Hochzeit FAIL: Weder Location, noch "roter Faden", noch Zeit vorhanden

Liebes Weddingstyle Team und liebes Forum,

als mein Verlobter mir zu Ostern einen Antrag machte, war ich total happy und hab mich gleich in die Planungen gestürzt. Da die Location zum Feiern natürlich ein wichtiger Punkt ist, hab ich sofort nach tollen Locations gesucht, bisher ca. 50 am Bodensee (bis Meersburg), im Hegau, Richtung Rottweil angefragt und habe bisher nichts tolles, umwerfendes oder schlicht die “richtige” Location gefunden. Und wenn, dann waren sie natürlich schon ausgebucht.

Zudem fehlt uns ein Farb-Konzept, mein Kleid passt nicht zu meinem gewünschten Thema (Vintage) und irgendwie läuft alles falsch und schief. Ich hab überlegt, einen Weddingplaner für das Konzept zu buchen, aber der ist in unserem Budget nicht drin.

was wir haben:

Brautkleid
Ringe
Brautschuhe
Save-The-Date-Karten (bereits verschickt)

Wir heiraten am 1.10. und die Zeit wird immer knapper.

So langsam bin ich ernsthaft am überlegen, ob wir die Hochzeit auf das nächste Jahr verschieben.

Was würdet ihr raten?

vielen Dank an alle schon mal,

liebe Grüße
Verena

Guten Morgen Verena,

das ist…gar nicht so einfach, schnell eine passende Antwort auf Deine Frage zu finden. :slight_smile: Erstmal: ich finde das schon ganz schön sportlich innerhalb von 7 Monaten eine Hochzeit planen zu wollen. :slight_smile: Am Anfang habe ich mir auch gedacht, was soll ich schon ein Jahr lang planen, aber jetzt da knapp 9 Monate um sind, weiß ich durchaus wieso das gar nicht so schlecht ist so früh anzufangen. :slight_smile:
Aber vielleicht um die Rahmenbedingungen ein wenig besser zu verstehen, habe ich noch ein paar Fragen.
Also, zum Datum, gibt es einen bestimmten Grund für dieses Datum (und weshalb es dieses Jahr sein muss?)?
Du sagst, Ihr möchtet gerne Vintage als Stilrichtung für die Hochzeit verwenden. Ich bin zwar kein Experte, aber die vielen Reportagen und Blogs, durch die ich mich gelesen habe, haben auf jeden Fall eine Sache gezeigt, nämlich, dass auch Vintage als Stilrichtung sehr unterschiedliche Ausprägung haben kann und man vor allem sehr viel mit wenig Details machen kann, um das Ensemble in die richtige Richtung zu schieben. Hast Du vielleicht eine Pinterest-Wand, in der Du Deine Ideen gesammelt hast und in die wir mal reinschauen könnten? Vielleicht stellt sich am Ende einfach heraus, dass Ihr nicht im “reinen Stil” heiraten wollt, sondern in einem Mix-Stil - vintage-klassisch, vintage-boho, einfach vintage-Euch.
Für welches Kleid hast Du Dich entschieden? Vielleicht hast Du ein Foto oder den Modellnamen & Hersteller? Denn auch da kann man vielleicht mit wenig viel bewirken, um in Richtung Vintage zu gehen. Das Kleid hast Du ja sicherlich nicht blind gekauft, dass bedeutet für mich erst mal, dass geschmacklich Deine Tendenzen auch zu dem Stil gehen, zu dem das Kleid passt. Vielleicht muss man einfach was kombinieren.
Farbkonzept - erst mal ganz einfach: was sind denn Eure Lieblingsfarben? Und gefällt Dir die Idee besser mit viel Weiß als Kombi oder mit kräftigen Farben? Oder gibt es zum Beispiel ein Hobby oder eine Vorliebe, die Euch verbindet, die man dann wieder in Bezug mit einer Farbe setzen kann? (z.B. Segeln -> Blau, Weiß).
Nach was für eine Location sehnt Ihr Euch denn? Wenn Ihr die Augen zumacht, was seht Ihr da? Hohe Decken, tiefen Decken; ein weitläufiger Raum oder was kleines schnuckeliges; was elegantes oder familiäres; durch farben dominiert oder hell und schlicht gehalten? Eher was Scheuenartiges, Schloßmäßiges, Festsaal? Mit wie vielen Gästen rechnet Ihr? Gibt es einen Grund, wieso Ihr Euch auf den Umkreis eingeschränkt habt, oder würdet Ihr auch etwas in Betracht ziehen, was weiter weg ist?
Je mehr Infos Ihr uns gibt, je einfacher springt die Ideenmühle an.
Bis dahin, definitiv tief durchatmen. :slight_smile: meiner Meinung nach ist das schwerste, herauszufinden, was man will, und das auch so ausdrücken zu können. Wenn das nämlich klar ist, kann man schauen, ob es die Möglichkeit gibt, es dieses Jahr am 1. Oktober noch umzusetzen, oder ob man tatsächlich verschiebt. Ich würde aber weder das eine noch das andere jetzt auf die Eile entscheiden, sondern Fokus darauf legen, was Ihr wirklich wollt und dann lieber noch ein, zwei Tage warten und die Entscheidung entsprechend bedacht fällen

