Heiraten zu zweit


#1

Hallo liebe Community,

ich bin neu hier und vertraue auf eure Hilfe.

Wir planen in wenigen Monaten zu heiraten. Ich hatte mir so sehr eine intime Hochzeit zu zweit gewünscht, die zunächst einmal in weite Ferne gerückt war, da mein Partner eine sehr große Familie hat und die Teilnahme eines jeden Familienmitglieds prinzipiell vorausgesetzt war. Mir kam allerdings doch zugute, dass sich viele aus seiner Familie in die Planung einmischten und dies auch mit solch einer Beharrlichkeit taten, dass ich mich kaum noch durchsetzen konnte und sie mir das Gestaltungsrecht quasi abnahmen. Letztenendes hat mein Partner erkannt, dass ich mit dem Verlauf der Planung, die nun in eine ganz andere Richtung ging als ich mir gewünscht hatte, total unglücklich war. Jetzt möchte er auch genauso wie ich abseits von allem nur zu zweit heiraten.

Die Locationsuche ist da jedoch nicht so unproblematisch wie anfangs gedacht. Wie findet man eine Location, die nicht einfach nur aus vier Wänden in einem Hotelzimmer besteht? Sie sollte ein schickes Ambiente und zugleich Abgeschiedenheit bieten, denn ich würde mich unwohl fühlen, wenn ich mit meinem Brautkleid Tisch an Tisch mit Fremden sitzen müsste. Ich möchte aber auch nicht einen übergroßen Saal nur für uns mieten.

Ich hatte überlegt einen Hochzeitsplaner zu buchen, habe da aber wieder die Befürchtung, dass ich zu irgendetwas überredet werde und dann einen Tag nicht nach meinem Geschmack verbringe.

Ich hoffe, dass ihr gute Vorschläge für mich habt.

LG und fühlt euch gedrückt :kissing_heart:


#2

Hallo liebe @Tima,

wo wollt ihr denn heiraten? In Deutschland oder im Ausland?

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, einen Weddingplanner zu beauftragen, der vor Ort ist, wenn ihr eine besondere Location sucht. Bezüglich Deiner Befürchtungen kann ich Dich beruhigen. Kein guter Weddingplanner wird Dich zu irgendetwas überreden wollen. Im Gegenteil. Du musst auch nicht das Komplettpaket buchen und Dir beispielsweise nur Hilfe bei der Locationsuche holen. Alles ist möglich.

Der Vorteil: Auch wenn Du Dich nicht an dem Ort auskennst, kann Dir ein Weddingplanner durch seine Erfahrung die schönsten Geheimtipp-Locations verraten.

Melde Dich doch einfach mal bei einem Weddingplanner und sprecht mal zusammen unverbindlich. Dann weißt Du, ob das für Dich passt und ob Du Dich wohlfühlst.

Übrigens: In Kürze erscheint ein Beitrag in unserem Blog mit dem Thema Hochzeit zu Zweit. Vielleicht hilft Dir das auch etwas weiter.

Hier einfach mal ein paar Inspirationen, die ich gerade beim Surfen gefunden habe:


#3

Hallo!

Vielen Dank für die Inspirationen. Die darin vorgeschlagenen Locations kannte ich vorher gar nicht. Total schön!

Grundsätzlich ist es mir egal, ob ich im In- oder Ausland heirate. Wichtig war mir nur, dass wir im deutschsprachigen Raum bleiben und der Ort nicht zu urbanisiert ist. Ich wollte es gerne schick, romantisch und idyllisch haben. Vielleicht habe ich sogar eine passende Location in Österreich gefunden. Man wollte mich zurückrufen. Wir werden sehen.

Den Weddingplaner nur teilweise einzusetzen, ist eine gute Idee. Wenn mir seine Arbeit gefällt, kann ich ihm auch größere Teile der Planung überlassen. :hugs:

Nochmals vielen lieben Dank!

:kissing_heart:


#4

Ich würde so gern im Ausland heiraten. Nur mein Schatz und ich. Doch wir haben die Verpflichtung die Eltern und Verwandten einzuladen… Das ist wirklich super ärgerlich, da wir gerne Reisen und die Welt entdekcen. Eine Hochzeit auf Hawaii wäre perfekt für uns. Aber es bleibt ein Traum.
Die Idee mit dem Weddingplaner finde ich auch super. Wie ist denn der aktuelle Stand bei dir?

Liebste Grüße
Wilma


#5

Hallo Dreamy!

Grundsätzlich war es ja ok, dass seine Familie daran teilnimmt. Mich hat es einfach nur gestört, dass alle Verwandten eingeladen werden sollten. Ich bin verwaist, meine Eltern waren beide Einzelkinder und meine Großeltern verstarben schon vor ihnen. Ich habe nur meine Geschwister, deren Kinder und meine Freunde und komme damit auf vielleicht 30 Personen. Bei meinem Partner ist es ganz anders. Seine Elternteile kommen beide aus Patchwork-Familien mit leiblichen und angeheirateten Elternteilen, Geschwistern, Onkeln und Tanten, Cousins und Cousinen, die wiederum auch größtenteils eigene Familien haben. Da ist einfach alles doppelt. Am Ende wäre ich auf einer Hochzeit mit ca. 300 Leuten, von denen ich aber nur 40-50 Personen kenne. Und weil die Gäste überwiegend zur Seite des Bräutigams gehören würden, sollte die Hochzeit auch derem Geschmack entsprechend organisiert sein. Selbst die Band sollte serbokroatisch singen. Sie sprechen alle untereinander kein Deutsch, ich sitze nur da und verstehe nichts, als wäre ich nicht die Gastgeberin, sondern lediglich nur Gast auf einer fremden Hochzeit. So gefällt mir das gar nicht. Mein Partner wollte allerdings nicht den einen einladen und den anderen nicht, also habe ich ihm vorgeschlagen, dass dann niemand kommen soll. Anfangs tat er sich damit schwer, aber anders war die Krise nicht zu überwinden. Das hat er dann letztendlich auch eingesehen. Ich wollte, dass der Tag an dem ich heirate, der romantischste Tag meines Lebens wird, und das geht nur zu zweit am besten :blush:

Wir haben uns nun auch dazu entschlossen im Ausland zu heiraten. Allerdings müssen wir dazu schon vorher mindestens 1-2 Mal hinfliegen um alles gemeinsam mit dem Weddinplaner besprechen und organisieren zu können, deswegen wollten wir auch einen Ort, der nur wenige Flugstunden von uns entfernt ist. Ich habe mich mit zwei Weddingplanern aus Deutschland unterhalten, die eine Elopement Hochzeit in Spanien oder Kroatien organisieren könnten. Kroatien hätte mir da besser gefallen, da mein Partner sich dort verständigen kann. Letztendlich ist die Entscheidung aber anders ausgefallen. Eine Freundin hat mir von den Prinzeninseln in Istanbul berichtet. Das sind Inseln, die früher nur von den Prinzen des Sultanats und deren Gegolgschaften bewohnt waren. Dort stehen nur Villen und es fahren keine Autos, sondern Kutschen und Fahrräder. Total romantisch. Als ich mich dann dort an einen Weddingplaner wand, war alles möglich - heiraten auf einer Yacht oder mitten im Wald oder in den Bergen oder in einer Villa, etc. Das Angebot war so vielseitig und komplett durchorganisiert und das Gesamtpaket ist viel günstiger als gedacht. Deswegen zieht es uns jetzt zum Heiraten in die Türkei. Ich werde schon bald hinfliegen und den Weddinplaner treffen um die Details zu besprechen und mögliche Locations zu besichtigen.

Ich freue mich schon total.

LG :heart:


#6

Woooow das klingt echt wahnsinnig toll. Ich hab mir direkt mal die Insel angeschaut. Das sieht wirklich traumhaft aus und in der Türkei hast du ja schon fast eine Gutwettergarantie. Ich bin echt neidisch :smiley: Ladet ihr trotzdem die engsten Verwandten ein oder tatsächlich nur zu zweit? Meine Pläne sind momentan: Wir heiraten nur mit den Trauzeugen auf einer Insel. Mallorca hatten wir auch schon im Blick. Dort soll die Planung relativ einfach von statten gehen. Aber bei uns hat alles noch Zeit. Es wird, wenn überhaupt erst nächstes Jahr soweit sein.


#7

Hallo Dreamy!

Nein, wir laden zur Trauung niemanden ein. Bis jetzt nicht zumindest. Meine Schwester, die mir wie eine Mutter war, kann aus gesundheitlichen Gründen weder lange Strecken fahren, noch fliegen. Sie hatte mich damals überhaupt auf die Idee gebracht, dass wir quasi heimlich nur zu zweit heiraten sollen. Sie ist der Auffassung, dass keine Anwesenden auch keine neidischen Blicke werfen können und dass das wiederum nur Glück bringen könne :blush: Es wäre schade, wenn dann alle kommen würden nur sie nicht. Sie war auch der Grund dafür, weshalb ich anfangs im deutschsprachigen Raum bleiben wollte. Aber das Wetter ist hier eher unberechenbar, die Kleidersuche hat sich deswegen schwierig gestaltet. Locations, die mir Gefallen hätten, waren so kurzfristig nicht verfügbar. Aus Österreich habe ich nicht einmal eine Rückmeldung bekommen, andernorts wurde uns keine Exklusivität geboten. Es war einfach vieles kompliziert. Dadurch begünstigt hat sich dann die Familie von meinem Partner wieder in die Planung eingemischt. Das hatte sich zu einer Schleife entwickelt. Meine Schwester gab mir dann ihren Segen und sagte: „Heiratet ganz alleine, fern von allen.“ So war die Idee der Elopement-Hochzeit dann geboren und an der halte ich fest. Mein Partner sagt noch, dass wir danach auch hier mit allen feiern sollten. Da ist aber noch nichts geplant und ich denke, dass er diese Idee nicht umsetzen wird.

Du hast ja noch echt viel Zeit im Vergleich zu mir. Mallorca klingt auch super! Da wirst du sicherlich deine Traumhochzeit organisieren können. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg bei deiner Planung.

LG TIMA :heart: