Hilfeeee Meine "Schwiegermutter" trägt auch weiß

Hallo zusammen,
ich habe gerade erfahren, dass meine zukünftige “Schwiegermutter” auch in cremeweiß zur Hochzeit kommen möchte.
Ich hatte jedoch mal gelesen, dass kein weiterer Gast und schon garnicht die Eltern in weiß kommen dürfen.

Wie ist da die Regelung? Wo kann ich eventuell was nachlesen?
Ich möchte nicht, dass alle Gäste und wir beim anschauen der Hochzeitsfotos total entäuscht sind, weil SIE auch cremeweiß anhat.

Oder ist diese Regelung schon veraltet?
Bitte, bitte helft mir! :cry: :cry:

Also ich kenne es auch so das nur die Braut in weiß geht. Ich wäre auch entäuscht wenn noch jemand außer ich in weiß zu unsere Hochzeit kommen würde.

Hallo Krissi,

also das ist eine Anstandssache das weiss und creme der Braut vorbehalten sind.

Das hier habe ich dazu im Knigge gefunden:
Hochzeitsmode
Die Einladung zur Hochzeit liegt auf dem Tisch, nun stellt sich die Frage: was ziehe ich an? Und in welcher Farbe?
Doch wenn es noch so verlockend erscheint: Weiß und dessen Spielarten wie Creme, oder Champagner, die die Reinheit und Unschuld der Braut symbolisieren, sind bei einer Hochzeit der Braut vorbehalten und daher für alle anderen Teilnehmerinnen tabu.
Daran ändert sich auch nichts, eher erst recht nichts, wenn die Braut in kanariengelb oder tomatenrot am Traualtar erscheinen möchte. Dies gibt den weiteren Teilnehmerinnen unter gar keinem Gesichtspunkt das Recht, die Position der Braut für sich selbst durch ein „Kleid in Weiß“ zu usurpieren.

Gruss Lina

Ich würde meiner Schwiegermutter nahelegen, dass ich die Einzige sein möchte die an diesem Tag in weiß, creme etc… erscheint :smiling_imp:

Ich würde auch nochmal mit der Schwiegermutter sprechen. Wenn du ihr erklärst, daß du am Liebsten die einzige bist, die an diesem Tag weiß/creme trägt, wird sie das sicher verstehen.

LG
CiBu

Ich würde das nicht wirklich schätzen, erinnere mich aber gut daran, wie die Queen zur Hochzeit von Camilla und Charles in weiss erschien. So ganz daneben kann es also nicht sein, die müsste doch irgendsoein grosses dickes Benimmbuch haben, wo drinsteht, was man zu solchen Veranstaltungen trägt… :wink:

Im konkreten Fall würde ich je nach Verhältnis wahrscheinlich auch mit ihr reden oder den Partner fragen, ob er dies übernehmen könnte.

LG,
Laure

Kenne das auch das die Farbe weiß und Creme für die Braut vorbehalten sind. Habe selbst ein Capuccino-Farbenes Kleid an. :smiling_imp:
Meinem Schatz seine Schwester wollte einen Weißen Nadelstreifen Hosenanzug anziehen. Schwiemu und ich konnten sie überzeugen das zu lassen. Sie war zwar erst weng angepisst aber dann doch überzeugt es zu lassen. Mein Patenkind wird creme tragen aber die ist dann erst ein 3/4 Jahr alt. Meine Schwiegermutter wird wahrscheinlich schwarz anziehen -Trauer- :open_mouth: Nee ihr gefällt halt die Farbe

Hallo Krissi,

es ist tatsächlich so, dass die Braut, ihre Mutter und ihre Schwiegermutter weiß tragen dürfen. (Meine ich mal gelesen zu haben.)
Und weiß ich besser als wenn sie in schwarz trauern würde…

Die Frage ist ja nicht, ob man es macht oder nicht, sondern ob es dich stört oder nicht. Wenn es dich stört, solltest du ihr das sagen. Ansonsten lass sie einfach in weiß kommen.

LG, Marei

Ehrlich gesagt, wäre ich auch überhaupt nicht begeistert, wenn meine Schwiegermutter auf so einen Idee kommen würde. Bei uns steht im ABC extra drin, dass die Farbe “creme/weiß” der Braut vorbehalten ist. Meine Cousine hat vor kurzem geheiratet, da kam die Schwägerin in creme, die wurde mehrmals für die Braut gehalten, als meine Cousine auf der Toilette war. Darüber könnt ich nicht lachen!

LG Sweety :wink:

Also ich würde mich auch mit ihr zusammensetzen und das ansprechen! Mir wäre es überhaupt nicht recht, wenn jemand in weiß/creme auf die Hochzeit kommt.

Aber habe ich absolut nichts gegen schwarze Kleidung, ich selber trage fast immer schwarz und empfinde es nicht als Trauerfarbe.

Nur der Trauzeuge meines Verlobten hat sich extra einen schwarzen SAMTanzug schneidern lassen - als er das erzählt hat bin ich aus allen Wolken gefallen!! Das hat ja wohl wirklich was von einer Beerdigung!

Hallo,

irgendwie ist doch immer einer weiß…
Bei uns war es meine Cousine, aber das hat mich weniger gestört. Viel schlimmer fand ich, dass meine gesamte Schwiegerfamilie in schwarz kam (siehe Pixum) und zwar komplett!
Es ist besonders aufgefallen, da ich “meinen” Leuten gesagt hatte, dass das keine Beerdigung ist und nicht nur schwarz elegant ist!

Nun ja, wir wurden dann eben mehrmals gefragt, ob jemand gestorben sei???

Grüße

Das mit der Queen bei Charles’ und Camillas Hochzeit ist ein schönes Beispiel: Wirkt doch wie ein Wink mit dem Zaunpfahl, wenn man sich die ganze Liebesgeschichte und die Einstellung der Queen dazu in Erinnerung ruft… :smiling_imp:

Genau das hab ich mir auch gedacht! Die geringe Wertschätzung hat sie scheinbar so zum Ausdruck gebracht!

Gab es da nicht einen Film namens “das Schwiegermonster” oder so? Da meine ich, trägt die Schwiegermutter auch weiß… Der Name des Films sagt wohl alles. Vielleicht solltest Du mal mit ihr einen Videoabend veranstalten?? :wink: :laughing:

mmh kann mich noch an die Folge von “Sex and the City” erinnern, als Charlotte das 1. Mal geheiratet hat; da waren ihr Brautjungfern alle in dunklen cremfarbenen Kleidern angezogen. Fand es sah toll aus.
Aber wenn es die Braut so stört, sollte sie es vorsichtig! der anderen Person sagen, denn oftmals meint sie es nicht böse.

LG sonnigside

Ich würde überlegen ob dich das stört.
Ich persönlich hätte es auch nicht schön gefunden und fand es auch was unpassend das die Tante meines Mannes eine weiße Hose anhatte. Abetr wie Traulsi hatten bei uns viele Schwaz an, was ich auch nicht soooo toll fand.

— Begin quote from "laure"

Ich würde das nicht wirklich schätzen, erinnere mich aber gut daran, wie die Queen zur Hochzeit von Camilla und Charles in weiss erschien. So ganz daneben kann es also nicht sein, die müsste doch irgendsoein grosses dickes Benimmbuch haben, wo drinsteht, was man zu solchen Veranstaltungen trägt… :wink:

— End quote

Camilla trug aber ein dezentes grau-grün und kein weiß/creme - daher war es dann ja nicht ganz unmöglich dass die Queen in weiss gekommen ist :wink:

Hihi, das Ergebnis bleibt das gleiche: Da fehlte wohl jemandem der Respekt, der Braut nicht die Schau stehlen zu wollen! :laughing:

Ich glaube auch, dass das darauf ankommt, ob es einen stört.
Meine Mutter hatte zu unserer standesamtlichen Trauung auch ein weißes Kostüm an, das an den Bündchen überall schwarz abgesetzt war, dazu einen roten Hut. Das fand ich völlig ok, weil ich es auch vorher wusste. Dasselbe Kostüm wollte sie dann unbedachterweise letztes Jahr zu einer anderen Hochzeit anziehen, wovon ich sie dann vorsichtig abgebracht habe. Man weiß ja nicht, wie die andere Braut das so sieht. Meiner Mutter war dieser Fauxpas aber z.B. gar nicht bewusst.

Meine Schwägerin dagegen hat als 2. Kleid bei unserer kirchlichen Trauung (sie hat sich da geschlagene drei Mal umgezogen!) ein creme-/bronzefarbenes Abendkleid (mit kleiner Schleppe) getragen, das gut und gerne auch als Brautkleid durchgegangen wäre. Lustigerweise trug sie dieses Kleid auch schon bei der Hochzeit ihrer Schwester. Dort hatte ich eine helles Kleid an, auf dem viele kleine rosafarbene Blümchen waren, mit Wasserfallausschnitt in altrosa. Mich hat sie allen Ernstes darauf aufmerksam gemacht, dass mein Kleid doch wohl ein bisschen hell wäre. Hallo :unamused:

Hallo Du,

also es ist schon so, dass man aus Anstand einfach kein creme oder weiß trägt, wenn man nicht die Braut ist. Ich finde das ziemlich blöd wenn es doch jemand macht, um ehrlich zu sein.
Und vor allem die zukünftige Schwiegermutter! Außer man hat das mit ihr abgesprochen. Das macht für mich, und ich kann mir nicht helfen, als Außenstehende (ich stelle mir mal vor ich wäre Gast) den Eindruck, das sie entweder mit der Hochzeit nicht einverstanden ist, und es deshalb extra macht (á la das Schwiegermonster) oder das sie so an ihrem Sohn hängt, das sie ihn irgendwie nicht loslassen kann. Keine Ahnung ob das jetzt verständlich war.
Wahrscheinlich ist es keins von beiden, wahrscheinlich hat sie sich darüber einfach keine Gedanken gemacht und meint es nicht böse.
Ich würde aber auf jeden Fall mit ihr sprechen, oder deinen Freund mit ihr sprechen lassen, außer es macht dir eigentlich nicht soviel aus!

Lg,

Izumi

Ganz ehrlich: Wenn es meine "Schwiegermutter sein sollte, würde ich sie ANBRÜLLEN!
Die gesamte Familie meines Mannes leistet sich gerade einen Klopper nach dem anderen und DANN wäre meine Geduld echt am Ende.
Aber wie weiß, dass sie schwarz tragen wird. :unamused:
Den Hosenanzug hätte sie nun mal für solche Anlässe. :unamused: :unamused: :unamused:

In unserem HochzeitsABC steht unter Dresscode: “Festlich! Fröhlich! Farbig!”
Mal gucken, ob ihr was dabei einfällt.

Ich gebe dir einen Tipp: Wenn es dich wirklich stört, klär das vorher und zwar FRÜH genug. Du wirst dich sonst deine komplette Vorbereitungszeit daran erinnern und aufregen. Das muss nicht sein.