Gartenhochzeit am 28.6.–verspäteter Bericht:-)

Ihr lieben zukünftige Bräute und Schon-Ehefrauen,

jetzt endlich schaffe ich es mal, meinen Bericht von UNSEREM GROSSEN TAG zu schreiben. Es könnte sein, dass er etwas länger wird :wink: So kurz mir der Tag vorgekommen ist, so viel gibt es zu erzählen!

Also von vorne: wie Ihr ja vielleicht mitbekommen habt, war ich in der letzten Woche vor unserer Hochzeit extrem angespannt und supernervös… ich hab kaum mehr geschlafen und bin echt auf Hochtouren gelaufen. Es gab noch so viel zu tun und irgendwie hatte ich das Gefühl, ich würde am Tag der Tage dann wohl kollabieren… Hatte auch fürs Forum gar keine Zeit mehr, und dabei hätte ich Eure aufmunternden Worte gut gebrauchen können…Freitags dann der letzte Check in der Location, noch ein paar Deko-Dinge hingebracht und Endbesprechung. Und dann fragte mich die Ansprechpartnerin der Location: und wo sind die 120 Hussen für die Stühle im Saal abends? Ähhhh- wieso? Die sollten doch von der Location kommen! Ich kurzzeitig vorm Herzinfarkt!!! Da gab es ein Mißverständnis, weil wir damals den Saal eingedeckt gesehen hatten, als wir dort zum ersten Mal waren und irgendwie davon ausgegangen sind, dass die Hussen von der Location waren. Ich hatte das auch so besprochen mit ihr, aber halt leider nur mündlich… sonst hatte ich jeden Sch… per Mail bestätigt oder besprochen, nur DAS nicht! Sie dachten, WIR organisieren die. Naja, ich war dann an dem Punkt, dass ich mir gesagt habe, ich muss das jetzt loslassen, entweder die schaffen das noch, oder es gibt halt keine Hussen.

Am nächste Tag war der Saal mit superschönen Hussen eingedeckt :wink: :wink:

Aber weiter im Text: wir waren dann irgendwann am Freitag Abend endlich fertig mit allem, noch schnell zuhause und frisch gemacht und hatten dann ein kleines Warm up mit 25 Leuten im Biergarten. Das war ein superlustiger Abend und wir haben das erste Mal gespürt, wie es sich anfühlt, dass so viel Leute extra und nur wegen uns kommen und sich so mit uns freuen :laughing: Wir sind aber brav um 23 Uhr nach Hause und ziemlich bald ins Bett. Die anderen habens noch ein bissl krachen lassen!!

Erstaunlicherweise haben wir ziemlich gut geschlafen und sind ausgeruht um 7 Uhr aufgestanden, hatten noch einen ganz gemütlich-kuschligen Morgen zusammen, haben gefrühstückt, schöne Musik angemacht und unseren Hochzeits-Morgen zusammen total genossen. Wahnsinn, was für ein Gefühl: heute haben wir HOCHZEIT!!! Und das Wetter war perfekt: weißblauer Himmel, leichtes Lüftlein, nicht zu heiß, nicht zu kalt, keine Schauer angesagt. YEAH!

Der Bräutigam wurde dann um halb 10 vom Freund meiner TZ abgeholt zu einem kleinen Frühschoppen, wohin dann auch sein TZ und dessen Partner kamen. Einstweilen kam auch meine TZ, schon frisch gestylt und wunderhübsch aussehend!! Außerdem eine ganz liebe Freundin von mir (und die Schwester des TZ), die das ganze Styling in Fotos fest gehalten hat. Also wir Mädels erstmal ein Fläschchen Champagner geköpft, ich saß wie die Prinzessin auf der Erbse im Stuhl auf unserer Terrasse und die Stimmung war sooooo super! Meine Nervosität war wie weggeblasen (schon vor dem ersten Schluck:-)) und ich hab mich einfach nur gefreut und ab da das BRAUTGEFÜHL gespürt!!! Das war so spannend, hinter mir im Wohnzimmer hing das Kleid noch im Kleidersack, die Schuhe und Accessoires drum herum und ich konnte es gar nicht mehr erwarten, das alles anzuziehen.

