Hallo

Hallo liebe Bräute,
ich melde mich zurück auch wenn ich im Moment nicht wirklich glücklich bin.
Mein Papa war ja schwer krank und leider hat er am 9.3.2007 für immer die Augen geschlossen, er ist ganz ruhig eingeschlafen und hatte keine Schmerzen wir waren bei ihm, ach wie ich ihn vermisse.
Nach langen hin und her und Rücksprache mit dem lieben Pfarrer der meinen Papa auf seinem letzten Weg begleitet hat, sind wir zu dem Entschluss gekommen noch dieses Jahr zu heiraten.
Da alle Termine an einem Samstag schon vergeben sind haben wir uns entschlossen am Freitag den 14.9.2007 zu heiraten wir hatten ja eh vor nur Standesamtlich aber denoch im großen Rahmen zu heiraten.
Wir die Familie sind uns einig das mein lieber Papa glücklich darüber wäre das wir dieses Fest noch dieses Jahr feiern.
Eigentlich wollten wir nächstes Jahr heiraten aber mein Neffe hat da im August schon seinen großen Tag, außerdem sind wir der Meinung mein Papa wird uns immer fehlen egal ob Mai 2008 oder September 2007 wir werden ihn so oder so an diesem für uns so wichtigen Tag vermissen, vorallem weil es uns so wichtig war das er diesen Tag noch mit uns feiert, aber Gott hat anders entschieden.
Ich hoffe ihr findet es nicht schlimm das ich mich zurück melde.
Wir haben alles organiesiert und haben uns entschlossen soweit es geht das Thema ruhen zu lassen, die Trauer ist einfach zu groß owohl das Leben einfach weitergeht, schon komisch.
Deswegen werde ich mich auch nicht so oft ihr aufhalten es muß einfach noch etwas Zeit vergehen, aber mir war es wichtig das ihr wisst das wir dieses Jahr noch heiraten.
Ich drück euch alle.
Liebe Grüße Monja

Hallo liebe Monja,

schön dich wieder hier begrüßen zu dürfen.
Auch wenn die Trauer jetzt stets präsent ist und du sicher nur ab und zu hier rein schaust, kannst du sicher sein, dass wir dir immer gerne helfen oder einfach nur mitlesen, was du denkst und fühlst.

Jeder muss das Ufer
an dem er lebt, verlassen.
aber der Weg über das Wasser
ist eine Heimkehr.

Schade, dass dein Papa nun nicht mehr euren großen Tag erleben kann. Aber er kennt euch ja, wusste, dass ihr euer Leben gemeinsam gehen wollt und kann somit beruhigt sein, dass für seine Tochter gesorgt ist.
Lasst euch noch ein bisschen Zeit für die trauer und freut euch in Stille auf eure Hochzeit.

Sei ganz fest gedrückt!

Alles Liebe,
Anne

Liebe Monja!
Das mit deinem Papa tut mir sehr leid. Ich habe deine E-Mail gelesen als du hier im Forum Tschüss gesagt hast und ich habe sehr mit der mit gefühlt und oft an dich gedacht. Ich glaube keine kann verstehen, wie es sich anfühlt seinen Dad zu verlieren, der es nicht selbst erlebt hat.
Ich glaube es ist die richtige Entscheidung dieses Jahr zu heiraten, denn wie du gesagt hast, egal wann du heiraten wirst, fehlen wird er immer!
Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft! Und wenn ich und ich denke, ich kann auch für die anderen Bräute mitreden, helfen können, gib uns einfach Bescheid.
Herzliche Grüße,
Stephie

Hallo liebe Monja,
das tut mir sehr leid, dass dein Papa gestorben ist.
In Worte ist das wohl nicht zu fassen.
Mir zerreisst allein die Vorstellung, mein Pa könnte sterben, dass herz, wie muss es da erst dir gehen.
Behalt ihn in deinem Herzen. Er passt bestimmt auf euch auf und ist auch bei eurer Hochzeit mit Sicherheit bei euch. Irgendwie…

Schön, dass du wieder da bist. Und wenn du Hilfe brauchst…hier ist immer jemand.
LG. Lucie :smile:

Liebe Monja,

ich sitze grade hier und heule einfach wie ein Schloßhund… Mein Papa hat vor 3 Jahren Speiseröhrenkrebs gehabt. Zum Glück wurde es rechtzeitig entdeckt. Er ist mehrfach operiert worden und hat Chemo und Bestrahlung bekommen. Trotzdem haben wir immer noch keine Entwarnung… Es kann immer wieder kommen. Deshalb bin ich mir so sehr bewußt, wie schön es ist, dass mein Papa an meinem Tag dabei sein kann…

Ich bin mir sicher, Dein Vater würde sich sehr, sehr freuen, dass Ihr doch schon dieses Jahr heiratet!!!

Liebe Monja,
schön, dass du wieder hier bist.

