Führung?

Hallo,
ich brauche mal eure Meinung…

Wir lassen uns in einem Freilichtmuseum trauen. Die Gäste sind eingeladen ab 17 Uhr. Ab 18 Uhr wird das Museum geschlossen und dann soll die Freie Trauung auf einer Wiese stattfinden.

Da einige Gäste nicht hier aus der Gegend kommen, haben wir überlegt zum Einstieg eine kleine Führung durch das Museum anzubieten, ca. 45 Minuten.

Was haltet ihr davon? Langweillig? Doof? Bin etwas unsicher.

Bin gespannt auf eure Rückmeldungen!

Liebe Grüße,
Ännecken

Hi Ännecken,

ich finde die Idee gut. Eure Gäste scheinen das Museum ja nicht zu kennen und dann langweilen sie sich nicht. Meist steht man ja vor so einer Trauung irgendwo rum und wartet, ist schön, wenn die Wartezeit vertrieben wird.

LG, Marei

Hallo Ännecken,
ich finde die Idee ganz toll. So ein Programmpunkt macht eine Hochzeitsfeier außergewöhnlich und die Gäste haben etwas, woran sie sich immer erinnern können. Außerdem ist es doch toll, so nebenbei noch etwas über den außergewöhnlichen Trauort zu erfahren, den ihr euch ausgesucht habt.
Viele Grüße von
Melli

Toll, dass ihr so schnell geantwortet habt!

Ich habe mir gedacht, dass die Gäste jeweils mit einem Willkommensbrief beim Eingang begrüßt werden. So können wir kurz über den Ablauf informieren. Ich denke, die Gäste die sich noch nicht kennen, kommen über die Führung vielleicht schon etwas in Kontakt.

Mein Süßer und ich sind dann aber noch nicht dabei, oder?! uns sehen die Gäste dann doch erst bei der Zeremonie, gelle?!

Mein Hirn macht Knoten…

Ännecken

Liebe Ännecken,

wir machen vor unserer Trauung ein Kaffetrinken–also nur nen Kleines im Stehen, bloß damit sich alle in Ruhe einfinden könne, die die weiter anreisen mal etwas<zwischen die Kauleiste bekommen und nen Kaffee trinken können, bevor sie schon nach den ersten Minuten bei der zeremonie einschlafen.

Mein Schatz wird dabei schon dabei sein, ebenso unsere Mütter, weil wir es pers. schöner finden, wenn einer der gastgeber bereits da ist.
Ich werde mit meiner Trauzeugin ganz klassisch erst in den Garten gehen wenn alle bereits sitzen und mein Schatz vorne steht.

LG Koboldine

die führung finde ich super! würde ich auf jeden fall anbieten.
und es gibt sicher jemanden (z.B. eltern), die die gäste empfangen. so dass man dich als braut erst zur zeremonie sieht!

Liebe Bix, liebe Koboldine,

eure Vorschläge sind gut! Neben den Willkommensbriefen werden unsere Eltern und auch mein Bruder (ist mein Trauzeuge und kennt auch all unsere Gäste gut) die Gäste begrüßen.

Aber ich bin nun gestärkt und werde die Führung organisieren :wink:

Danke, Ännecken