Hilfe, Vorschläge für Eröffnung/Rede des Brautpaares gesucht

Halli Hallo,

ich bräuchte ein paar Tips für die Rede des Brautpaares.
Meine Mutter wird vor dem Essen eine Rede halten und wir möchten auch noch ein paar Worte sagen. Hat jm. Ideen/Vorschläge/Vorlagen?

Hallo,

bei uns hat mein Mann eine Rede vor dem Kaffeetrinken gehalten.
ich schreib sie mal in Stichpunkten und soweit es mir einfällt nieder:
*

  • Liebe Eltern, liebe Verwandte, liebe Freunde wir möchten euch ganz herzlich für die Glückwünsche bedanken… man möchte als Brautpaar an diesem Tag möglichst alles in sich aufnehmen und kommt so gar nicht mit dem Schauen zusammen.

  • das wichtigste einer Beziehung ist wohl ihr Anfang und so möchte ich euch erzählen, wie es damals bei uns began: vor 9 Jahren … [die Geschichte war lustig erzählt und die Leute mussten ein paar mal lachen, also keine langweilige Abhandlung der Ereignisse]… nachdem wir den gemeinsamen Alltag schon lange geprobt haben, beschlossen wir vor einem Jahr unserer Beziehung einen neuen Rahmen zu geben und vor den Traualtar zu treten.

  • dann sagte mein Mann noch, wenn würde nix an mir ändern wollen und dass er mich liebt…

  • Bevor das Fest richtig beginnt möchten wir uns noch bei denjenigen bedanken die zu diesem Fest beigetragen haben:

  1. unseren Eltern, die uns eine unbeschwerte und glückliche Kindheit ermöglicht haben und uns immer beigestanden haben (wir haben den 2 Müttern noch nen Blumenstrauß überreicht)
  2. Herrn Pfarrer Rott für die wundervolle und ergreifende Trauzeremonie
  3. den 2 Ministranten (das waren Freunde von uns)
  4. dem Familienchor für die traumhafte musikalische Umrahmung der Kirche
  5. unseren Floristen, der die tollen Kreationen die ihr nun bewundert gestaltet habt. (ist auch ein Freund von uns und war somit als Gast da)
  • nun möchten wir euch auf unserer Hochzeitsfeier recht herzlich begrüßen und freuen uns sehr, dass Ihr diesen Tag mit uns verbringt.*

so, das war in etwa die Rede… ich denke wenn man erzählt, wie alles begann das interessiert die meisten.

Michis Papa hat abends noch ne Rede gehalten:

*- dass wir schon lange ein Paar sind

  • dass wir mit beiden beinen auf dem Boden stehen
  • fürn 7.7. hatte er an James Bond 007 erinnert mit der “Lizenz zu lieben” :laughing:
  • hat ne Story erzählt, als der Michi beim Snowkiten fast auf ne Bundesstraße geflogen wäre… :laughing: und ich hinterhergerannt bin um ihm zu helfen… das Statement hier war “Flieg nicht schneller, als dein Schutzengel Alex laufen kann”
  • als Eltern ist es die Pflicht, dass sie uns sagen, dass die Sonne nicht immer scheinen wird, aber dass wir in solchen Momenten an das kraftvolle JA in der Kirche denken sollen…
  • dass die Eltern immer für uns da sind.*

hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen,

LG Lexi

also da mein schatz nicht der wirklich gute redner ist und ich (pardon) keine lust hatte haben wir das ganze spontan gemacht. er hat alles herzlich willkommen geheißen und dass wir uns freuen, dass alle mit uns diesen tag feiern wollen. zwischenansagen, dass das buffet fertig ist und so weiter hab ich dann übernommen,…

wir wollten auch keine große rede halten - das sind wir einfach nicht. und ich bin auch der meinung, dass man nicht unbedingt so viel sagen muss. wenn jemand ein guter redner ist und das gut und auch gerne macht finde ich es super, wenn auch die rede schön formuliert ist. bei uns wäre es nur verkrampft gewesen, aufgeregt waren wir so schon genug!

Wir wußten, daß es noch zwei Reden und vier weitere Beiträge geben würde und haben uns deshalb wirklich ganz kurz gehalten. Da wir einige ausländische Gäste dabei hatten, die z.T. sehr weit angereist waren, haben wir uns abgewechselt - mein Mann hat etwas auf deutsch gesagt, ich dann etwas auf englisch und/oder französisch…Das war dann ungefähr so:

Liebe Gäste, wir freuen uns sehr, daß Ihr so zahlreich erschienen seid, um heute diesen besonderen Tag mit uns zu feiern. Einige von Euch haben dafür eine sehr weite Reise auf sich genommen: Innerhalb Deutschlands z.B. aus Berlin und München…
…aber auch über die Landesgrenzen hinaus: wir haben heute liebe Gäste aus Luzern in der Schweiz - unter anderem unser jüngster Gast des Abends, er ist gerade mal sechs Wochen alt! - , aus Rennes in Frankreich, aus Bournemouth in England und aus Detroit in den USA. Den weitesten Weg hatten aber zweifellos M. und K. aus Singapur! (dabei habe ich dann immer auf den jeweiligen Gast/Tisch gedeutet).

Dann hat mein Mann wieder übernommen mit einem kleinen Überraschungsteil, in dem er gesagt hat, wie glücklich er ist, und daß er die tollste Frau der Welt geheiratet hat :blush: … Dann hat er sein Glas erhoben, um mit allen auf mein Wohl zu trinken. schnüff

Und dann haben wir allen einen guten Appetit und ein rauschendes Fest gewünscht. 8)

Wir haben beide unsere Gäste begrüßt und damit gleich bisschen lockere Stimmung reinkommt, die einzelnen “Gruppen” vorgestellt und denen gesagt, sie sollen sich mit Handzeichen oder Jubeln oder irgendwie bemerkbar machen, so wurde das am Anfang gleich mal bisschen lockerer.

Auch wir haben das ganz simpel gehalten:

Zunächst habe ich alle willkommen geheißen und gemeint wie schön es ist, dass alle gekommen sind und dass das eine Hochzeit erst besonders macht.
Dann haben wir unseren Eltern gedankt für alles.
Dann haben wir alle Gäste abwechselnd vorgestellt (waren ca. 70), mit eine wenig Input dazu.
Dann das Buffet eröffnet und fertig.

Natürlich alles noch ein wenig ausgeschmückt und ganz frei dahergeredet, aber im Grundgerüst war es das.

Davor hatten meine Schwimu und mein Vater noch eine Rede gehalten.

lg
iris