Hilfe! Hotelkosten übernehmen?

Hallo ihr Lieben!

Wir hatten gestern ein Gespräch mit meinen Schwiegereltern…
Da haben sie uns gefragt wie wir das mit der Unterbringung unserer Gästen vorhatten. Eigentlich habe ich gedacht, dass die das Hotel selber zahlen. Meine Schwiegereltern sind aber der Meinung, dass wir das nicht machen könnten, da die von außerhalb kommen, aus dem Berliner Raum kommen und schon genug Fahrtkosten hätten :imp: .
Zumal die beiden auch die Gästeunterbringung auf der Hochzeit meiner Schwägerin übernommen haben. Das würde jetzt wahrscheinlich wieder erwartet :smiling_imp: :smiling_imp:
Das sind aber mind. 500€ mehr, die ich nicht eingeplant hab!!!
Ok, wir haben auch gestern die Zusage für eine kleine finanzielle Unterstützung bekommen, die ich aber lieber woanderes reinstecken würde.
Und die Taxikosten nach der Feier sollten wir auch bezahlen!!!
Bin ich denn ein Goldesel???
Damit hab ich aber nicht gerechnet. Meine Eltern sind auch dafür, dass jeder die Kosten selber trägt. Ich würde das nicht erwarten, dass für mich alles bezahlt wird…

Wie macht ihr das denn???
Hoffe auf ne kleine Hilfe, denn 500€ + Taxigeld ist für uns echt viel Geld!!!

Vielen lieben Dank schonmal!!!

LG, Katja

Hallo Katja,

das klingt ja wirklich nicht so toll… Bei uns kommen auch fast die Hälfte der Gäste von außerhalb, aber es würde unser Budget absolut sprengen die Hotelkosten zu übernehmen. Deshalb haben wir nur ein paar Hotelvorschläge gemacht und angeboten, dass wir bei weiteren Fragen gerne hilfreich zur Seite stehen. Bis jetzt hat sich niemand darüber beschwert. Drücke dir die Daumen, dass ihr noch eine gute Lösung findet!
LG, losmi

Liebe Katja,

also wir zahlen auch keine Hotelkosten unserer Gäste!

Ich sehe das so: wer von weiter weg kommt, und die lange Fahrt in Kauf nimmt, kommt doch hoffentlich gerne und da kommt es auch auf ein paar Euro rauf oder runter nicht an, oder? Habt ihr was in den Einladungen diesbezüglich geschrieben? Glaubst du eure Gäste erwarten das?

Also wir haben auch nicht die Hotelkosten übernommen. Das haben unsere Gäste selbst gemacht. Abgesehen von unserer Freundin, die in der Kirche gesungen hat. Deren Hotelzimmer haben die Schwiegereltern bezahlt. Bezüglich Taxi können sich eure Gäste ja zusammenschließen. Haben bei uns auch einige gemacht und Fahrgemeinschaften gebildet. Dann war es vom Preis her nicht so viel.
Eine Alternative: wir haben am Morgen nach der Hochzeit für die Gäste, die im Ort übernachtet haben, in einem Cafe ein Frühstücksbuffet aufstellen lassen. Das haben einige angenommen. Und da unsere Familien und besten Freunde auch dort übernachtet hatten, war das der perfekte Abschluss unserer Traumhochzeit und die Gäste haben sich sehr darüber gefreut. Vielleicht wäre das ja was für dich? Ist jedenfalls kostengünstiger als für alle die Hotelzimmer zu bezahlen.

wir haben die hotelkosten auch nicht übernommen.
ich finde das hat auch nichts mit anstand oder so zu tun. für mich ist es selbstverständlich das es keine angelegenheit der brautleute ist für die übernachtung aufzukommen.
wir haben 3 hotels vorgeschlagen in verschiedenen preisklassen und haben dort zimmer geblockt.

für die taxifrage haben wir einen freund von einem unserer gäste gefragt. der hat das auto von schwiegerpapa bekommen und 50€ in die hand und hat die gäste auf wunsch nachhause oder ins hotel gebracht. er war nicht gast auf unserer hochzeit, sondern nur dazu da.

Hallo,

also ich war in den letzten Jahren bei drei Hochzeiten eingeladen bei denen wir im Hotel übernachtet haben…
Zweimal haben wir ganz selbstverständlich selbst bezahlt und bei der dritten Hochzeit war ich Brautjungfer und der Vater der Braut hat für die Trauzeugen und die Brautjungfern gezahlt, alle anderen mußten auch für sich selbst sorgen…
Mich hat das nie gestört, ich war eher überrascht, dass es bei der 3. Hochzeit anders war…

Es ist aber natürlich auch so, dass ihr das Geld, dass Deine Schwiegereltern Euch für die Übernachtungen geben nicht einfach für andere Dinge ausgeben könnt… Da wären sie zurecht sauer…

