Fingernägel

Hallo Ihr,

mich plagt schon lange die Frage, was ich mit meinen Nägel machen soll. Ich habe keine schöne Nagelform, auch sehr unterschiedlich von Nagel zu Nagel, sie spalten sich gerne und brechen.
Ich möchte für die Hochzeit auf jeden Fall gepflegte Nägel, da da ja jeder drauf schaut uns sie viel Fotografiert werden.
Ich dachte auch schon daran, sie gellen zu lassen, aber ich finde leider, dass es unnatürlich aussieht. Hat jemand einen Tipp für mich?

LG nina

Das Problem hab ich insofern, dass ich immer kurze Nägel hatte und mich auch nie um so Sachen wie Nagelform oder so gekümmert habe. Jetzt lasse ich sie bisschen wachsen und feile selber dran rum und trage immer so nen Klarlack auf. Vor der Hochzeit werde ich zur Maniküre gehen, mir aber die Nägel nur natürlich verschönern lassen - also schön hinfeilen und schön lackieren lassen. Was ich absolut grausam finde, sind diese Nägel, die so eckig gefeilt sind und diesen komischen weißen Rand haben - french oder wie man das nennt.

hallo nina,

du kannst die nägel auch french maniküren lassen. das hält nicht besonders lang, aber für den einen tag hebt es mit sicherheit.
um die nägel french maniküren zu lassen müssen deine nägel schon ein bisschen über das nagelbett herausgewachsen sein. sonst geht wirklich nur gel.

man kann den naturnagel verstärken lassen, dann brechen die nägel nicht so schnell. d. h. wenn du früh genug mit der benhandlung anfängst, dann hast du gute chancen, dass deine eigenen nägel bis dahin schön sind.

wenn man es so natürlich wie möglich will, ist das aber auch mit gel möglich. der nachteil ist halt - die erfahrungen habe ich gemacht - dann braucht der eigene nagel schon wieder lang bis alles rausgewachsen ist. die oberste schicht wird mit einer feile augerauht.

am besten du gehst in ein nagelstudio uns lässt dich beraten. die haben da bestimmt auch für dich die passende lösung :wink:

— Begin quote from "la1973"

Was ich absolut grausam finde, sind diese Nägel, die so eckig gefeilt sind und diesen komischen weißen Rand haben - french oder wie man das nennt.

— End quote

french bezieht sich nicht auf die eckige form bzw. überhaupt auf die form der fingernägel, sondern bedeutet, dass weißer lack auf den fingernagelspitzen aufgetragen wird und anschließend mit einem klarlack oder leicht rosafarbenen lack noch einmal d’rüber gestrichen wird.
bin auch kein freund von eckigen nägeln :wink: aber french ist schon sehr schön. trage im sommer beispielsweise meine fussnägel nur french lackiert, sieht schon sehr schön aus.

Hallo
Ich habe das gleiche Nagelproblem. Daher war ich im Nagelstudio, die haben einen Nagel gemacht (ist auf meiner Webseite zu sehen), aber das hat mir nicht gefallen. Erstmal kann man nix mehr anpacken, weil das Gefühl über einen “künstlichen Nagel” nicht gerade groß ist. Außerdem hat das Ganze nur 1 Monat gehalten und dann spliterte der Nagel inklusive des Harzes.
Man muss sich das eine Woche vorher drauf machen lassen,da es dazu kommen kann, dass Luft unter dem Nagel ist und dann sieht es bis zur Hochzeit aber nicht mehr so schön aus, weil es anfängt rauszuwachsen. Und ganz am Ende ist es auch noch ganz schön teuer.

DAnke für das Thema, es beschäftigt mich auch schon seit geraumer Zeit.

Ich bin Krankenschwester und kann demnach meine Nägel auch nicht wachsen lassen. Das Gel oder den Lack vorher draufzumachen und immer wieder auffüllen zu lassen, lohnt sich wegen des Desinfektionsmittels nicht.

Von künstlichen aufgeklebten Nägeln halte ich gar nichts, hatte die schon manchmal drauf und irgendeinen habe ich immer verloren…
Bei meinem Glück wäre es an der Hochzeit mein rechter Ringfingernagel :open_mouth:

Habe auch nicht vor der Hochzeit ewig Urlaub, um mir solch Freddy Krüger Gedächtnisfingernägel wachsen zu lassen.

Meine 2 Möglichkeiten wären also:
1.Bisschen wachsen zu lassen, max.Fingerkuppe und dann schön lackiert (French!)
2.Halbe Fingernägel aufkleben, Rest mit Gel nachfüllen lassen.

Eine Freundin meinte, man könne es entweder wieder entfernen oder den Unterschied am Nagelbett wegfeilen. Macht mich ja etwas versöhnlich.