Plötzlich kingelt es (eine Stunde zu früh!) an der Tür: und mein Papa stand schon da!! Meine Eltern wohnen ca eineinhalb Stunden weg von München und er hatte so Angst, dass er im Stau steht, also ist er viel zu früh weggefahren :wink: Erst fand ichs doof, dass er mich so “unfertig” sieht, aber dann war das total süß: mein Papa als Hahn im Korb bei uns gackernden Hühnern inmitten von Schminktiegeln und Haarspray – ich denke, ihm hats gefallen :laughing:

Dann der große Moment: Spiegel-Check und kurzes Nachschminken und dann: bin ich in mein Kleid gestiegen!!!Ich hab mich wie im Film gefühlt, meine Mädels haben mir bei Unter-und Überkleid geholfen, Schleier anstecken, Schmuck anlegen – und ich fühlte in diesem Moment die Verwandlung vom Brautmonster zur BRAUT :wink: :wink: :wink:

Mein Papa hat dann meine TZ und mich in die Location nach Glonn kutschiert, ist ca 42km von uns weg. Dort waren inzwischen schon meine Mutter und mein Bruder angekommen: mit Autoschlepper mit hinten drauf dem Brautauto! Meine Elternhaben ein Autohaus und einer der Oldtimer aus der Zeit meines Großvaters war unser Brautauto. Meine Mutter hat vorort dann das Auto noch geschmückt – der Traum!!! Ich war sprachlos, weil sie erst nur von einem “Kränzlein” gesprochen hat… sich dann aber wohl mit unserer Blumenfrau abgesprochen hat und im Ort meiner Eltern den exakt passenden Schmuck fürs Auto hat machen lassen!! Da es ja so warm war, hatten wir geplant, dass ich erst “am Land” ins Brautauto (ohne Klimaanlage) steigen sollte für die Fahrt zu Standesamt, da wohl sonst auf der langen Fahrt von München raus aufs Land nicht mehr viel übrig geblieben wäre vom Styling…

Mama und Bruder haben sich also direkt in der Location fertig gemacht, ebenso der Bräutigam, der mittlerweile auch angekommen war. Mittlerweilen war es halb eins. Bräutigam mit seiner Familie und dem TZ sind dann schon mal nach Glonn gefahren zum Standesamt. Unsere Location, ein alter Gutshof, liegt ein paar km außerhalb des Orts und meine Famillie (Bruder, Mama, Papa) und ich sind dann kurz vor eins auch zum Standesamt gefahren. Aber erst noch: einer der schönsten Momente des Tages war, als meine Mama mich dann gesehen hat, als ich aus dem Auto ausgestiegen bin… sie hat total weinen müssen und war so gerührt und hat mich ganz stolz in den Arm genommen! Da musste ich auch das erste Mal weinen… (zum Glück hielt sich das aber den ganzen Tag in Grenzen, hab mir das schlimmer vorgestellt, und ein bissl Tränen-vergießen gehört ja auch dazu! :wink: )

Die Fahrt zum Standesamt war sooo schön, alle haben uns angehupt und ich hätte das am liebsten noch ewig rausgezögert. Dann der große Moment: meine Schwiegerfamilie stand schon komplett vorm StA, wir sind vorgefahren, umstädnlich ausgestiegen (Röcke raffen :wink: ) und da stand er dann: mein Bräutigam!!! Mit einem wunderschönen Brautstrauß und einem leicht zittrigen Lächeln im Gesicht (als wir ankamen, hat er wohl sehr mit den Tränen gekämpft und sein TZ musste ihm wohl kurz “eine reinhauen” und hat ihm gesagt, er solle sich zusammenreißen :wink: )

Das war natürlich der nächste schönste Moment des Tages – meinen Zukünftigen begrüßen und seine zärtlichen Worte zu hören!

Wir sind dann also ins Standesamt eingezogen (wir waren zu 17, nur Familie und TZS mit Partnern), rauf in den “großen Saal” und da hat uns die nächste Überraschung erwartet: wir hatten eigentlich nicht vor, irgendwas in dem Saal zu machen, war ja eigentlich wirklich nur als “schnelle Unterschrift” gedacht – aber der Bürgermeister hat von sich aus dort total schönen Blumenschmuck auf dem Tisch aufstellen lassen, sie haben extra eine Traukerze mit unserem Datum anfertigen lassen, die gebrannt hat – und das Beste: er hat eine so unglaublich nette und persönliche Trauung gehalten, ein Lacher nach dem anderen und soooo herzlich!!! Die Stimmung war so schön und feierlich und ich wollte da zum ersten Mal an diesem Tag wirklich die Zeit anhalten… Nach dem Gratulieren gings dann noch vors Rathaus für ein paar Fotos.

