Hochzeitsbericht Lismo vom 14.09.2007 JETZT MIT BERICHT!

Hallo Mädels,

hier erstmal nur schnell ein Hinweis auf unsere ersten Bilder von der Fotografin im Hochzeits-Pixum.

Die Hochzeit war schön, zu schnell vorbei und ich muss alles noch verarbeiten. Das heißt der Bericht dauert noch etwas - aber kommt auf jeden Fall noch.

LG Regina

Liebe Regina!

Alles erdenklich Gute Euch beiden und vielen Dank für die Bilder! Meine Güte bist Du schnell wieder hier - da freu ich mich aber drüber! :smiley:

Du warst eine wunderschöne Braut!

Herzlichen Glückwunsch also nochmal und genießt das Frisch-Verheiratet-Sein!

LG Alina

Herzlichen Glückwunsch!

Schön, dass du dich so schnell meldest und dann auch direkt mit Fotos - TOLL!!

Ich freue mich auf deinen Bericht!

LG, Anna

Herzlichen Glückwunsch!!!

Bin schon auf weitere Bilder gespannt!

Alles Liebe!
pebbles

Herzlichen Glückwunsch!!!

Wow wart ihr ein tolles Brautpaar! Sehr hübsch.

Freu mich auch schon auf mehr Bilder und deinen Bericht.

Lieben Gruß
Brina

Herzlichen Glückwunsch !

Mh,…die 2 Fotos machen Hunger auf mehr :smile:

Grüssle
Teufelchen

Hallo,
und herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit, ich habt suppi ausgesehen.
Freu mich auf weitere Bilder und auf deinen Bericht.
Lg Monja

Hallo Regina,

herzlichen Glückwunsch euch beiden! Das sind wirklich schöne Bilder!

Liebe Grüße
Conny

ach von mir als "parallel Braut"alles gute zur Hochzeit und wie es aussieht haben wir doch eigentlich ein perfektes Wochenende gehabt… !

Und auch ich freue mich auf noch mehr von diesen schönen fotos !!!

Liebe Lismo,

alles Gute zur Hochzeit.
Die Fotos machen schon mal Vorfreud auf mehr Bericht und viele Fotos.

LG, Marei

Hier jetzt mein Bericht:

7:00 Der Wecker klingelt und wir zwei hüpfen ganz aufgeregt trotz der frühen Stunde aus dem Bett. Ich hab mich dann erstmal mit Gesichtsmaske versorgt, geduscht etc. und Sascha hat in der Zeit meine Morgengabe im Wohnzimmer drapiert. Und ich war dann hin und weg: Er hat mir aus Fimo den Eifelturm gebastelt und darauf uns als Minifiguren, wie er grad vor mir kniet und den Antrag macht. Man war ich gerührt!!! Und davor stand ne Mini-rote-Bank aus Fimo. Und dann gabs noch nen Gutschein für ein 5-Gänge-Candle-Light Dinner in der Steinburg mit den Worten: “Da machen wir uns dann noch nen romantischen Abend, weil der Tag heute ja doch bestimmt etwas stressig wird.” http://cosgan.de/images/smilie/liebe/d010.gif

Und dann hab ich meinen digitalen Bilderrahmen mit all unseren gemeinsamen Fotos und unserem Lied hinterlegt hingestellt und davor meine rote Bank aus Holz. Sascha hat ungefähr so reagiert: http://cosgan.de/images/smilie/liebe/a035.gif

8:00 Ich bin dann los zum Friseur. Um 9:00 kam dann meine Mutter nach - da wußte ich dann auch, dass Sascha nicht mehr allein daheim saß. Und ab jetzt wars dann auch bis in die Nacht turbulent :wink: Meine Friseurin hat sich auch wieder voll angestrengt und ich war Total glücklich. Die Spitzen von den Haarsträhnen haben sich zwar am Tag relativ schnell gelöst, aber das hat gar nicht gestört.

11:00 Meine Fotografin (meine Schulfreundin) und ihr Mann kamen passend, denn ich war grad mit dem Friseur fertsch und dann hat sie den Koffer ausgepackt und mich erstmal geschminkt. Danach hab ich in den Spiegel geschaut und echt gedacht: “Wer ist die hübsche Frau da?” Ich schmink mich ja normal nie und das war dann so perfekt, aber gleichzeitig dezent. Wahnsinn!!!
Dann kam die nächste Freundin und hat mich in mein Kleid geschnürt - da man das vorher üben mußte. Und ich hatte im Stress der letzten zwei Wochen nochmal so viel abgenommen, dass sie es so eng schnüren mußte, wie grad ging. Finde es im nachhinein auf den Fotos voll lustig, weil ich seit dem Kauf 10 Kilo abgenommen hatte und beim Kauf war die Rückansicht eher ne Sanduhr und jetzt ein V.

12:00 Ich geh die Treppen im Haus runter und draußen steht der Sascha in seinem total hübschen Anzug, hat nen genial schönen Brautstrauß in der Hand (so hätt ich mir den ausgesucht!) und ist so süß, weil er so begeistert ist, wie ich aussehe. Nach wildem geknutsche, Gefreue und superweichen Gummibeinen gehts dann weiter. Natürlich nicht ohne vorher der Trauzeugin und den Müttern die bestickten Taschentücher zu übergeben und dem Trauzeugen und den Männern die Anstecker. Das ist auch alles voll gut angekommen.

12:05 Auf gings zum fotografieren auf der alten Stadtmauer in Dettelbach und an der Hallburg. Ich hab echt nicht schlecht gestaunt, als ich gesehen hab, dass sie so ein 5qm Sonnensegel und ein Silberding dabei hatte - so wie bei nem Fotoshooting für Models. Und wie man auf den zwei ersten Bildern ja auch sieht - sie ist fantastisch gut und hat perfekt gearbeitet. Sascha und ich schmachten jetzt schon die ganze Zeit die 2 Fotos an und warten gierig auf mehr, da sie auch die ganze Feier “nebenbei” mit fotografiert hat. Ich weiß gar nicht, wie ich mich bei ihr nochmal bedanken kann - wäre für Vorschläge sehr dankbar! Sie hat uns die Fotos zur Hochzeit geschenkt, aber das ist so ein riesiges Geschenk, da will ich mich nochmal ganz ganz doll bedanken.

15:00 Nachdem noch der Blumenschmuck aufs Auto drapiert wurde gings los in Richtung Standesamt. Da war es dann erst mal etwas komisch, da die ganzen Gäste in den Biergärten um den Marktplatz verteilt waren, wir dann allein mitten auf dem Marktplatz rumstanden und von allen beguckt, gefilmt und fotografiert wurden oder die haben uns im Schwatzen erst gar nicht bemerkt. Das hat ne Weile gedauert, bis die ankamen und uns begrüßten. Dann kam noch der Standesbeamte erst 5 min vor der Trauung und wir waren voll verunsichert und als er dann das Rathaus aufgeschlossen hat und wir die Treppe hochgingen ist erstmal niemand vond en Gästen gefolgt. Ich hab dann mal die Treppe runtergerufen, ob jemand die Trauung sehen will, dann kamen die Leute auch - komisch, komisch - aber ab dann war alles schön.

15:30 Die Trauung war wirklich wundervoll und total schön und der Herr Henke hat fantastische Worte gefunden. Die schönste standesamtliche Trauung, bei der ich bisher war (mal abgesehen davon, dass es meine eigene war :wink: ) - haben auch die anderen gesagt. Und vor allem war sie voll lang - über 20 min. Und dann am Ende sind unsere Trauzeugen noch in Aktion getreten und haben abwechslen die Geschichte von der “Insel der Gefühle” vorgetragen. War das romantisch und lieb und wir begeistert. Und dann waren wir verheiratet http://cosgan.de/images/midi/liebe/d065.gif

Beim gratulieren haben uns dann auch einige Leute überrascht - zum Beispiel meine Großeltern, die mit Tränen in der stimme gratuliert haben, was ich nie erwartet hätte.

16:00 Als wir die Treppe wieder runter kamen wurden wir mit Streublumen beworfen und die Trauzeugen hatten für Seifenblasen gesorgt (wie toll :smiley: ) und dann haben wir ein Herz aus nem Bettuch geschnitten - mit stumpfen Nagelscheren. Ich bin echt fast vom glauben abgefallen, als Sascha mich dann einfach hoch geschwungen hat und da durchgetragen hat. Er meinte dann, das wären die Bräutigam-Hormone gewesen.
Und dann gabs noch den ersten Sekt und Stückchen (haben sich ganz toll die Nachbarn drum gekümmert).

