Hallo von einer keltischen Braut,

Wir heiraten am 25. und 26. 8.06 und ich freu mich schon rießig darauf. Wir werden auf einer schönen Wiese unter sehr alten Bäumen an einem See von einem keltischen Priester getraut. Diese Zeremonie beinhaltet sehr viele alte Rituale und wunderschöne Symbolik. Ich habe sehr lange suchen müssen bis ich unseren Priester gefunden hatte! Das war bisher echt das Schwerste. Ansonsten sind wir schon ziemlich weit in der Planung. Sonnenblumen spielen die Hauptrolle.Unser Restaurant ist auch an diesem See, ein alter Landadelsitz mit genialem Steingarten.
liebe Grüße

Hallo malibu,

natürlich herzlich willkommen.

Erzähl mal, was versteht man unter einer keltischen Hochzeit?
Und was sind das für Rituale? :question:

Das Umfeld in dem Ihr feiert finde ich auf jeden Fall schon mal super schön und romatisch!!!

Hallo Schneewitchen,
eine keltische Hochzeit bedeutet, dass wir nach dem keltischen Glauben leben. :wink:
Die keltische Religion ist eine Naturreligion, ähnlich Wicca. Allerdings
haben die Kelten keine schriftlichen Aufzeichnungen hinterlassen, so daß die Berichte hauptsächlich von den Römern (Besatzungsmacht) überliefert wurden. Die Kelten waren in Europa weit verbreitet. Sie lebten in Clans, die sich teilweise heftig bekämpften. Sie lebten mit der Natur und hatten viele Gottheiten und eine große Göttin. Diese Götter wohnten in allen Dingen, Pflanzen etc. Es gab hohe Pristerinnen und Druiden.
Diese Religion ist schon sehr alt und man sagt, man geht den alten Pfad. “Die Nebel von Avolon” beschreiben es teilweise ganz gut. Wir haben eigene Feiertage etc. Mußt aber nicht meinen, ich wäre so eine abgehobene Weltfremde oder würden in langen Bettlaken rumrennen. :laughing:
Bei unserem Ritual kommt ein keltischer Priester und eine Priesterin. (Druiden gibt es nicht mehr. Die Ausbildung dauerte 30 Jahre)
Es werden alle Elemente einbezogen. Außerdem ein Schwert (Sinnbild für Schutz), eine geflochtenes blau, weiß, grünes Band (Treue, Natur/Erneuerung und Reinheit), Blumenkränze, verschiedene Pflanzen und vieles mehr. Das ganze wird in einem geschlossenen Kreis abgehalten mit verschiedenen Anrufungen. Ist nichts Abgedrehtes dabei. Eben nur ein sehr altes schönes Naturritual.
Liebe Grüße

Hallo malibu,

das hört sich schon irgendwie interessant an.

Wie kommt man denn darauf, nach keltischen Glauben zu leben?
Äußert sich das auch in eurem Altag?

Sorry, du hast mich neugierig gemacht :smiley:

Hallo Schneewittchen,
frag nur, wenn du etwas wissen willst. Ich bin ganz normal katholisch getauft und auch in diesem Glauben erzogen worden. Aber alles ohne Druck. Habe mich intensiv mit diesem Glauben und vor allem mit dieser Kirche auseinandergestzt . Leider hat mir vor allem diese alte Herrenwirtschaft nie zugesagt. Ich bin ein tief gläubiger Mensch und bin so auf die Suche gegangen nach meinem Glauben. Gefunden habe ich meinen Weg bei den Naturreligionen und da ich mich schon immer sehr für unsere Geschichte interessiert habe, bin ich bei den Kelten gelandet.
Es ist vor allem die Achtung vor der Mutter Natur in ihrer Einheit. Fühle mich viel freier, denn es gibt keine Hölle mehr und kein Paradis mehr. Auserdem habe ich nie akzeptieren können, dass diese alten Herren die Frauen so wertlos einschätzen. Jesus hat die Frauen als gleichbürtig angesehen. Glaube, er würde denen gerne mal die Meinung sagen, wenn er könnte. :wink:
Ja, ich binde diesen Glauben in meinen Alltag ein. Ich bete und danke täglich (vor allem für meine Schatz). Auserdem feiern wir die Feiertage, die meist von christlichen Feiertagen überlagert werden. Ansonsten versuche ich mit der Natur in Einklang zu leben. Bin sehr viel draußen und genieße jede Jahreszeit sehr bewußt. Aber wie gesagt, ich bin weder jenseits von Gut und Böse, noch laufe ich wie ein Fanatiker rum. Habe einen ganz normalen Beruf und bin bestimmt nicht besser oder schlechter wie jeder andere. Vieles läuft im Stillen ab und brauch keine Show.
Liebe Grüße

