Gratulationen vor der Kirche oder an der Location?

Hallo!

Ursprünglich hatten wir geplant, die Gratulationen unserer Gäste vor der Kirche entgegen zu nehmen. Dazu wollen wir Sekt anbieten, mit Blüten wahrscheinlich, und Saft bzw. Wasser. Eher so zum Anstoßen, und gegen den Durst. Die Kirche beginnt bei uns um 15 Uhr, und es werden etwa 150 Gäste da sein, d.h. ich denke mal, dass die Gratulationen ziemlich lange dauern werden…

Danach wollten wir gemeinsam zur Location fahren (also zu meinen Eltern nach Hause), ich schätze gegen 17 Uhr, und dort gibt es dann nochmal Sekt, Antialkoholisches, Kaffee, Espresso, Latte Macchiato etc. von der Kaffeebar, Bier (in 0,2 l Flaschen), evtl. weitere aperitif-artige Getränke (muss ich mir noch Gedanken machen). Dazu verschiedene Arten von kleinem Blätterteig-Gebäck, süß und herzhaft. Gegen 19 Uhr beginnt das Abendessen.

Jetzt hat mir eine Freundin von einer Hochzeit erzählt, bei der das Brautpaar am Ende des Gottesdienstes gesagt hat: “Wir sehen uns bei der Location”, und dann haben sie dort im Garten die Gratulationen entgegen genommen.

Ich finde diese Variante gar nicht schlecht, man hat die Gratulationen zeitgleich mit dem Empfang, und damit “alles in einem”. Andererseits heiraten wir in einer kleinen Kapelle mit einem wunderschönen Platz davor, auf einer Anhöhe mit toller Aussicht. Und ich fände es schade, wenn wir von dort gleich “abhauen” würden…

Wie macht ihr es denn (bei einem ähnlichen Zeitplan) bzw. was haltet ihr von den beiden Varianten?

Viele Grüße, Leni

Hallo leni,

ich mache mir gerade über dasselbe Thema Gedanken. :wink:

Wir haben auch eine wunderschöne kleine Kapelle und deshalb will ich von da nicht so schnell weg.

Hab mich dann heute entschieden, dort auch einen Sektempfang zu machen, zum Gratulieren (falls das Wetter mitspielt) und erst danach in die Location zu Fahren. :smiley:

lg Mona

wir werden bei unserer Kirche auch eine Agape machen und im Rahmen dieser die Gratulationen entgegennehmen. Hat bei uns aber auch den Grund, dass nicht alle Gäste, die in der Kirche sind, auch mit zur Location fahren.

So wie Zukünftige werden wir das wohl auch machen. Da wir in zwei Sportvereinen aktiv sind, werden zur Kirche wohl recht viele Leute kommen. Ich schätze so ca. 150. Abends sind aber nur 80 Personen eingeladen.

Ehrlich ich fänds etwas seltsam, nach der Kirche gleich abzuhauen. Es ist doch normal, dass dann erstmal gratuliert wird und ich hab das auch sehr genossen, weil man da erstmal “runterkommt”. Wir hatten auch eine nette Kapelle und den ersten Sektempfang dort und wir haben es genossen uns dort noch ein Weilchen aufzuhalten, Glückwünsche entgegenzunehmen und unsere Gäste zu begrüßen.

LG Alina

Hallo,
also bei uns ist es eigentlich auch so wie bei euch. Wir haben auch um 15:00 Uhr die Kirche und danach machen wir dann den Sektempfang auch vor der Kirche und reichen noch dazu Partybrötchen vom Bäcker und selbst gemachte Käsestange von meiner Schwiegermutter.
Wir wollten den Sektempfang gerne vor der Kirche machen, da es dort auch sehr schön ist und der Platz dafür da ist, noch Gruppenbilder vor der Kirche gemacht werden und ich es auch schöner fand, da noch nicht geladene Gäste mitgehen find ich es doof wenn man dann direkt nach den Gratulationen abhaut, so kann man noch mal kurz mit allen stehen bleiben.
Wir waren am Sa.bei meiner Freundin und Trauzeugin auf Hochzeit, die haben auch den Sektempfang in der Location gemacht, allerdings die Glückwünsche vor der Kirche. Finde das dann irgendwie persönlicher.

LG Dani

Hallo zusammen,

bei uns wird es auch einen Sektempfang nach der Kirche geben.

Hallo leni,

ich bin auch für die Variante direkt im Anschluss an den GD! Wenn ihr so viel Zeit zwischen Trauung und Abendessen habt, ist ja genug Luft für 2mal Sektempfang. Der Vorteil ist (wurde auch schon genannt), dass die “nur” in der Kirche mitfeiernden Gäste dann auch noch mit dabei sein können. Bei uns gibt es auch Sekt nach der Kirche, allerdings steht unser Regen-Plan noch auf sehr wackeligen Füßen! Habt ihr alle einen Plan B für schlechtes Wetter???

