Hochzeitsfeier im Schloss- eure Erfahrungen

Hallo Liebe Bräute,

wir haben vor im Schloss zu feiern. Ich hab allerdings absolut keine Ahnung wie das dann von statten geht. (z.B. mit einem eigen Caterer, oder wie lang man da feiern darf und so…) Habt ihr vielleicht schon Erfahrungen gesammelt?

Grüßle

Das musst du mit der Location absprechen. Frag nach Sperrstunde, Platz (für wieviel Personen), Endreinigung, ob der Caterer frei wählbar ist (manchmal bestehen Verträge, dass ihr einen bestimmten nehmen müsst), Küche, Geschirr usw., das ist immer unterschiedlich. Besser für Euch ist natürlich, wenn das Geschirr schon da ist, da das der Caterer sonst extra berechnet.
Frag auch, ob die Tische und Stühle (ich gehe davon aus, dass die vorhanden sind, habe auch schon was gegenteiliges erlebt) von denen kostenlos gestellt werden.
Interessant wäre auch zu wissen, ob ihr die Außenanlagen (kostenlos) nutzen dürft (für Bilder und das Kinder spielen können).

Wir hatten es uns anfangs auch überlegt, haben uns dann aber dagegen entscheiden, da du bei so was sehr viel selber machen musst oder du musst jemand damit beauftragen, dass wird dann meist auch nicht mehr viel günstiger, als im Restaurant, wo man einfach aufsteht und geht.

LG nina

Hallo Jenny,

es kommt ja grundsaetzlich mal auf das Schloss drauf an, wenn da ein Hotelbetrieb ist, dann ist es wie in jedem Restaurant/Hotel.

Wir heiraten ja auch in einem Schloss. Wir haben die gesamte Anlage mit Kirche und allem fuer das gesamte Wochenende gebucht und die meisten unserer Gaeste werden da auch uebernachten. Um die Getraenke kuemmern wir uns selber, das Essen am Samstag abend macht ein Caterer und fuers Fruehstueck sorgen wir selber.

Melde dich falls du noch Fragen hast.

LG, Andrea

Bei uns im Schloss kommt noch ein Wachmann dazu, den wir bezahlen müssen, da über unserem Festsaal das Museum ist…

Wie Du siehst sind die einzelnen Schlösser so unterschiedlich, dass Du am besten mit der Verwaltung telefonierst. Du hast ja jetzt ein paar Anhaltspunkte, was alles auf Dich zukommen kann.

Ach ja, ich habe inzwischen noch herausgefunden, dass die Caterer 10% Umsatzpacht an das Schloss zahlen müssen, dafür dass sie uns bewirten dürfen- und das schlagen sie natürlich wieder bei uns oben drauf, obwohl wir schon Saalmiete ans Schloss zahlen!!! :smiling_imp: :smiling_imp: :smiling_imp:

LG Simone

Hallo Jenny,
wir haben auch in einem Schloss gefeiert und haben es eigentlich als großes Glück angesehen, dass wir alles selbst organisieren mussten. Klar, das macht natürlich eine Menge Arbeit - das muss man schon wollen. Aber wir konnten uns dafür auch jeden einzelnen Punkt aussuchen.
Angefangen bei einem Partyservice, bei dem wir Tische, Stühle und Tischwäsche ausgesucht haben (runde Tische, Stühle mit weißen Hussen…), die Getränke haben wir auf Komission bei einem Getränkehändler in der Nähe bestellt und dabei ganz viel sparen können, wir haben einen Koch ausgesucht, der das Essen ganz nach unserem Geschmack zubereitet hat und die Service-Kräfte über die Studentenvermittlung zum kleinen Preis bekommen. Dazu kam noch eine Floristin, die unserer Schlossscheune, die ganz weiß und leer war, mit tollen Arrangement eine romantische Atmosphäre gegeben hat.
Du siehst, es ist viel Arbeit, aber du kriegst jedes Detail so, wie du es dir wünscht.
Liebe Grüße von
Melli