Da dann ein schöner Zufall: eine meiner ältesten Freundinnen und ihr Freund kamen gerade vorbei gefahren auf dem Weg zur Location und haben uns also als erste noch gratuliert, was total schön und innig war.

Unsere Geschwister und TZs sind dann schon mal in die Location und haben noch ein paar Dinge gescheckt und die eintrudelnden Gäste begrüßt. Und wir sind mit dem Fotografen und unseren Eltern zu einem auf dem Weg liegenden kleinen Schlösschen gefahren, das einen wunderschönen Park hat, um dort ein paar Fotos zu machen. Seht Ihr ja im Pixum :wink: :wink: Das war wirklich super, wir haben erst mal zu zweit eine Runde gedreht und hatten da nochmal so eine kleine “Auszeit” und konnten uns wirklich gut auf uns konzentrieren. Der Fotograf war supersüß und hat das toll und sympatisch gemacht! Anschließend kamen unsere Eltern dazu und das war soooo lustig und ausgelassen – erst dachte ich bei der Planung, oh Mann, hoffentlich haben die überhaupt Lust, und müssen ja erst warten und überhaupt :cry: Von wegen: mein Papa hat darauf bestanden, dass sie da mit dabei sind und das war auch echt super! Es sind dabei so schöne Familienbilder entstanden, woher hat man sonst so was schon? Wir jedenfalls sind leider keine so ne “Foto-Familie” und freuen uns jetzt umso mehr!

So kurz vor 15 Uhr sind wir dann in die Location gefahren, Brautpaar, Brautmama und Brautpapa im Brautauto. Das war sooooo cool, die Auffahrt zur Location, überall standen schon die Leute rum. die Kids haben neugierig reingelugt und gewunken, mein MANN ist dann mit seiner SCHWIEGERMUTTER vorne am Tor ausgestiegen, mein Papa und ich sind hintenrum gefahren, damit mich keiner sehen konnte und haben hinter dem Gutshof geparkt, am “Hintereingang” zum Traugarten. Dort haben wir dann noch 10 Minuten gewartet, mein Papa ist dann kurz vor, um zu kucken, wann es los gehen kann.

Und da stand ich dann: unter einem großen Strauch im Schatten, ich habe die vielen Leute gehört, den Trautisch ein bisschen gesehen, war tota aufgeregt und vorfreudig… diesen Moment werde ich mein ganzes Leben nicht vergessen: das war Brautfeeling pur und ich bekomme noch immer Gänsehaut bei dem Gedanken daran :confused: :confused: :confused:

Dann gings los: meine Papa kam und sagte, wir legen los, ich hab mich bei ihm untergehakt und wir sind losmarschiert (tatsächlich erstmal marschiert: meine Papa mit Stechschritt und versteinertem Gesicht, bis ich ihm zugeflüstert habe, er soll nicht so schnell gehen und er supersüß geantwortet hat)… wir sind von vorne in den Garten gekommen, die Leute haben uns also von vorne einlaufen sehen und wir die Leute sitzen… mein Mann stand da, strahlend, die Blumenkinder sind schon Spalier gestanden, alle haben uns angestrahlt und das war wunderschön!!! Mein Papa hat mich dann meinem Mann übergeben, wir haben den Trauredner begrüßt und uns dann gesetzt.

Da hab ich gesehen, wie wundervoll die Deko geworden ist: wir hatten ja den 2 Kugelhälften-Text als Haupttext für unsere Freie Trauung gewählt und die Blumenfrau hat das so toll umgesetzt in Deko und Ring-Kugel-Kissen!! Ich hab mich soooo gefreut und dachte, ich pack das alles gar nicht! Kann ein Tag wirklich sooo perfekt sein???

