Gestaltung Trauung Standesamt

Hey Mädels!

In 36 Tagen ist es soweit und ich mache mir immernoch Gedanken, wie wir die Trauung gestalten könnten.

Da wir NUR standesamtlich heiraten, möchte ich nicht gleich nach 15 Min wieder draußen sein, zumal wir mehr oder weniger unbegrenzt Zeit haben. Ich hab so an ne halbe Stunde gedacht.

Einen Auftritt wie auch immer kann ich mir nicht vorstellen. Soll ich dem Beamten noch was über unser Kennenlernen geben - war über www.grosseleute.de? Ein Highlight und Überraschung für die Gäste haben wir ja schon - der Hund meiner Schwester = Trauzeugin wird uns mit Kragen und Fliege die Ringe bringen.

Vor der Detailplanung hab ich ja mal richtig bammel!

Wie macht ihr das?

Gruß Sonny

Wir haben der Bürgermeisterin, die uns standesamtlich getraut hat, unseren Trauspruch gegeben und die hat eine Rede daraus gemacht. War wirklich schön so…

Hallo ,

oh man, das PRoblem kenn ich auch. Wir haben zwar noch etwas mehr Zeit, aber ich bin auch noch total unsicher, wie wir das machen.
Also wir möchten auf jeden Fall ein persönliches Trauversprechen, das wir auch selbst vortragen (Trotzdem möchte ich nochmal das klassische “Ja ich will!”).
Als wir im Standesamt angefagt haben, wurde uns gesagt, dass die dort sowieso immer schon eine sehr persönliche und längere Traurede halten.
Wir möchten auf jeden Fall die Ringe wechseln (das ist ja im Standesamt auch nicht üblich)
Wenn es möglich ist 1-2 Lieder einbauen.
Am Ende möchte ich dann, dass alle vor uns das Standesamt verlassen und sich draußen auf der Treppe postieren, jeder bekommt was zum Seifenblasenmachen und es soll “Love is in the air” gespielt werden.
(Vielleicht überrasche ich meinen Süßen auch noch mit einer kleinen Liveband, die das macht, mal schauen, vielleicht Musikschule oder so was)

Ja, aber die Details weiß ich auch noch nicht. Auch nicht wegen Deko oder so. Macht IHr da was im Standesamt?
Liebe Grüße, Tina

Also im Standesamt selber werden wir ausser Ringe tauschen und uns gaaaanz tief dabei in die Augen schauen nix besonderes machen. Da uns der Standesbeamte beide sehr gut kennt (ich habe meine Ausbildung im Rathaus gemacht) und auch sonst ein lockerer Typ ist, wird die Trauung ohnehin witzig und kurzweilig sein.

Das “Halligalli” findet danach draussen statt.
Riesensektbar, laute Musik (Beautiful day von U2, Heroes von David Bowie und Another brick in the wall sind gesetzt, danach ist egal, was läuft.
Spalier stehen tun

  • Handball
  • Aerobic
  • Surfclub
  • Narrenverein von mir
  • Narrenverein von ihm
  • meine Tanzmädels

ausserdem tritt noch ne Überaschungscombo auf (ich befürchte, meine ehemaligen Mitmusiker vom Jugendorchester “blasen uns den Marsch” oder so.)

@tina

Fürs Standesamt haben wir nur ein längliches Gesteck auf dem Tisch, das wir mit ins Lokal für unseren Tisch nehmen und später aufs Grab meines Vaters und meiner Oma legen. Mehr finde ich für die kurze Zeit zu viel.

Gruß Sonny

Wir nehmen zu unserer standesamtlichen Trauung nur die engste Familie mit, d.h. Eltern und Geschwister.

Während der Trauung wird die Standesbeamtin ein bißchen aus unserer Lebensgeschichte plaudern, und bevor wir getraut werden, wird Sie sich noch in unserem Namen bei unseren Eltern bedanken, für die Zeit, die wir bisher mit Ihnen verleben durften und die ganzen lieben Sachen, die wir durch Sie erfahren haben. Symbolisch bekommen dann unsere Mütter eine rote Rose überreicht, als Symbol der Liebe, die zu Ihnen niemals enden wird, auch wenn wir dann einen neuen Lebensweg beschreiten werden.

Vielleicht ist das ja auch für euch noch eine kleine Anregung…

@cotta: das klingt sehr sehr schön!

Bei uns ist es ja auch schon bald soweit. Wir feiern auch nur im engen Kreis. Bisher haben wir uns nur Musik ausgesucht und sonst haben wir keine weiteren Absprachen getroffen. Jetzt werde ich wieder unsicher, ob wir nicht doch noch etwas planen sollen… :confused: Aber da wir im August noch eine freie Trauung feiern, werden wir uns wohl alles weitere dafür aufheben :wink: .

Also wir haben folgendes:

Meine ehemalige Akkordeonlehrerin wird noch mit einem zweiten Musiker ein schönes Duett für uns spielen, zum “Einzug”.
Dann kommt die persönliche Rede von unserer Standesbeamtin, gefolgt von einem weiteren Musikstück. Währenddessen möchten wir unsere Traukerzen anzünden.
Dann kommt das Ja-Wort juhu…und dann liest meine Freundin den Text “Die Traukerze spricht” (Ob jetzt die Formalitäten vor oder nach der Lesung getätigt werden, weiß ich nicht mehr…) Und zum Abschluss nochmal ein kleines Musikstück.

Als Deko haben wir eine kleines Gesteck passend zu meinem Brautstrauß, das bekommt dan die Standesbeamtin geschenkt.

Soweit der Plan :wink:

Liebe Grüße,
~ Avaluna ~