Gestaltung Hochzeitsmesse

Hallo Mädels!

Ich kann euch nur empfehlen Lieder zu nehmen, die man gut mitsingen kann! Sonst singen beim Gottesdienst nur ein ganz par mit :unamused: das ist Freunden von uns passiert, weil sie unbedingt so schöne Lieder haben wollten.

Also wir wollten es ziemlich traditionell aufbauen und haben gesungen:

Ins Wasser fällt ein Stein
Herr vor dein Antlitz treten zwei
Danke (Hochzeitsversion)
Herr deine Liebe (war schon fast zu schwierig; wir haben nicht so die kirchgänger eingeladen; Ausnahme: meine Mama hat meine Familie zum üben verdonnert :unamused: :laughing: )

So und hier der Ablauf (den haben wir nicht ins Heft geschrieben)

  • Begrüßung Braut und Brautvater vor der Kirche
  • Orgelvorspiel, Einzug
  • Begrüßung der Gemeinde
  • Lied: Ins Wasser fällt ein Stein
  • Gebet
  • Lied: Herr vor dein Antlitz treten zwei
  • Ansprache
  • Trauhandlung
    Schriftwort zur Ehe Karkus 10, 6-9; 1. Korinther 13, 1-8.13
    Traufrage
    Ringwechsel
    Segnung
    Vater unser
  • Traukerze (dazu hat mein Bruder das Gedicht vorgelesen der herr sei…)
  • Lied: Danke
  • Ankündigungen
  • Fürbitten
  • Lied: Herr deine Liebe
  • Segen
  • Fotos

Ich hoffe, das hilft euch schonmal ein bisschen weiter

LG

Das war unser Ablauf in der Kirche:

:arrow_right: Einzug der Braut / Orgelspiel

:arrow_right: Begrüßung der Gemeinde

:arrow_right: Gemeindelied „Wir wollen wagen“ (Melodie von „Lobe den Herren“)

Strophe I:
„Wir wollen wagen, als Partner und Freunde zu leben.
Wollen versuchen, der Liebe uns ganz hinzugeben.
Die Du uns gibst, weil Du die Liebenden liebst,
Gott dem wir alles verdanken.“

Strophe II:
“Wir wollen lernen, als Freunde mit Freunden zu leben.
Nicht egoistisch am eigenen Glück nur zu kleben,
das Du uns gibst, weil Du die Glücklichen liebst,
Gott der ein Freund uns geworden.“

:arrow_right: Gebet

:arrow_right: Lesung „Ihr seid das Salz der Erde.“ (Mt 5, 13-16)

:arrow_right: Predigt

:arrow_right: Sologesang „Soulmate“

:arrow_right: Trauung

:arrow_right: Geschichte „Die Hochzeitskerze spricht“

:arrow_right: Unterschriften der Trauzeugen / Orgelspiel

:arrow_right: Fürbitten

Andreas: „Lasst uns bitten, dass Miriam und Christian glücklich bleiben wie am heutigen Tag, dass ihre Liebe von Tag zu Tag gestärkt wird, dass sie lernen zusammen zu fühlen, zu denken und zu leben. Mögen sie sich täglich neu verlieben und nicht in der Alltäglichkeit erstarren.
Gott unser Vater…“

Gemeinde: „Wir bitten dich, erhöre uns.“

Nadine: „Lasst und bitten, für die Eltern von Miriam und Christian, für die Familien, in denen sie aufgewachsen sind und für alle, die ihnen Hallt und Freundschaft geben.
Gott unser Vater…“

Gemeinde: „Wir bitten dich, erhöre uns.“

Eva: „Lasst uns bitten, für die Menschen, die an diesem wichtigen Tag gerne bei uns gewesen wären, aber die uns schon vorangegangen sind. Dankbar gedenken wir ihrer in Erinnerung an all das Gute, das sie zurückgelassen haben.
Gott unser Vater…“

Gemeinde: „Wir bitten dich, erhöre uns.“

Karin: „Lasst uns bitten, für Miriam und Christian, dass Gott ihnen in Stunden der Einsamkeit die Kraft gebe, für einander da zu sein.
Gott unser Vater…“

Gemeinde: „Wir bitten dich, erhöre uns.“

Dorothea: „Gott, deine Güte ist größer als unser Herz. Lass alle, für die wir hier gebetet haben, erfahren, dass du uns mehr schenkst, als wir zu erbitten wagen, und dass denen, die dich lieben, alle Dinge zum Besten gereichen.

So wollen wir einstimmen in die Worte, die Jesus uns vorgesprochen hat:
„Vater unser im Himmel…“

:arrow_right: Gemeindelied „Danke für diesen guten Morgen“ (Hochzeitsversion)

Strophe I:
Danke für diese schöne Stunde,
danke für diesen guten Tag.
Danke, dass ich zu diesem Bunde
Ja von Herzen sag.

