gästeanzahl

hallo liebe bräute

bei uns ist die zu7absagefrist für die ausländischen gäste am samstag abgelaufen und was soll ich sagen? alle die angerufen haben, haben zugesagt und diejenigen die nicht anriefen, gelten als absage.
es kommen 35 von 45 gästen! aber bei den 10 habe ich es zum teil vorher schon gewußt, dass diese nicht kommen weil … naja weil halt :wink: es gibt leute die einfach immer was anderes vor haben :unamused:

einige haben schon abgesagt, obwohl sie noch gar keine einladungen bekommen haben, aber von der hochzeit gehört haben.

unsere ursprüngliche gästezahl: 140
unsere voraussichtliche: 105

jetzt sind wir am überlegen wann wir die anderen einladungen verteilen sollen. eine bekannte heiratet 14 tage nach uns und hat schon vor 3 wochen die einladungen verteilt :open_mouth: . eigentlich dachte ich, dass es noch nicht eilt, weilö die hochzeit erst im oktober ist. hmmmm ein leidiges thema…

lg

Hey!
Lass den Kopf nicht hängen!
Wir haben die Einladungen im Laufe des Januars verteit, heiraten aber erst (mittlerweile schon) im Juni. Das war der einzige Zeitpunkt wo ich mit meiner Trauzeugin basteln konnte, denn sie wohnt in Süddeutschland. Aber normalerweise verteilt man die Einladungen vier Monate vorher oder sogar noch später. Und im Oktober ist ja eigentlich auch keine Urlaubszeit!

Was ich allerdings sehr frech finde ist, dass Leute abgesagt haben, obwohl sie noch keine Einladung erhalten haben. Ganz schön dreist davon auszugehen, dass man eingeladen ist. Denen würde ich jetzt erst recht keine Einladung mehr schicken :wink:

es gibt sogar cousinen von den schwiegereltern die gedacht haben, dass sie eingeladen sind und jetzt sauer sind, weil wir sie NICHT einladen.
zu diesen leuten hat mein mann auch keinen kontakt weil sie zu entfernte verwandte sind.
und eben diese gäste die eigentlich keine gäste sind, aber davon ausgehen und absagen…naja die gibts wohl immer

Ärger dich nicht!!! Ich habe meine Tante auch nicht eingeladen. Die sehe ich alle paar Jahre mal und habe keinen Bezug zu ihr. Bis jetzt ist da aber auch noch kein Kommentar gekommen. Klar macht man sich Gedanken über seine Entscheidungen, aber man muss dazu stehen und dann geht das auch!

Ihr Lieben,
immer dran denken: das ist UNSER Tag!!!
Wir haben eindeutig nur Menschen eingeladen, die uns sehr am Herzen liegen. Das heißt z.B. dass meine Mutter fehlen wird, ebenso wie meine Schwester - da gibt es schon jahrelang Zoff und das muss ich mir nicht auf meiner Hochzeit geben. Dann lade ich doch lieber jemanden mehr aus meiner Handballmannschaft oder vom Eishockey ein!
Wir haben auch ausdrücklich nur Erwachsene bzw. Pärchen eingeladen. In unserem Alter (ich bin 39, mein Liebster 42) haben nun mal viele Kinder, aber wir wollten nicht, dass aus der Hochzeit eine Kinderparty wird. Bis auf ein Pärchen hatten da auch alle Verständnis für.
Ich denke, je überzeugter und selbstverständlicher man das vorbringt, desto eher wird es akzeptiert.
Viel Erfolg und wenig Ärger,
Toska