Genaue Vorstellungen vorher - hattet ihr das auch hinterher?

Hallo Mädels,

gab es hier ein Bräute von euch, die vor dem Brautkleidkauf genaue Vorstellungen hatten? Und habt ihr letzendlich auch so etwas genommen oder stand es euch gar nicht?

Bei mir ist es ja so, dass es noch eeeeeeeeeeeeewig hin ist, aber Vorstellungen habe ich bereits :wink: Mein Kleid sollte keinen Reifrock und keinen Neckholder haben, evtl eine kurze Schleppe… Am besten von Rembo, ich mag diese Kleider total gerne :smile:

huhu!!!
also ein komplett anderer stil ist es bei mir nicht geworden, aber ich wollte uuuuuuuuuunbedingt ein rein weisses kleid!!
und ich hätte so gern einen tüllrock gehabt! das hat sowas von ballerina und fee! :smiley:

naja, weder weiss noch tüllröcke sind zur zeit angesagt. und wenn, dann nur mit viel stickerei und glitzer und darauf stehe ich bei brautkleidern eher weniger. außer bei rembo, da wirkt das immer so schön edel!!!

aber ich wollte auf jeden fall immer ein richtiges prinzessinnenkleid mit reifrock und schleppe… die von rembo waren mir einfach nicht weit genug!! :wink: :wink:

und ich wollte gerade keinen neckholder und auf keinen fall eine a-linie…

naja, was es dann geworden ist, siehst du ja im pixum! :smiley:
es ist elfenbeinfarben und auch kein tüllrock!!! :wink: :wink:
aber die rein weissen wirkten oft so grau…

ich habe vorher das ganze internet durchforstet und war schon total frustriert, weil ich nix gefunden hatte, was mir auf anhieb gefallen hat.

mein kleid hatte ich vorher gar nicht wahrgenommen, weil es auf dem herstellerfoto in violett abgebildet war und auch so ganz anders aussah…

aber ich hatte es an und wusste: das ist es!!! pompös, mädchenhaft und brautig, aber trotzdem irgendwie sehr schlicht und nicht kitschig! perfekt für mich!!

und so wirst du auch dein kleid finden!!! :smiley: :smiley:

solltest dich eben nur nicht zu sehr auf einen stil verzeichnen und einfach ein wenig ausprobieren!!

wünsche dir gaaanz viel spaß dabei!! :smiley: :smiley:

ja ich habe etwas ganz anderes genommen, wie ich es mir vorher gedacht habe
Ich dachte an etwas schlichtes mit dem besonderen etwas, vielleicht von rembo oder raffaeli…auf keinen Fall ein Kleid mit Reifrock, keine Schleppe und wenig am besten kein geklitzer :wink:
Kannst ja mal im Pixum schauen was daraus georden ist :laughing:
Die Verkäuferin im ersten Brautschuppen sagte sofort das ich von meinen Vorstellungen noch abweichen werde! Sie sollte recht behalten, kleider wie ich sie mir vorstellte stehen mir nicht so gut, wie die etwas pompöseren :unamused:

So kanns kommen

Hallo,

versteift bin ich darauf nicht, aber ich bin einfach gespannt WAS mein Kleid wird bzw. wie stark es letzendlich von den Vorstellungen abweicht :wink: Bzw. wie es bei euch war.

Bisher scheint es ja ziemlich anders gekommen sein :smiley:

also ich hatte mir mein Kleid eigentlich auch anders vorgestellt. Auf keinen Fall sollte es ohne Ärmel sein und auch keinen Reifrock haben… Na ja ist auch nichts draus geworden aber ich LIEBE mein Kleid genau so wie es ist.
War schon witzig, erst hab ich ein Kleid angezogen, dass meinen Vorstellungen entsprochen hätte --> war grauenhaft, dann kamen nur noch Kleider die die Verkäuferin ausgesucht hat --> da konnt ich mich kaum entscheiden weil so gut wie alle voll toll waren…
Also lass es einfach auf dich zukommen es wir auf jeden Fall wunderschön und zu dir passen !!!

Naja, bei mir war es doch schon nah an meinen Vorstellungen…

Hatte mich monatelang damit beschäftigt und am Besten gefallen haben mir die Modelle von Rembo, Linea Raffaelli und Pronovias. Nach dem ersten Probieren war dann klar, dass mir Pronovias so gar nicht steht - bzw. eben nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Über ein Linea-Kleid bin ich gar nicht gestolpert, aber die Rembo-Modelle haben mir schon gut gefallen. Dann bin ich auf einen Prospekt von Cymbeline gestoßen - und war begeistert! Die Designs haben moderne Schnitte und Formen, aber etwas “klassischer” verarbeitet. Letztlich habe ich mich zwischen einem Modell von Rembo und einem von Cymbeline entschieden, letzteres hat “gewonnen”, weil mir die Details (z.B. am Rücken) etwas besser gefallen haben und es mir noch etwas individueller erschien.