Strophe II:
Danke dass wir die Liebe finden,
danke dass wir einander sehn.
Danke dass wir uns heute binden
und zueinander stehn.

Strophe III:
Danke für alle die uns mögen,
danke für die die mit uns sind.
Danke dass wir in unserem Leben
nicht alleine sind.

:arrow_right: Segen und Entlassung

:arrow_right: Auszug / Orgelspiel

LG
Miriam

kann man hier auch eine Power point präsentation einfügen?
will nicht alles abschreiben :unamused:

@conny: PP funktioniert nicht. Hab ich schon versucht. Hab unseren Ablauf dann einfach mit der Kopierfunktion hier eingefügt.

okay mach ich dann mal wenn ich zeit habe

Unser Ablauf wird dieser sein:

-Einzug der Braut zu Wagners “Treulich geführt”
-Eingangswort und Begrüßung
-Lied: Lobe den Herren
-Gebet
-gemeinsam: Psalm 85 H.D.Hüsch
-Lied: Komm,sag es allen weiter
-Trauansprache
-Lied: Liebe ist nicht nur ein Wort
-Lesung: 1.Korinther 13
-Gebet
-Traufragen- und Versprechen
-Ringwechsel
-Zuspruch des Segens
-Gospelchor: I say a little prayer for you
-Lesung: E.Fried: Was es ist
-Fürbitten
-Vaterunser
-Segen
-Gospelchor: Only by grace
-Auszug zu Bach: Präludium C-Dur

Die Fürbitten hat unsere Trauzeugin geschrieben und mit der Pfarrerin abgesprochen. Da sie ja für uns vorgelesen werden, sollten wir sie auch nicht selbst schreiben, sondern uns überraschen lassen.

Die Lesungen und Fürbitten werden von Trauzeugen und anderen Freunden vorgetragen.

Ich wusste anfangs auch nicht, wie alles abläuft, aber unsere Pfarrerin ist wirklich toll und hat uns sehr geholfen und einen Musterablauf gemailt. Sie hat uns aber auch sehr einebzogen und wollte, dass wir die Lesungen und Lieder aussuchen.(mit der Empfehlung, bekannte Lieder zu nehmen)

@fini: bei dir ist es ja gar nicht mehr lange hin… bist du schon aufgeregt?
das wetter soll ja herrlich werden… :smiley:

@ conny
es scheint tatsächlich der erhoffte goldene Oktobertag zu werden :smiley: :smiley: :smiley:
Ja, jetzt langsam werde ich etwas nervös…bisher war noch so viel zu tun, dass ich gar keine Zeit hatte, darüber nachzudenken, ob ich nervös bin… :wink:
Ich kann bloß kaum glauben, dass es ÜBERMORGEN soweit ist…

Unser Trauspruch
Man sieht nur mit dem Herzen gut;
alles Wesentliche ist für das Auge unsichtbar.

Einzug

Sologesang (Sopranistin)

Begrüßung durch den Diakon

Gemeinsames Gebet; Nr. 29- 6
Herr, mach mich zum Werkzeug deines Friedens, dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt; dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich Wahrheit sage, wo Irrtum ist; dass ich Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert; dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.
Herr, lass mich trachten, nicht dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe; nicht dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Lesung

Gemeindelied
Wir wollen wagen (Melodie: Lobe den Herrn)

  1. Wir wollen mutig zu zweit unsre Wege riskieren.
    Mögen wir manchmal das Ziel aus den Augen verlieren,
    das Du uns gibst, weil Du die Suchenden liebst,
    Du wirst uns wiedergewinnen.

  2. Wir wollen lernen, als Freunde mit Freunden zu leben.
    Nicht egoistisch am eigenen Glück nur zu kleben,
    das Du uns gibst, weil Du die Glücklichen liebst,
    Gott der ein Freund uns geworden.

  3. Wir wollen fröhlich zu zweit miteinander erfahren
    Wie Du uns führst, auch durch Schuld und durch andre Gefahren.
    Der Du uns liebst und uns die Möglichkeit gibst
    Oft wieder neu zu beginnen.

Evangelium, Joh.15, 12-17
Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebet, gleichwie ich euch liebe. Niemand hat größere Liebe denn die, dass er sein Leben lässt für seine Freunde. Ihr seid meine Freunde, so ihr tut, was ich euch gebiete. Ich sage hinfort nicht, dass ihr Knechte seid; denn ein Knecht weiß nicht, was sein Herr tut. Euch aber habe ich gesagt, dass ihr Freunde seid; denn alles, was ich habe von meinem Vater gehört, habe ich euch kundgetan. Ihr habt mich nicht erwählt; sondern ich habe euch erwählt und gesetzt, dass ihr hingeht und Frucht bringt und eure Frucht bleibe, auf dass, so ihr den Vater bittet in meinem Namen, er’s euch gebe. Das gebiete ich euch, dass ihr euch untereinander liebet.

