Gästeanstecker-Bastelanleitung gesucht!

Habt ihr Gästeanstecker?

  • Ja
  • Nein

0 Teilnehmer

Hallo,
ich bin am überlegen, ob ich nicht für unsere Gäste Anstecker machen soll, weil ich das als Kind auch immer sehr schön fand. Ich will mir aber nicht wieder x verschiedene Bastelbücher zulegen und deshalb bitte ich um eure Tipps und Ideen!
Herzlichen Dank sagt Schokotute

Wir hatten auch sehr schöne Anstecker, die die Cousine meines Mannes selber gemacht hat. Dafür braucht man keine extra Bastelanleitung nur ein bisschen Geduld und Geschick. Aus Buchbaum Zweigen und kleinen Blumen und einer weißen Schleife sind die schnell gemacht, werden wie ein kleines Sträusschen zusammen gebunden und mit einer Nadel am Revers der Gäste befestigt. Sehen einfach wunderbar aus.

hallo,

wir haben gästeanstecker. hatte aber totales glück mit meinen, eine braut hat sie in ebay angeboten. die wurden von einer fa. gefertigt und sind nicht nur mit stecknadeln oder sicherheitsnadeln zu befestigen, sondern haben einen schönen verschluss. die braut hatte 76 anstecker übrig und ich hab sie dann relativ günstig erhalten. war ein ziemliches gerangel um die anstecker.

hätte ich das angebot auf ebay nicht gefunden, hätte ich sie wahrscheinlich selbst gemacht.

ich denke, dass das nicht so schwierig ist. du kaufst dir die passenden blüten und utensilien im bastelgeschäft. in den meisten bastelgeschäften können sie dir auch noch nützliche tips geben wie man das am besten macht. die selbstgemachten anstecker werden oft nur mit stecknadeln befestigt - ich persönlich würde allerdings eine sicherheitsnadel einarbeiten - gerade bei kindern geht eine stecknadel überhaupt nicht.

vielleicht suchst du dir einfach anstecker aus dem internet die dir gefallen würden. mit hilfe des bildes kannst du die anstecker sicher fertigen.

schau mal unter diesen link, da sind ein paar anregungen drinnen:
http://www.brotlosekunst.at/de/dept_186.html

Wir hatten keine. Ist bei uns in der Gegend aber auch nicht so üblich, ich glaube, da gibt es regionale Unterschiede…

Wenn ich daran zurückdenke, was ich auf Hochzeiten anderer Leute immer so anhatte, muß ich ganz ehrlich sagen, hätte ich in den meisten Fällen einen Anstecker verweigert - meistens hatte ich ein Kleid an, da gab’s kein Revers, und wenn es ein empfindlicher Stoff ist, macht man den mit einer Nadel kaputt. Also, ich würde es lassen, es sei denn, es ist absolut üblich bei Euch und wird von den Gästen erwartet.

ich mache unsere selber und habe mittlerweile schon ca 91 stück fertig :smiley:
ein bastelbuch brauchst du nicht. am besten ist es, wenn du ins bastelgeschäft gehst (oder bei anbieten) schaust was dir gefällt und vergeichst die preise von selbermachen und fertig gekauften. meine hätten fertig 1,20€ gekostet und da ich sie selber mache, kommt mich das stück auf einiges unter 1nem euro.
hab ein blatt, 2 perlenrispen, 2 perlenherzen und je ein diorröschen in weiß und orange und natürlich ein schleifchen. hab aber keine nadeln, sondern diese broschenadeln (hab alles im internet gekauft)

@ Mausekatz:
sowas hab ich mir auch gedacht, in der 3 WS waren ja auch so nette blüten mit perlenstecker drin, da hab ich gedacht “hübsch-aber, wer weiß, ob die blüte nicht suppt und die Gäste dann alle Flecken auf der Kleidung haben.”
Bei uns in Mitte/nord ist das aber auch nicht üblich. Da bekommen nur Bräutigam, Trauzeugen und Väter eine Blume.

allerdings finde ich diese Debütantinnensträußchen am Handgelenk neckisch, aber wer weiß, ob stil und farbe zur bekleidung der gäste passen…
LG
Ro

Wir haben keine, jedenfalls nicht für alle.
Mein Zukünftiger bekommt ein größeres Blümchen, unsere beiden Väter, meine Brüder, seine Schwager und sein Trauzeuge kriegen ein kleineres.
Muss reichen :wink:

— Begin quote from __"Roallerdings finde ich diese Debütantinnensträußchen am Handgelenk neckisch, aber wer weiß, ob stil und farbe zur bekleidung der gäste passen…
__

Genau, das kommt ja noch dazu…unser Farbkonzept war z.B. rosa-creme, zu einem orange-farbenen Kleid hätte das ziemlich gruselig ausgesehen…

— End quote