Dann also die freie Trauung… und ich kann nur sagen: auch das hat unsere Erwartung umso viel übertroffen, das war einfach nur DER HAMMER! Wir hatten zwar von Anfang ein supergutes Verhältnis zu dem Trauredner, aber dass er uns sooo gut versteht und wie er das alles umgestzt hat, war wirklich ganz toll. Wir hatten ja viele Anfragen vorher, was denn eine Freie Trauung sei und so, die meisten (inklusive unsere Eltern) konnten sich nichts darunter vorstellen. Wir auch erstmal nicht
:wink:

Als dann auch noch meine TZ und ihr Freund zu musizieren anfingen, gabs keine Tränenhalten mehr… das erste Lied war “Für immer” eine deutsche Version von Moon River. Und: die nächste Überraschung: eigentlich hatten wir von Anfang gewollt, dass wir das Klavier aus der Location in den Garten tragen dürfen, das hatten sie uns aber verweigert… aber: als die Musik los ging: spielte das KLAVIER!!! Sie waren hinter uns platziert, so dass ich das erst nicht sehen konnte. Leider war der Grund etwas stressig für unsere Geschwister und TZs: sie hatten nämlich während unseres Shootings Sound Check gemacht und das extra gemietete Keyboard leider nicht zum Laufen gebracht… und dann kurzerhand ohne zu fragen, das Klavier raus getragen :wink: :wink: :wink:

So, Mädels, leider kurzer Zwischenstopp, muss auf einen Termin (ach wie blöd, dass man ja jetzt doch auch wieder was arbeiten muss…) Wen s interessiert - heute Nachmittag gehts weiter mit Teil II und den Fotos!

Termin?
Du machst doch jetzt Mittagspause! :wink:

Freu mich auf Teil 2!
Wie schön!!!

Wie schön… das hört sich ja wirklich nach einer Traumhochzeit an… jetzt kann ich es wirklich fast nicht mehr erwarten bis ich all diese Gefühle in 23 Tagen endlich auch durchleben darf :smiley:

[size=150]HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH UND ALLES, ALLES LIEBE UND GUTE FÜR EURE GEMEINSAME ZUKUNFT!!![/size]

Ich bin schon totaaal gespannt wie es weiter geht und wie Ihr ausgesehen habt als Glückliches Brautpaar :smiley:

Bitte, bitte schnell weiterschreiben!
Dein Bericht ist einfach traumhaft!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Euch beiden!!!

LG Tina

Der 1. Teil ist schonmal wunderbar zu lesen…ich freu mich schon auf den 2. Teil!!!

Herzlichen Glückwunsch. Ich wünsche euch natürlich alles erdenklich Gute für eure gemeinsame Zukunft.

Liebe Martina!

Danke für den 1. Teil Deines Berichts. Da bekommt man ja Gänsehaut :smiley: :smiley: :smiley: :smiley: :smiley: :smiley: :smiley: :smiley:

Ich bin gespannt wie es weitergeht!

Gruß von der anderen Juni-Braut Sunnybride!

@spatzerl: :wink: ja stimmt, war aber echt ein Business-Lunch, aber schön in der Sonne gesessen!

Allllso, weiter:
Nach unserem Trauversprechen, das wir bewusst ohne Mikro, nur für uns vorgetragen haben und das uns beiden sehr viel bedeutet hat, gab es wieder ein Liede, nämlich “The rose” – da haben dann wohl alle geheult :wink: Ich muss sagen, wir haben während der Trauung recht wenig von den Leuten hinter uns mitbekommen, waren sehr konzentriert auf die Worte des Redners und auf uns. Ich wollte ja erst seitlich zu den Gästen sitzen, aber mein Mann wollte das klassisch mit Gästen im Rücken und das war eine gute Idee, da wir so wirklich “für uns” waren. Wir haben dann noch (als Überraschung für unsere TZs), eine Vorstellung der TZs – von uns geschrieben – vom Redner vorlesen lassen. Also warum sie unsere TZs sind, ein bisschen Geschichte unserer Freundschaften und ein zwei Anekdoten… das hat die beiden sehr gerührt und uns während der Zeremonie wirklich sehr nah sein lassen (da gibts auch ein sehr schönes Foto).

Dann kam ein weiterer Höhepunkt der Trauung (oh Mann, Ihr müsst die vielen Superlative entschuldigen… bin im “Fieber”): unsere Geschwister mit Partnern und die TZs haben Wünsche von Ihnen an uns vorgetragen. Mein Bruder musste dann mittendrin total weinen, was soooo süß war – ich natürlich dann auch :wink: Anschließend gabs das Lied “That’s what friends are for”… nach den Schlussworten und Wünschen des Trauredners sind wir ausgezogen, die kids mit ihren Körbchen vorneweg---- und plötzlich wurde ich von einer mir unbekannten Frau aufgehalten, das Lied “Fly me to the moon” klang an (meine TZ hat gesagt, zum Auszug spielen sie noch ein Lied, das sie mir aber nicht verrät :wink: ) und dann hat mir die Dame eine zahme Taube auf die Hand gegeben und gesagt, draussen im Hof würde eine Überraschung warten… Aufregung, Aufregung Wir also ausgezogen, die Taube auf meiner Hand, alle hinter uns her und draussen standen dann zwei Tauben-Käfige mit Tauben. Meine Mama hatte das organisiert und mein Bruder hat dann ein Gedicht vorgelesen zum Thema Freiheit und Frieden (und ehrlich gesagt weiß ich die Details nicht mehr :cry: ) und wir haben die Käfige geöffnet und die Tauben sind in den Himmel entschwunden – und haben erst noch zwei Runden gedreht, bevor sie verschwunden sind!

Dann hat die Band angefangen zu spielen, superschön, leichter Nachmittags-Jazz, was echt eine gute Stimmung verbreitet hat. Dann gings natürlich los mit der Gratulations-Arie :laughing: Aber ich finde das total wichtig, weil das eigentlich das einzige Mal ist, wo man Zeit hat, mit jedem z sprechen. Was wir auch getan haben, was das Ganze allerdings ziemlich ausgedehnt hat… aber soooo schön war! Das ist so toll, wenn man so viele herzliche Wünsche und Emotionen entgengebracht bekommt, das ist unglaublich!

Der Rest des Nachmittags ist leider regelrecht verflogen: mit Quatschen, Torte anschneiden (AHHHHHH, WAR DIE LECKER!!! Und extra mit den Brautpaar-Erdbeeren:-), die ersten Gläschen Prosecco trinken und immer iweder knutschen zwischendrin :wink: :wink:

Wir hatten eine Kinderbetreuung organisiert, die kids haben total süß hinten im Garten gespielt und gebastelt und uns dann ganz stolz ein Bild mit ihren Handabdrücken überreicht! Das kann ich echt nur jedem empfehlen, wenn es mehre Kinder gibt (wir hatten 20…): die Eltern waren so froh, nachmittags nn Ruhe mal ein Gläschen trinken zu können und nicht immer ein Auge auf die Kinder werfen zu müssen. Lohnt sich!!

Was auch echt SUPER ankam, war das Who is Who! Wir hatten das ja nicht als Büchlein, sondern als einzelne Blätter (pro Paar ein Blatt) an einer Wäscheleine im Hof gespannt. Die Leute waren total begeistert, haben sich total über die Texte über sie gefreut und das hat alle (einschließlich die kids) den ganzen Tag beschäftigt! Es war echt viel Arbeit bei 125 Gästen, aber das hat sich gelohnt!!

Was total schön war: zwei Freunde von uns (einer Journalist und der andere Aufnahmeleiter beim Fernsehen) haben mit Mikro und Kamera alle Gäste interviewt… wir haben das natürlich am Rande mitgekriegt
:wink: :wink: :wink: und freuen uns jetzt total auf das wohl noch folgende Video!!!

Außerdem hat eine Freundin die klassische Bilderrahmen-Foto-Sache gemacht und als wir dachten das ist jetzt das Gästebuch (ein grosses schwarzes Buch, in das alle versteckt in einer Ecke irgendwas reingeklebt haben…) – wurden wir wieder überrascht: meine TZ hat das im Vorfeld angeleiert: unsere Gäste haben uns ein individuelles Reisebuch gemacht!!! Mit ihren persönlichen Reisetipps, Geschichten ihrer Reise dorthin, Karten, Prospekten, Empfehlungen, Fotos – WAHNSINNNNNNNNNNNNN! So viel Arbeit, liebevollst gestaltet und gebastelt (von Sand aus Bali von Freunden, die da vor 8 Wochen waren bis über den ultimativen Cocktailbar-Geheimtipp in Venezuela :wink: ) Wir haben so etwas noch NIE gesehen und haben am nächsten Tag bei unserer persönlichen Nachlese nur geheult vor Freude!!! Jetzt brauchen wir nur noch 5 Jahre Urlaub, um das alles abzureisen :smile:

Und ein Gästebuch kriegen wir ja offensichtlich auch noch :laughing: :laughing: :laughing:

Abends gab es dann einen kurzen Umzieh-Break, kurzes Frischmachen und dann die nächste Aktion: Luftballon-Steigenlassen! Und meine TZ hat s wieder mal geschafft: sie hat doch tatsächlich türkise Luftballons gefunden, dem Farbkonzept entsprechend :smiley: Das war herrlich, und das Beste: wir haben schon 9 Karten zurück bekommen!!!