Predigt

Trauung

Sologesang

Fürbitten

Die Hochzeitskerze spricht
Ich habe es gesehen,
meine kleine Flamme war dabei
als ihr die Hände ineinander gelegt
und euer Herz verschenkt habt.

Ich werde es sehen,
meine kleine Flamme ist dabei,
wenn ihr die Hände ineinander legt
und euer Herz verschenkt.

Ich bin mehr als bloß eine Kerze,
ich bin ein stummer Zeuge
im Hause eurer Liebe
und wohne weiterhin bei euch.

An Tagen, da die Sonne scheint,
braucht ihr mich nicht anzuzünden.
Aber wenn ihr vor Freude außer euch seid,
oder ein anderer schöner Stern
am Horizont eures Lebens erscheint,
dann zündet mich an.

Zündet mich an, wenn es dunkel wird,
wenn in eurer Liebe Sturm einbricht,
wenn der erste Streit da ist,
wenn ihr lautlos unter etwas leidet,
dann zündet mich an.

Zündet mich an,
wenn der erste Schritt getan werden muss,
und ihr wisst nicht wie,
wenn eine Aussprache notwendig ist,
aber ihr findet keine Worte,
wenn ihr euch umarmen möchtet,
aber die Hände sind wie gelähmt,
dann zündet mich an.
Mein kleines Licht ist für euch
Ein deutliches Zeichen.
Es spricht seine eigene Sprache,
die jeder versteht.

Ich bin eure Hochzeitskerze.
Ich hab euch beide gern.
Lasst mich brennen, solange es nötig ist,
bis ihr mich Wange an Wange ausblasen könnt.
Dann sage ich dankbar:
Bis zum nächsten Mal.

Großer Gott, wir loben Dich

Alles, was dich preisen kann
Cherubim und Seraphinen,
stimmen dir ein Loblied an;
alle Engel, die dir dienen,
rufen dir in sel’ger Ruh’
“Heilig, heilig, heilig” zu.

Himmel, Erde, Luft und Meer
sie verkünden deine Ehre;
der Apostel glänzend Heer,
der Propheten sel’ge Chöre
und der Märtrer lichte Schar
lobt und preist dich immerdar.

Vater unser

Schlussgebet

Segen

Auszug
der Gemeinde, das Brautpaar folgt zuletzt

Sologesang

Danke
Persönliche Zeilen an die Familie

Beschreibung zum Gasthaus

das liegt in dem ermessen des pfarrers… unser spruch ist auch aus dem kleinen prinzen…
man muss dem pfarrer halt erklären, warum man diesen spruch nehmen möchte und nicht einen (meist schwer verständlichen) aus der bibel…
ich hatte es da ein wenig leichter da mein onkel der diakon ist :smiley:

Unsere Pfarrerin wollte gerne, dass wir einen biblischen Trauspruch haben. Dafür baut sie aber unser Zitat aus der Einladung mit in ihre Predigt ein.
Ein Kompromiss, mit dem ich gut leben kann.
Unser Trauspruch:
“Dass Gnade und Treue einander begegnen,
Gerechtigkeit und Friede sich küssen” Psalm 85,11

ich glaube auch, dass man mit den meisten reden kann…
unsere meinte sie könte uns nicht die traufrage stellen, weil mein mann nicht in der kirche sei…
wir haben ihr dann vorgeschlagen, er könnte ja nur mit JA und ich mit Ja mit gottes hilfe antworten…das war für sie dann ok :smiley:

nein, sorry, mein mann ist nicht in der kirche, ich schon! vielleicht hab ich das zu undeutlich geschrieben :blush:

also wir sind evangelisch und da hat es gereicht, dass einer in der kirche ist, ich glaube aber, dass man wenigstens getauft sein muss oder so. sicher bin ich mir da aber nicht

seid ihr denn evangelisch oder katolisch? Ih würde einfach mal in einem anderen pfarramt anrufen und nachfragen. dann kann er immer noch austreten.
aber: mein mann wurde gelöchert, warum er ausgetreten ist, ob er nicht wieder eintreten will…
also kann er sich den austritt auch bis nach der hochzeit sparen, oder?