Wer noch auf der Suche ist: schaut mal auf http://www.cymbeline.com, so wie ich hier einige Bräute einschätze, dürfte da ein paar Kleider dabei sein, die auch für Euch in Frage kommen! :smiley:

Hallo Cathrin,

ich habe mich gleich zu Anfang in die Spitzenkleider besonders von Pronovias verliebt. Und dann habe ich laaaaange suchen und kämpfen müssen. Die meisten dieser Kleider sind bis zu den Oberschenkeln eng geschnitten, was mit Größe 42 völlig unpassend ist. Aber ich habe ein Spitzenkleid gefunden, was gut geschnitten war. Anprobieren war dann nochmal etwas schwierig (nur in Größe 36), aber ich wollts ja unbedingt bestellt haben.

Jetzt ist es da. Ich habe es angehabt, es wurde abgesteckt und was soll ich sagen, es ist perfekt. Die Verkäuferin meinte, sie würden das Kleid sonst nur in kleinen Größen verkaufen, aber es sähe super aus.

Ich habe also ein Kleid, wie ich es mir vorgestellt habe. :smile:

LG, Marei

Hi Cathrin!

Also ich hatte keine genauen Vorstellung und nun habe ich ein Kleid das ich mir vom Foto her niiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeemals rausgesucht hätte.
Ich rate dir, dich nicht auf was zu versteifen, einfach mal ein paar Kleider ausprobieren und dann findest du deinen Stil fast von alleine!

LG Stephie

Ich hab vergangenen Samstag mein Kleid gekauft und es ist ziemlich genau so, wie ich es mir vorgestellt hab. Reifrock, Schleppe, tolles figurbetontes Oberteil - es ist mein Traum. Ich hab auch gar keinen anderen Stil probiert und keine Verkäuferin hat mir was anderes angeboten. Ich denke, das ist ein Zeichen dafür, dass das eben genau mein Stil ist.
Es gibt natürlich ganz viele Kleider, die nicht meinem Stil entsprechen, mir aber trotzdem sehr sehr gut gefallen. Aber eben nicht für mich und nicht für meine Hochzeit.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Aussuchen. Es tut mir ein bisschen Leid, dass es bei mir so schnell ging und dass mein Kleid jetzt ein halbes Jahr im Laden hängt und auf mich wartet.

Liebe Grüße, Luna

Also ich wollte unbedingt ein Prinzessinenkleid, oben Corsage unten weit, aber nicht allzu lange Schleppe.

Habe aber gewusst, das Corsage bei mir am besten aussieht, solche Kleider habe ich probiert und es hat super gepasst.

Hallo,

mir hatten es die Rembo-Kleider schon in den Katalogen und auf den Internetseiten angetan, ich war aber für vieles offen.
Es war aber klar: kein Reifrock, kein Schleier.

@juni-braut, wie GENIAL!!! Die Kleider sind der Hammer! Ich mag den Stil total! War deins Alaska oder ähnelt es deinem nur?

Liebe Grüße

Pebbles: Denk’s mir doch, dass es ein paar Fans für die Marke hier geben dürfte :laughing: Mein Kleid war das Akio, auf Seite 3 der 2007er Kollektion. Hab aber - nur aus Spaß - ganz viele Kleider der Kollektion angezogen, die sind einfach traumhaft. Ganz tolle Verarbeitung, super Materialien und mit sooo viel Liebe zum Detail… Aber wem erzähl ich das, in Dein Kleid (und das von Koboldine :wink: ) hätte ich mich auch verlieben können! :smiley:

Ich wollte auf jeden Fall ein modernes und ausgefalleneres Kleid, keine A-Linie und kein Reifrock. Und rosa sollte es sein (was sich während meiner Suche aber als ein zu schwieriger Wunsch rausgestellt hat, die Auswahl war doch zu rar). Im ersten Brautgeschäft hat die werte Verkäuferin mir dann aber direkt die Augen geöffnet. Mit Größe 42 paßt die A-Linie eben doch besser, Betonung der Oberweite und Kaschieren der “Problemzonen”.
Ok, die Verkäuferin war aber auch der Meinung, dass mir ein modernes Kleid nicht steht (Danke aber auch :wink: ) und sie wollte mir ein hochelegantes Kleid von Pronovias mit Handschuhen und Diadem und Schleier andrehen. Das Kleid war schön und hat mir gut gestanden, aber ich sah aus wie eine überladene Märchenprinzessin und irgendwie hab ich mich nicht wohlgefühlt.
Gottseidank hab ich dann in “meinem” Brautladen zwei ganz tolle Verkäuferinnen gefunden. Jetzt hab ich ein modernes A-Linien-Brautkleid, mit Reifrock. Das Kleid ist cremefarben und hat einen Schlitz unter dem rosa Tüll rauskommt und ist jugendlich und romantisch zugleich.
In den Haaren hab ich kleine Curlies, als sonstiges Accessoire nur eine Kette und einen Chiffonschal, der zugleich auch als Stola dienen kann.
So fühl ich mich jetzt wohl! :wink:

mein kleid sollte unbedingt ärmel haben - wegen muttermalen und kräftigen oberarmen;
was hab ich jetzt: ein schulterfreies kleid und es ist einfach perfekt. die mit ärmeln haben mich dann irgendwie eingeengt und ich fühlte mich so steif…