— Begin quote from "malibu873"

Ansonsten versuche ich mit der Natur in Einklang zu leben. Bin sehr viel draußen und genieße jede Jahreszeit sehr bewußt.

— End quote

Das finde ich total super! Was bedeutet denn für dich im Einklang mit der Natur leben? :question: Ich meine, wie macht man das heutzutage? Ist das überhaupt noch möglich? Du wirst jawohl nicht in einer Kutsche zur Arbeit fahren und dein Essen selbst anbauen…???

Für die meisten Menschen ist eben so ein anderer Glaube etwas ganz neues, und dann kommen wahrscheinlich häufig komische Kommentare, oder? Und mit Kelten verbindet man ja irgendwie schon eine andere Mode. :smile: Für mich ist es einfach interessant, und desswegen frage ich so nach :blush:

Ich finde es aber schön, dass ihr euren Glauben in eure Hochzeit einbindet, denn er gehört nun einmal fest zu euch und damit auch in eure Trauung! Schön, dass ihr das so macht!

Hallo Schneewitchen,
nein, ich fahre nicht mit der Kutsche, obwohl ich drei Pferde habe… und mein Essen kaufe ich im Supermarkt. Natürlich kann man heute nicht mehr leben, wie die Kelten. Im Einklang mit der Natur heißt für mich, dass ich die Natur schütze und sie so wenig belaste und zerstöre wie es mir möglich ist. Ich achte auf Recyclingprodukte und trenne meinen Müll etc. Also alles, was du auch machst. Auserdem versuche ich so wenig wie möglich in die Natur einzugreifen. Zum Beispiel haben wir statt einem Rasen eine Schmetterlingwiese im Garten und einen Steinhaufen für Eidechsen. Von verschiedenen Nistkästen, auch für Fledermäuse, ganz zu schweigen. Einfach halt Achtung vor der Natur und ihren Geschöpfen haben und nicht alles als selbstverständlich halten.
Wichtig sind auch die verschiedenen Mondphasen. Bei den Kelten war der Mond weiblich, wen wundert`s?
Habe überwiegend sehr positive Erfahrungen bezüglich meines Glaubens gegenüber anderen Menschen gemacht. Viele sind sehr neugierig und finden es gut, dass ich den alten Pfad gehe. Versuche auch nie jemanden von meinem Glauben zu überzeugen. Habe auch keine Probleme in eine Kirche zu gehen.
Lustig ist es, wenn man auf einem Amt ist und seine Religion mit “heidnisch” angibt.
:wink:
Liebe Grüße

Hallo Malibu,

ich finde das alles wirklich sehr interessant und spannend!!

Vielen lieben Dank für deine ausfühlichen Antworten.

Die Nebel von Avalon habe ich noch ungelesen zu Hause. Ich glaube das wird mein nächstes Buch. :smiley:

— Begin quote from "Schneewittchen"

Die Nebel von Avalon habe ich noch ungelesen zu Hause. Ich glaube das wird mein nächstes Buch. :smiley:

— End quote

Nimm das in den nächsten Urlaub mit - und sorge vorher für einen vollen Kühlschrank. Du wirst es nicht aus der Hand legen wollen… :smiley: