm - gemeinsamer brunch und schiffahrt. da die meisten gäste von weiter weg anreisen müssen, möchten wir ein bißchen mehr an programm bieten.

Bei uns wird die Feiern auch keine zeitliche Begrenzung haben und ich gehe davon aus, dass wir wahrscheinlich bis morgens um sechs feiern werden.
Da gibts nämlich einige (uns zwei eingechlossen), die immer so lang aushalten :smiley:

Bei uns gibt es auch keine zeitliche Beschränkung, da wir ja in unserem Schlösschen sozusagen die Schlossherren sind.
Ich finde die Feiern immer total schön, bei denen es bis um 4.00 hoch hergeht und bin auch immer eine der letzten, leider ist mein Mann da nicht so standfest und ich kann ihn ja wohl in der Hochzeitsnacht nicht schonmal vorschicken :wink: wie sonst.

Aber zu deiner Frage: ich würde es nicht in die Einladung reinschreiben, eher schon ins Info-Blatt, wenn du sowas machst. Oder biete eine Alternative an, falls Leute partout noch nicht ins Bett wollen.

LG, Andrea

Bei uns war um zwei Uhr Schluss, weil uns jede Verlängerungsstunde eine ziemliche Stange Geld mehr gekostet hätte. Aber wir hatten ja auch schon um 14 Uhr den Gottesdienst und waren seit 16 Uhr zum Kaffee in der Location. Wir hatten das Ende nirgendwo vermerkt, aber es war tatsächlich so, dass viele Gäste (besonders die älteren) sich gegen halb eins/eins verabschiedet haben. Bis um zwei hatte es sich ziemlich geleert. Außerdem war ich froh um zwei zu gehen - mir war doch so schlecht. Ein paar Freunde von uns haben dann noch ein, zwei oder mehr Absacker getrunken und sind dann auch gegangen - irgendwann um drei oder so… Das ging aber nicht mehr auf unsere Rechnung.

Wir haben beide den Standpunkt vertreten, dass auch irgendwann mal Schluss sein muss. Mein Alptraum war immer, so lange dableiben zu MÜSSEN, wie die längsten Gäste bleiben.

Über diesen Punkt habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht.
Da wir aber in einem Restaurant feiern, denke ich ergibt sich das irgendwann automatisch.
Wir feiern oben im Saal und unten ist normaler Restaurantbetrieb mit Bar und Lounge. Ich denke wenn es einige gibt die bis open-end feiern wollen und wir nicht, können die ja auch noch an die Bar gehen.

Ich werde aber vorsichtshalber nochmal nachfragen, ob die eine Uhrzeit haben, zu der sie schließen.

Auf was man nicht alles kommt, dem Forum sei Dank.

Viele Grüße
Rosi

Hallo Shiva
unsere Hochzeit geht ja erst mit dem Standesamt um 17.00 Uhr los und anschließend wird (hoffentlich) feste gefeiert. Wir feiern in einer Sportgaststätte und da ist das Motte “Der letzte macht das Licht aus”. Da unsere Bekannten alle ein gutes Stehvermögen haben, wird die Party sicher bis in die frühen Morgenstunden gehen.
Ob wir bis zum Ende durchhalten…?
Wir haben uns für die Hochzeitsnacht und die darauffolgende Nacht in ein Hotel im Ort eingemietet - da unsere Wohnung von Gästen bevölkert wird.