Danach haben mein Mann und ich die Reithalle eröffnet (ich wußte bis dahin nicht, ob wir die Hussen haben, hatte das einfach vergessen…): wir waren beide überwältigt, wie toll alles ausgesehen hatte! Ich weiß nicht, ob sich die eine oder andere erinnert, ich hatte ja mal hier im Forum 1m hohe Vasen gesucht, die dann auch noch gefunden… und die Deko war echt umwerfend, genau die Mischung, die wir wollten: ein bisschen trashige alte Reithalle, schön eingedeckt, herrliche Blumen, alles in den Farben türkis und grün, schön beleuchtet!!

Die Gäste sind hinter uns eingezogen und die AHs und OHs haben uns und natürlich mich Brautmonster sehr stolz gemacht!!! An dieser Stelle ein Rat an alle zukünftigen Bräute: lasst Euch ja nicht draus bringen, wenn Ihr als Weddingstyle-Bräute loslegt!!! Mein Mann und ich haben anfangs total gestritten, weil er das alle für total übertrieben hielt – aber zum Schluss war er selbst im Fieber (wir haben zusammen 850 Naps gebastelt…) und das Feedback der Gäste war der Hammer! Von wegen: wem fällt das denn auf – ALLES wurde registriert, die durchgängige Gestaltung, die Naps, die selbstgemachten Hochzeits-Marmeladen (hatten als Schildchen die Platzkarten), die eigens gebrandeten Kameras auf den Tischen… einfach alles!!! Und wir bekommen immer noch so tolles Feedback! Der Aufwand lohnt sich! Würde nur früher anfangen ein nächstes Mal…

Ja und dann, lecker Essen und Reden von: Papi (heul), Schwiederpapi (heul), Bräutigam (heul), den Tzs (heul) und dann Brautwalzer :laughing: :laughing: :laughing: Als mein Mann mich zu Que sera sera durch den Saal gewirbelt hat und zum zweiten Walzer mit meinem Papa ganz viele Paare mitgetanzt haben – bin ich wieder mal auf Wolke 7 geschwebt!!! Das war soooo schön!!! Und meine Schwieger-Omi war so seelig, sie hatte den ganzen Tag ausgehalten und konnte dann tatsächlich mit Ihrem Enkel einen Walzer tanzen :laughing:

Es gab dann noch eine Einlage von Christophs Junggesellen, die Jungs waren ja zeitgleich mit uns auf Malle, aber mit anderem Programm und Location natürlich. Die Jungs haben dazu einen super Sketch geschrieben und einen Diavortrag gehalten – sensationell, zum Wegwerfen!!

Zwischenzeitlich hat die Band abgebaut und der DJ sein Pult angeschlossen – und dann ging die Party ab :laughing: :laughing: :laughing: Die Cocktailbar war eröffnet, die Braut hat dann auch das eine oder andere Kaltgetränk zu sich genommen und mit allen kräftig abgehottet… bis um halb sieben morgens!!! Es war soooo schön!!! Fast alle Gäste konnten auf dem Hof übernachten, was natürlich super ist, weil es sicher dadurch abends länger wird.

Als ich dann morgens im Bad stand und mein Kleid ausziehen musste (das ordentlich gelitten hat :cry: ) – stand ich da und habe geweint… das konnte doch nicht sein, dass dieser TAG und das Brautsein schon vorbei war??? Ich war so traurig und gleichzeitig sooooo glücklich, kann Euch das gar nicht sagen, aber viele von Euch kennen das ja sicher…

So, um zum Abschluss zu kommen (wer liest das überhaupt noch???): am nächsten Tag gabs noch superlecker Brunch, ein neues Paar (das sich am Abend gefunden hatte und nachts noch schwer im Brautauto geknutscht hat :wink: :wink: ), überschwängliches Verabschieden, Geschenke-Kucken zuhause, viele Gefühle beim frisch gebackenenen Ehepaar (Glückstränen auch).

Am nächsten Morgen gings ab nach Santorini – aber das ist eine andere Geschichte :wink:

Für alle, die bis hierhin durch gehalten haben: liebe Ehefrauen, ich denke, Ihr könnt meine Gefühle nachempfinden, liebe zukünftige Bräute – gscheiddaherschwätz genießt Eure Vorbereitungszeit, das geht alles so schnell vorüber und die Vorfreude verlängert das ein bisschen!

