Going to the chapel

Ich kann`s selbst kaum glauben, vor ein paar Wochen habe ich hier noch die ganzen tollen Berichte gelesen und nun darf ich schon selbst einen schreiben! Zumindest der erste, offizielle Teil unserer Hochzeit ist nun vorbei und es war einfach nur wunderschön! Wir haben uns in Las Vegas getraut und hatten unsere Trauzeugen mit dabei - so ganz alleine wäre das auch nix für uns gewesen! Also los:

In Amerika muss man sich eine sogenannte „marriage license“ besorgen um heiraten zu können. Mit der kann man dann entweder zum Standesamt dort gehen oder in eine der vielen chapels – in Vegas zumindest. Wir haben alles schon von zuhause aus gebucht und uns am Samstag (20.09.) mit unserer Wedding Planerin Petra getroffen um den Papierkram zu erledigen. Sie hatte schon die ganzen Papiere vorbereitet und wir mussten nur noch unterschreiben und alles gegenzeichnen lassen.

Montag 22. September 2008
Der Tag war zuerst ziemlich chaotisch, aber es sollte dann doch alles klappen.
Vormittags schaute ich mich mit meiner Trauzeugin im Hotel um und wir warteten auf unsere „Jungs“. Ich war eigentlich nicht aufgeregt, es war alles zu unwirklich. Wir sahen schon einige Bräute und Brautpaare und in einigen Stunden sollten wir auch schon von unserer Limousine abgeholt werden! Als mein Schatz mit Trauzeuge endlich ankam gingen wir erst einmal etwas essen und wollten danach einchecken. Am Tag davor hatten wir extra noch im Hotel angerufen und uns wurde gesagt, dass wir um 12 Uhr in die Zimmer könnten…tja daraus wurde nichts! Die Lady am Empfang gab uns freundlicherweise ein upgrade auf eine schöne moderne Suite, jedoch war auch die noch nicht fertig zum einchecken. Uns wurden die ersten fertigen Zimmer versprochen. Wir ließen uns dann in der Lobby nieder und wurden wenigstens mit Wasser und Äpfeln versorgt, was meine Laune verständlicherweise auch nicht besserte…irgendwann bin ich kurz auf der Toilette verschwunden und musste ein paar Anspannungstränen loswerden, ich hatte mir die Stunden vor unserer Trauung anders vorgestellt! Um kurz vor 14:45 Uhr war es dann endlich soweit und wir konnten auf die Zimmer. Ich sprang sofort unter die Dusche und mein Schatz suchte seinen Anzug heraus und bügelte etwas darauf herum. Fliegender Wechsel in der Dusche und ich suchte meine Sachen aus den diversen Taschen zusammen. Dann kam meine Trauzeugin zu mir und die Jungs zogen sich aufs andere Zimmer zurück. Wir schminkten uns und versuchten meine Haare zu bändigen und das Diadem richtig fest zu machen, was Gott sei Dank recht gut klappte. Wir waren dann auch ziemlich schnell fertig – hatten nicht mal eine Stunde gebraucht! Meine TZ sagte dann meinem Schatz bescheid und er holte mich aus unserer Suite ab. Es war ein schöner Moment, er sah mein Outfit das erste mal, aber es kamen noch viel schönere Momente! Wir haben noch zu viert angestoßen und uns dann auf den Weg zur Lobby gemacht, natürlich machten wir auch schon ein paar Fotos. Unsere schneeweiße Strechlimousine war superpünktlich um kurz vor 17 Uhr da, wir stiegen ein und saßen erstmal kichernd und sehr albern darin – es war immer noch so unwirklich, wir in einer Limousine in Las Vegas! Unserem Trauzeugen fiel dann auch bald die erste (und einzige) Panne auf, wir hatten unsere CD vergessen, kurzer Schreck aber eigentlich nicht schlimm. Wir haben nicht so ein „Unser Lied“ sondern haben einfach etwas ausgesucht und wenn man nichts mitbringt bekommt man eben den klassischen Hochzeitsmarsch. An der „a special memory chapel“ angekommen stiegen wir aus und sahen noch ein frischverheiratetes Paar davor Fotos machen. In der Lobby wartete schon unsere Wedding Planerin Petra auf uns. Sie begrüßte uns und wir gingen noch einmal kurz die Daten durch und wir bekamen unsere Blumen. Ich hatte alles in weiß bestellt. Ich bekam einen kleinen Strauß aus 3 Rosen mit viel grün und einer weißen Schleife und Glitzerspray – ja kitschig und doch viel schöner als ich dachte!!! Mein Schatz bekam seine weiße Rose angesteckt und er sah so toll damit aus! Dann gingen wir in die kleine chapel und ich ging probeweise das Treppchen herunter von dem aus wir dann gemeinsam zum Altar laufen sollten und Petra zeigte mir wie ich den Strauß halten sollte. Dann kam unsere Ministerin (Standesbeamtin), wir wurden einander vorgestellt und schon gings los. Ich wurde von Anna, der Fotografin, in ein Nebenzimmer geführt und wir hörten wie der Hochzeitsmarsch losging. Ich war plötzlich schrecklich aufgeregt und hätte sofort losheulen können. Dann machte sie mir die Tür auf und ich ging hinaus und mein Schatz stand da und wartete unten an der Treppe auf mich. Er strahlte mich an und sah in seinem Anzug umwerfend gut aus. Er sagte mir danach, dass dies sein schönster Moment gewesen war. Wir gingen zusammen nach vorne und Marie (die Ministerin) begrüßte uns. Sie hielt eine schöne Rede fragte uns ob wir einander zum Mann/Frau nehmen möchten “yes I do” und dann wendeten wir uns zueinander, hielten uns an den Händen und sprachen ihr zusammen nach:

