Für die Hochzeitsfeier in Vorkasse gehen

Wir wollen unsere Hochzeit gerne richtig groß machen, mit allem TamTam und Pomp, den man da so auffahren kann.
Ich weiß, dass wir zur Hochzeit von unseren verwandten sehr viel Geld bekommen werden, das wurde schon besprochen.

Aber leider muss man ja bei allem - Catering, Raummieten, Hochzeitskleid - in Vorkasse gehen.
Jetzt frage ich mich, ob es sehr “unhöflich” ist, die Verwandten zu fragen, ob sie uns das Geld schon vorher geben können?

Wie habt ihr das gemacht?

Als wir unseren Verwandten gesagt haben, dass wir heiraten und sie vorgeschlagen haben, etwas dazuzubezahlen (meine Oma zB die Unterkunft für die Gäste von weiter weg, mein Schwiegervater das Buffet) war ihnen schon klar, dass sie das vorher bezahlen müssen… Immerhin ist das ja Gang und Gäbe, erst das Geld, dann die Leistung.

Wenn sie das allerdings so nicht vorschlagen, finde ich es etwas viel rausgenommen, dass man sie daran “erinnert”… Immerhin ist es eine Menge Geld und der übliche Weg ist ja der, dass man das Geld als Geschenk erst am Hochzeitstag bekommt.
Ihr könntet stattdessen zum Beispiel auch noch kurzfristig einen Kredit aufnehmen. Es gibt viele Angebote für, z.B., einen Sofortkredit (zum Beispiel hier). Dann könnt ihr das so ohne Probleme und ohne jemandem auf den Schlips zu treten vorschießen und den Kredit anschließend abbezahlen, dann habt ihr auch keine Schulden.

Kann schon teuer werden so eine Hochzeit, da lohnt sich ein Kredit vielleicht echt.

Alles Gute für euch!