Also sprecht nochmal mit Ihnen darüber, aber wenn sie Euch das Geld nur dafür geben wollen würde ich es wahrscheinlich nicht nehmen…

Das mit dem Shuttleservice ist eine Superidee, da findet Ihr sicher jemanden, der das gerne übernimmt (kleine Geschwister von Gästen?) und es ist persönlicher als ein Taxi…

Viel Erfolg bei Euren Planungen, miata

Hallo Katja,

wir werden die Zimmer für unsere TZ und Eltern & Schwiegereltern bezahlen, aber mehr auch nicht. Ich kenne das auch nicht so und würde es selber auch nie erwarten. Allerdings ist es bei euch natürlich schon ne kleinwenig andere Situation, wenn das bei eurer Schwägerin auch so gemacht wurde. Ich würde auch noch mal mit euren Schwiegereltern sprechen, aber letzten Endes gilt wie immer das Motto: Eure Hochzeit und daher auch ganz alleine eure Entscheidung!!!

Danke für die schnellen Antworten!!!

@steffi80:
Also ich denke, dass wird schon von uns erwartet, da es bei meiner Schwägerin ja auch so war!
Mein Schwiegervater meinte, dass er sicher sei, dass einige dann nicht kommen werden wenn wir nicht bezahlen, da sie dies finanziell nicht tragen könnten!

Mit dem Shuttel- Service ist ne gute Idee! Danke für den Tipp!!!
Einladungen sind noch nicht raus… Die StD- Karten verschicken wir die Tage.

@Miata:
Das Geld bekommen wir so oder so. Ist uns freigestellt wofür wir das nehmen. Aber das ist halt ne größere Summe, die bei unserer Planung nicht vorkommt… :confused:

Danke noch mal!!!

@katja
Hm… schwierig!
Also bei meiner Schwägerin war es auch so, aber da haben auch die Eltern der Braut die ganze Hochzeit gezahlt.
Drück euch die Daumen, dass ihr das bestmöglichst lösen könnt…

Also ich kenn es nur so, dass jeder die eigenen Anreise und Übernachtungskosten trägt. Ich würde es als Gast nie erwarten, dass mir jemand das Hotel oder Taxi zahlt. Ich bin schon in Frankreich , bald den Usa und quer durch Deutschland auf Hochzeiten gewesen und hab es immer selber gezahlt, denn ich hab mich ja auch gefreut, dass wir ein teil der Hochzeit als Gast sein durften.

Da es ja deine Schwiehereltern sind die das in der raum geworfen haben , vielleicht sollte dein Zukünftiger mal mit Ihnen reden und ihnen schonend beibringen, dass das nicht unbedingt usus ist.

ich hoffe, du findest eine Lösung

Alles Liebe

Kittykate

Hallo Katja!

wir zahlen die Übernachtugskosten für unsere Gäste auch nicht und unsere Gäste fahren teilweise 750km, um dabei zu sein.<trotzdem käme von Ihnen keiner auf die Idee, dass wir die Übernachtung zahlen.

Ich hoffe, ihr findet eine gute Lösung. Wobei ich sagen muß, dass ich mich schon unter Druck gesetzt fühlen würde, nur damit die Gäste auch kommen! Das kann man nicht vom Brautpaar erwarten.

lg brini

Hallo!

Auch wenn ich der Meinung der anderen bin, dass das Brautpaar das nicht bezahlen muss, wäre es vielleicht ein guter Kompromiss den Gästen 50% oder einen pauschalen Zuschuss zum Hotelzimmer zu zahlen.
Wäre das eine Möglichkeit für euch?

LG Glitzerstern :wink:

Hallo Katja,

ich sehe das auch so, das Ihr die Kosten nicht tragen müsst. Ich denke es ist immer noch etwas besonders überhaupt zur Hochzeit eingeladen zu werden.
Dann fällt das Geschenk halt, was kleiner aus. Hauptsache, die Gäste die man haben möchte sind dabei.
Außerdem musst Du alles so machen die deine Schwägerin. Es ist doch eure Hochzeit und jeder soll es so machen wie er will.
Das mit dem Taxigeld, hab da ja so meine eigene Meinung und das nicht nur zu Hochzeit.
Wer trinken will/muss, der muss selber sehen wie er wieder nach Hause oder Hotel kommt. Da können sich doch ein paar Leute zusammen tun und es gibt immer ein paar die nichts trinken.

Wenn Ihr einen Fahrdienst anbietet, ist das eine Tolle Sache.

LG
Tina

Also ich schließe mich der Mehrheit an, dass es nicht “Aufgabe” des Brautpaars oder deren Eltern ist, die Hotelkosten zu zahlen. Wir werden unseren Gästen verschiedene Vorschläge machen, wo sie übernachten können (mit verschiedenen Preiskategorien) und dann sollen sie sich überlegen, wie sie es für sich handhaben wollen. Wir waren selber letztes Jahr auf einer Hochzeit eingeladen, bei dem die Hotelzimmer für alle Gäste vom Brautpaar bzw. deren Eltern gezahlt wurden. Mir persönlich war das eher unangenehm als dass ich mich darüber gefreut hätte! Ich denke auch, dass eine Hochzeit genug kostet - da muss man nicht auch noch die Hotelzimmer zahlen. Vor allem: Wo wollt Ihr da die Grenze ziehen?? Ab einer bestimmten km-Entfernung? Wenn den Gästen das zu teuer ist, sollen sie lieber am Geschenk sparen und dort ein kleineres wählen! LG

ha… meine Schwiegermutti war genauso drauf… inzwischen haben wir das aber hinter uns :smile: wir haben ein Gästehaus zur Verfügung in denen die Zimmer auch nach unterschiedlichen Preiskategorien gebucht werden können. Das Frühstück übernehmen wir dann wieder für alle, die übernachten. (Meine Schwiegereltern zahlen jetzt für die eigene Verwandtschaft… )
Ich fänd es auch aus der Hinsicht schon mal bescheuert für alle die Zimmerkosten übernehmen zu müssen, weil einige ja doch vielleicht schon 1-2 Tage eher kommen und das übersteigt dann echt alles… die Trauzeugen zahlen wir und der Rest macht das selbst :smile:
Alles Gute und viel Geduld bei den Diskussionen!

Gut, jetzt kommt hier nochmal eine mit der Meinung “Irgendwo hört`s auf”… Ich denke, es ist überhaupt nicht notwendig, dass ihr die Übernachtungen für die Gäste bezahlt.
Ich kenne das aber auch nicht so, sodass es für mich eine Selbstverständlichkeit ist, mich um eine Übernachtungsmöglichkeit, die ich dann auch bezahle, zu kümmern.

Wir haben in den Einladungen ein paar Hoteltipps verschiedener Preiskategorien angegeben und waren ein paar Gästen auch noch mit weiteren Tipps behilflich. Bezahlt haben wir die Zimmer für unsere Trauzeugen und meine Friseurin (die hat aber sonts auch kein Geld haben wollen).

Ich denke, das ist auch für alles okay gewesen!
Liebe Grüße und Geduld,
Line

Hallo an alle!

Hab mit meinen Eltern noch mal gesprochen und die meinen wir sollten dass auch nicht bezahlen. Mein Pa war total empört.
Nur wie sollen wir denen das sagen???
Die hätten überhaupt kein Verständnis dafür (kleiner, großer Tyrann!!!)
Mein Liebster weiß auch nicht weiter…

Naja, ist ja noch was hin. Werd irgendwann das Gespräch drauf lenken, vielleicht auch besser wenn meine Eltern dabei sind. Dann können die auch was dazu sagen.

Aber die Taxikosten zahl ich auf keinen Fall. Ich denke, dass werden auch die älteren Herrschaften schon alleine hinbekommen.
Taxi rein, Zettel mit Adresse in die Hand drücken, zahlen und aussteigen.
Ist ja nicht schwer. Und wer zu blöd ist sich mit jemanden zusammen zu schließen…Pech!!!
Da bin ich jetzt streng. Sonst sollen wir nachher alles bezahlen!!!
Wie gesagt, bin ja Goldesel.

So musste mal raus… :blush:

Ich danke auf jeden Fall für euere vielen Antworten und die Unterstützung!!!

GvlG, Katja

@Tinsche:
Die Hochzeit der Schwägerin wurde von den beiden Elternpaare organisiert und bezahlt, da sie hoch schwanger war.
War auch nur das “Nötigste”.
Keine Gastgeschenke, Gästebuch, Fotograf usw.
Wäre überhaupt nicht glücklich gewesen…

Mein Schatzi kam gerad nach Hause und meinte:
“Hab mir überlegt, wir bezahlen nur eine Nacht. Wenn die länger bleiben wollen, zahlen die den Rest!”
Ach, das fand ich so klasse!!!
Und ich dann: “Und wir bezahlen auch nicht das Taxi!”
Alles klar gestellt… :wink:
Wer nicht zufrieden ist, hat halt Pech. Find das ist ein guter Kompromiss…

Zumal sein Opa zu seinem 70igsten auch nur eine Nacht das Hotel bezahlt (und wir müssen dann auch ne Ecke fahren: Spreewald)…

Jetzt bin ich wieder glücklich :laughing:

LG

:smiley: Prima Katja, das freut mich!
Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, dass weder eine, noch mehrere Übernachtungen, sowohl als auch Taxifahrten, durch Euch bezahlt werden müssen, klingt das für mich nach einem guten Kompromiss! Klingt super, schön, dass Dein Freund so sehr mit Dir an einem Strang zieht!

Hallo Katja,

das hört sich doch gut an. Wenn Du willst schau ich mal mit, nach Hotels bei uns.

LG
Tina