Liebe Grüße
maru

Liebe Verena,

erst einmal Herzlichen Glückwunsch zur Verlobung!!! :slight_smile:

Dann schließe ich mich maru mal an mit ein paar Fragen: Ist der 01.10. ein wichtiges Datum für Euch? Weil wenn man keine Location findet, ist das Ganze leider wirklich sehr schwierig… An der steht und hängt ja eigentlich alles andere… Habe bei uns auch die Erfahrung gemacht, dass selbst ein Jahr vorher schon vieles ausgebucht ist…
Vielleicht könntet ihr das Ganze ja um 2 Tage nach hinten verschieben und vielleicht am 03.10. heiraten? Da ist ja eh für alle frei und Eure Gäste müssten Zeit haben. Und alles, was kein Samstag ist, ist für sämtliche Dienstleister von Location über Auto usw. ist meistens viel einfacher von den Terminen her.
Ansonsten, wenn Ihr wirklich an diesem Datum hängt, würde ich die Hochzeit wirklich ein Jahr verschieben…

Aber vielleicht kannst Du uns ja allgemein mit noch ein paar mehr Infos versorgen, dann können wir vielleicht auch bissl weiterhelfen :slight_smile:

Liebe Grüße

Hallo zusammen,

erstmal danke für die schnellen Rückmeldungen!

Das Datum: ne der 01.10. hat keine besondere Bedeutung für uns (ausser das er für den Mann dann einfacher zu merken ist: 110 quasi). Er kam zu stande, weil wir eigentlich uns dieses Jahr auf jeden Fall standesamtlich trauen lassen wollten und dies der einzige machbare Samstags-Termin unseres Wunschstandesamtes war. Irgendwie kam dann die Sprache auf die kirchliche Trauung, das Zeitfenster, alles an einem Tag zu machen, war zu eng und zu stressig, also wurde das Standesamt auf den Freitag verlegt und so standen die Termine fest.

Eine Location hatten wir im Auge, das erste Gespräch war auch gut, alles stimmig und dann ging es los, dass der Chef dort sich nicht meldete, auf Emailanfragen nicht antwortete und das über 1,5 Wochen. Wir wollten ein genaues Menü für unser Budget, was alles für Kosten auf uns zu kommen.
Als ich ihn dann endlich am Hörer hatte, sagt er mir glatt, er würde sich auch mal 2-3 Tage frei gönnen und halt keine Emails beantworten. Zum erneuten Termin zur exakten Besprechung des Menüs mit Menüvorschlägen und was sonst noch auf uns zu kommt, kam er nicht, schickte seine Küchenchefin, die nicht vorbereitet war, keine Vorschläge hatte und auch nichts wusste, was Tischdecken kosten etc. Nach dem Termin war ich stinksauer. Trotzdem haben wir ihn vergangene Woche um ein Angebot gebeten, dass wir bis heute nicht erhalten haben.
Da es anfangs so gut lief, haben wir natürlich gleich die Save-The-Date-Karten an alle verschickt :frowning:
Daher sind wir nun beim 01.10.2016 hängen geblieben. Der 3.10. ist der Hochzeitstag meiner Schwester, irgendwie möchte ich das nicht so ganz :slight_smile:

Die Fragen von maru sind sehr gut, ich habe darüber nachgedacht. Wir möchten eine entspannte Hochzeit, nicht zu steif, nicht zu elegant, gerne in wenig rustikaler (aber nicht in einer Eiche-rustikal-Wirtschaft)
Von dem Vintage-Spitze-Altrosa-Stil bin ich abgekommen, denn es bin einfach nicht ICH bzw. nicht wir. Mein Kleid ist von Demetrios, die Nr. 600. Das ist ein mega Prinzessinnenkleid, ich hab es ausgesucht mit den Worten “ha spasseshalber probier ich das halt an”. UND BOOOOM, wars das inkl. Tränenausbruch von mir und meinen Begleitungen. Zu diesem Kleid passt das, finde ich, nicht.

Farbkonzept bin ich inzwischen Richtung mint/taupe/creme. Diese Farben mag ich sehr, die passen zu uns. Rosa, Boho, das gefällt mir gut, aber wie gesagt, das bin nicht nicht. (ich war sogar nochmal im Brautladen und hab andere Vintagekleider probiert, nichts hat mich so umgehauen wie das Demetrios Kleid).

Unsere Hobbys (ausser unserer Tochter) sind Kino und Konzerte. Wie kann man das am besten einbauen? Freunde von uns haben ihre Hochzeit komplett aufgezogen wie ien Festival, mit Einlassbändchen, Tischnamen wie Festivals etc. Daher fällt diese Deko-Konzept-Idee raus.

Umkreis: mein Mann möchte hier in der Nähe bleiben, daher hab ich ein Angebot meiner Schwester um Stuttgart her abgelehnt.

Ich möchte einen großen Raum, runde Tische, weiße Tischdecken, weiße Hussen und alles entspannt-elegant-rustikal und es soll alle umhauen, wenn sie reinkommen :slight_smile: :blush: (wer möchte das nicht).

Hi Verena (@wallace_wonderful) ,

guck mal :slight_smile: ich hab das Gefühl Du bzw. Ihr seid einen ganzen Schritt weiter, allein deswegen schon, dass es alles expliziter geworden ist.
So und wie erwartet sprudeln dann die Ideen gleich mehr oder minder von alleine. Mich bitte nicht abschießen, wenn es das Ziel komplett verfehlt und es passt im Kopf auch noch nicht alles 100% zusammen (das Rustikale krieg ich noch nicht ganz unter) - aber wenn ich mir das Kleid anschaue (heeeeeeeeello! das ist ja echt beeindruckend!) und Du sagst, dass Ihr Kino gerne mögt (außerdem habe ich verstanden, dass Deine Freunde sich auf das Thema Festival konzentriert haben - korrekt?), was wäre denn, wenn man in die Richtung Film geht - vor allem schwarz-weiß bzw. sepia Filme. Also auf alte Filme, die meiner Meinung nach immer gleich was Mysterieuses haben - allein schon die Eleganz, die damals quasi natürlich war. Ich finde, da kannst Du eine andere Art Vintage aufleben lassen, stehst in dem Kleid als “Diva” (nette, liebenswürdige Diva natürlich :slight_smile: mit dem gewissen Touch Glamour) im Rampenlicht und mit der richtigen Kombi Mann an Deiner Seite, kannst Du die lockerlässige Kehrseite einfließen lassen - damals gibt es doch immer die Schurkenhelde :), die das Frauenherz flattern lassen, nach dem Motto nur für mich ändert er sich ;-). Ihr steht dann zwar im Kontrast zueinander, aber das muss ja nicht unbedingt was schlechtes sein.
Hahaha, ok, wie Du siehst ich bin mal los gerannt. Aber irgendwie formt sich das in meinem Kopf gerade sehr gut. Tische kann man mit alten Filmkarten oder Filmfotos dekorieren - mit dem richtigen Programm, teilweise auch kostenlose, kann man die bestimmt dann zweifarbig machen und in Eurem Falle statt schwarz-weiß dann mint-weiß oder taupe-weiß. Vielleicht kann man das dann statt mit Papeterie auf der Basis einer Kinokarte oder so auf der Basis einer EInladung zu den Oscar-Verleihung bzw. statt Oscar dann Euren Familiennamen verwenden. Und Photobooth im Still eines roten Teppichs…

