Größe für Tanzfläche bei 70 Gästen?

Hallo,

unsere kirchliche Trauung kommt ja immer näher und immer mehr Sachen können auf der Liste abgehakt werden. Doch irgendwie - vielleicht kennt ihr das - stellt man (also ich) frühere Entscheidungen in Frage und kriegt Schweißperlen auf die Stirn, ob das ne gute Idee war/ist…

Also: In unserer Location ist die Tanzfläche vom Saal durch eine Doppeltür und drei Stufen getrennt. Erst fand ich das nicht so gut, habe mich aber von den Pro-Argumenten (Musik beschallt nicht den ganzen Saal, im kleinen Raum kann ne super Stimmung entstehen, verläuft sich nicht) überzeugen lassen und habe meinen zu Anfang sehr skeptischen Mann auch überzeugt, vor allem weil der Rest der Location einfach genial ist. Wir haben das damals als Kompromiss angenommen. Gestern hatten wir Tanzkurs und dann habe ich mal überlegt, was ist, wenn 3 Paare Walzer tanzen und einige drumrum stehen… Die Tanzfläche ist ca. 6x6m, aber sehr hoch, und die 4-Mann-Kapelle steht da auch noch. Für den weiteren Abend ist das OK, denke ich, da nicht alle immer tanzen, aber für den Eröffnungstanz??? Mein Mann erklärt mich natürlich für verrückt… Ich habe schon überlegt, ob wir den Eröffnungstanz draußen machen, da wir eine tolle Terrasse und viel Platz da haben. Meine Schwägerin hat das mal erlebt und fand das toll, weil dann da alle tanzen konnten und das sehr locker war…

Was meint ihr, mache ich mich einfach nur verrückt, was ja zur Hochzeitsvorbereitung dazugehört oder sollte man sich was überlegen?

grübelgrübel

ja aber den eröffnungstanz macht ihr doch eh alleine, oder nicht? ansonsten müsst ihr eben den walzer kleiner tanzen

muss aber zugebe, dass uns diese tanzfläche zu klein wäre, da bei uns alle sehr gerne tanzen. unsere fläche hat 10x15 meter und die musik steht extra auf ner bühne

Die Idee mit den Hochzeitswalzern draußen find ich wirklich schön, unabhängig davon wie groß die Tanzfläche ist.

Die Größe der Tanzfläche kann ich nur ganz schwer abschätzen, sorry. Aber es gibt ja häufig nur Fox oder Rumba Tänze wo man nicht so viel Auslauf braucht.

Macht euch keinen Kopf, wenn die Leute tanzen wollen, gehen sie dafür zur Not auch zwischen die Tische, auf die Tische, auf die Bar …:smiley:
Ich kann mir vorstellen, dass der Platz wirklich gut ausreicht, solange keine Turniertänzer oder Zillertaler-Hochzeitsmarsch-Tänzer aufs Parkett wollen.

LG
Babsi

danke schon mal für die antworten…

klar, sind wir beim eröffnungstanz alleine, aber dann fangen die anderen ja auch mit standardtänzen an, stelle ich mir zumindest so vor. da wir schon seit einiger zeit in der tanzschule sind, wollen wir selber auch gerne ein paar standardtänze tanzen. unsere gesellschaft kann ich tanztechnisch schlecht einschätzen. einige tanzen gerne, aber die meisten freestyle, soweit ich weiß. bei der letzten hochzeit haben wir auch die standardtänze vermisst (nicht nur wir).

ich werde mir über die draußen-geschichte noch mal ein paar gedanken machen. wir dürfen bis 22h draußen musik machen, mal gucken, was die musiker dazu sagen (und mein mann :unamused: )… vielleicht könnte man die umbaupause der musiker (von draußen nach drinnen) für eine erste aktion nutzen…

Hallo,

die Idee mit dem “Außen-Tanz” ist doch super! Ihr könntet ja Eure Trauzeugen bitten, dass sie Wunderkerzen an die Gäste verteilen oder irgendwelche Feuerfontaine aufstellen. Das sieht sicher toll aus und ist ein schöner Rahmen für den Brauttanz!

Ich bin auch am Grübeln, ob die Tanzfläche bei uns ausreicht. Neulich sah sie so klein aus… :frowning:
Aber das wird schon irgendwie laufen…

Viel Spaß bei Deinen Planungen!

Desideria