Die Entscheidung, die Hochzeit doch noch dieses Jahr zu feiern, finde ich richtig. Du hast recht, es ist komisch, aber das Leben geht weiter. Und dein Papa würde sich sicher freuen!

Dass du nicht so oft hier im Forum sein wirst, ist verständlich, aber wenn du ein offenes Ohr brauchst, kannst du sicher sein, dass du es hier finden wirst.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft!
Viele liebe Grüße!

hi monia,

das mit deinem papa tut mir auch wirklich wirklich leid! ich kann nur erahnen wie es ist, ein elternteil zu verlieren.

ich kann mich den anderen nur anschließen: schön das du wieder da bist, auch wenn nur ab und zu ist es doch schön von dir zu lesen.

trotz allem wünsche ich dir auch weiterhin noch viel spaß bei den vorbereitungen, dein papa wäre sicherlich sehr stolz auf dich und wird trotzdem auch ein teil eurer hochzeit werden!

fühl dich auch von mir gedrückt!
liebste grüsse,

andrea

Liebe Monia,

mein herzlichstes Beileid, ich kann Dich sehr gut verstehen, da ich meinen Dad selber schon verloren habe…und auch mein “Schwiegerpapi” lebt leider nicht mehr…bei uns ist das allerdings bereits 10 Jahre her, das wir die zwei gehen lassen mußten.

Auch wenn es sich wirklich bescheuert anhört, man stellt viel zu schnell fest, dass das Leben weiter geht…und das ist einerseits auch gut so.
Nimm Dir aber bitte die Zeit die Du zum Trauern brauchst…ich habe das damals aus Sorge um meine Ma und weil dann der Dad von meinem Verlobten kurz danach starb immer versucht zu verdrängen…und als dann nach ca. 1 Jahr bei mir der Einbruch kam konnte das natürlich kaum noch jemand richtig verstehen…ich war ja vorher die Starke für die anderen.

Für die kommenden Wochen wünsche ich Dir ganz viel Kraft, Mut und immer eine feste Schulter, die Dich stützt, wenn Du sie brauchst.

Ich freue mich, dass Ihr Euch entschieden habt noch dieses Jahr zu heiraten, denn das tut Eurer Familie bestimmt gut und wie Du schon sagst, Dein Dad würde Euch an dem Tag auch fehlen wenn Ihr erst 2008 oder später heiraten würdet.

Alles alles Liebe und Gute
Koboldine

Liebe Monia,

auch von mir herzliches Beileid. Deine Abschiedsmail hat mich sehr getroffen (auch weil Du das Stuttgarter Brauttreffen angeregt hattest) und ich habe auch danach an Dich gedacht und wie es Dir wohl geht. Schön, dass Du wieder da bist! Es wird sicher noch einige Zeit dauern, das zu realisieren. Ich wünsche Dir alle Kraft, die Du brauchst. Die Hochzeitsvorbereitungen helfen Dir vielleicht ein wenig, die Zeit zu überstehen, denn Dein Papa wollte ja, dass Ihr dieses Jahr heiratet.

Liebe Grüße von Eva

auch von mir herzliches beileid!

und wenn du mal ein ohr zum zuhören brauchst, weisst du hier hat man eines oder zwei… für dich!

Liebe Monja,
betroffen habe ich zur Kenntnis genommen wie du dich von uns verabschiedet hast… Deine Bitte, darauf nicht zu antworten…
Ich habe sehr oft an dich gedacht!

Es tut mir so unendlich Leid! Mir fehlen die Worte…

Ihr habt euch bestimmt richtig entschieden und ich freue mich, dass du wieder hierher gefunden hast!

Ganz liebe Grüße und viel Kraft sendet dir
Summer

Liebe Monja,

es tut mir sehr leid von deinem Papa zu hoeren. Ich kann nur erahnen, wie gross dein Schmerz und deine Trauer sein muss. Ich wuensche dir und deiner Familie ganz viel Kraft.

Ich bin mir aber sicher, dass dein Papa genau das gewollt haette, dass ihr noch in diesem Jahr heiratet. Er wird sicher in irgendeiner Form bei euch sein.

Schoen, dass du dich wieder gemeldet hast. Du weisst ja, dass hier immer jemand ist, der gerne zu hoert.