Also, bei uns war es genauso. Ich katholisch, mein Mann nicht in der Kirche. Konnten trotzdem heiraten.
Daher haben wir auch einen Wortgottesdienst gefeiert. Hier der Ablauf:

:arrow_right: Feierlicher Einzug (instrumentale Musik/ the theme)

:arrow_right: Eröffnungslied “Lobe den Herren”

:arrow_right: Begrüßung Diakon

:arrow_right: Die Geschichte der Blumensamen

Ein junges Paar sah im Traumhinter einer Ladentheke einen Engel.
Sie fragten ihn, was er den verkaufe.
Der Engel gab gab ihnen freundlich zur Antwort: “Alles, was ihr wollt!”
Das junge Paar wünschte sich:

  • dass sie sich immer verstehen, vertrauen und zusammenhalten
  • dass sie bis an ihr Lebensende eine glückliche Ehe führen
  • gute Freunde und eine Familie, die sie auf dem Lebensweg begleiten
  • Kinder, die ihren eigenen Weg gehen und auf die sie stolz sein können…

Da fiel ihnen der Engel in`s Wort:
" Entschuldigung, ihr habt mich falsch verstanden, wir verkaufen keine fertigen Früchte, wir verkaufen nur die Samen. Werft sie nicht weg, auch wenn sie noch so unscheinbar sind.
Ihr selbst könnt bestimmen, wie groß umd stark sie werden. Wenn ihr auf sie acht gebt, wird die Pflanze gedeihen, auch wenn Dürre und Trockenheit sie bedrohen. Die Samen für euer Leben liegen in eurer Hand. Ihr allein seid jedoch dafür verantwortlich, was ihr erntet!"

:arrow_right: Kyrie

:arrow_right: Lesung Kolosser3, 12-17

:arrow_right: Lied “Herr, gib uns Mut zum Hören”

:arrow_right: Evangelium Johannes 15, 9-12

:arrow_right: Predigt

:arrow_right: Befragung

:arrow_right: Eheschließung

:arrow_right: Trauung/ Vermählungsspruch:
Christina vor Gottes Angesicht nehm ich dich zu meiner Frau.
Trag diesen Ring als Zeichen unserer Liebe und Treue.
Im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes.
Amen.

:arrow_right: Segnung

:arrow_right: Instrumentale Musik/ Unchained Melody/ Piano

:arrow_right: Geschichte " Die Hochzeitskerze spricht"

:arrow_right: Fürbitten:
Herr, du hast diesen Augenblick möglich gemacht und diese
Menschen zusammengeführt.
Unter dem Schutz deiner Hände sind wir geborgen und bitten
dich:

         Ich bete für .... und .....
         um ein gutes Gehör für die wichtigen Dinge in ihrer Ehe,
         um ein gutes Gefühl für das gemeinsame Leben,
         um ein gutes Gefühl für das notwendige Wort.
         Bitte, Gott, erhöre uns.

         Ich bete für die Freunde von ..... und ......
         um viele schöne Begegnungen und gemütliche Stunden,
         um einen festen Zusammenhalt in der kommenden Zeit,
         um ein schönes Hochzeitsfest am heutigen Tag.
         Bitte, Gott, erhöre uns.

         Ich bete für alle Verwandten von ..... und .....
         um Segen und Schutz auf allen Wegen,
         um baldige Genesung in der Krankheit,
         um Geborgenheit im Kreise der Familie.
         Bitte, Gott, erhöre uns.

         Ich bete für alle Verstorbenen
         um Licht und ewiges Leben bei Gott,
         um die Einladung zum ewigen Hochzeitsmahl,
         um eine ewige Heimat im Himmel mit allen Heiligen.
         Bitte, Gott, erhöre uns.

         Noch unzählige Bitten könnten wir dir sagen; Vater.
         Doch du kennst uns. Darum legen wir in dieser Stunde
         aus Licht und Liebe alles in deine Hände und vertrauen
         dir durch Christus, unserenh Herren. Amen.

:arrow_right: Vater unser

:arrow_right: Schlusssegen

:arrow_right: Schlusslied Danke (Hochzeitsversion)

:arrow_right: feierlicher Auszug / Piano: Can you feel the love tonight

@lou: den text mit dem engel find ich ja super schön!
passte bestimmt hervorragend in euren gottesdienst?!
LG

Hach, ich mag ncoh gar nicht über Kirchliches nachdenken, da ja bei uns noch die Zweisprachigkeit dazukommt!

Sprich, es müssen deutsche und italienische Lieder rein. Wie lesen wir die Messe? In einer Sprache und dann schriftlich in der anderen Sprache alles im Kirchenheft?!

Ne, da stürze ich mich wohl erst ab Januar rein!

Wunderschöne Fürbitten Lizzard, hast du toll geschrieben!!

@bo: Ja, den Text fanden wir auch super schön. Bin leider erst zu spät auf die Idee gekommen, ein paar Blumensamen mit ans Kirchenheft zu binden… :unamused: Hätte dafür die Freudentränentatüs weg gelassen…