For better or for worse
For richer or for poor
In sickness and in health
To have and to hold
To love and to cherish
To honor and to respect
From this day forward

Dann gab uns unser Trauzeuge die Ringe und wir steckten sie uns gegenseitig, mit diesem Satz an:

With this ring I marry you!

Dann kam der erste Kuss als Mann und Frau!
Marie sprach dann noch über Liebe, Ehe und die Zukunft und zum Schluss ein Gebet. Bei mir flossen einige Tränen, ich war so glücklich!!!
„And now Ladies and Gentelman I present you for the very first time Mr and Mrs B.!”
Der Hochzeitsmarsch erklang und wir gingen Richtung Ausgang. Unsere Freunde, Petra und Marie gratulierten uns und es wurden einige Fotos gemacht. Wir machten auch vor der chapel noch viele Fotos. Die Sonne ging langsam unter und es war einfach schön!
Wir bekamen die Fotos von in der Chapel auf CD gebrannt, dort darf man selbst nicht fotografieren, unsere Heiratsurkunde und ein erstes Geschenk von Petra und saßen schon wieder in der Limousine. Die brachte uns zum Restaurant unter dem Eiffelturm (zumindest halb so hoch wie der echte) und wir saßen an einem Tisch auf der Terasse mit Blick auf die Bellagio Fontänen. Nach dem essen brachte unser Kellner uns noch ein kleines Dessert mit Kerze als Aufmerksamkeit. Es waren alle so nett und wir bekamen unendlich viele Glückwünsche von wildfremden Menschen! Wir sahen uns dann noch die Fontänen von nahem an und liefen durch einige Hotels den Las Vegas Boulevard entlang. Im Venetian (Venedig nachempfunden) schenkten uns unsere Trauzeugen eine Gondelfahrt, lustig und romantisch und einfach verrückt, wie wir durch „Venedig“ schipperten und uns fremde Leute zujubelten. Irgendwann waren wir einfach nur noch müde und froh in unser riesiges kuscheliges Bett zu fallen.

Wir würden es jederzeit wieder so machen, unsere Trauung war wunderschön für uns!
Im Mai, an unserem 11. Jahrestag werden wir noch kirchlich mit einer großen Feier heiraten - es gibt also noch viel zu planen 8)

Liebe Grüße von der verheirateten Muffin

Fotos folgen in den nächsten Tagen!

Bow da fehlen mir die Worte.
Ich dachte immer diese Las Vegas Hochzeiten wären …nun… zu aussergewöhlich um sie schön zu finden, aber
was du da beschreibst klingt wunderschön romantisch und einfach
nach einer superschönen, traumhaften, standesamtlichen Hochzeit!

Von ganzem Herzen Herzlichen Glückwunsch

und noch viel Freude bei den Vorbereitungen zum zweiten Teil!

PS Wir sehen uns ja dann beim Bräutetreffen in Nürnberg. :smiley:
Freu mich schon!

Wow, hört sich echt super schön an!

Herzlichen Glückwunsch!!!

Herzlichen Glückwunsch!!

Herzlichen Glückwunsch, das klingt wirklich sehr schön!!!

Herzlichen Glückwunsch liebe Muffin. Freu mich schon auf Fotos, dein Bericht war schon sooo toll :wink:

Herzlichen Glückwunsch!!!

Alles Gute für Euch zwei! Freu mich schon auf Fotos und wünsche dir noch viel Spaß bei den Planungen zum Teil 2! Lg, losmi

Hallo, also ich habe jetzt ein Pixum mit Hochzeitsfotos angelegt, unten der 2. link. Bis Montag lass ich es öffentlich, dann nur noch mit Passwort.
Viel Spaß :laughing:

Herzlichen Glückwunsch!!!

Der Bericht hört sich toll an und die Fotos sind auch sehr schön…

LG

Eine Vegas-Hochzeit, seeehr lässig! Ich möchte dort auch noch unbedingt mal eine Elvis-Zeremonie feiern. :smile:

Herzlichen Glückwunsch!

lg
sonja

Congratulations!

Das hört sich nach einem tollen Erlebnis an. Ich wünsche Euch alles Liebe und weiterhon viel spaß bei der Planung.