Firmung

Hallo, wir sind beide katholisch, aber mein zukünftiger ist nicht gefirmt. Er hatte nur die Erstkommunion. Muss er sich da noch firmen lassen?
Für eine Antwort wäre ich dankbar.
Gruß Annerose :confused:

Hallo Annerose,
das glaube ich kaum, denn wir heiraten in der katholischen Kirche, obwohl mein Freund aus der Kirche ausgetreten ist…
Liebe Grüße, Steffi

Hi,
glaub ich auch nicht. Wir heiraten ökumenisch in der katholischen Kirche und ich bin auch nicht gefirmt - der Pfarrer hat nicht mal gefragt :wink:
Hauptsache getauft und aus freien Stücken anwesend :laughing:
LG
Toffee

Ich kann es mir nicht vorstellen. Für eine Firmung gibt es ja auch keinen offiziellen “Nachweis” im Gegensatz zur Taufurkunde.

Wie schon gesagt: Hauptsache er kommt gern und freiwillig, und das tut er bestimmt :smiley:

LG
Babsi

Ich glaube auch nicht, dass er das braucht. Wir haben katholisch geheiratet, obwohl ich überhaupt nicht getauft bin und auch sonst keiner Religion angehöre. Nur mein Mann ist katholisch. Aber ich würde lieber nochmal beim Pfarramt nachfragen, denn da hat anscheinend jeder Pfarrer andere Ansichten. Freunde von uns wollten auch katholisch heiraten, aber der Bräutigam hätte sich vorher taufen lassen müssen. Da hätte für den zuständigen Pfarrer kein Weg dran vorbei geführt…

Also ich kann mich noch erinnern das uns bei der Firmung gesagt wurde, das man nicht kirchlich heiraten darf wenn man nicht gefirmt ist. Das war nämlich für viele Mädels auch ein Grund sich firmen zu lassen (Abgesehen davon das man das halt so macht … So wirklich hinterfragen tut man das in dem Alter ja auch noch nicht … und Geschenke gab’s ja auch).
Ich glaube aber nicht wirklich dran das das unbedingt notwendig ist. Man kann ja schließlich auch seinen evang. Partner in einer kath. Kirche heiraten. Ich denke das kommt höchsten auf den Pfarrer an, vielleicht legt unserer da einfach besonderern Wert drauf??? :confused:

Hallo Annerose,

bei uns wurde auf der Taufbescheinigung das Datum der Firmung vermerkt und unser Pfarrer hat das Datum auch in das Eheprotokoll mit aufgenommen. Aber ich würde den Pfarrer einfach nochmal fragen. Vielleicht ist es ja von Pfarrer zu Pfarrer unterschiedlich.

Liebe Grüße

Astrid

soweit ich informiert bin, reicht normalerweise die Taufe und die Angehörigkeit eines Partners zur kath. Kirche.

ABER da ist jeder Pfarrer anders

einige trauen kein Paar, dass schon vor der Hochzeit offiziell unter der gleichen Adresse gemeldet war.
andere verlangen die Taufe, Kommunion und aktives Miterleben des kirchlichen Lebens
ich habe sogar von ein Pfarrer gehört, der das Paar nicht trauen wollte, weil die Braut bereits ein Kind aus einer früheren “wilde” Ehe hatte :unamused:
usw.

ich denke es kommt darauf an, wie weltoffen und “modern” der Pfarrer ist.

Hallo,

Bei mir ist die Firmung auch in der Taufbescheinigung mit eingetragen…
Ich denke, dass ist in dem Fall der offizielle Nachweis.

Ich würde noch einmal nachfragen, nicht dass es an diesem Punkt scheitert…

Liebe Grüße

Susanne

Danke für eure Beiträge. Unser Pfarrer ist eigentlich sehr modern. Wir werden aber trotzdem nochmal nachfragen.
Annerose