Gewissensfrage Location

Hallo,

stehe vor folgendem Problem:

für die location haben wir uns schon entschieden … ist einfach PERFEKT für uns, nun geht es aber um den Saal.

Sie bieten 2 Säale an:

  1. für bis zu 80 Gästen (eher klein Deckenhöhe 2,4m, nichts besonderes)
  2. ab 80 bis 120 Gästen (ein Traum, Deckenhöhe 4,6m Kronleuchter, einfach wie im Märchen)

Wir werden so um die 75 Personen sein, also hat sie uns Raum 1 gegeben.
Da wir eine Pauschale von 97.- Euro pro Person haben (ist ja nun wirklich nicht gerade wenig), sehe ich eigentlich nicht ein, warum ich mich mit dem kleineren Raum zufrieden geben soll. Habe ihr also gesagt, daß wir lieber den größeren hätten.
Daraufhin meinte sie, daß sie uns den nicht geben könnte, weil sie sich den noch für eine größere Feier aufheben möchten. :angry:

Ich möchte aber nur diesen …

Jetzt hatte mein Freund die Idee, daß wir einfach sagen, daß wir unsere Gästeliste noch einmal bearbeitet haben und jetzt ca. 95 Gäste haben werden. Dann hat sie gar keine andere Wahl … Ich weiß auch nicht …
Wäre das nicht total unverschämt von uns :blush: ???

Ach ja, in letzter Sekunde werden natürlich noch ein paar absagen kommen :wink: aber dann haben wir auf jeden Fall diesen Saal.

Wie seht Ihr das?

Liebe Grüße
Lilly

Passt auf, dass ihr dann nicht Mindestumsatz für 80 Personen habt.
Ansonsten ganz dreist so machen!

LG, Marei

gibt keinen Mindesumsatz …

der Preis bleibt, egal welcher Saal.

In ihrer Broschüre werben sie auch groß, man könnte es sich aussuchen, aber in Wirklichkeit schauen sie sehr wohl auf die Gästezahl :confused:

Na ja, die feine englische Art wäre es nicht - aber was tut man nicht alles für seine Traumhochzeit :smile:

Passt nur auf - es könnte natürlich passieren das sie Euch den größeren Raum gibt und dieser dann mit einer Mindestberechnungsgrundlage von 80 Personen verkauft wird. Ich kenne das so als Handhabung wenn man in einem Hotel/Restaurant mehrere Räume zur Verfügung hat, damit man auch die optimale Auslastung erreicht. Denn schließlich sollte jede Abteilung am Monatsende Ihr vorgeschriebenes Budget erreichen :smile:

Das würde dann heißen das Ihr in jedem Falle min 80 x €97,00 Pauschale bezahlen müsst, auch wenn ihr weniger Personen seid.

Klärt das vorher auf jeden Fall ab, sonst schneidet ihr Euch ins eigene Fleisch…

Ooops :smile:

Hat sich dann wohl schon erledigt :smile:

hm, ich finde es zwar auch nicht die feine Art… aber wenn sie schon selbst mit etwas werben, was sie nicht einhalten, muss man selber ja auch nicht so korrekt sein :wink: Blöd wär nur, wenn sie Euch in letzter Minute bei Letztstand Gästeliste doch noch den kleineren Saal geben… man weiß ja nicht, wie die so ticken!

Ich würde es auch machen, aber gleichzeitig hätte ich mächtig Schiss, dass sie dann angefressen sind und es einen dementsprechend schlechten Service am Hochzeitstag liefern. Gerade weil ihr eine Pauschale habt können sehr leicht die Gläser leer bleiben, nix wird abserviert etc.

Wie wäre es wenn ihr tatsächlich mehr Gäste einladet?

Wenn euch der Vertrag diese Lücke lässt, ist es natürlich wirklich eine Gewissensfrage. Ich hätte Bedenken, dann letztendlich nicht gut bedient zu werden, andererseits verstehe ich dich natürlich auch.
Allerdings, in unserem Vertrag musste man sich 3 Wochen vorher schriftlich!!! auf die endgültige Gästezahl festlegen.
Daher würde ich mir doch überlegen, ob du ihnen mit einer etwas höheren Gästezahl entgegen kommst, und sie dir dann dafür trotz nicht ganz erreichter Mindest-Gästezahl diesen Raum geben.

vg
starlight

Also ganz ehrlich, es ist schwierig. Wenn du soviel Leute anmeldest, kann es sein, dass sie dir das essen für 85 Personen berechnen.
Letztlich kaufen sie ja auch für diese Menge ein.

Bei uns haben 2 Leute am Tag der Hochzeit abgesagt (ihr 4 Wochen altes Kind hat den Strich durch die Rechnung gemacht), die mussten wir mitzahlen.

Grüße

— Begin quote from "starlight"

Ich hätte Bedenken, dann letztendlich nicht gut bedient zu werden…

— End quote

Also wenn Ihr Euch eine proffessionelle Location gesucht habt, dann sollte dies auf keinen Fall passieren. Nur weil man mit wenigern Gästen (als angemeldet) kommt, wird man deswegen nicht schlechter behandelt…

Aber nachdem man als Gast die freie Raumwahl hat, gilt dies natürlich auch andersrum. Wenn ihr zwei Wochen vorher Bescheid gebt das ein paar Gäste abgespringen sind, dann hat das Restaurant genau so das Recht Euch den kleineren Raum zu geben wenn dieser noch nicht anderweitig verkauft ist. Und wenn ihr zu kurzfristig die geringere Personenzahl angebt, dann werdet Ihr mit Sicherheit die angemeldete Personenzahl zahlen müssen…

Also: ihr solltet es Euch erhlich noch mal genau überlegen!

— Begin quote from "!Melli"

Also wenn Ihr Euch eine proffessionelle Location gesucht habt, dann sollte dies auf keinen Fall passieren. Nur weil man mit wenigern Gästen (als angemeldet) kommt, wird man deswegen nicht schlechter behandelt…

— End quote

Damit gebe ich Dir zwar Recht Melli, aber die sind doch auch nicht doof und riechen den Braten.
Ich glaube ich wäre auch vorsichtig ob ich mir damit nicht im vorfeld und im schlimmsten Fall auf der feier schlechte Stimmung seitens der Pächter/des Service verschaffe.

LG Koboldine

sind denn bei den 75 Personen die Kinder schon mit dabei?
Ich denke auch, dass sie dann mind. 80 Personen mit 97 Euro verrechnen werden.

Mich würde mal interessieren, was bei euch in den 97 Euro drin ist.

die entgültige Gästezahl muß ich ihr erst 5 Tage davor geben,
daraufhin muß ich die Hälfte anzahlen.

Dieses Hotel ist meist 1 - 1 1/2 Jahre im voraus ausgebucht, ich glaube nicht, daß der andere Raum dann noch frei wäre.
Also wir haben uns schon auch überlegt mehr Gäste einzuladen und sind nun bei 85 …

Wegen dem Service:
das kann sich diese Location auf KEINEN Fall erlauben … Das gehört zu den Top-Adressen hier. Ich glaube auch nicht, daß sie so unprofessionell sein werden und einen schlechten Service abliefern.

Außerdem haben sie uns genauso verarscht:
bei den ersten beiden Besichtigungsterminen wurde uns schön erzählt, daß das mit dem Saal kein Problem wäre, sie hatten auch schon einige kleinere Hochzeiten in diesem.

Als wir uns dann entschieden haben dort zu feiern und ich ihr gesagt habe, daß ich nun den großen Saal möchte, meinte sie erst ich soll mir das überlegen, wegen der Stimmung :unamused:
In einem größeren Saal würde keine so gute Stimmung aufkommen.

Gut, wir haben’s uns überlegt … aber es spricht so vieles gegen unseren momentanen Raum.

  • Buffet muß vor dem Raum aufgebaut werden (innen kein Platz)
  • gegenüber von unserem Buffet sind aber auch die Toiletten 8)
  • die Band oder DJ hat nur ein kleines Eckchen
  • Tanzfläche ist in eine Ecke gequetscht (wo gibt’s denn so was, daß man beim tanzen gleich von 2 Wänden umgeben ist?)
  • in der Mitte sind 2 große Säulen (wirkt wie abgetrennt)

Ich habe ihr das alles gesagt, dann meinte sie, daß zu unserem Wunschtermin der große Saal schon reserviert wäre.
Daraufhin meinte ich, daß wir mit dem Termin auch flexibel wären…

Tja und dann ist sie mit der Wahrheit rausgerückt.

SUUUPER

Ich meine, wir werden rund 8- 9000 euro dort liegen lassen … da kann ich doch wohl auch ein bischen Flexibilität von der Event-Tussi erwarten, oder nicht :question:

@Sandraz

  • die Kinder sind nicht mit hinein gerechnet - werden ca 13 sein

enthalten ist:

  • 4 Gänge Menue oder Buffet (wir z.B. lassen Suppe servieren, rest als Buffet)
  • Getränke für 9 Stunden
  • Sektempfang mit Häppchen
  • Mitternachtsimbiss
  • Hochzeitstorte
  • Blumenschmuck
  • für uns die Hochzeitssuite
  • vergünstigte Übernachtungspreise für unsere Gäste
  • sämtliche Deko enthalten: Menükarten, alles was mir sonst noch einfällt, und das Haus nicht extra kaufen muß
  • zu unserem Empfang wird der rote Teppich ausgerollt
  • wir dürfen vor dem Hotel Reis und/oder Blumen streuen
  • keine Zuschläge für Mitarbeiter
  • keinerlei sonstige Kosten, wie Saalmiete oder Reinigungskosten
  • keine Sperrstunde
  • extra Kinderzimmer mit Betreuung (Spiele, Kinderbetten) müssen nur ne Kaution von 100 Euro hinterlegen falls die lieben Kleinen alles demolieren
  • Parkticket kostet nur 10 Euro für bis zu 4 Tage
  • ach ja eine Homepage erstellen sie uns auch noch

Wenn man das alles zusammenrechnet, ist der Preis gar nicht sooo hoch.

so wie sich das anhört, wirst du mit dem kleineren raum wohl kaum glücklich werden. das wäre ich auch nicht. und: du heiratest nur 1x!!! an deiner stelle würde ich 85 personen angeben und den größeren raum buchen. das würde ich mir dann aber in einem angebot schriftlich bestätigen lassen. ich bin da immer sehr vorsichtig. an so einem tag sollte so wenig wie möglich schief gehen (klappt zwar nicht immer…).

so, habe jetzt gelesen, dass du die kinder noch nicht dabei hast. dann rate ich dir def. dazu, den größeren raum zu nehmen. bei schlechtem wetter sind die kids die ganze zeit mit in dem raum. wenn der zu klein ist…

Noch mal ich… Den Preis finde ich für all diese Leistungen, die du da aufzählst, sehr angemessen.
Und das die “Event-Tussi” angehalten ist, den Raum möglichst mit voller Besetzung zu vergeben, ist ja verständlich, ihr Hin- und Her allerdings hätte mich auch geärgert.
Trotzdem, mir wäre das zu viel Nervenkitzel, mich event. mit viel Diskussionen und Ärger kurz vor oder während der Feier befassen zu müssen, für richtig guten Stil halte ich das auch nicht, und würde mir wirklich überlegen, nicht lieber für diesen besonderen Tag die Personenzahl etwas zu erhöhen. Bin mal gespannt, wie ihr euch entscheidet.

vg
starlight

Ich möchte mich starlight gerne anschließen! Ich denke auch, dass Du den “Nervenkitzel”, ob alles gut geht mit Deinem Saal usw., vorher nicht unbedingt auch noch brauchst. Und sooo weit liegst Du doch auch nicht mehr von der Mindestzahl für den großen Traumsaal entfernt, daher würde ich auch überlegen, ob Du nicht doch noch ein paar Leute einlädst und auf der sicheren Seite bist.
Mal ganz davon abgesehen würde es mich unwahrscheinlich nerven, dieses ganze Hin und Her mitmachen zu müssen. Ich kann den Standpunkt der “Event-Tussi” zwar verstehen, aber unter`m Strich bist Du die Kundin. Vielleicht würde ich versuchen, mit dem Flyer, in dem das von der freien Saalwahl steht, ein weiteres, sachliches Gespräch mit ihr oder auch ihrer Vorgesetzten / ihrem Vorgesetzten zu führen.
Ich drücke alle Daumen!

Ich würde Dir raten, die Gästeliste nochmal gut zu prüfen. Falls Du “Wackelkandidaten” hast, die evt. doch kurzfristig absagen, eher den kleineren Saal nehmen.

Die Eventmanagerin hat nämlich nicht unrecht, wenn die Gästeanzahl deutlich unter dem liegt, was ein großer Raum eigentlich vertragen kann, dann sieht das sehr verloren aus und dämpft wirklich die Stimmung. Und dass dann für die kurzfristig absagenden Gäste trotzdem bezahlt werden muss ist ja schon gesagt worden.

Ich wünsch Dir eine gute Entscheidung!

Gruss
gioconda

Also ich denke, wenn du 95 Personen angibst, musst du auch für 95 Personen zahlen.
Das würde ich mir dann wieder genau überlegen.