:slight_smile: hehehe mir fällt bestimmt noch mehr ein, aber sag mir erst mal, ob Du überhaupt etwas damit anfangen kannst, oder das absolut nicht zu Euch passt.

Bzgl. Location: Dran bleiben, wenn der sich weiter so verhält auf das Bauchgefühl hören und alles vertraglich festhalten. Vielleicht kann man ja auch vorsichtig nachfragen, wie man die Kommunikation verbssern kann…

liebe Grüße

maru

Hallo ihr Lieben,

wir haben uns entschieden! Nachdem unsere erste Location sich 2,5 Wochen nicht gemeldet hat, weder auf unsere Angebotsanfrage, noch auf Anrufe, haben wir uns für eine ganz andere Location entschieden.
Es ist ein Casino in einem Startup-Zentrum bei uns in der Gegend. Beim Gespräch mit dem Inhaber hatte ich gleich ein gutes Gefühl, auch wenn die Lage nicht am Bodensee ist und die Wände orange gestrichen sind :smiley:

Die Idee mit dem Kino/Film Thema finde ich nach wie vor nicht schlecht, ich weiß nur nicht, wie wir das richtig umsetzen sollen…

Was unsere Deko angeht, habe ich mich inzwischen für Mint-apricot-creme entschieden. Rosa & Co passt einfach nicht so richtig zu uns. Ich hab mich hier zu sehr von den wunderschönen Vintage-Hochzeiten leiten lassen, die zwar sehr schön sind aber nicht unser Ding. Dazu so Shabby-Weiße Dekostücke wie Tabletts, Windlichter, mintfarbene Tischdecken z.B., Etageren in Mint und weiß. So in diese Richtung möchte ich gehen.
Hat eine von euch hierzu noch tolle Ideen? Ihr habt mir schon sehr weitergeholfen :slight_smile:

Liebe Grüße
Verena

Liebe @wallace_wonderful
Oh wei. Ihr habt es wirklich nicht so einfach.
Grundsätzlich finde ich, dass eure Hochzeit ist das Letzte sein sollte, was euch Stress bereiten sollte. Im Gegenteil!
Ich hätte euch vor dem Versenden eurer Save-the-Date-Karten empfehlen wollen, zunächst die Location zu finden, da mit ihr alles weitere erst entstehen kann.

@maru @Rebecca_0909 So lieben Dank, dass ihr mich so großartig vertreten habt. Ich hatte leider in der letzten Zeit nicht viel Gelegenheit bei euch vorbei zu schauen. Vielen vielen lieben Dank!

Verena – wir hatten mal ein Konzept zum Thema Kino in der Ausgabe 4-2013 erstellt. Vielleicht hilft euch das weiter.

Alles Liebe!

Hat es denn am Ende auch alles gut geklappt?
Immer wenn mann es am wenigsten braucht,leuft alles schieff was nur schieff laufen kann.
Das kenne ich schon.
Aber das wichtigste ist,das mann sich nicht stressen lässt und es einfach in Ruhe angeht.
Dann klappt auch alles wunderbar.

Als meine besste Freundin geheiratet hat,hatte sie auch das eine oder andere Problem bei der Organisierung.
Aber wir haben es zum Glück geschafft,und es wurde alles rechtzeitig fertig.
Das grösste Problem,auch bei uns,war es die passende Hochzeitslocation zu finden.
Aber dank Web wurde auch dieses Problem gelöst.

Ist halt nicht einfach,eine Hochzeit selbst zu planen.

LG