Hochzeitsbericht von Aida109:Doppelhochzeit in Vegas ;-)

So, da Ihr ja so gern Hochzeitsberichte lest, dachte ich, vielleicht schreibe ich Euch dann auch mal einen etwas anderen… :wink: :wink:

Also, seitdem ich 1992 mit meinen Eltern und 1997 nochmal allein mit einem Freund in Las Vegas war, stand f√ľr mich fest, wenn ich einmal heirate, dann da!!! Standesamt fand ich immer √∂de und ich dachte, da h√§tte man wenigstens daraus auch noch was Besonderes gemacht‚Ķ Da ich die kirchliche Hochzeit immer ganz klassisch feiern wollte, wollte ich in Las Vegas das volle Programm mit Elvis und so‚Ķ 8) 8)

Mein Schatz fand die Idee auch immer gut und nachdem er mir dann den wunderschönen Antrag gemacht hatte, ging es los mit der Planung. Ich wollte immer unbedingt zur Weihnachtszeit nach Vegas und Kalifornien, weil die Deko der Amerikaner immer der Wahnsinn ist.
Da im Dezember sonst kaum einer unserer Kollegen Urlaub wollte, konnten wir ganze vier Wochen am St√ľck frei bekommen! Nach Vegas sollte dann noch eine Rundreise durch Kalifornien stattfinden! Quasi die Hochzeitsreise!! :laughing:

Ich st√∂berte im Internet und fand nicht das richtige. In so eine klassische Wedding-Chapel wollten wir nicht. F√ľr uns war klar, dass das alles ganz locker in Jeans ablaufen sollte, da w√§re das quatsch gewesen! Au√üerdem w√§ren die meisten Arrangements mit Elvis und so recht teuer geworden. 500 Dollar wollten wir eigentlich nicht ausgeben. Die kirchliche w√ľrde ja noch teuer genug werden‚Ķ
Die klassischen Chapels am Strip sind zudem mittlerweile auch ziemlich heruntergekommen.
Da fiel mir die wahnsinnige Aussicht vom Stratosphere Tower ein!!! Und da die meisten großen Hotels eigene Chapels haben, schaute ich nach und BINGO: man konnte auf der Aussichtsplattform heiraten!!! Das einfache Paket mit ner flasche Champagner 199 Dollar! Perfekt!
Ich buchte √ľbers Internet und hatte echt netten Kontakt mir einer Dame dort‚Ķ

Irgendwann war es dann soweit!!! Meine Eltern und meine Schwester waren nat√ľrlich auch riesige Vegas-Fans und wollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen! Sie flogen f√ľr 5 Tage mit nach Vegas und flogen dann wieder nach Hause, wenn wir unsere Rundreise antreten wollten!! Schatzis Eltern war leider der Flug zu lang. Die sind auch schon √§lter‚Ķ

Wir hatten zwei wunderschöne Tage in Las Vegas! Es war einfach toll! Die Stadt hatte sich unglaublich verändert und wir hatten viel Spaß mit meinen Eltern. Schatzi und ich hatten ein Zimmer im Bellagio, einem der schönsten Hotels am Strip! Aber wenn schon, denn schon!! :smiley: :smiley:

Dann war er da: Unser Hochzeitstag!!! Ich wollte am Tag vorher noch einen Brautstrauss an der Rezeption bestellen. Ich trug zwar Jeans, aber ein Strauss musste sein!!!
Die wollten aber 125 Dollar f√ľr einen einfachen Strauss mit 12 Rosen!!! :open_mouth: :open_mouth: (Gut, da wusste ich noch nicht, dass der Strauss f√ľr die kirchliche Hochzeit 135 Euro kosten w√ľrde, aber da waren ja auch nicht nur Rosen drin und der musste ja auch nicht zu ner Jeans passen! :wink: ).
Jedenfalls dachte ich, dass es da sicher irgendwo ne g√ľnstigere Alternative geben m√ľsse. Schlie√ülich wird in Vegas am Flie√üband geheiratet!! :laughing: :laughing:
Aaaaaaaaber wir hatten eins vergessen: Las Vegas liegt mitten in der W√ľste! Und nat√ľrlich sind da frische Blumen super teuer! Auch die nette Dame vom Hochzeitsservice, die sich um die Besorgung unserer Papiere k√ľmmerte, meinte, Blumen w√§ren in Vegas eben super teuer! Na toll!!