Ich wünsche Euch allen, dass ihr auch sagen könnt:
DAS WAR DER SCHÖNSTE TAG IN MEINEM LEBEN!!!

Vielen Dank an alle hier im Forum – Ihr seid die Besten! danke für die Anregungen, Ideen, Hilfestellungen, Antworten, Zusprüche und Wünsche!!! Ich werde dem Forum weiterhin treu bleiben, es hat meine Zeit vorher und auch meine Hochzeit wirklich bereichert!

Sehen uns im Ehefrauen-Threat :wink:
Seid herzlich gegrüßt!

P.S: Sorry, mit den Fotos konnte ich mich ebenso wenig bescheiden wie mit Worten…

Oh wie schön!
:smiley:
Hast einen wunderbaren Einblick vermittelt und die Fotos sind traumhaft:
schöne Braut, schöner Bräutigam und vor allem:
schöne Location!!!
:wink:
Alles Gute Euch beiden!

Danke :laughing: Und: freu Dich auf die Location :wink: ein paar Tipps hätt ich allerdings noch für Dich… sehen uns ja am Montag!?

Liebe Martina,

herzlichen Glückwunsch und alles alles Liebe Euch beiden.

Glaubst Du im Ernst, es würde bei so einem Bericht jemand mittendrin aufhören zu lesen? :smile:
Ich war ganz gefesselt von Deiner Art zu schreiben. Du schwebst ja noch richtig bzw Du hast Dich wieder so richtig schön in den Tag hineinversetzt, dass ich das Gefühl einer “Live-berichterstattung” hatte.

Schön, dass es DER Traumtag für Dich bzw Euch war.

edit. Jetzt ahb ich mir noch die passenden Fotos angesehen: Einfach nur schön. Ihr seid ein ganz tolles Paar.

LG
Fini

@dieMartina: prima, das hört sich gut an. Da freu ich mich schon auf Deine Tipps!

[size=200]Einfach alles traumhaft: Der Bericht, die Bilder, die Braut. Wahnsinn!![/size]

Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute für die Zukunft!

Sunnybride 8)

Wow, das klingt ja wunderbar - eine absolute Traumhochzeit!!! Ich wünshce Euch alles Glück der Welt für Eure gemeinsame Zukunft!!!

Und freu mich schon sehr auf unser Treffen am Montag und einen persönlichen Bericht :smiley:

LG
Bavaria

Wow, das ist wohl einer der schönsten Hochzeitsberichte und -fotos, die ich je gelesen bzw. gesehen habe :open_mouth:

Hab immer noch Tränen in den Augen - wuuuuunderschön :wink:

Liebe Martina,
das war wieder so ein Bericht zum träumen. Ich bin hin und weg, und hatte wirklich das Gefühl dabei zu sein.
Vielen Dank.
Hier noch meine Gedanken- als ich mir die Fotos angeguckt habe:
*Vorbereitung Braut Bild 117 ist ja ein richtiges Trash-Bild: Braut mit Mülleimer - so ein Bild hab ich vom 1.Mai Shooting auch :wink:
*Die beiden Mütter mit Hut, ich finde es supi wenn die Eltern sich auch so richtige hochzeitlich kleiden.
*Die Reithalle also Location - einfach der Wahnsinn und Eure Gruppenbilder …einfach nur frisch !

Und eins muss ich dir noch sagen, du bis wahnsinnig fotogen !

Alles Liebe Euch Beiden,
dein :smiling_imp:

Liebe Martina!

Also dein Bericht und die tollen Bilder sind einfach umwerfend! Du warst eine wunderschöne Braut und die Location ist ein absoluter Traum-schön, dass ihr so tolles Wetter hattet!

Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe!

Von mir auch alles Liebe zur Hochzeit! Zu Euren Bildern fällt mir nur eins ein: [size=150]TRAUMHAFT!!![/size]

Liebe Martina,

ein wundervoller Bericht, eine wundervolle Braut und gaaanz tolle Fotos!
Deine Frisur war fantastisch! :smiley:

Liebe Martina,

vielen Dank für den tollen Bericht und die vielen schönen Fotos.
Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Eure gemeinsame Zukunft.

LG

Jenny

vielen lieben Dank für Eure herzlichen Worte und Glückwünsche!!! Ja, es stimmt, ich bin heute wirklich wieder “im Brautmodus” …

@Teufelchen: das mit dem fotogen liegt am Profi-Fotografen und Profi-Styling :wink: