Glühwein

Hallo ihr alle,

ich brauch mal wieder eure Hilfe:

Wir hatten ursprünglich mal geplant nach der Kirche einen Glühweinempfang zu machen, doch dann haben wir das aus Budgetgründen wieder gestrichen, weil wir uns nicht noch zusätzlich Leute leisten können, die diesen veranstalten. Die Idee lässt uns aber nicht in Ruhe und nun fragen wir uns ob wir es nicht auch anders hinbekommen. Das Ding ist ja, dass der Glühwein erhitzt werden muss und wir können ja nicht Leute, die bei der Trauung dabei sein sollen, fragen ob sie vorzeitig die Kirche verlassen, um sich um den Glühwein zu kümmern. Das wollen wir natürlich auch nicht.
Weiß jemand wie lange man Glühwein überhaupt erzitzen muss?
Kennt jemand guten Glühwein (fertig aus der Flasche oder so)?
Könnte man den vielleicht auch in Thermoskannen aufbewahren und schmeckt das dann ganz schrecklich?
Hat jemand von euch eine Idee, wie das Klappen könnte?

hallo!
hast du nicht vielleicht nette nachbarn oder so, die nicht böse sind, wenn sie nicht eingeladen sind, du dich aber doch so gut mit ihnen verstehst, dass sie das machen würden?
ansonsten schmekct glühwein aus der thermoskanne auch, aber ich finde es schon schöner, wenn er frisch erhitzt wird…

wünsche viel glück!

Hi! Es gibt doch diese riesen Bottiche, die, die die manchmal auf dem Weihnachtsmarkt auch benutzten, und daraus kann der Glühwein auch gezapft werden…schau mal: shop.ebay.de/items/_W0QQ_nkwZein … omZQQ_mdoZ
die steckt man einfach in die Steckdose und der Inhalt erwärmt sich von selber… wenn ihr den einfach einsteckt, wenn ihr mit der Trauung beginnt, oder noch vorher, je nachdem, wie lange das dauert (vorher testen), dann könnt ihr das doch perfekt timen, ohne dass jemand daneben stehen muss!
Tassen aufbauen kann man doch vorher, oder?

Danke für eure Antworten.
Das mit dem Nachbarn wär vielleicht eine Idee bo. Müssen wir mal schauen, ob wir uns letzendlich trauen würden zu fragen und ob sie nicht gar verreist ist zu der Zeit.
Danke für den Tip mit dem Glühweinkocher schnuppchen. Den könnte man ja vielleicht auch wieder verkaufen nach der Hochzeit.
Da können wir auf jeden Fall erstmal weiterplanen…

Nabend!

Ich bin mir ziemlich sicher, dass man so einen Glühweindingsda auch mieten kann! Frag doch mal nach bei solchen Vermietungsunternehmen!

Grüße

@schnuppchen: ja, stimmt, das meinte mein Schatz auch gleich. Müssen wir wirklich mal checken. Vor allem könnten wir dann vielleicht gleich zwei mieten (wenn dass nicht zu teuer ist) um noch eine alkoholfreie Kinderpunsch Alternative anzubieten.

Wir hatten auf unserer SA-Hochzeit auch Glühwein - allerdings in Thermoskannen. Hat super funktioniert (waren nur 20 Leute - da wäre ein Glühweinkocher enfach zu viel gewesen :wink: ). Ich habe einfach Glühwein aus der Flasche genommen und den erhitzt und umgefüllt - allerdings noch ein wenig verfeinert mit Zimt, Anis usw. Du kannst den aber auch leicht selber ansetzen

Hier auch noch ein Rezept für weißen Glühwein - passt je nach Farbkonzept einfach besser

Geht ruckizucki - aber da ich mich als Braut um den Sektempfang gekümmert habe, wollte ich noch am Hochzeitsmorgen in der Küche stehen … 8)

Danke tigerchen, auch für die Rezepte!!!
Bei 70 Leuten werden es wahrscheinlich zu viel sein, als das wir es mit Thermoskannen lösen könnten, aber gut zu wissen, dass es gut geschmeckt hat!!!
Welche Marke hattet ihr denn beim Glühwein?

Wir hatten den vom Aldi (Süd). Der hat sich beim vorherigen Geschmackstest als leckerster erwiesen :laughing:

mmh…hab nur Zugriff auf Aldi nord…müssen wir vielleicht auch einfach mal Probetrinken…

hi rebecca.
bei uns war im vorjahr beim schwibognaufstellen (tag vor der hochzeit - in D heißts kränzen?) arschkalt (28.9.2007) und da haben wir für ca. 50 pers. würstl gewärmt und glühwein gekocht. selberkochen find ich schmeckt besser und ist auch günstiger.

rezept dafür:
2/3 wein
1/3 wasser
pro lt. flüssigkeit 4 glühfix (also wie teebeutel nur für glühwein)
noch 2-3 zimtstangen rein, und gewürznelken.
und mein liebster gibt noch o-saft dazu, nur zum abrunden. (bei ca. 10 l glühwein 1 l o-saft)

dasselbe rezept kannst du auch kinderfreundlich machen und statt glühwein apfelsaft nehmen.

wichtig dabei (bzw. für den geschmack:) zuerst wein allein aufkochen lassen und dann mit wasser “löschen”. danach nur noch warmhalten und NICHT mehr aufkochen. da kann dann auch gezuckert werden. achja, zucker nach belieben kommt noch rein.

wir brauchen fürs kochen mit einem 10ltopf etwa 3/4 stunde.
aber die mühe lohnt sich.

bei diesen elektro-töpfen brauchst du aber trotzdem jemand, der zuerst den wein wirklich aufkochen lässt und dann zurückdreht auf etwa 80°C. die funktionieren aber toll!!

Danke noch für das Rezept herzkeks und für die Tips!!!