Gipfelerlebnis 01.09.2007

So, höchste Zeit, dass ich auch endlich ein wenig von mir erzähle, nachdem ich kürzlich schon im Livechat dabei war und mich den Anwesenden nur ganz flüchtig vorgestellt habe:
Ich bin 27 Jahre alt, mein Freund 29. Wir kennen uns seit 4 Jahren - den Zeitpunkt, ab welchem wir uns als „offizielles“ Paar bezeichnen, vermögen wir selbst nicht genau festzulegen. Nachdem wir beide zwischendurch noch im Ausland waren, wohnen wir nun seit über einem halben Jahr zusammen in Stuttgart, so dass ich mich in die Riege der “Schwabenbräute” hier im Forum einreihen werde :laughing:
Kennengelernt haben wir uns im Labor bei der Doktorarbeit in Tübingen - die vermutlich deshalb noch nicht ganz fertiggestellt ist :frowning: - und das, obwohl wir all die Jahre zuvor Luftlinie nur ca. 500 m auseinander gewohnt hatten.
Im Sommer diesen Jahres habe ich dann einen ganz besonders schönen und persönlichen Heiratsantrag bekommen und so freuen wir uns nun beide riesig auf unsere Trauung, die standesamtlich am 30.08.2007 und kirchlich am 01.09.2007 stattfinden soll. Den Ort der Feier sowie die Kirche – beides ganz nach meinen Wünschen - hat mein Freund als Überraschung für mich schon lange reserviert.Ich hatte diese schon einmal erwähnt, als wir zuvor über eine eventuelle Hochzeit gesprochen hatten. Hat mich natürlich riesig gefreut!
Ich dachte bisher eigentlich immer, ich sei eine “Hochzeitsnudel”, die ihres Gleichen weit suchen muss, aber ich sehe ja nun seit einiger Zeit als “stille Leserin” schon mit Freuden, dass das ganze Forum voll ist von begeisterten Hochzeiterinnen, die alle mit ganzem Herzen an der Planung und Vorbereitung des Tages der Tage sind! Finde diesen Brautaustausch phantastisch und es vergeht beinahe kein Abend, an dem ich nicht wenigstens noch einen kurzen Besuch im Forum mache, um mich “bräutlich” auf dem neuesten Stand zu halten :wink:

Hallo Yehudit,

jetzt nochmal ganz offiziell herzlich Willkommen hier im Forum und bis zum 01.09.07 werden wir ganz sicher sehr viel Zeit miteinander hier verbringen.

Bis zu Eurem großen Tag ist ja noch ein gutes Jahr Zeit und so könnt Ihr ganz in Ruhe planen, organisieren und Eure Vorfreude auf die Hochzeit in vollen Zügen genießen :stuck_out_tongue:

Und da Du bis jetzt schon fast jeden Abend hier warst, wird es wohl in Zukunft noch viiiiel öfter werden. Viele sagen, man kann als Braut richtig süchtig nach dem Forum werden und Dir wird’s sicher auch bald so gehen :laughing:

Viele Freude hier mit uns Mädels und Du schaust doch bestimmt in einem der nächsten Chats wieder mal rein, oder?

Liebe Grüße
Jana

Hi Yehudit,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

LG

Hi Yehudit,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum. Du hast mich mächtig neugierig gemacht mit Deiner Vorstellung - wo werdet Ihr denn heiraten?

Viele liebe Grüße von der Schwabenbraut
Eva

Hallo Yehudit,

da hast du aber einen besonders planungsfreudigen Bräutigam, beneidenswert :wink:

Ich wünsche dir eine schöne Vorbereitungszeit und bin gespannt, mehr von euch zu lesen!
LG Sahara

Vielen lieben Dank für die herzliche Begrüßung!

An die Schwabenbraut:In welchem Standesamt wir heiraten werden, wissen wir noch nicht ganz genau,aber das kann man ja wohl eh erst ein halbes Jahr vorher reservieren. Für uns ist das Standesamt im Großen und Ganzen zwar eher eine Formsache, aber das Stuttgarter ist uns dann doch zu groß und wenig einladend. Wir tendieren zu Bad Urach, da dort in der Nähe meine Eltern wohnen und das Rathaus ganz schön ist-zumindest von aussen, innen haben wir`s noch nicht gesehen. Ich war ehrlich gesagt erst einmal bei einer standesamtlichen Trauung dabei und das war in Frankreich, so dass ich eh wenig Vorstellungen vom standesamtlichen Ablauf habe, aber ich lese hier ja doch, dass dies bei einigen ebenso mit einer sehr persönlichen Rede usw. verbunden ist. Das steht bei uns noch ziemlich in den Sternen, haben ja auch noch ewig Zeit. Die standesamtliche Trauung wird aber auf jeden Fall nur mit Familie und Trauzeugen sein.
Kirchlich werden wir in der Martinskirche in Pliezhausen heiraten, der Ort aus dem mein Freund stammt und ich lange gewohnt habe(ist ein Dorf bei Reutlingen/Tübingen-ich nehme an, es kennt keiner :smile:
Glücklicherweise ist die Kirche dort ganz schön. Ich wollte schon gerne in einer schönen Kirche heiraten, aber es sollte auch eine sein, wozu wir einen Bezug haben, da uns die kirchliche Trauung beiden sehr wichtig ist. Ich selbst komme eigentlich aus einer anderen Gemeinde, bin jetzt aber schon oft mit meinem Freund dort gewesen und hab den dortigen Pfarrer auch ein wenig kennengelernt und ich hoffe, dass das ganz schön wird.
Die Feier danach mit hoffentlich nicht ganz sovielen Leuten (die Liste ist noch ewig, aber so furchtbar viele über 100 sollten es schon allein wegen des Platzes nicht werden)wird in der Künkele Mühle in Bad Urach stattfinden-ich weiß nicht, ob Du sie kennst!? Erst mal hat uns der Mühlensaal und die Anlage drumherum extrem gut gefallen und zum anderen ist dort so eine gute Mischung zwischen stilvoll, aber auch das passende Ambiente für z.B. Salsa-/Ruedatanz etc., was wir beide gerne machen und auf unserer Hochzeit auch nicht missen wollen. Ihr tanzt ja wohl auch,wie ich schon gelesen habe recht viel, aber vermutlich deutlich professioneller als wir!? Mein Freund hat früher auch viel getanzt. Ich tanze eigentlich nur Salsa, alles andere ist zu lange her, allerdings soll natürlich nicht nur Salsa getanzt werden auf unserer Hochzeit, was zudem ja auch gar nicht alle können. Wir werden (mehr als kleinen Gag) einen kleinen Tanzkurs sowohl in Bildern als auch auf CD in unsere Einladung miteinbauen…Ich werde dann wohl auch noch ein wenig üben müssen :smiley:
Was tanzt Ihr denn hauptsächlich? Und wo?

An Sahara:
Ja, ich kann mich nicht beklagen. Er ist tatsächlich ein sehr planungsfreudiger Mensch. Allerdings hätte ich nie gedacht, dass sich das auch so auf die Hochzeit beziehen würde, aber er ist mit Feuereifer dabei. Hat innerhalb kürzester Zeit unsere Einladungen entworfen. Wir haben sie mal so grob bei einer langen Autofahrt besprochen und er hat sich dann stundenlang hingesetzt und getüftelt, so dass wir tatsächlich über ein Jahr vorher schon Einladungen haben, nur halt noch nicht in der Anzahl, wie wir sie Brauchen werden, da sie recht aufwendig herzustellen sind und wir alles selber machen wollen, aber damit können wir uns ja nun das nächste halbe Jahr beschäftigen :wink: und wenn`s mir dann immer noch nicht reicht, dann kann ich ja immer noch ins Forum, um dort weiter zu wüten :stuck_out_tongue:

Liebe Grüße
Yehudit

Huhu,
ich möchte Dich ebenfalls hier im Forum willkommen heißen!
Bin auch aus Stuttgart und hab mir Eure Mühle (als wir noch auf der Suche nach einer Location waren) mal im Internet angesehen. Sieht wirklich klasse aus, ich denke, man kann dort super feiern - für uns war es leider etwas zu weit weg von Stuttgart.
LG, Carrie.

herzlich willkommen in “unserem” forum :smiley:
wie du festgestellt hast, sind wir alle sehr hochzeitsbegeisert und freuen uns auf alles neue und auf alle ideen. also: immer her mit deinen kommentaren!

Hallo Yehudit,

die Künkele Mühle scheint bei den “Schwabenbräuten” eine sehr beliebte Location zu sein. Habe sie mir gerade mal im Internet angesehen. Sieht echt toll aus.

Pliezhausen kenne ich… bin ursprünglich aus Gärtringen und von dort aus ist Tübingen ja praktisch ums Eck. Mich hat’s studienhalber nach HN verschlagen und da bin ich irgendwie hängengeblieben… :laughing:

— Begin quote from ____

Was tanzt Ihr denn hauptsächlich? Und wo?

— End quote

Wir tanzen Standard / Latein und Discofox in einer Heilbronner Tanzschule und auf Bällen. Wir tanzen keine Turniere, sondern nur hobbymäßig, aber trotzdem mit viel Zeit- und Energieeinsatz…

Bezüglich Standesamtsuche: Bei meinen Standesamtrecherchen habe ich festgestellt, dass Standesämter von größeren Städten meistens keine Vorreservierungen für Samstagstrauungen bzw. begehrte Termine annehmen. Da gilt bei der Halbjahresfrist für die Eheanmeldung: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

Wir wollten zuerst auch Standesamt und Zeremonie an zwei Tagen machen, jetzt machen wir aber doch beides am selben Tag, auch wenn es stressiger wird. Aber wir möchten eben nur das eine Hochzeitsdatum.

Deshalb gehen wir der einfacheren Logistik wegen auch in Schöntal aufs Standesamt (es ist auch im Kloster) Der Standesbeamte dort ist supernett und hat uns schon unseren Termin vorreserviert. Auch wenn es nur ein “Amtsakt” ist, wird es bestimmt schön.

Viele Grüße von Eva

Hallo Yehudit,

auch von mir ein herzliches Willkommen und viel Spaß sowie ein gutes Händchen bei den Vorbereitungen - wobei: mit der Hilfe von allen Bräuten hier im Forum kann eigentlich gar nix mehr schief gehen… :wink:

Tolle Location habt ihr, habs mir auch grad im Internet angeschaut, richtig gemütlich und doch sehr festlich, kann ich mir super vorstellen!

Wenn Du noch auf der Suche nach einem schönen Standesamt in Stuttgart bist: Kennst Du das alte Rathaus in Uhlbach (Stadteil, bei Obertürkheim): www.kulturforum-uhlbach.de. Ist ein schönes altes Fachwerkhaus, kürzlich erst renoviert, ganz schnucklig.

Ich geb Dir nämlich recht: Auch wenns Standesamt eher “Formsache” ist, so ein “Amts-Klotz” ist dann doch nicht das Wahre für den Tag… :smile:

Liebe Grüße
Wickie

Hallo Yehudit,

herzlich willkommen bei uns!
Ich dachte auch, dass ich mit meinem “hochzeitsfieber” nicht zu toppen bin, aber hier sind einige die genauso verückt sind… :laughing:

Wünsch Dir eine schöne Vorbereitungszeit! Sicherlich werden wir uns im laufe unseres Vorbereitungsjahres noch öfter schreiben!

@wicki
Das Uhlbacher Rathaus sieht tatsächlich ziemlich schön aus. Werden wohl in nächster zeit einfach mal hier und dort schauen.Wo heiratet Ihr denn?
Liebe Grüße,
Yehudit

Hallo yehudit,

tja, rate mal… im Uhlbacher Rathaus natürlich! Unser örtlicher Amtsklotz in Ostfildern gefiel uns von Anfang an nicht für die standesamtliche Trauung, und da ich ursprünglich aus Stuttgart komme, kamen wir bei unseren Überlegungen bald auf Uhlbach. Hier lässt sich auch der Tag ganz schön verbringen - evtl. mit einem Spaziergang auf den Rotenberg o.ä.

Da die standesamtliche Trauung ja eigentlich “recht schnell” über die Bühne geht, macht die örtliche Nähe zur Verwandtschaft schon Sinn, insofern empfiehlt sich Bad Urach bei Euch wohl auch gut.

Bin gespannt, wie Ihr euch entscheidet, aber wie Du sagst, anmelden kann man sich erst ein halbes Jahr vorher (wobei Du glaube ich den Termin auch vorab schon reservieren kannst) - da war ich auch ganz enttäuscht als wir uns Ende letzten Jahres entschlossen hatten zu heiraten… ich wollte gleich Vollgas loslegen und “Nägel mit Köpfen machen”. Es vergeht auch bei mir kein Tag, an dem ich nicht irgendwie stöbere/suche/überlege/plane… :smiley:

Toll, dass ihr schon Einladungen habt, magst davon erzählen? Wie baut ihr Euer Hobby Tanzen mit ein? (binneugierig - und selbst derzeit schwer am Tüfteln…)

LG Wickie

Unsere einladung ist ein mehrseitiges gebundenes kleines Heft im Format wie eine CD-Hülle, vielleicht etwas größer. Im Hintergrund auf jeder Seite ist in Sepia ein Foto von uns, auf dem wir so die Köpfe gegeneinander am Strand liegen. Der Text darau ist dann in rotbrauner Schrift und ziemlich untypisch formuliert. Das Ganze trägt den Titel"Mission 1.September 2007" und der Text mit allen Angaben zu den Örtlichkeiten und so dann so formuliert, als habe man dort eine bestimmte Mission zu erfüllen. Von uns sind dann gleich auf der ersten seite 2 Fotos, in der Art von Sträflingsfotos usw… Dann folgt ein Hochzeitsknigge und alle möglichen Utensilien, die man so auf einer Hochzeit brauchen kann mit entsprechender “Bedienunsanleitung” sowie ein Tanzkurs sowohl mit solchen wirklich unmöglichen Schrittbildern, die keiner verstehen kann als auch eine CD mit Tanzkursaufnahmen aus dem Jahr 1983. Total ulkig! Als “special” haben wir dann ebenfalls auf dieser CD Aufnahmen einer Freundin von uns, die 2004 deutsche Salsameisterin war, viel kubanische Salsa macht und auch eine Salsatanzschule in Stuttgrat hat, die uns die Tanzschritte für Salsa und Bachata aufsprechen wird. Die CD befindet dann auf der letzten Seite in einer Hülle in dem Heft. Übernachtungsmöglichkeiten und Organisatoren und so sind natürlich auch aufgeführt. Ist echt ganz witzig, aber halt, wie gesagt, extrem aufwendig zu machen. Z.b. bei den Utensilien sind dann Kaugummis dabei, von denen wir die Hülle entfernt und passend zur Einladung eigene entworfen haben, dann die CD-Labels usw… Die Kirchenhefte sollen dann in nem ählichen Stilgemacht werden,dann auch mit so ner Tasche für ein Papiertaschentuch drin. Was habt Ihr für Einladungen?
War heute übrigens bei ner standesamtlichen Trauung in eben solch einem Trausaal, wie wir beide ihn uns wohl nicht so ganz vorstellen… :smile:
Wie wir das Tanzen einbauen: Vermutlich gibts keine band bei uns, da die Musik, die wir brauchen so ein weites Spektrum umfassen wird, dass das von keiner Band verlangt werden kann, insbesondere bei der Salsa haben wir halt sehr konkrete Vorstellungen, was wir uns da vorstellen(soll z.B. hauptsächlich kubanische sein etc.), dann brauchne wir aber auch den klassisch Walzer etc, so dass sicher ein DJ, der dann die Salsa direkt von uns bekommt am meisten Sinn. den DJ macht hoffentlich ein Bekannter, wenn nicht haben wir keinen Plan :cry:
Wie läuft das bei Euch mit der Musik auf dem Fest? Band/DJ? Kannst Du was empfehlen?
Liebe Grüße,
Yehudit

Sorry wickie hab vor lauter Text die Anrede vergessen-das Ganze war an DICH gerichtet :blush:

Hallo yehudit,

danke für deine ausführliche Antwort (wobei sich bestimmt alle hier die tolle Idee Eurer Einladung mit Genuß vorgestellt haben…) Irre, wie weit ihr schon seid! Übernachtung, Hochzeitszeremonie, Kirche und Location ausgesucht… toll!

Eure Einladung ist ja wirklich super originelll, persönlich, individuell und mit Geschmack! Über so eine Einladung freuen sich die Gäste bestimmt nicht nur, weil sie eingeladen sind, sondern weil es so eine tolle Aufmachung ist. Ich hebe solche Dinge immer bis auf alle Ewigkeit auf!

Mir gefällt auch, dass der “Einstieg” nicht der klassische ist (“Wir heiraten!”), sondern ein witziger! Wir wollen das auch so versuchen, aber ich habe noch nicht so recht den Dreh gefunden. Ich versuche mal zu beschreiben: Wir verbringen unsere Freizeit vorwiegend mit sportlichen Aktivitäten und sind auch beruflich im Sport engagiert. Außerdem heiraten wir in einem Fußballstadion (Feier in den Ehrengasträumen) und auch die freie Trauung soll draußen auf der Tribüne statt finden. Folglich wollen wir den sportlichen Bezug zusammen mit der Tatsache dass es der Silvester-Abend ist (=Jahreswechsel, Start in ein neues Jahr usw…) irgendwie als Einstieg für die gedruckte Einladung wählen (Format wahrsch. DIN lang zum Aufklappen). So in etwa “Unser Startschuß…” auf der Vorderseite, “…fällt am 31.12…” (innen) … “für einen neuen Lebensabschnitt”… + üblicher Einladungstext (dann doch?).

Irgendwie hab ich textlich noch nicht das Optimum gefunden, hört sich bisher alles noch recht holprig an… Dazu kommen Bilder von uns, evtl. beim Start auf einer Laufbahn, mit Zieleinlauf (kommt dann auf der Rückseite so nach dem Motto “kommt ihr auch an?” oder so), oder wir im Startblock (wir sind zwar keine Leichtathleten, laufen aber beide gerne und machen auch Volksläufe mit). Naja, im Prinzip soll das Bild vermittelt werden “wir starten in die Ehe”, und der “Startschuß” fällt eben am Abend des Jahreswechsels, den man ja immer so als “Neubeginn” empfindet…

Wir haben uns den Termin zwar nicht gerade deshalb rausgesucht, aber denken, dass man die Tatsache ja irgendwie einbinden kann… Naja, Du siehst, wir sind noch lange nicht soweit wie ihr, und müssen aber mal richtig ran! Ein Bekannter wird die Karten gestalten, dann lassen wir sie drucken, und das möglichst in den nächsten beiden Wochen :open_mouth: (ich glaub ich muss Urlaub nehmen und mit meinem Lieben auch ne lange Autofahrt unternehmen??)

Sorry, dass ich jetzt so lange von meinem Einladungsproblem geschildert habe, das muss vl. auch mal raus… Was macht Eure Standesamt-Suche?

Wegen Deiner Frage mit der Musik: wir werden einen DJ haben, das macht ein Bekannter, der bei Feten im Sportverein auch oft “auflegt” und das immer sehr gut gemacht hat. Mit ihm können wir uns auch gut abstimmen, und für die erste Zeit (während dem Essen z.B.) evtl. auch CDs brennen, die dann einfach laufen, so dass er auch was von der Feier hat (weil er ohnehin eingeladen wäre). In Eurem Fall würde ich wohl auch die Lösung DJ empfehlen, und wenn es ein Bekannter ist, kann man sich noch am besten abstimmen und Wünsche/Vorstellungen äußern und vorgeben, denke ich.

Dass ihr so gut und gerne tanzt ist bei so einer Feier natürlich auch toll, das wird bestimmt auch für die Gäste mitreißend sein! Oft kommt das sonst bei einer Hochzeit recht schwer “in die Gänge”… Oh Gott, da fällt mir ein, bei der Tanzschule muss ich auch noch anrufen, damit wir uns beim obligatorischen Walzer/Discofox nicht ganz so arg blamieren :confused:

Puh, ich finds echt spitze dass ihr schon so gut vorbereitet seid und so genaue Vorstellungen habt! Bin gespannt auf Deine weiteren Vorbereitungs-Erzählungen! Hast du schon Bilder von der Einladung? Schon Vorstellungen vom Kleid?

Liebe Grüße,
wickie (die langsam bissle Panik bekommt) :smile:

Hallo Wickie,

finde Eure Idee zur Einladung total gut! Was für Sport macht Ihr denn überhaupt?
Unsere Standesamtsuche hat weiter keine Fortschritte gemacht. Wir haben uns aber die letzten Tage nicht darum gekümmert. dafür haben wir jetzt aber 2 Leute, die sich für die Abendgestaltung verantwortlich zeigen und einen Pfarrer (nachdem unser erster Pfarrer ja bereits jetzt schon weiß,dass er nächstes Jahr um diese Zeit im Urlaub sein wird):smiley:

Was mein Kleid betrifft, sowar ich bisher fest davon überzeugt, dass es ein rembokleid werden wird (hab nie eins angehabt und hab von daher keine Ahnung, ob diese Kleider mir überhaupt stehen, aber Samstag war ich bei einer Hochzeit eingeladen und die Braut hatte ein richtig schönes und besonderes Kleid an. Sie hatte es wohlaus einer kleinen Boutique in Freiburg, die nicht speziell auf Brautmode spezialisiert ist und es gab wohlimganzen Laden nur 3 Brautkleider…Das hätte mir echt auch total gefallen!
Und Du? Wir werden das Thema Kleid noch etwas vor uns herschieben.Ich möchte ja wenigstens noch warten bis die neuen Kollektionen da sind.
Liebe Grüße,
Yehudit

Hallo Yehudit,

na so ein Zufall, ich habe auch in der Künkele-Mühle gefeiert! Ich war dort auf einer Geburtstagsfeier letzten August. Es hat uns so gut gefallen, dass wir beschlossen haben, nicht in München heiraten, sondern in Bad Urach. Zum Standesamt waren wir in Tübingen, da wir uns dort im Studium kennengelernt haben.

Lg Alusra

Hallo Alusra,

die Fotos von Eurer Hochzeit sind ja echt toll!(Kein Wunder bei dem Ambiente :wink: ). Find ich total schön,dass Du Dich gemeldet hast. Ich wußte zwar, dass viele in der Künkele Mühle heiraten, aber dass grad jemand davon im Forum ist. Eure Bilder machen richtig Laune…Die Deko stell ich mir ganz ähnlich vor von der Form her. Möchte auch solche Kränze um die Kerzenständer. Wo habt Ihr das denn machen lassen? Darf ich fragen,was Euer Blumenschmuck gekostet hat? Ich wollte eigentlih meine Mutter und Tante beauftragen, das zu übernehmen.
Wann war denn die Trauung? Die Kirche ist aber nicht die Uracher oder doch? Das mit dem Standesamt ist ja echt witzig. Wir überlegen auch, ob wir in Tübingen heiraten sollen, denn wir haben uns ebenfalls dort kennengelernt. Als Alternative steht Bad Urach zur Debatte oder vielleicht doch hier bei Stuttgart-wir sind noch ziemlich unentschlossen. Fänds voll schön, wenn Du mir vielleicht noch ein paar mehr Details schreiben könntest :blush:
Was für Musik hattet Ihr in der Mühle. DJ/Band? Wie war Euer Ablauf? Also wann gings los und so? Was würdest Du anders und was wieder ganz genau so machen? Wie sieht der Trausaal in Tü aus? Wie war die standesamtliche Trauung? Hattet Ihr da auch Musik?
Du mußt sagen, wenn ich zuviel frage, aber das ist natürlich alles extrem spannend für mich :astonished:
Werd gleich mal das Forum nach Deinen berichten über die Hochzeit durchsuchen!!! :smiley:
Liebe Grüße,
Yehudit

Hallo Yehudit,

schönen guten Morgen!
Den Blumenschmuck für die Künkele-Mühle macht immer dieselbe Floristin, ich glaube, die haben einen festen Vetrag. Ich weiß gar nicht, ob man sie abbestellen darf. Ich habe bei ihr auch alles zusätzliche machen lassen: die Kirche, das Auto, die Anstecker für Bräutigam und Gäste, das Streukörbchen und den Brautstrauß. Außer dem Auto hat mir alles super gefallen, ich kann sie nur wärmstens empfehlen. Wie teuer es war, weiß ich nicht, weil diese Rechnung meine Schwiegermutter bezahlt hat.
Wir haben tatsächlich in der Uracher Amanduskirche geheiratet, die ich auch wunderschön fand. Die Trauung war am 30.06.06. Du kannst den Bericht unter weddingstyle.de/chat/forum/v … php?t=1097 lesen.
Als DJ haben wir auf der Münchner Hochzeitsmesse Mobydisc gebucht, das ist so eine deutschlandweite Kette. Sie hatten da ein Messeangebot, wo so eine Lichtorgel im Preis inbegriffen war. Die Künkele-Mühle selbst empfiehlt Mr Macs Partyteam, das ist wohl die Nr. 1 in Baden-Württemberg. Band hatten wir keine. Das war mir zu gefährlich, besonders da ich auch keine kannte.
Anders machen würde ich wahrscheinlich nichts, außer einen Sekt vor der Trauung trinken.
Der Trausaal in Tübingen ist wirklich häßlich, Du kannst ihn hier sehen (1. Foto): weddingstyle.de/chat/forum/v … berstanden . Toll ist aber natürlich der Marktplatz und der Rathausbalkon. Ich komme nicht aus der Region, sondern habe nur dort studiert, deswegen wäre für mich nur München oder Tübingen in Frage gekommen. Ich habe aber sehr schöne Fotos vom Reutlinger Standesamt gesehen, die haben so ein Nebengebäude, sieht aus wie ein Klostergemäuer in einem Park. Wir haben unsere standesamtliche Trauung sehr nüchtern gehalten, weil die Kirche nur wenige Tage später war. Keine Musik, kein Ringtausch, Minimalprogramm. Die Standesbeamtin war rhetorisch sehr unbegabt, ich musste mir sogar einen Lachanfall verkneifen (bin halt irgendwie anspruchsvoll). Vor zwei Jahren haben bei derselben Beamtin meine Schwägerin und Schwager geheiratet, und die Rede kam mir ganz schön bekannt vor :smiley: . Wir hatten aber ein Superwetter, auf dem Marktplatz ging der Punk ab, weil dort ein Fest war, deswegen hatten wr Life Musik durchs Fenster (Knockin on Heaven’s Door). Essen waren wir gleich nebenan im Mauganeschtle auf der Gartenterrassse mit Blick über ganz Tübingen. Das war total schön. Anschließend sind wir zu meinen Schwiegereltern gefahren, sind dort in den Pool gesprungen, haben Fußball geschaut (Deutschland im Achtelfinale, die WM hat unsere ganze Hochzeit verfolgt) und waren abends in Reutlingen auf der Achalm essen. Dort sind wir auch im Hotel geblieben. Also Standesamt war auf jeden Fall ein total super ungezwungener Tag.

LG Alusra