Geldgeschenke

Hallo,
ich wollte mal fragen, wir ihr zu diesem Thema denkt?
Mein Freund und ich wohnen schon lange zusammen, haben eigentlich alles, was sich normalerweise so auf den Hochzeitstischen bei Karstadt und co. tummelt, und hätten es deshalb am liebsten, wenn unsere Gäste uns Geld schenken, um davon z.B. eine Hochzeitsreise zu finanzieren. Bei Verwandten sehe ich da nicht so ein Problem, aber was ist mit Freunden und Arbeitskollegen? Habt ihr da Erfahrungen? Wie macht ihr das?

Hallo,

ich denke, es ist inzwischen sehr üblich, sich Geldgeschenke zu wünschen. Ich war schon bei mehreren Hochzeiten, wo das Brautpaar sich von allen Gästen Geld gewünscht hat. Ich glaube kaum, dass noch jemand etwas anstößig dran findet.
Aber bedenken solltest du eines: Ein Gegenstand, den du zur Hochzeit bekommst, hast du vielleicht in 30 Jahren noch und erinnerst dich, wer ihn dir geschenkt hat. Meine Eltern sagen jedesmal, wenn sie die Whyskigläser benutzen: die hat uns Tante Liesel zur Hochzeit geschenkt…

Gruß, terry

da wir schon 5 jahre zusammen wohnen, wünschen wir uns auch geld
es gibt ja schöne geldsprüche. davon kannst du dann einen in die einladungskarten schreiben. oder du reimst selber einen wo auch drinnen steht, dass ihr euch das geld für eure flitterwochen wünscht. oder ihr lasst euch gutscheine von einem bestimmten reisebüro schenken. ihr könnt z.b. in ein reisebüro gehen und mit denen reden, ob wie das möglich wäre. dann könnte auch jeder gast selber entschewiden in welcher höhe sich der gutschein belaufen soll

hi,

inzwischen ist es durchaus üblich, dass ein geldsprücher’l auf der einladung steht wie zBsp:

Wer meint er müßte etwas schenken,
braucht über`s “wie und was” nicht nachzudenken.
Statt des Geschenkes nehmt ein Brieflein klein
und legt uns einen Taler rein.

Gute Laune bringt Ihr selbst mit,
dann wird das Fest ein Riesenhit.
An eine Frage werdet Ihr denken:
“Was sollen wir den beiden schenken?”
Wisst Ihr was, machts Euch nicht schwer, steckt uns´nen Taler ins Kuvert.

Da unser Haushalt längst komplett,
schenkt uns keine Sachen,
lasst lieber unser Sparschwein lachen.

Liebe Leute seid so nett,
da unser Haushalt schon komplett,
nehmt Euch nur ein Brieflein klein
und legt uns einen Taler rein.

Man lädt nicht ein zum Hochzeitsfest,
damit man sich beschenken lässt.
Wollt Ihr es trotzdem, weils so Sitte, dann haben wir die eine Bitte, zerbrecht Euch nicht erst lang den Kopf, wir haben Schüsseln, Gläser, Topf. Für diesen guten alten Brauch, da tuts ein kleines Schweinchen auch.

Unser Haushalt ist komplett;
Messer, Gabel, Teller, Tassen
kaum noch in die Schränke passen.
Nur im Sparschwein ist noch Platz,
das wär doch ein Geschenkersatz.

lbg
michy

:smile: Danke für die Antworten, besonders für die schönen Sprüche!! Ich denke, wir werden so etwas auf die Einladungen mit draufschreiben :wink:
Ich habe überlegt, dass man ja auch bei Freunden, die kein Geld erübrigen können oder bei denen man dann ein schlechtes Gewissen hätte(z.B. junge Familie oder Schüler/Studenten), diese stattdessen um Hilfe beim Fest oder bei der Vorbereitung bitten könnte. Kann man das machen?

na sicher kannst du das machen. z.b. könnten die dann einen kuchen machen und mitbringen