Geldgeschenkspruch wie findet ihr den?

Hallo Ihr Lieben,

ich schreibe gerade unsere Einladungskarten und hänge am Geldgeschenkespruch. Hab schon ewig im Internet gesucht und Ideen aus 2 verschiedenen Sprüchen zusammengefasst:

Wir laden Euch nicht ein, um uns zu beschenken,
doch solltet ihr trotzdem darüber nachdenken,
wie wäre es mit einem kleinen Taschengeld,
zum „flittern“ um die halbe Welt?

Wie findet ihr das? Bin gerade etwas unsicher, ob ich überhaupt so einen Spruch will. Wir werden auch keinen Hochzeitstisch machen oder so. Wir laden wirklich nur ein, weil wir mit den Leuten zusammen sein möchten. Es geht in keinem Fall um Geld oder andere Geschenke.

Auf der einen Seite finde ich so einen Spruch gut, da man doch eine gewisse Richtung vorgibt und da wir 300km weit weg heiraten, wären große Geschenke eh blöd. Aber ich mag auch nicht den Eindruck erwecken wir brauchen das Geld… (ich fühl mich gerade ein bisschen als würd ich betteln :unamused: ) Ich weiß ist bestimmt blöd, aber so hat wohl jeder seine Macken.

Wäre schön wenn ihr mir sagen könntet wie ihr den Spruch findet und wie er auf euch so wirkt (also wenn ihr unsere Gäste wäret)…

Ganz lieben Gruß
bienchen24

Also meine ehrliche Meinung zu Geldsprüchen in der Einladung: ich finde es nicht gut! Wenn ich jemandem zum Geburtstagsfest einlade, rufe ich auch nicht an und sage: bitte schenk mir dies und das. Da ich nur Leute zur Hochzeit einlade, mit denen ich Kontakt habe, werde ich auf Anfrage der Leute (und die meisten haben eh schon gefragt) sagen, was wir uns wünschen, aber es nicht in die Einladung schreiben. Ich will niemanden auf den Schlips treten, aber so sehe ich das halt.

Falls ihr aber einen Spruch reinschreiben wollt, das kann ja jeder halten wir er möchte, gefällt mir der Spruch von dir ganz gut!

Hi Nienchen,

beim ersten Lesen ist das “doch solltet ihr trotzdem dran denken” direkt so angekommen wie: “aber vergesst auf keinen Fall…”, beim zweiten Lesen dann so: “falls ihr aber gerne was schenken möchtet…”, also ganz unterschiedlich. Falls das noch anderen so geht, würde ich es umformulieren, aber vielleicht habe ich auch beim ersten Lesen etwas auf dem Schlauch gestanden. :smile:
Wir haben uns an der tollen Idee von Natsuko orientiert und lassen uns für unsere Venedig-Hochzeitsreise mit Venedig-Motiven bedruckte Gutscheine schenken, weil wir an Haushaltskrempel wirklich schon alles haben und Geld kann man doch immer gebrauchen. Diese Gutscheine werden wir auf eine Homepage stellen und in der Einladung darauf verweisen unter Stichwort “Geschenkeideen”.
Keiner heiratet doch, um davon reich zu werden, aber jeder möchte gern etwas mitbringen, deshalb finde ich eigentlich garnicht, dass man betonen braucht, das Geschenke nicht zwingend erforderlich sind…

vg
starlight

Hallo bienchen24,

ich bin auch der Meinung das man den Gästen einen Tipp geben sollte was man sich so wünscht.
Sonst machen sich die Gäste nur unnötige Gedanken darüber - was sollen wir nur schenken- !
Ich und mein Schatz wohen zudem auch schon 4 Jahre zusammen und haben eigentlich alles was man so zum leben braucht. Aus diesem Grund wünschen wir uns auch Geld - das kann man eben immer gebrauchen…
Wir haben es so geschrieben:
Liebe Gäste seid so nett, unser Hausstand ist komplett.
Wollt Ihr uns aber eine Freude machen, dann lasst doch unser Sparschwein lachen…
Hoffe ich konnte dir ein klein wenig weiter helfen.
LG Sabrina

Ganz ehrlich: wenn Spruch, dann finde ich den von sam wiederum sehr gut und auch völlig unverfänglich…

Wir hatten einen ähnlichen Spruch in unserer Einladung. Wir haben auch erst gegrübelt, ob wir das überhaupt machen wollen, aber es ist nun mal so, dass jeder mit nem Geschenk kommen möchte. Und die meisten fragen eh, was man sich wünscht.

Wir wohnen schon so lange zusammen, dass wir eigentlich alles haben (Hört sich blöd an, aber es ist so. Wie sagt man: Der Hausstand ist komplett :smiley: )

Unser Spruch war so:

*Wer meint, er müsste uns was schenken,
braucht über´s Wie und Was nicht nachzudenken.