Sei ganz fest gedrueckt

Andrea

Liebe Monja,

auch ich wünsche dir alle kraft der welt.
und dass du dir die zeit nehmen kannst zu verarbeiten.
dass du dir zeit nimmst, zu weinen,
zeit, dich zu erinnern.
dass du immer eine starke schulter an deiner seite hast,
an die du dich anlehnen kannst,
wenn du es brauchst.

und ich wünsche dir,
dass dann wieder fröhlichkeit zurückkommt in dein leben.
(hoffentlich auch das ein oder andere kleine lächeln während deiner hochzeitsvorbereitungen.)

ich finde eure entscheidung richtig,
dieses jahr zu heiraten,
und bin mir sicher,
dass sich dein vater darüber freuen wird.

wie schon gesagt,
wir freuen uns über jeden besuch von dir hier im forum!

alles liebe,
ich denke an dich,
juli

Hallo,
ihr seit ja alle so lieb, es tut so gut eure Antworten zu lesen, dafür möchte ich euch danken.
Ich weiß das ich immer auf euch zählen kann DANKE

Ich drücke euch liebe Grüsse Monja

Liebe Monja,

es tut mir sehr leid das dein Papa gestorben ist. Ich drück dich ganz fest. Nach deinem Abschied habe ich oft an dich gedacht und dir die nötige Kraft in Gedanken rüber geschickt.

Schön das du wieder da bist und wir verstehen alle das du hier nicht mehr so oft reinschaust. Wie einige schon sagten wir sind für dich da und stehen dir zur Seite.

Lieben Gruß
Brina

Welcome back Monja, und mein herzliches Beileid… ich weiss wie schwer das ist, hab schon meine Mum und beide Schwiegereltern verloren. Fühl Dich ganz fest gedrückt - ich hab’ oft an Dich gedacht in den vergangenen Wochen!

Schön übrigens, dass wir nun wieder fast “Parallelbräute” sind - bei uns ist ja die kirchliche Trauung auf den 15.09. verschoben worden.

liebe Grüße
gioconda

Liebe Monja,

es tut mir so leid für Dich und ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

Dein Vater wird bei Eurer Hochzeit dabei sein, in welcher Form auch immer- er wird es sich nicht nehmen lassen.

Ganz liebe Grüsse, ich denke an Dich.

liebe monja,

mein aufrichtiges beileid.

auch wenn man sich eigentlich gar nicht kennt, entsteht in diesem forum doch eine gewisse art an verbundenheit.
wir beschäftigen uns die ganze zeit mit so fröhlichen sachen und oft bestärken wir uns im unmut über familie oder "schwieger"familie.
dein schicksal hat mich sehr nachdenklich gestimmt und ich habe jetzt für mich beschlossen, mich nicht mehr über unterschiedliche auffassungen betreff der hochzeit aufzuregen. auch wenn meine mama mir einreden möchte, ich soll als deko schleierkraut verwenden und ich mag das gar nicht und wollte schon im stammtisch darüber lästern. mach ich jetzt nicht, denn ich bin sehr dankbar, dass sie da ist.

ich heirate auch am 14.9. und werde an dich denken.
ich schicke dir und deiner familie viel kraft
und einen sonnenschein
alles liebe
bix

Liebe Monja,

auch ich sende Dir mein aufrichtiges Beileid. Vieles ist hier schon geschrieben worden und ich kann mich dem allen nur anschließen. Ich wünsche Dir Kraft zu Trauern und Mut nach vorne zu schauen. Das Leben geht bestimmt weiter, aber jetzt ist der Moment gekommen, inne zu halten und die schönen Erinnerungen fest ins Herz zu schließen.

Anbei noch eine kleine Anekdote, die Euch bei Eurer Hochzeitsvorbereitung unterstützen soll:
Meine Freundin hat bereits vier Jahre vor Ihrer Hochzeit Ihre Mutter verloren. Es war ein langer Leidensweg für die ganze Familie und ich war auch sehr traurig, da ich die Mutter seit meiner Geburt kannte. Bei der Hochzeit gab es dann keinen Menschen, der präsenter war. In den Reden und in den Herzen. Das hat zwar zu einigen Tränen (auch bei mir) geführt, aber es hat auch sehr befreit. Man spürt einfach, dass es mit dem Tod nicht zu Ende ist, solange man den geliebten Menschen einschließt.

Mit stillem Gruß
Simone

Hallo liebe Monja,

es ist sehr schön, dass Du wieder den Weg in dieses Forum gefunden hast. Auch wenn es schöner vor einem anderen Hintergrund gewesen wäre.

Ich weiß noch, als Du damals die “Abschiedsmail” ins Forum gestellt hast. Ich habe sie gelesen und echte Tränen vergossen, weil Du mir so unendlich leid getan hast.

Gerne würde ich Dir Kraft und Mut geben und Dich aufbauen. Aber das ist über so ein Forum und wenn man sich dazu noch nicht einmal wirklich kennt, nahezu unmöglich.

Ich hoffe aber, dass es Dir ein Stück weit hilft, das Mitgefühl des gesamten Forums zu spüren. Und auch ich kann Dir nur sagen: Wann immer Du jemanden zum “reden” brauchst, egal, ob nun, um Dir die Trauer ein wenig von der Seele zu reden, oder aber um die Vorbereitungen für euren Hochzeitstag voranzutreiben… Du wirst hier immer ein offenes Ohr finden.

Fühl Dich gedrückt!

LG, Yvi