17:00 Wir sind dann im Korso zur Hallburg gefahren - da hat sich meine Ma drum gekümmert, dass wir uns alle auf dem Parkplatz vom Norma sammeln - könnt euch bestimmt vorstellen, wie die Leute da geguckt haben. Da gabs dann auch nochmal Sekt, die Sonne stand perfekt und hat weiches Licht geworfen. Die Leute haben den Ausblick genossen und uns mit Geschenken überhäuft (das war der helle Wahnsinn beim auspacken am nächsten Tag - haben uns nur ganz wenige leicht negativ überrascht, der Rest war unglaublich)

18:00 Auf gings in den Saal - und die Leute haben die Tischdeko, ihre Tischkärtchen = Gastgeschenkmarmelade, das Who is who… bewundert und auch wenn wir das nicht gleich gemerkt haben - das hat sich alles voll gelohnt und ist super angekommen. Wir hatten übrigens auch voll Glück, dass wir die Deko schon den Tag davor aufbauen konnten und damit dann am Hochzeitstag gar keinen Stress hatten

Wunderschööön geschrieben

und es hört sich super toll an!

Glückwunsch von mir nocheinmal :smiley:

Der Abend (so wie ich mich noch erinnere - da fehlen noch die Bilder zur Rekapitulation):

Die Bedienungen waren voll nett, haben erstmal jeden mit Wein versorgt. Dann gabs die Suppe, das Büffet ist bei den Leuten super angekommen und ebenso der Nachtisch.

Und unsere Trauzeugen hatten so liebe Sachen vorbereitet:

Ein Bild auf Leinwand angefangen zu malen (Thema: Vogelhochzeit) und die Gäste haben dann weitergemalt (zumindest die, die nicht Angst hatten es zu versauen).
Ein Quiz über uns für alle Gäste - mit den Preisen: 1. Ballonfahrt (Stuhl mit Ballon dran und meine Schwester (Gewinnerin) drauf rumgefahren); 2. Candle Light Dinner (Dose Ravioli und Kerze); 3. Weinabend (Zwiebeln mit Packung Tempos)
Dann “malte” eine französische Künstlerin (die Trauzeugin) Bilder mit Menschen - Höhepunkt war, wie Sascha seinen “Drachen steigen ließ” - ich stand auf nem Stuhl und wir hatten beide die Enden einer Schnur in der Hand.
Übereinstimmungsspiel

Und unser Höhepunkt: sie haben Luftballons aufgeblasen und an alle Gäste + Wunderkerze verteilt: Die wurden dann gleichzeitig angezündet und im Dunkeln gleichzeitig steigen gelassen - unser privates Feuerwerk. War das schöööööööön.

Dann haben sich noch andere Freunde ums Hochzeitszeitung, Gästebuch, Postkarten für uns und weitere Spielchen gekümmert.

Alles in allem eine tolle Feier - waren nur zwei Dinge Schade:

  1. Man waren die Leute sitzfest - war fast keiner zum Tanzen zu bewegen.

  2. Als wir unsere geniale Torte (die war perfekt) angeschnitten haben (im kleinen Nebenraum fürs Buffet) war fast keiner da. Es wollten sich wohl nicht alle in den Raum quetschen und dann kamen nur die Eltern und noch ein paar Leute. Hätten einfach die Torte in den Hauptraum tragen

Und jetzt der Höhepunkt des Tages:

Um 3:00 Nachts sind wir dann als Letzte im Taxi los zum Hotel und als wir dann ins Zimmer kamen wußten wir nicht mehr, was wir sagen sollten.

Da wir ja mittags unterwegs waren zum fotografieren, hatte ich meiner Oma (die ständig als Single auf der ganzen Welt in Hotels unterwegs ist und sich wie ich dachte auskennt) unsere Tasche gegeben und gesagt: Bitte checke ein und gib uns abends den Schlüssel - so hatte es auch geklappt. Nur das wir dann Nachts in einem total ausgebuchten Hotel ohne Nachtportier in einem Zimmer standen mit zwei an der Wand fest geschraubten Einzelbetten, das auch noch aussah wie Saschas Kinderzimmer (nur ramschiger). Ich glaube ihr könnt euch so ungefähr unser Gesicht vorstellen. Wir wußten ja, dass in dem Hotel auch alte Zimmer sind und haben daher extra ein Zimmer unterm Dach genommen (war dieses dann auch), da die alle renoviert sein sollten. Wir hatten natürlich nicht alle Zimmer angesehen und uns auch nicht unsere Zimmernummer, die wir ausgesucht hatten, gemerkt.
Naja da standen wir nun den Tränen nahe in unserer Hochzeitsnacht und haben versucht das Beste daraus zu machen und uns in einem von den Minibetten zusammengekuschelt und ein paar Stunden geschlafen.

Am nächsten Morgen war denn jeder geschockt, dem wir das gezeigt und erzählt haben - allen voran der Hotelchef - das Zimmer gabs dann umsonst und er konnte sich nicht erklären, wie das passieren konnte. Und als wir meine Ome (die halt einfach die Tasche reingestellt und NICHTS gesagt hat) darauf ansprachen, sagte sie: “Ich dachte die Zimmer wären alle so!” Sie war halt im Einzelzimmer :unamused: :unamused: :unamused: :unamused:

Nun ja, hätten wir halt jemand anderes beauftragen sollen, dann wär das nicht passiert, denn wir hatten eigentlich Zimmer 49 (und nicht 40, wo wir dann waren), was total schick gewesen wäre - aber die Person, die den Schlüssel rausgegeben hat hatte sich verlesen. Das kann ja passieren - Hätte eben nur meine Oma den Mund aufmachen müssen…

Nun haben wir zumindest immer ne Geschichte zu erzählen :wink: Und ich bin nur froh, dass das keinem Gast passiert ist, denn dann hätte ich mich noch geschämt.

Samstag sind dann auch alle abgefahren und wir haben uns dem Geschenke auspacken gewidmet und waren wie gesagt schwer begeistert, was sich viele haben einfallen lassen.

Ich lade dann auch gleich noch mehr Bilder hoch.

LG Regina

@ euch alle:

Vielen dank schonmal für eure lieben Worte! Wir sind so unglaublich glücklich und stolz und war das alles schön http://cosgan.de/images/midi/liebe/d020.gif (außer der Nacht :laughing: )

hallo regina,

ich wünsche dir und deinem mann alles erdenklich gute für eure zukunft. das foto, das du auch als avatar gewählt hast, ist wirklich sehr sehr schön!!!

Liebe Lismo,

[size=150]Alles, alles erdenklich Gute zur Eheschließung.[/size]

Dein Bericht fängt ja wohl schon mit einem Highlight an. Das war ja mal eine supergeniale Idee von Deinem Mann mit dem Eiffelturm. Und das Bild davon erst!!! Wahnsinn.

Dein restlicher Bericht hört sich genauso schön an und die Aktion mit dem Zimmer ist natürlich wirklich wirklich schade und etwas was man keinem Brautpaar für die Hochzeitsnacht wünscht , aber wie Du schon schreibst…in 40 Jahren erzählst Du das dann Deinen Enkelkindern - das wirst Du nie vergessen 8)
Und die erste Feuerprobe für die ehe habt Ihr dann quasi auch gleich überstanden.
Und da Ihr das Zimmer ja nicht bezahlen mußtet, gönnt Ihr Euch nach dem 5 Gang Candle Light Dinner, das Dein Mann Dir geschenkt hat, einfach noch einmal ein tolles Zimmer für ein Hochzeitsnacht-Revival.

Wunderschöner Brautstrauß übrigens den Du hattest.

Alles Liebe Koboldine

Hallo Regina,

alles Liebe und Gute, danke für den Bericht!

Ihr habt schön ausgesehen. Das mit dem Zimmer ist natürlich ärgerlich, aber ich denke auch das ist auch wirklich eine Story, die ihr euch noch in Jahren erzählen werdet!

Lg,
Izumi

Herzlichen Glückwunsch!

Du warst eine wunderschöne Braut mit einem traumhaften Lächeln !

Bin sehr gespannt auf weitere Bilder des Fotografen.

LG Teufelchen

Hallo Lismo,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Du hast so gut ausgesehen, dickes Lob an deine Kosmetikerin :stuck_out_tongue:

Dein Hochzeitszimmer erinnert mich übrigens an unseres. Wir hatten um 5 Uhr nachts die gleiche nette Überraschung :unamused:
Mittlerweile finde ich das super komisch :laughing: :laughing: :laughing:

LG sonnigside