Hochzeit mit Partyservice oder Gaststätte?

Hallo zusammen!

Bin total begeistert von diesem Chat, hab mich in den letzten Tagen hier schon umgeschaut und wahrscheinlich auch fast alle Beiträge gelesen. Hab mir auch schon die ersten Ideen geholt (bedruckte Taschentücher in Kirchenheft, T-shirts am Polterabend). Bis zu unserem geplanten Terminen werde ich wahrscheinlich noch das ein oder andere finden. Vielleicht kann ja auch ich bis dahin was beisteuern. :wink:

Ich habe am 01.06 einen wunderschönen Hochzeitsantrag erhalten :laughing: und wir werden nächstes Jahr Mai/Juni heiraten.

Aber mit Beginn der Planung fangen auch schon die ersten Probleme an:
LOCATION!

Wir haben jetzt den Festsall eines von der Stadt verwalteten Hauses in die engere Wahl mit aufgenommen. Dort herrscht eine super Stimmung, hoher Raum, Pakettboten, erinnert etwas an Mittelalter (ist ein kleines Stadt-Schoss). Alle anderen Locations (Gaststätten) sind etwa 30 min Fahrzeit entfernt, der Saal liegt quasi vor der Haustür.

Das Problem jetzt: Wir müssten dort alles selbst organisieren, also Essen von Partyservice und auch Servicepersonal, Geschirr anmieten, Getränke besorgen, Raum dekorieren und aufräumen und und und…

Hat jeman schon Erfahrungen mit einer Hochzeit auf diese Art oder plant es selbst so. Oder haltet ihr ein Restaurant für besser, muss man sind dabei um wesentlich weniger kümmern? Und preislich???

Gruß,
Fluffy

Hi Fluffy,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum und Du bist umgeben von lauter netten Bräuten und Ex-Bräuten, die Dir stets mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Nun hast Du mich und sicher auch die anderen Mädels ganz neugierig gemacht und wir möchten gern wissen, was Du denn für einen traumhaften Heiratsantrag erhalten hast. Laß uns mit teilhaben :stuck_out_tongue:

Hast Du denn schon Dein Traumkleid gefunden??? Wenn ja, hast Du ein Foto oder einen Link von Deiner Robe?

Bezüglich der Location würde ich vielleicht so entscheiden - wenn Euch der Saal so gut gefällt, dann würde ich auch die Mühe der ganzen Organisation auf mich nehmen, um dort in diesem traumhaften Ambiente feiern zu können.
Wenn es Euer Budget hergebt, könnt Ihr vielleicht auch jemanden beauftragen, der Euch da mit guten Dienstleistern und auch organisatorisch zur Seite steht und Euch auch bestens beraten kann.

Klar… wenn man in einem Restaurant feiert, fallen viele Vorbereitungen und Nacharbeiten nicht an - doch Ihr heiratet nur einmal und dann solltet Ihr das auch dort tun, wo Ihr das gern möchtet…

Ich bin mir sicher, daß Ihr die geeignete Lösung finden werdet und Du weißt ja, wenn Du weitere Fragen hast, dann wende Dich einfach an uns hier im Forum und wir helfen Dir, so gut wir können.

Liebe Grüße
Jana

Hallo Fluffy,

viele Partservices nehmen dir das Anmieten des Geschirrs etc ab, die haben Kontakte und kümmern sich um alles, so dass du nicht mehr damit zu tun hast wie wenn du im Restaurant feiern würdest. Nach meiner Erfahrung gibt es preislich keinen großen Unterschied zwischen Catering und Restaurant. Bei unseren recherchen lagen sowohl Restaurants als auch Caterer zwischen 30 und 40 euro pro Person. Manchmal darfst du beim Caterer sogar die Getränke selbst kaufen, was natürlich eine große Ersparnis ist.
lg Terry

Danke für den netten Empfang und die super flotte Antwort.

Bezüglich des Schlosssaals sehen wir das ja eigentlich ähnlich. Ich habe ihn jetzt mal auf den 02.06.07 vorläufig reserviert, bis zum 03.07 müssen wir uns entschieden haben. Auch wenn es mehr arbeit bedeutet und vielleicht endgültig nicht günstiger kommt als die Restaurantpreise hängt mein Herz schon ein wenig daran…mmmh…

Ich werde dann berichten, wie wir uns entschieden haben und bezüglich der Dekoration bei euch wieder anfragen.

Hochzeitskleid habe ich noch nicht. Klar kann man die Augen nicht von lassen, hab mir die gängigen Kollektionen schon im Internet angeschaut. Weiß bisher nur, dass es nicht zu schlicht und nicht zu sissihaft sein soll. und nicht so alltägich, was besonderes eben… ach ich sehe schon, dass nächste problem… :smiley: Hatte November angepeilt, um auf die Suche zu gehen. Wir haben hier in der nähe einen ziemlich großen Brautausstatter, den werde ich aufsuchen. Oder vielleicht als Second hand? Hat da den schon jeman Erfahrung, auf was man alles achten muss?

Antrag war im Urlaub, wir waren in Asien unterwegs. Klar hat man vorher schon mal über eine gemeinsame Zukunft nachgedacht und auch gesprochen. Ganz so super überrascht war ich also nicht, aber wirklich mit gerechnet hatte ich auch nicht.

Wir sahen uns gerade HongKongs leuchtende Skyline an, nach der wunderbaren Light und Laserschow mit musikalischer Umrahmung. Wir standen auf der Avenue of Stars (Walk of Fame für Asien), da waren sogar kleine Licht-Sternchen in die Strasse eingelassen. Nach einiger Zeit hatte mein Zukünftiger dann an seiner Tasche rumgezoppelt und mir mit den Worten “Ich wollte dich noch fragen, ob du mich heiraten möchtest.” einen schönen Ring hin gehalten. Konnte im ersten Moment nur “Ja” sagen (oder war es “Klar”???). Der Ring hat sogar gepasst! Er hatte sich im Geschäft extra eine Verkäuferin gesucht , die nach seiner Einschätzung etwa meinen Fingerumfang haben müsste, die musste dann die Ringe anziehen. …danach sind wir erst mal ins Partyviertel der Stadt gefahren, und haben angestoßen! War echt klasse!

Gruß

Hallo Terry,

Getränke wollen wir auch jeden Fall selbst stellen. Vom Getränkemarkt anmieten, dann können wir das nicht gebrauchte auch ohne Probleme wieder zurück bringen.

Wie macht ihr das den mit dem Polterabend? Trationell donnerstags oder eher am Wochenende, damit nicht alle Gäste gegen Mitternacht aufbrechen.

Gruß

wir machen wahrscheinlich keinen Polterabend :frowning:
Wir wohnen mitten in der Stadt, weit weg von unseren jewiligen Elternhäusern, da bietet sich das einfach nicht so an. Vielleicht machen wir ein symbolisches Poltern in der Einfahrt mit anschließendem Umtrunk. Ich hab allerdings noch nie gehört, dass der Polterabend Donnerstags statzufinden hat. Ist bestimmt von Region zu Region verschieden.

Hallo Fluffy,

wir feiern mit einem Caterer bei uns im Garten. Die Suche danach hatte sich anfang megaschwer gestaltet, wir haben nun aber jemanden, der alles organisiert. Superleckeres Essen, Personal (die decken also auch Tische usw.). Getränke hat er auch im Angebot, aber da meine Trauzeugin Besitzerin eines Getränkegroßhandels ist, werden wir die Getränke über sie beziehen :wink:

Ich weiß ja nicht genau wo Du in Südniedersachsen wohnst, ein Caterer aus Hannover ist da aber vielleicht zu weit (den haben wir). Vielleicht findest Du aber hier jemanden in euer Nähe: partyservice-suche.de/

Das geht also schon. Oder Dir hilft ein Hochzeitsplaner in Deiner Nähe (man kann bei Hochzeitsplaern ja auch ‘nur’ bestimmte Umfänge buchen).

Viele Grüße Britta

Hallo Fluffy,

wir haben uns ganz bewusst für einen Caterer entschieden. Wir wollten unseren ganz eigenen Stil bei unserer Hochzeit. Wenn man in ein Gasthaus geht, kann man in den meisten Fällen nicht alles so umsetzen, wie man gerne möchte.
So haben wir jetzt auch eine unabhängige Location gefunden, ein ganz schönes Gewölbe. Die Dekoration und auch um das Zusammenräumen und Putzen müssen wir uns halt auch alles selber kümmern, aber wir wollten das so. Es gibt jetzt absolut niemanden, der uns dreinredet (ausser natürlich die Eltern :wink: aber faierer Weise muss man sagen, die halten sich sehr zurück momentan und unterstützen uns sehr viel).
Wir sind seit Wochen mit nichts anderem mehr beschäftigt, als zu basteln und zu drucken. Aber es wird genau so, wie wir es uns vorstellen und keiner zwingt uns irgendwas auf, sei es die feste Tischordnung in einer Gaststätte oder die Tischdekoration… Uns war es auch wichtig, die Bedienungen selbst auszusuchen, da in Gaststätten oft ziemlich unfreundliches Personal auftritt, dass die Gäste quasi nur “abserviert” und gleich zum nächsten. Das wollten wir absolut nicht. Es sollte immer eine ruhige, angenehme Stimmung gehalten werden und dies sollte auch von den Servicekräften ausgestrahlt werden.

Ich habe jedenfalls ein super gutes Gefühl, dass wir uns für das richtige entschieden haben und nicht in eine Gaststätte gehen. Ich kann Dir nur dazu raten!
Ich wünsch Dir viel Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen - genieße jede Minute davon!!!

Alles Liebe
Gina

würde auch sagen, dass wenn euch euer saal so gut gefällt, dann bleibt bei ihm. ihr habt ja ein jahr zeit zum organisieren. da würde ich einfach jetzt schon anfangen, nach dem caterer zu suchen der euch gefällt und auch das anmieten von geschir usw abnimmt.

Hallo Fluffy

Wir haben auch einen Caterer. Haben zuerst sogar überlegt, ob wir meine Kollegen vom Verein bitten sollten ein Barbecue zu machen, aber da das sooo viel Arbeit gibt haben wir das gelassen.

Zwei meiner Kolleginen haben im Restaurant geheiratet. Da fand ich zumindest am einen Ort die Stimmung ziemlich unpersönlich. Ich hatte das Gefühl, es sei einfach alles “gekauft”

Darum hatten wir uns schnell entschieden, dass wir so was auf gar keinen Fall wollten. Wenn unsere Kollegen gefragt haben wie weit wir mit der Planung sind, ob wir schon ein Restaurant hätten, habe ich meist keine Antwort gegeben. Für die scheint es NUR Restaurant zu geben.
Ich selbst bin froh, dass wir ein Catering haben. Wir hatten den schon auf einer anderen Feier kennen gelernt und der ist richtig lecker… Freu mich jedenfall total auf die Feier.

Was den Preisunterschied ausmacht… Im Essen merkt man das nicht soooo extrem, aber bei den Getränken kann man ziemlich viel Geld sparen.

Viele Grüsse
Moni

Hey Fluffy,

wir machen es ähnlich!
Wir feiern in einem Gemeindesaal, nicht schön, aber er hat Platz für alle Gäste.
Um das Essen wird sich ein Partyservice kümmern, die liefern auch das fehlende Geschirr mit- pro Gedeck kostet das 1,50. Gläser ca. 20ct
Die Getränke werden wir bei einem Getränkemarkt ordern und sie uns liefern lassen-vielleicht holen die ja auch das Leergut wieder ab, mal sehen.
Die bedienung übernehmen Mädels aus der Gemeinde.
Zum Dekorieren und Aufräumen haben wir einfach unsere Familien eingeplant, die müssen dann ran und uns helfen. Da unsere Familien beide relativ groß sind, ist es aber eh üblich, in Gemeindehäusern zu feiern und die Arbeit zu delegieren.

Wenn ihr also viele Helfer habt, macht euch keine Gedanken und bucht eure Traumlocation!

LG, sarah

Hallo Fluffy,
wir haben in Darmstadt in einem Garten mit Orangerie gefeiert und hatten einen ganz tollen Caterer, der sich wirklich um fast alles gekümmert hat. Die Deko haben unsere Freunde am Vormittag gemacht, da mußten wir uns um nichts kümmern und es war wunderschön. Aufgeräumt hat der Caterer und wir mußten am nächsten Tag nur noch kehren.
Kann ich nur empfehlen. Bei uns hat sich herausgestellt, das die Caterer viel flexiebler waren und besser auf unsere Wünsche eingehen konnten.

Morgen werde ich auf der Stadt anrufen, und “unseren” Raum fest anmieten!!

Ich war auch erst vor zwei Wochen auf der Hochzeit einer Freundin, Gemeindesaal, 250 Personen… aber es hatte alles reibungslos geklappt. Auch die Dekoration war unglaublich, wurde alles von den Familien gemacht. Von einem Caterer waren nur die warmen Bestandteile des Buffets. Aber ich glaube nicht, dass z.B. unsere Cousins u.ä. das so gerne machen würden wie die Famielie meiner Freundin. Das ist einfach bei uns unüblich. Und was nun wirklich nicht sein muss ist, dass die Brautmutter sich darum kümmer muss, dass überall genug Getränke sind… daher auf jeden Fall ein Caterer/Partyservice!!

Hey Sternchen,
ich schreibe dir gleich mal ein Mail, hätte gerne die Adresse deines Caterers, wenn du mit dem so zufrieden warst. Wohne ja nur 20 km von Darmstadt entfernt, müsste also noch im Lieferbereich liegen.

Danke für eure Hilfe!

Gruß