Wir wollten an unserem Hochzeitstag vormittags aber einen Ausflug zum Hoover Dam machen und hatten die Hoffnung, dass wir da auf dem Weg schon irgendwie nen Blumenladen finden w√ľrden, wo man vielleicht g√ľnstiger Blumen bekommen k√∂nnte als mitten in der Stadt!
Also schauten wir den ganzen Weg nicht auf die grandiose Landschaft sondern hielten alle nur Ausschau nach einem Blumenladen! Ich wollte einen Strauss! Und einer Braut widerspricht man nicht, das hatten die anderen schnell raus!!! :unamused:

Wir hatten einen tollen Vormittag und dann ging es zur√ľck! Und dann, auf dem R√ľckweg, auf einmal aufgeregtes Geschrei: Florist!!! Florist!!! Da ist ein Blumenladen!!! Ich konnte mein Gl√ľck kaum fassen!!!
Mitten in der Pampa waren rechts und links der Strasse ein großer Parkplatz mit ein paar Geschäften drum herum. Wer in schonmal in den USA war, wird wissen, was ich meine. Da bekommt man alles lebenswichtige, und vor allem: BLUMEN!!!
Wir in diesen Laden und die beiden √§ltern Ladies staunten nicht schlecht als ich sagte, ich br√§uchte den Strauss sofort! Die Dame fragte mich nach der Farbe meines Kleides und als ich sagte, ich w√ľrde in Jeans heiraten, kam ein typisch amerikanisches ‚ÄėCool!!‚Äô, was aber selbst in Amerika aus dem Mund einer ca. 70-j√§hrigen irgendwie witzig klingt!! :smiley:
Ich wollte ja nur einen kleinen Strauss. Der war schnell ausgesucht und es sollte eine halbe Stunde dauern. In der Zeit haben wir ein erstklassiges Mittagessen im ansässigen Taco Bell Restaurant eingenommen… :wink:

Der Strauss war wirklich niedlich und mit 50 Dollar ein echtes Schnäppchen!! :smiley:

Wir fuhren zur√ľck und legten uns im Hotel noch ein wenig hin. Jetzt war der einzige Moment, wo wir beide etwas nerv√∂s wurden!! Wir heiraten gleich!!! Komisches Gef√ľhl!!!
Aber als ich dann duschen ging, war das wieder verschwunden und ich freute mich einfach nur!!!

Als wir dann startklar waren und wir auf unsere Limo warteten, war ich einfach nur aufgekratzt vor lauter Freude! Die Leute fragten, ob wir heiraten und gratulierten uns‚Ķ Das war so niedlich!! Und in so einer Limousine √ľber den Strip in Las Vegas zu fahren ist einfach ein unglaubliches Gef√ľhl!
Wir sammelten meine Eltern und meine Schwester an deren Hotel ein und es ging los…

Am Stratosphere angekommen, bekam die Freude erstmal einen D√§mpfer‚Ķ So nett und super organisiert die Buchung √ľber das Internet lief, umso chaotischer war der Ablauf im Hotel. Niemand kannte den Schalter, an dem wir uns melden sollten und man schickte uns von A nach B! Und die Hotels in Las Vegas sind wie kleine St√§dte! Da ist nix mit ‚Äėmal eben‚Äô in die Lobby gehen! Da ist man ewig unterwegs! Irgendwer schickte uns dann zum Aufzug, wo unser Minister auf uns warten sollte‚ĶTat er nicht, aber er kam nach ein paar Minuten. Und ich war erstmal ent√§uscht‚Ķ Ich weiss nicht, was ich erwartet hatte, aber der Mann mit dem dicken Bauch und dem h√§sslichen knotigen Pulli sollte uns trauen?? Naja‚Ķ
Und er fing auch direkt damit an, dass er das alles viel lieber in der kleinen Kapelle machen w√ľrde und nicht auf der Aussichtsplattform. Da sei es laut, dort wird Popmusik gespielt und die Leute auf den Fahrgesch√§ften kreischen. Na toll!! In irgendeinem Zimmer h√§tte ich auch zu Hause heiraten k√∂nnen! Ich wollte den Blick auf Las Vegas!!! Er meinte, normalerweise sei heiraten in der Chapel teurer, aber sie sei nicht belegt und er w√ľrde das so f√ľr uns machen. Wir sollten uns sie wenigstens anschauen. Sie liege zwei Stockwerke unter der Plattform und hat Panoramafenster. Na gut, schauen kann man ja mal. Aber ich war genervt!!!
Ich fragte ihn dann, ob man im erzählt hätte, dass meine Eltern ihr Eheversprechen im Anschluss an unsere Trauung erneuern wollten. Hatte man nicht… Oh Mann, mir war echt schlecht. Ich fragte ihn, ob das denn möglich sei und da sagte er was, was ich mein Leben lang nicht vergessen werde:

‚ÄėSweetie, everything is possible!! We are in Las Vegas!‚Äô

Und er grinste so herzlich, dass ich ab da wieder etwas entspannter war und doch wieder Hoffnung hatte. Er flitzte dann eben weg und besorgte noch eine zweite Flasche Champagner f√ľr meine Eltern und dann ging es los!!! Etwa 300 Meter hoch!!!

Der Minister zeigte uns die Chapel und es war so niedlich! Ein gem√ľtlicher kleiner Raum, in cremefarben und sehr romantisch eingerichtet. Mit gro√üen Fenstern, durch die man die Aussicht √ľber die ganze Stadt genie√üen konnte! Und was unglaublich war und in Las Vegas kaum vorkommt: Es war still! Es war unendlich still! Wie in einer kleinen Seifenblase! Unter uns tobte das leben in der wahrscheinlich verr√ľcktesten Stadt der Welt und wir standen in diesem s√ľ√üen Zimmer‚Ķ Nach der ganzen Aufregung und dem ganzen Trubel war das einfach total angenehm und wir entschieden, die Trauung dort vorzunehmen.

Nachdem ich nochmal schnell die Toilette, die praktischerweise extra zur Chapel gehörte, aufgesucht hatte, ging es los!
Ich hatte ja wirklich nichts erwartet. Wir wollten einfach nur verheiratet sei. Ich dachte, so am Fließband kann das nix werden und hatte keine großen Erwartungen…
Aber die Rede vom Minister war einfach wundersch√∂n!! Wir mussten uns gegen√ľberstellen, uns an den H√§nden halten und uns andschauen. Er sprach √ľber die Liebe und den Sinn der Ehe und er hat das einfach so toll gemacht‚Ķ Komischerweise musste ich nicht heulen!!! Dabei war ich die Wochen vorher so nah am Wasser gebaut!!! Aber ich war einfach nur gl√ľcklich und genoss jede Sekunde! Au√üerdem hatte ich das Gef√ľhl, dass f√ľr meinen Schatzt die Sache nicht so einfach war und er sich an mir festklammerte und mit den Tr√§nen k√§mpfte, da musste ich f√ľr uns beide stark sein!
Nach einem wunderschönen Hochzeitskuss war dann leider alles viel zu schnell vorbei…

Aber da waren ja noch meine Eltern! Die beiden sind nun 30 Jahre verheiratet und lieben sich heiss und innig!
Die Rede, die der Minister hielt, war fast noch sch√∂ner als die f√ľr uns uns ich hatte auch das Gef√ľhl, es dauerte l√§nger.
Als meine Eltern dann erneut die Ringe tauschten, die aber nicht ihre eigenen waren, weil die nicht mehr passten, sonder die meiner Gro√üeltern m√ľtterlicherseits, die zuf√§llig wie angegossen sa√üen, konnte auch ich mich nicht mehr zur√ľck halten und die Tr√§nchen flossen.
Das war sooooooooooo s√ľ√ü!!!

Wir h√§tten dem Minister 50 Dollar f√ľr unsere Trauung zahlen m√ľssen und 50 Dollar f√ľr die meiner Eltern, aber er nahm nur einmal die 50 Dollar an und wies die anderen zur√ľck. Er sagte, es h√§tte ihm so viel Spa√ü gemacht und er h√§tte gemerkt, dass uns alle so viel Liebe zueinander verbindet, es sei ihm eine Ehre gewesen und er h√§tte das so gern gemacht, dass er uns zwei zur Preis von einer liesse!! :smiley: :smiley:

Das war so niedlich und hat das alles noch viel schöner gemacht. Man hatte auch so schon den Eindruck, dass er jedes Wort so meinte, wie er es sagte, aber als er dann auch noch das Geld ablehnte, war das nochmal eine besondere Geste.

Wir verabschiedeten uns und fuhren hinauf auf die Plattform. Und ich war soooooooooooooooo froh, dass wir die Trauung nicht hier gemacht hatten. Es war viel kleiner als ich es in Erinnerung hatte. Und viel lauter…
Au√üerdem war ich total froh, dass wir auf den Elvis-Kram verzichtet haben und das Ganze nicht so ins L√§cherliche gezogen hatten, denn es war wirklich unendlich sch√∂n und emotional. Auch, wenn ich vorher immer nur der Meinung sei, dass sei doch nur der b√ľrokratische Teil‚Ķ :laughing:

Wieder unten angekommen gab es erstmal ein k√ľhles Bier an der Bar! :wink:
Und als erstes kamen wir bei Mc Donald‚Äôs vorbei‚Ķ Da wir alle mittlerweile tierischen Hunger hatten und alle keine Lust hatten, stundenlang in einem Restaurant zu sitzen, was in Las Vegas wirklich eine Schande ist, sind wir erstmal dort eingekehrt und haben ein vorz√ľgliches Mahl genossen!! :wink:

Wir hatten dann noch einen traumhaften und lustigen Abend in Las Vegas. Leider wurde mir dann zur√ľck auf dem Zimmer unendlich √ľbel und ich habe die ganze Nacht (unsere sch√∂ne Hochzeitsnacht :frowning: :frowning: ) auf der Toilette verbracht. Ich weiss nicht, wann es mir zuletzt so schlecht ging. Ich konnte absolut nichts in mir behalten.
Keine Ahnung, ob ich doch aufgeregter war als mir bewusst war und da alles von mir abfiel oder ob ich das Zimtdessert bei McDonald’s nicht vertragen habe…

Jedenfalls konnte ich mich auch am nächsten Tag nicht aus dem Bett bewegen und war froh, dass mein Schatz dann wenigstens den Tag in Vegas noch mit meiner Family genießen konnte, denn ich war einfach nur froh, dass ich meine Ruhe hatte…
Naja, irgendwann ging es mir ja wieder besser und die Tage vorher waren so traumhaft schön, dass ich nicht mehr traurig bin!!!

Auch, wenn die Planung ein paar Stunden gedauert hat, die Location kurzerhand umdisponiert wurde, ich kein aufw√§ndiges Outfit anhatte und wir kein Edelmen√ľ zu essen hatten,war es wirklich einer der wundersch√∂nsten Tage in meinem Leben. Und ich w√ľrde es immer wieder so machen!!!

Im Pixum findet Ihr ein paar Fotos!
Leider nicht ganz in der richtigen Reihenfolge…
Kann man die ändern??

Hallo Aida,

vielen Dank f√ľr diesen sch√∂nen Bericht, war wirklich sehr sch√∂n zu lesen.

Und herzlichen Gl√ľckwunsch nachtr√§glich. Ich finde das wirklich auch einmal eine sehr sch√∂ne Trauung, und ich kann mir vorstellen, dass dies einfach unvergesslich ist.
Ich war schon oft in den Staaten, aber noch nie in Las Vegas, aber ich glaube jetzt muss ich auch mal hin. Dort zusätzlich zu heiraten kann ich mir auch gut vorstellen.