@la, French ist sehr schön und sieht vorallem extrem gepflegt aus. Da man das Gefühl vermittelt bekommt, der freistehende Nagel wäre keimfrei :smiley: :smiley: :smiley:
Eckige Fingernägel finde ich auch ganz schlimm.

No-go sind für mich so Verkäuferinnen Tussis mit 1cm Nageldicke (durchs ständige unprofessionelle Nachgelen)
dann ragen die meist 2 cm über die Fingerkuppe und die können nur mit dem Nagel in die Tasten hauen
mit Mustern und Streifen(in den schlimmsten,billigsten Farben), Nagelpiercings (gibts auch)
und /oder Klitzeraufklebern!

So…

Grüße

— Begin quote from ____

No-go sind für mich so Verkäuferinnen Tussis mit 1cm Nageldicke (durchs ständige unprofessionelle Nachgelen)
dann ragen die meist 2 cm über die Fingerkuppe und die können nur mit dem Nagel in die Tasten hauen
mit Mustern und Streifen(in den schlimmsten,billigsten Farben), Nagelpiercings (gibts auch)
und /oder Klitzeraufklebern!

— End quote

:laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing: :laughing:
Da stimme ich dir zu!!!

Habe gerade gestern ueberlegt, ob ich zum selben Thema einen Thread eroeffnen soll :wink: War das erste Mal in meinem Leben in so einem Nagelstudio, echt lustig… da ich berufsbedingt nur kurze unlackierte Naegel haben kann, habt sie mir die rundgefeilt, die Nagelhaut weggmacht und klar lackiert. Sieht eigentlich ganz gut aus.

Ich denke fuer die Hochzeit lasse ich mir eine french Manicuere machen, ich finde das ist dezent und sieht gepflegt aus.

LG, Andrea

Okay, scheint als hätte ich ein gutes Thema erwischt :wink:
Eckig ist auch nicht meins und dieses dicke gegellte finde ich sooo grausam.
Eine Freundin hat mir noch einen Tipp mit einem teuren Nagelhärter gegeben, da meine Nägel momentan viel zu weich sind und in “Kraut und Rüben wachsen”.
French finde ich schön, wenn’s gut gemacht ist. Wenn allerdings das Weiß oben zu hart ist, find ich’s auch schrecklich. Das muss einach natürlich und gepflegt aussehen…

Mal sehen, wann ich dazu komme, mir den Härter zu holen, dann werde ich berichten und ins Nagelstudio gehe ich natürlich trotzdem :wink:

LG

Werde mich auch vorher maniküren lassen, möglichst natürlich, etwas (!) längere Nägel (meine wachsen eigentlich ganz gut) und french lackiert. Und seit ein paar Wochen nehme ich Nahrungsergänzungspillen für Haut, Haare und Nägel. Mir kommt’s auch schon so vor, als würde sich das auszahlen (kann aber auch Einbildung sein)…

Oh, dazu kann ich auch was beitragen :laughing:
Ich habe immer ganz kurze Fingernägel, weil ich einfach das Feilen nicht abkann - geräusch- und gefühlsmäßig (mir sträuben sich da sämtliche Härchen, genauso beim Möbelfeilen und so :unamused: ).
Und irgendso einen unnatürlichen Nagel wollte ich auch nicht, passt nicht zu mir.
Also habe ich mir etwa eine Woche lang nicht die Nägel geschnitten (sie waren also etwas länger…) und habe sie dann bei der Kosmetikerin notgedrungen etwas rund feilen, Nagelhaut zurückschneiden und dann klar lackieren lassen. Also ganz unkompliziert.
Fotos von unseren Händen mit Ring wollte ich eh nicht - habe zu allem Überfluss auch noch einige krumme Finger - ganz grausam :blush:

— Begin quote from "Monalisa"

Also habe ich mir etwa eine Woche lang nicht die Nägel geschnitten (sie waren also etwas länger…)

— End quote

Ohje, dann bin ich total ungepflegt. Schneide sie nämlich meist nur einmal pro Woche… :open_mouth: :open_mouth:

Grüße

@traulsi: ich auch!!! :laughing: :laughing: :laughing:

reihe mich da ein in die riege der “ungepflegten”…

hatte zur hochzeit relativ kurze nägel, selber gefeilt, mit klarlack drauf,
hat mich zufriedengestellt…

gruß
juli

@ traulsi und bride-to-be
Nein, Ihr seid doch nicht ungepflegt :wink: Das liegt eher an mir; ich kann längere Fingernägel überhaupt nicht ab… eben wegen des Feilens! Von daher fand ich für mich meine Ein-Wochen-Fingernägel schon lang :unamused:

Ich habe schon mehrere Jahre meine eigenen Nägel verstärkt. Allerdings mit Acryl. Das greift den Nagel nicht so an, da die obere Fläche nicht aufgeraut werden muss. Da es mein eigener Nagel ist, sind sie auch wesentlich dünner als Tipps mit Gel überzogen.
Es gibt auch mal monate in denen ich sie nicht auffüllen lasse, dann sieht der Nagel aber auch noch gepflegt aus. Wichtig ist nur das ihr das alles im Nagelstudio macht, da sonst echte schäden am Nagel passieren können.

Ich lass mir jetzt seit 2 Jahren die Nägel machen und habe durch Zufall auch 2 Tage vor unserer Hochzeit noch einen Termin freu.

Ich lasse mir meinen Nägel verstärken, dabei wird ein Kunstharz (kein Gel) auf die eigenen Nägel aufgetragen sowie weiße Spitzen aufgetragen. Sieht dann aus wie French Nails wenn es gefeilt wird. Nachher kommt nur noch Klarlack drauf und fertig. Wie gesagt mache das seit 2 Jahren und hatte noch nie Probleme mit abgebrochenen Nägeln seit dem oder das es ein “unechtes” Gefühl ist.

Meine Nägel waren vorher brüchig und dünn und ich hätte sie nie so lang schön hinbekommen.

also ich gönn mir hin und wieder eine maniküre beim drogeriemarkt (DM). die können das auch sehr gut und es kostet nicht so viel wie in einem beautystudio.
ich lass mir meine nägel dann immer feilen und lackieren. eine french maniküre von dort hielt mir sogar mal eine woche (gut, den weißen rand ganz vorne habe ich selbst mal nachgebessert)

im gegensatz zu allen anderen hier, gefallen mir “eckige” nägel recht gut. liegt wahrscheinlich daran, dass ich ganz lange finger und ein langes nagelbeet (oder heißt das nagelbett???) habe. muss aber zugeben, dass meine nägel nicht die oben erwähnte verkäuferinnen-länge habe. sind nur ganz kurz und seit dem ich mit meinem verlobten zusammen bin, auch rund gefeilt (weil er das so schön findet)

ich bin gerade überrascht, wie viel ich zum thema nägel zu schreiben habe, sorry. (aber eigentlich sollte ich einen anderen text schreiben und hab null bock darauf)

lg
bix

ps: zum nagelhärten kann man auch kieselerde einnehmen; oder kalzium
gibt es in tablettenform beim dm

— Begin quote from "michy2002"

— Begin quote from "la1973"

Was ich absolut grausam finde, sind diese Nägel, die so eckig gefeilt sind und diesen komischen weißen Rand haben - french oder wie man das nennt.

— End quote

french bezieht sich nicht auf die eckige form bzw. überhaupt auf die form der fingernägel, sondern bedeutet, dass weißer lack auf den fingernagelspitzen aufgetragen wird und anschließend mit einem klarlack oder leicht rosafarbenen lack noch einmal d’rüber gestrichen wird.
bin auch kein freund von eckigen nägeln :wink: aber french ist schon sehr schön. trage im sommer beispielsweise meine fussnägel nur french lackiert, sieht schon sehr schön aus.

— End quote

also ich finde diese weißen Fingerspitzen sehen irgendwie krank aus - hat man nicht auch weiße Stellen auf den Nägeln wenn man irgendnen Vitaminmangel hat? Das erinnert mich da immer dran.

Fußnägel kann ich nicht lackieren. Bin da soooo kitzlig, daß ein Fremder ohnehin nicht an meine Füße darf und ich selber muss mich da auch immer zusammenreißen.

Gutes Thema :laughing: Meine Nägel machen seit geraumer Zeit auch schlapp und daher habe ich jetzt folgende Strategie:

  1. Täglich eine Biotin-Tablette aus dem Drogeriemarkt
    (wirkt aber nur über längeren Zeitraum, dann aber super)

  2. Nagellack dauerhaft weglassen, zumindest bis zur Hochzeit
    (der Lackentferner ist nicht so gut, wenn man Probleme hat)

  3. Sililevo (oder so ähnlich :unamused: ) aus der Apotheke. Das ist eine Flüssigkeit, die wie ein Nagellack aufgetragen wird und dann einzieht. Bei Kontakt mit Wasser löst sie sich auf, daher am Besten vor der Nachtruhe auftragen. Reichert den Nagel mit Mineralien und Feuchtigkeit an, so dass er wieder stabil wird.
    (ziemlich teuer, aber sehr ergibig)

  4. Nägel immer nur in eine Richtung feilen. Das dauert zwar länger, aber die Nägel splittern dann nicht so schnell…

Was soll ich sagen: bei mir hat es fast vier Wochen gedauert, aber jetzt läuft es super. FREU :smiley:
LG Simone