Geschenke

Hallo ihr Lieben

Ich habe mich mit meinem Schatz mal unterhalten zwecks Geschenkliste.
Da wir beiden schon lange Zeit zusammen leben haben wir einen Kompletten Hausstand dem nichts zuzufügen ist.
Aber Geldgeschenke finden wir auch so Plump.

Wir hatten nun die Idee mit unserer Zeremonienmeisterrin eine Art Reisegutscheine zu Verkaufen.
Das soll wie folgt Ablaufen:

Wir werden ein Poster besorgen das in etwa unser Ziel der Hochzeitsreise
darstellt. Ein Abschnitt des Posters kostet 50 Euro. Je nachdem wieviele Leute sich dafür interesieren wird das Poster in die Teile Zerschnitten.
(BSP. 4 Leute zahlen, das Poster wird in 4 Teile zerschnitten. Jeder Gast der sich so ein Gutschein Gekauft hat bekommt also ein oder mehrere Abschnitte. Die werden dann mit Modeartion zu dem Poster zusammen gefügt.)

Ist das Verständlich?

Seit ihr in einer ähnlichen Situation?

Habt ihr andere Ideen?

LG Betty

hallo betty,

das finde ich eine super idee vorallem hat man dann noch ne zusätzliche erinnerung mit dem poster (es könnte dann ja noch jeder einen kleinen spruch oder so darauf schreiben), wir waren so einfallslos und haben folgenden spruch in die einladung geschrieben:

liebe gäste lasst euch sagen,
geschenke müßt ihr nicht tragen
schenkt ihr uns etwas flittergeld,
da uns das nicht vom himmel fällt!

habe jetzt irrgendwo gelesen das es eine seite im netz gibt auf der amn sich seinen urlaub zusammenstellen kann und die gäste sich davon was aussuchen und das dann schenken (z.b. einen tauchgang, den flug, eine übernachtung, ein …) fand das auch ne tole sache hatten da aber unseren urlaub schon mit allem gebucht!

LG

Ich finde die Idee auch gut, ich bin immer dafür, dass man nicht alles so “weddinglike” macht. Und das ist es nicht mit dem Poster.
Kommt natürlich auf eure Gäste an - habt ihr mehr verbiesterte, altmodische gäste, dann kann es passieren, dass mißbilligend mit dem kopf geschüttelt wird (wobei mir das auch egal wäre) oder habt ihr mehr jüngere, tolerante leute?

Hallo, Betty!

Ich finde Eure Idee auch gut! Ich hätte nur Bedenken, ob alle Gäste von der Idee erfahren.
Alternativ habe ich gehört, dass es Reisebüros gibt, wo die Gäste Reisegutscheine erwerben können, allerdings seid Ihr dann an das Reisebüro gebunden!

Wir haben uns dafür entschieden, einen Spruch auf die Einladung zu schreiben und zwar: “Über Geschenke denkt Ihr nach, die Reisekasse liegt noch brach…”

Hallo!

Danke für eure Beiträge.

@ Anlora:

Wir haben auf der Einladung die Zeremonienmeisterin wie üblich angegeben. Sie wird die Gäste über die Variante informieren.

Die Sprüche die ihr aufgeführt habt hatten wir auch aber wollten sie dann doch nicht auf die Eiladungen schreiben.

Wir haben uns jetzt entschlossen (das heißt ich hab bei meinem Zükünftigen in Auftrag gegeben :wink: ) eine Hochzeitshompage zu eröffnene. Dort wird dann nochmal aúf alles Hingewiesen

z.B. Dresscode, Geschenkidee und so ein Spruch eben, Verweis zur Zeremonienmeisterin und zum Beauftragten für die Hochzeitszeitung etc.

Der Großteil der Leute hat ein PC und kann damit umgehen. Die Älteren die keinen haben sind unsere Verwandten und die haben das ja schon mitbekommen.

LG Betty

Hallo,
ich finde die Idee mit dem Poster wirklich super. Wir ahben allerdings zu unserer großen Überrrschung festgestellt dass den Gästen 50 Euro zu tuer zu sein scheint…
Unsere Geschenke fankegn in der Kategorie an und wir waren wirklich der Meinung, dass ein Paar durchaus 50 Euro schenken kann…
Nun hat uns leider das Geschäft mit unserem Hochzietstisch darauf hingewiesen, dass sie da Probleme mit unseren Gästen haben - Gutscheine (in beliebiger Höhe) waren wohl auch nicht so gefragt.
Wie seht ihr das?
Ich war ziemlich schockiert bis angesäurt - immerhin kommen fast alle zu zweit und sind teilweise Doppelverdiener…

Hallo, Märzbraut!

Ich bin auch etwas überrascht, was Du so berichtest über die Geschenke! Ich muss gestehen, dass ich 50,- Euro für völlig ok halte, ich meine sogar, dass 2 Personen durchaus mehr geben können, also evtl. auch das doppelte!
Das gilt natürlich nur für Leute, die es sich leisten können, also nur wer verdient und für sich selbst genug hat.
Eine Hochzeit ist doch schließlich ein besonderer Anlaß und ich schenke da gerne etwas mehr. Man will doch auch als Gast zeigen, dass es etwas besonderes ist und dem Brautpaar ermöglichen, etwas tolles mit dem Geld zu machen/anzuschaffen… Wenn man sich ausserdem überlegt, wieviel Geld man ausgeben würde, wenn man mal zu zweit schön ausgeht (und so ähnlich ist doch eine Hochzeitsfeier)…

Natürlich kann man niemand zwingen, viel zu schenken (glücklicherweise können wir die Hochzeit auch ohne Geschenke finanzieren), aber was Du so schreibst wundert mich echt. Ich hätte echt gedacht, dass etwas mehr durchaus üblich ist.
Schlimm ist immer, wenn es Leute gibt, die zu geizig sind, ein ordentliches Geschenk zu machen, die dann aber alles mitnehmen, was es auf so einer feier eben gibt (5mal zum Buffet gehen und sich betrinken, etc…)

Aber wie auch immer, ärgere Dich nicht! Die Geschenke sind ja eigentlich nur Nebensache (so sehe ich das zumindest). Hauptsache eine schöne Feier… Wenn die Leute das, was sie schenken wenigstens mit Freude schenken ist es wohl ok…

hallo märzbraut,

ich kann nur aus eigener erfahrung sagen das wir 50 euro pro person schenken wenn wir irrgendwo eingeladen sind ausnahme polterhochzeit ganz formlos dann auch weniger.

aber ich weiß das es auch bei unseren gästen so sein wird das es einigen zuviel ist (das sind auch die die sich über die schnäpse aufgeregt haben) aber darauf kommt es uns auch nicht an wir haben den rahmen unserer hochzeit gewählt und können diesen auch ohne geschenke bezahlen.

LG

Hallo

Der Gedanke kam mir gar nicht das es zuviel sein könnte. Ich find die _Höhe völlig legitim. Diejenigen die nicht soviel ausgeben wollen/können werden sich dann was anderes einfallen müssen.

LG Betty

Hallo Betty,

ich finde auch nicht, dass das zu viel ist. Normalerweise sagt man ja immer, das man als Person soviel zur Hochzeit schenkt, das damit die eigenen Kosten plus ein Geschenk abgedeckt sind.
Und mit eigenem Verzehr sind ja an so einem Tag schnell 50 € weg, in manchen Lokalitäten über den ganzen Tag verteilt von Empfang bis Nachts auch tatsächlich mal 100 €.
Ich habe glück und eine ganz tolle Trauzeugin, die werde ich auch in der Einladung als Kontaktpartner angeben und die wird die "Botschaft " auch diplomatisch unters Volk bringen, wenn jemand nach Anhaltspunkten fragt. Klar gibt es Ausnahmen, bei Freunden, die einfach wenig verdienen, finde ich es z.B. auch ganz taktvoll, wenn man die um einen aktiven Beitrag als Hochzeitsgeschenk bittet (z.B. man wünscht sich von denen das Hochzeitsalbum), dann können die sich da reinhängen und stehen auch nicht blöd da, weil ihnen kein Geschenk für wenig Geld einfälllt und für uns ist es ja auch eine tolle Erinnerung und in dem Sinne sehr viel wert.
Mir graut momentan auch ein bisschen vor den Kosten, auf denen man voraussichtlich nach so einer Hochzeit sitzen bleibt…Aber darüber denkt man am besten nicht allzu viel nach…
Aber deswegen heiratet man auch nur einmal, gell? :laughing:

Liebe Grüße :wink:
Athena

Ich persönlich finde Geldgeschenke nicht plump sondern ehrlich! Wir haben soweit auch schon mehr als einen Hausstand beisammen uns ansonsten einen sehr ausgefallenen Geschmack. Deshalb wünschen wir uns Bares.
Inzwischen ist das ja bei fast allen Hochzeiten so da ja kaum noch jemand direkt vom Elternhaus in den Ehestand tritt.
Es gibt soviele humorvolle Sprüche m,it denen man diesen Wunsch formulieren kann.