Lg,

Izumi

Hallo Aida!

Deinen Bericht fand ich richtig s√ľ√ü! Sch√∂n zu lesen‚Ķund ich dachte die ganze Zeit, hm, wie man als Braut in jeans wohl aussieht?
Und ich muss sagen: super!

Liebe Gr√ľ√üe
~ Avaluna ~

Las Vegas schwärm

Mal ein ganz anderer Hochzeitsbericht!
Vielen Dank daf√ľr und Euch nachtr√§glich alles Gute zur Hochzeit! Man kann die Aufregung und die Stimmung auf den Las Vegas bildern f√∂rmlich f√ľhlen. Super Bilder und ich finde Du warst auch in Jeans eine sehr h√ľbsche Braut und als solche auch klar zu erkennen!

LG Alina

Hallo Aida,
herzlichen Gl√ľckwunsch nachtr√§glich, und danke f√ľr Deinen tollen Bericht.
Wie schon erwähnt hast du auch in jeans wirklich schön ausgesehen, ich finde es richtig toll das ihr in Vegas geheiratet habt.
Und nach 30 jahren noch so verliebt zu sein wie Deine Eltern, was kann es schöneres geben.
LG Monja

Liebe Aida,

ein wahnsinnig schöner Hochzeitsbericht. Ich habe immer gedacht … na in Las Vegas … aber Dein bericht hat gezeigt, dass das auch abseits von purem Kitsch und Fließbandtrauung erfolgen kann.
Es freut mich, dass sich der Mann der Euch getraut hat noch als so toll und einf√ľhlsam erwiesen hat und seine Bitte Euch in der kleinen Chapel zu trauen die richtige Entscheidung war.
Ich w√ľnsche Euch so viele gl√ľckliche Jahr wie Deine Eltern sie erlebt haben und hoffentlich noch einmal erleben.

Alles Gute Koboldine

xxx

vielen dank f√ľr die lieben komplimente!! :blush: :blush:

naja, irgendwie wollten wir nicht extra ein festliches outfit mitschleppen. bei gep√§ck f√ľr 4 wochen muss man schon wirtschaften!! :laughing:

ich wollte auch erst ein h√ľbsches kleid, aber dann wussten wir nicht, wie wir meinen mann dazu passend anziehen! einen anzug wollte er nicht mitschleppen, und ich im kleid und er in jeans w√§re auch bl√∂d gewesen. irgendwann fanden wir die idee dann echt witzig, das einfach in jeans zu machen! und praktisch war es obendrein! :wink:
au√üerdem wusste ich ja, dass ich bei der kirchlichen trauung noch ein wundersch√∂nes kleid tragen w√ľrde‚Ķ :smiley:

aber wir werden sicher irgendwann nochmal unsere eheversprechen in las vegas erneuern! so in 5 oder 10 jahren. oder vielleicht mit unseren kindern in 30 jahren??? :smiley: :smiley:
und wenn ich dann noch in mein kleid passen sollte, nehme ich das mit und dann kann ich es nochmal anziehe!! :smiley: :smiley:

Liebe Aida,
was f√ľr eine tolle Hochzeit. Auf dem Stratosphere Tower stand ich auch schon mal, das hat schon etwas ganz Besonderes. Und dann in Jeans: sah klasse aus!

Das mit dem Bildersortieren im Pixum ist eigentlich ganz einfach (obwohl ich auch lange gebraucht habe, um es zu kapieren): einfach auf Bearbeiten gehen, dann auf Bilder sortieren (2te Seite) und dann die Bilder mit der resten Maustaste anklicken, halten und da loslassen, wo du sie hinhaben willst. Hoffe, das war verständlich!

Herzlichen Gl√ľckwunsch noch mal zur Hochzeit und viele Gr√ľ√üe!

hallo aida,

herzlichen gl√ľckwunsch und alles liebe f√ľr euch beide!!!