Wir freuen uns über Flittergeld,
für´s Flittern in die weite Welt. *

Das hat auch niemand falsch verstanden und ich denke, die meisten waren froh, über diesen Wink!

LG, Yvonne

Hi hi,

schon mal vielen Dank für Eure Antworten.

Wenn wir einen Spruch nehmen, dann muss ich ihn leider in die Einladung schreiben. Unser Informationsheftchen ist schon fertig, und da wir/ich eigentlich keinen Geldspruch wollten, hab ich da natürlich auch keinen rein geschrieben. Nun will mein Schatzi aber gern doch einen haben und da bleibt nur noch die Einladung…

So einen Sparschweinspruch hab ich absichtlich nicht genommen, da ich die alle nicht so schön finde. Ist ja auch Geschmackssache wie alles im Leben.

Ich werd da wohl nochmal mit meinem Liebsten drüber reden müssen. Wollte eigentlich auch nur mal hören wie dieser Spruch auf euch so wirkt.

@starlight: danke für den Tip mit der zweiten Zeile, mal sehen ob mir da noch was besseres einfällt. Ich will genau diesen Eindruck natürlich vermeiden. Hast du vielleicht auch einen Tipp für ne andere Formulierung?

Lieben Gruß
bienchen24

schau doch mal hier…

www.anja-stingl.de

Also wir hatten diesen Spruch, den ich ein bisschen umgetextet habe aus einigen anderen Sprüchen:

Liebe Gäste, wollt ihr uns etwas schenken,
bitten wir Euch zu bedenken,
dass unser Haushalt ist bereits komplett,
vom Handtuch bis zum Kaffee-Set.
Doch bleibt nach solch großen Fest,
vom Geld nur noch ein kleiner Rest.
Wir wollen flittern - der Liebe wegen,
drum schenkt uns Geld, viel Glück und Segen!

Der Spruch stand auf der Rückseite mit dem ganzen Übernachtungs- Anfahrt- und Orgakram.

Es ist eben Geschmacksache und wir wollten nicht die 100. Vase, Handtücher, Tischdecken, das 1.000 Windlicht etc. haben. Ich finde die Richtung vorzugeben oder sich Geld zu wünschen hat nichts mit betteln zu tun.

Aber mal ehrlich wer erwartet keine Geschenke zur Hochzeit?! Jetzt denkt bitte nicht, ich wäre total materialistisch - nein vielleicht nur zu ehrlich… Wärt ihr nicht total enttäuscht, wenn Eure Gäste mit leeren Händen kämen?
Wenn man davon ausgeht, dass eh jeder was schenkt, dann kann man wenigstens vorher die Richtung angeben. Sonst ist man nachher doch enttäuscht, wenn man nur Sachen kriegt, die man gar nicht brauchen kann?! ODER!?

Aber was ich toll fand: eine der Mädels aus dem Forum hatte sich auch Geld für eine Reise gewünscht und da konnten die Gäste so kl. Schiffe mit best. Werten im Reisebüro erwerben und damit ihren Teil zur Reise dazugeben und hatten gleichzeitig ein Geschenk!

Aber grundsätzlich: das man keinen einlädt, nur das man was geschenkt bekommt erklärt sich doch eigentlich von alleine. Wenn jemand mich fragt, was ich mir zum Geburtstag wünsche, sage ich ihm ja auch was, wenn ich gerade eine passende Idee habe.

LG Alina

@Yvi: Danke für deinen Spruch. Ist ja meinem doch recht ähnlich. Uns geht es genau wie Euch. Alles ist da, wir leben schon länger zusammen und ich mag ehrlich gesagt auch nicht jedem am Telefon sagen, ich hätte aber am liebsten Geld. Irgendwie finde ich das noch blöder als so nen kleinen Spruch in der Einladung.

@Zabbelsabs: Danke für deinen Link. Aber von da habe ich meine Anregungen für den Spruch erhalten. Ich mag eigentlich auch keinen ganz anderen. Es geht mir mehr um die Wirkung meiner Formulierung auf Außenstehende. Man selbst weiß ja wie man den Spruch meint und fasst ihn deshalb ganz anders auf als andere. Ich will halt einfach nicht, dass es so rüber kommt, Kohle her aber zackig… :wink:

LG
bienchen24

Also bienchen - Eure Gäste kennen Euch doch auch, oder?! Da werden die sowas wohl kaum glauben!