Ich wollte nie einen Reifrock… Lieber ein ganz schlichtes Kleid. Aber das hat schon meinem Schatz nicht gefallen.
Und jetzt ist es ein Kleid mit Reifrock, kurzer Schleppe und alles andere als schlicht (Perlenstickerei an der Korsage…)
Aber ich hatte das Kleid an, hab mich pudelwohl gefühlt und wollte es gar nicht mehr ausziehen oder hergeben (und das obwohl es gut 2 Nummern zu groß war)

Gruß Cab

Ich hatte mich als ich das erste Mal ein Rembokleid (es war die Hilde) gesehen habe verliebt. Es ist dann auch ein Rembokleid geworden, zwar ein anderes aber einfach perfekt.

Vorher war nur klar, dass ich nicht zu brautig sein wollte, d.h. kein Reifrock, nicht zu bauschig, nicht zu sehr Prinzessin…obwohl mir diese Kleider natürlich geschmeichelt haben: oben eng, unten Popo verdeckt…aber da habe ich mich nicht so wohl gefühlt, zu viel Kleid zu wenig ich.

Mit Gr. 40 wars leider bei den meisten Zweiteilern schwierig, weil der Rock meistens nicht über meinen Allerwertesten wollte,…ich hätte so gerne nen Zweiteiler gehabt, jetzt ist es eben Kleid am Stück.

Aber kurzum, es ist schon grundsätzlich das geworden, was ich mir vorgestellt hab…
LG Alina

hallo!

ich habe mir damals den brautladen ausgesucht, der linea raffaelli kleider hatte - hatte mich in eins verliebt und wusste: das ist mein kleid!
als ich es anhatte, sah ich aus, wie in einen kartoffelsack gesteckt und ca. 30 kilo schwerer, als ich eigentlich bin… :open_mouth:

am ende ist es dann ein rembo-kleid geworden - also grundsätzlich kein total gegensätzliches kleid - und meine vorgaben hat es auch erfüllt:
kein reifrock, modern, nicht komplett schulterfrei (hatte einen dünnen neckholder).

grüße,
juli

Huhu,
ich habe im Prinzip nach einem Corsagenkleid mit weitem Rock und Schulterfrei gesucht…Prinzessin halt, aber ich hätte niiiiiiiiiiiiiie gedacht, dass ein Teil davon rosa wird…ist überhaupt nicht meine Farbe…aber dieses Brauthormon lenkt mich momentan sogar noch zu nem Rosanen Strauss…

Bilder gibts im Pixum…

LG Julia

Hihi,
ich hatte genaue Vorstellungen und hab, nach sehr langem Suchen, auch meins gefunden. Leicht wars nicht. Bei mir musste viel Glitzer drauf sein und ich wollte unbedingt einen Reifrock. Schleifchen am Rücken wollte ich z.B. nie und natürlich solche Sachen wie Puffärmel und so :laughing: Ist aber zum Glück gerade eh nicht die Mode :laughing:

Zeit mitnehmen, der Verkäuferin immer sagen, was Dich stört und gleich mehrere Termine in verschiedenen Geschäften machen…

LG nina

Hab diesen Thread eben entdeckt - bei mir war es so, dass ich nicht unbedingt eine “feste” Vorstellung hatte. Aber ich wußte, was ich nicht will: keinen Reifrock, kein “Prinzessinnenkleid”, nicht unbedingt weiss. Die Rembokleider haben mir wahnsinnig gut gefallen und außerdem Modelle von Ian Stuart. Etwas in der Art hatte ich dann auch bei einem Spontankauf im Internet erstanden. Später stellte sich heraus, dass mir das Kleid nicht mehr passt und es umfangreich hätte geändert werden müssen. Ausserdem gefiel es mir irgendwann gar nicht mehr so gut…

also wieder einkaufen…

Beim shopping war ich sehr ernüchtert, weil die Rembokleider, die ich probiert hatte mir gar nicht gut gestanden haben. Schliesslich bin ich bei Linea Raffaelli gelandet. Vom Stil her sehr ähnlich und ICH LIEBE ES!!!

Ich kann nur empfehlen: mehrere Kleider probieren ruhig auch in unterschiedlichen Geschäften! Darin haben mich die Mädels hier auch bestätigt und als ich dann das richtige Kleid anhatte wusste ich es einfach. Es gab keine Zweifel mehr. So wie beim Ehemann!

liebe Grüße
gioconda