Lg
die Strahlefrau :smile:

Unsere Trauung ist auch um 15 Uhr. Dann werden wir Gratulationen entgegen nehmen. Im Anschluss werden die Gäste von unseren Brautführern und -jungfern weggeführt zu einer in der Nähe wohnenden Tante. Wir bleiben bei der Kirche und werden uns ca. 1-1,5 Std. dem Fotoshooting widmen.
Währenddessen können die Gäste bei kühlen Getränken über die Hochzeit diskutieren und werden nebenbei paarweise fotografiert. Ich hoffe, dass sie die Zeit so ganz gut rumkriegen.
Wenn wir dann fertig sind mit den Fotos, kommen die Gäste zurück und wir fahren zusammen zur Location.
Wenn es regnet, wäre es äußerst blöd :confused: Dafür hab ich noch keine Idee.
Laut wetter.com sieht es aber sehr trüb aus für nächste Woche :frowning: Regen, Regen, Regen… Ich hoffe mal, dass sich die Meteorologen irren…

Also, ich denke, dass Ihr im Anschluß an den Gottesdienst um die Gratulationen nicht herum kommt! Die Leute wollen doch sofort gratulieren unf Euch beglückwünschen. Dazu auch einen kleinen Sektempfang zu organisieren, klingt sehr schön! Wenn zudem noch die Location einen schönen Rahmen liefert, spricht alles dafür, finde ich.

Bei uns gibt es an der Kirche zwar keinen Sektempfang weil wir nur ein paar Minuten zum Sektempfang in der Location gehen, aber Zeit für Gratulationen ist eingerechnet (40 Minuten).

LG
Bavaria

An die Gäste, die in die Kirche kommen, aber nicht zur Feier eingeladen sind, hab ich in meinem Eifer gar nicht gedacht. Ein Grund mehr, der für einen kleinen Sektempfang vor der Kirche spricht…

Eine Schlechtwettervariante für die Gratulationen haben wir nicht wirklich. Ich denke es wird auf Regenschirme hinauslaufen, und die Gratulationen werden dann eben etwas schneller über die Bühne gehen.

Grüße, Leni

Also wir werden unsere Gratulationen auch an der Kirche entgegennehmen. Wir werden dort unseren Sektempfang haben und auch die Fotos machen. Von daher ist es für uns ganz klar. Aber auch wenn es nicht so wäre, fände ich es komisch einfach so “abzuhauen”. Schließlich kommen die Gäste doch schon automatisch auf einen zu um einem zu gratulieren.

Ich muss sagen, mir würde es nicht gefallen, vor allen “wegzulaufen”.
Auch als Gast würde ich das sehr unhöflich finden, wenn man nicht mal die Gratulation überbringen kann.
Was gibt es denn schließlich wichtiges als die lieben Menschen um uns, die diesem Tag genau so entgegen gefiebert haben und uns so unterstützt haben. (Spreche ich, als wäre ich schon verheiratet?? :blush: :unamused: )
Mit dieser “Variante” wäre die Hochzeit für mich gelaufen, kann damit gar nix anfangen… sorry

Ich finde es selbstverständlich dass nach der Messe gratuliert wird und fände das sehr “hochnäsig” zu sagen wir sehen uns in der Location. Tschuldigung wenn ich das so platt sage.
Ich finde das ist das Bedürfnis eines jeden Gastes dir nach der Trauung zu sagen wie schöndie Trauung war und dann auch zu gratulieren.
Man fordert doch nicht zu gratulieren auf, oder ?

Lass es nach der Trauung auf dich zukommen, plan aber Zeit zu Gratulieren ( und evt. Spiele wie Sägen oder Betttuch, Luftballons steigen lassen o.ä. ein ) und in der Location stoßt ihr mit euren Gästen nochmal an, und da wird sicherlich auch nochmal gratuliert.

Es ist so schön am Hochzeitstag wenn jeder dir sagt wie schön es ist, und das man so glücklich aussieht und dass man euch alles Gute wünscht…
GENIEßEN !!!

Ihr habt vollkommen Recht!

Ich hab mir das alles nochmal durch den Kopf gehen lassen. Bei uns wäre es wirklich Quatsch, den schönen Platz vor der Kapelle so schnell zu verlassen.

Bei dem Brautpaar, von dem meine Freundin erzählt hat, war die Lage ganz anders. Die haben einen wunderschönen alten Garten ein paar Minuten von der Kirche entfernt, deren Vorplatz selbst gar nichts Besonderes ist. Sie haben dann alle Leute aus der Kirche zum Gratulieren in den Garten gebeten und dazu gab es einen kleinen Empfang. Danach sind sie mit den eingeladenen Gästen zur eigentlichen Location gefahren. Bei denen hat es so finde ich schon gut gepasst.

Viele Grüße, Leni