Hi Alina,

da hast du wohl recht. Ich glaube das sind gerade wiedermal die Brauthormone. Alles soll perfekt sein. Ich sollte mich wohl mal mehr zusammenreißen :blush:

Ach ach, wie sag ich immer zu meinem Schatz, Hochzeit ist kein Zuckerschlecken und kein Wattepusten. :wink:

LG
bienchen24

@ Alina: Bin völlig deiner Meinung, Jeder geht doch davon aus das man was geschenkt bekommt - wer geht schon auf eine Hochzeit und bringt kein Geschenk mit ?! Ich denke die Gäste sind für jeden Tipp dankbar. Wir waren im Juni auch zu einer Hochzeit eingeladen - wo auch Geld gewünscht wurde - finde das hat nichts mit betteln zu tun.

Ich find’s immer gut, wenn Leute schreiben, was sie sich wünschen und wenn’s eben Geld ist - auch ok …

Wir hatten bei uns den Geschenkespruch im Infoblatt (nix gereimtes, weil wir beide es blöd finden):
*
Mit eurem Kommen und Mitfeiern schenkt ihr uns das Wertvollste: Zeit. Wenn ihr uns zusätzlich etwas geben möchtet, freuen wir uns über finanzielle Unterstützung beim Kauf eines neuen Fernsehers, nachdem der Alte aus Studententagen langsam das Zeitliche segnet. Der Clou: Jeden Abend bei der Tagesschau werden wir an diesen Tag und selbstverständlich damit auch an euch denken. *

Wir wollten halt so umgehen, dass sich die älteren Leute aufregen, sie würden gern was bleibendes schenken und wir dann u.U. auf häßlichen Milchkannen und Obstschalen sitzen. Ob’s hilft, weiß ich allerdings nocht nicht … :wink:

@tigerchen: das habt ihr aber echt sehr schön geschrieben! So gehts also auch - gute Alternative!

Hoffen wir mal, dass es hilft, sonst kann ich mich an den “Schlimmste-Geschenke-Thread” noch einreihen :wink:

Wir finden folgenden Spruch ganz gut:

Um mit der Tür ins Haus zu fallen,
unser Geschmack ist ausgefallen.
Zudem ist schon viel Zeit verflogen,
seitdem wir beide zusammenzogen.
Daher fänden wir es sehr nett,
wenn Ihr nichts kauft, was Schränke füllt,
stattdessen etwas gebt, wofür sich Träume leben ließen, die ohne Euch sonst weiterschliefen…zum Beispiel für den Umbau unserer neuen vier Wände.


Ich find`s immer recht schön, wenn ein Grund angegeben ist (so wie bei tigerechen der TV) das machts irgendwie persönlicher…

LG
SpedyG

Ich kann mir kaum vorstellen, dass heutzutage noch jemand Geschirr, Vasen oder ähnliches Zeug verschenkt, das ist doch eher unüblich geworden. Die meisten wissen, dass ein junges Paar am dringendsten etwas Geld braucht, da die meisten sowieso schon lange vorher zusammen leben und alles haben, was man dazu benötigt.

Als ich mit Mama über die Einladung gesprochen habe, war sie erstmal schockiert, dass wir was wegen Geld rein schreiben möchten. Sie meinte, unsere Verwandtschaft weiss, dass man Geld schenkt und würde sich eher blöd vorkommen, wenn man das explizit schreiben würde. Aber nach längerem Hin und Her haben wir uns doch dazu entschlossen, einen kurzen netten Text zu schreiben, für alle Fälle. In den Einladungen, die wir dieses Jahr bekommen haben, stand auch immer was drin, daher…

Den Text von bienchen finde ich absolut akzeptabel. Mich stören nur die “” beim flittern - warum muss man das in Anführungszeichen setzen? Das sieht dann (laut Zwiebelfisch :smile: ) nach “angeblich” aus. Zum Flittern wäre schöner (und mit grossem F auch richtig, denke ich) :smile:

Hallo zusammen,

wenn man sich Geld wünscht, gibt es eigentlich nur eins: Nett verpackt direkt in die Einladung und nicht auf Seite … des Informationsheftes. Wir hatten in der Rückantwortphase einige Fragen von Gästen, deren Antworten alle im Informationsblatt standen. Das hat mir mal wieder gezeigt, dass das Blatt von vielen erst kurz vor der Hochzeit gelesen wurde, denn gefunden haben unsere Hochzeit alle… :wink:

Ich finde das nicht schockierend. Nur so kann man verhindern, dass man (überhaupt oder zuviele) Sachen bekommt, die man nicht braucht. Es gibt ja oft Unbelehrbare, die meinen, dass sie dem Brautpaar mit ihrem Geschenk eine grandiose “Überraschung” bereiten. Nun, eine Überraschung ist es dann schon, fragt sich nur, ob die Freude darüber beim Brautpaar so riesig ist. :unamused: Zu dem Thema gibt es schon ein paar sehr interessante Threads.

Liebe Grüße von Eva