Hilfe hilfe hilfe

entschuldigt erstmal das ich nur klein schreiben kann ich habe mir zu allem überfluss mal kurz im traum die hand gebrochen . supi oder musste auch direkt operiert werden.
naja aber jetzt mal zu meinem eigentlichen problem .
ich glaube mir platzt der kopf ich habe so viele ideen und krieg einfach kein schema rein. ich schnappe immer hier und da was auf notiere mir auch den grossteil aber hab trotzdem immer wieder das gefühl das ich nicht auf den punkt komme. kennt ihr das ?alles soll perfekt sein ich hab ja schliesslich nur eine chance.
ich finde zu viel schön und weiss nicht worauf ich mich festlegen soll und hab irgendwie den faden verloren

so das musste ich mal los werden vielleicht habt ihr ja ein paar tips für mich

ganz viele liebe frühlingsgrüsse
fee

Hallo Fee,

:confused: im Traum den Daumen gebrochen - na du bist ja eine …!
Du, ich kann gut nachfühlen, wie es dir geht. Ich werde erst im Oktober heiraten und bin fast jeden Tag auf Ideensuche. Mal soll alles weiß/grün werden, dann weinrot, dann mit Rosen, dann mit Sonnenblumen, dann mit Tischbändern, dann ohne …etc. Eine endlose Spirale! Aber glaube mir, irgendwann macht es Päng! und du weißt genau, was du willst. Jedenfalls ist es mir so mit den Farben und der Einladungskarte so gegangen.
Beim Brautkleid habe ich eine ähnliche Situation: Ich finde Brautkleider von super romantisch bis hypermodern toll. Aber auch da werde ich auf das Päng! vertrauen :smiley: . Wann heiratest du denn? Musst du dich beeilen?

Grüße
Maschagili

@ Fee

Hast Du schon die neue Weddingstyle? Da wird der Vorschlag gemacht, so ein Ideenboard zu entwerfen. Auf das kann man dann alle Sachen stecken, die einem so einfallen, Fotos, Stoffproben, Blumen, Farbmuster, Bänder etc… Dann kann man sehen, was zusammenpasst und was vielleicht weniger.
Ich wollte so etwas nächstens mal machen. Vielleicht wäre es auch was für Dich, dann kommt ein bisschen Struktur in die Ideen. Gute Besserung für Deine Hand!

Hallo Fee,

oh ich kann dir gut nachempfinden. Genau das hat mich auch total verrückt und verzweifelt gemacht. Je mehr ich gelesen habe, desto mehr Ideen hatte ich und konnte mich gar nicht entscheiden. Hätte am liebsten alles auf einmal gemacht und gehabt. Ich bin normal kein perfektionistisch veranlagter Mensch, aber aus der anfänglich unkomplizierten Hochzeit, die ich haben wollte, wurde immer mehr"tamtam". Mittlerweile hat sich das wieder gelegt, weil ich zum einen einfach grundlegende Entscheidungen getroffen habe, zum anderen aber auch meine Ansprüche wieder ins “normale” geschraubt habe. Ich denke, der Tag wird sowieso unvergesslich schön, und das wichtigste für mich ist, dass ich ihn mit unseren Familien und Freunden verbringen darf. Klar sind die Details auch schön und wichtig, aber sie sollten einem in den Vorbereitungen nicht den letzten Nerv rauben.

Viele GRüße
Sommersprosse

Hi Fee,

also ich hatte das gleiche Problem. Aber es gibt zwei Dinge, die mich wieder zu meiner Struktur bringen:

  1. Das Budget
  2. Mein Hochzeits-Thema

Ich schau mir alles an und denke ich mir: “Passt das zu meinem Thema?” “Nein, aber es gefällt mir?” Wenn das so ist, dann lege ich es zur Seite und denke mir: “Hey, du kannst es vielleicht ein andermal gebrauchen” und weg damit!

Und weiste was total gut ist? Das man einfach nicht ein endloses Budget hat. Man muß immer wieder überlegen, wie man etwas preiswerter machen kann. Man überlegt, was man wo wiederverwenden kann. Und das ist gut. So bleibt man auch an seinem Hochzeitsthema und kommt nicht auf Irrwege.

Natürlich brauchst du unbedingt ein Thema. Das muß als erstes stehen. Das sollte was mit dir und mit deinem Freund zutun haben. Ganz wichtig. Meine Freundin z.B. Hat jemanden geheeiratet, der “Schäfer” hieß. Sie haben dann in der Lüneburger Heide geheiratet (im Freien) und einen Schäfer mit einer Schafsherde besorg, der nach der Trauung über das Feld kam. Das war total süß. Als Gastgeschenk gab es dann Heidehonig. Die EInladungskarte war auch süß. Der Mann von ihr ist Texter und hat dann getextet: Wenn der Schäfer zur Schäferin findet … usw. war echt süß.

LG Bettina