Hochzeitsnacht

Wo verbringt Ihr eure Hochzeitsnacht? Wir feiern in unserer Herkunftsstadt, haben also nciht unserer eigene Wohnung zur Verfügung und unsere Elternhäuser werden wohlo voller Verwandter sein…:smile:
Bucht ihr da einmalig ein Hotel?
Bin dankbar für Tips!
Liebe Grüße,
charlize

Nach der Standesamtlichen Trauung werden wir bei Christians Eltern übernachten und bei der Kirchlichen bleiben wir in dem Schlosshotel!

Wir schlafen praktischerweise dort, wo wir feiern.
Ich finde, das kann man sich gönnen.

Wir haben nach beiden Hochzeiten (lagen ein halbes Jahr auseinander) auch in einem Hotel übernachtet.
Eigentlich lohnt es sich nicht, weil man das Zimmer einfach nicht genießen kann (nach der kirchlichen Trauung haben wir 2,5 Stunden geschlafen), aber in mein altes Kinderzimmer hätte ich jetzt auch nicht unbedingt krabbeln wollen… :wink:

LG, Line

Wir werden unsere Hochzeitsnacht auch in einem Hotel verbringen…das hat man sich doch verdient :smile:

man hat uns gesagt, dass man als brautpaar die hochzeitssuit geschenkt bekommt vom Hotel! das haben wir doch glatt dankend angenommen!=)

Hmm, da habe ich mir ja noch gar keine Gedanken drüber gemacht.

Wir feiern in einer alten Burg, da gibt es keine Übernachtungsmöglichkeiten. Aber in Schatzis altes Kinderzimmer mag ich, glaube ich auch nicht.

Muss ich noch mal mit ihm besprechen…

Nach der Standesamtlichen schön bei uns Zuhause und bei der Kirche haben wir schon die Hochzeitssuit in unserem 5-Strene-Hotel gebucht (man gönnt sich ja sonst nichts). Mit Whirlpool und allem drum und dran :laughing:
Werden wir wahrscheinlich nicht nutzen. Werde aber zusehn, dass ich morgens wenigstens noch schnell in den Whirlpool gehe :wink:
Ist rießengroß mit grooooßem kuscheligem Bett :unamused:

Wir werden uns auch ein Hotelzimmer gönnen :smiley: auch um unsere Freunde etwas zu ärgern… bei uns ist es nämlich Brauch, dass die Freunde die Wohnung so herrichten, dass nicht daran zu denken ist, gleich ins Bett zu kommen :wink: tja, pustekuchen… wir werden nach der Feier schön ins Hotelbett liegen :smiley: und uns unsere Wohnung erst am nächsten Tag zu Gemüte führen :wink:

@all Wir werden sowohl nach der standesamtlichen, sowie nach der kirchlichen Trauung in unser eigenes Bett fallen.
Da ist es halt am schönsten :wink:
Ausserdem lohnt es sich ja, je nachdem wie lange man feiert, gar nicht mehr…
Zumindest wenn man vor hat nur eine Nacht zu bleiben.

LG Aprilscherz

Wir werden auch in der Hochzeitssuite in unserer Feierlocation schlafen.

Wir hatten uns in unserer Location ein Zimmer genommen und viele anderen Gäste (u.a. unsere Eltern und Trauzeugen) haben auch dort übernachtet. So konnten wir uns morgens nochmal sehen und miteinander frühstücken.

Das war ein sehr schöner Abschluß der Hochzeitsfeierlichkeiten. :smiley:

@ curry

Ich komme ja auch wirklich vom Dorf und wir haben zu jeder Party vorher Taxen geordert. Natürlich nicht zu einer festen Uhrzeit, aber man kann dann immer einen Sonderpreis ausmachen wenn man abklärt, dass man allen Hochzeitsgästen die Nummer von diesem einen taxiunternehmen gibt…dann kommt das Taxiunternehmen gerne preislich auf einen zu z.B. mit Festpreisen.

Ich würde einfach mal ein paar Unternehmen abtelefonieren und Angebote einholen.

Alles Liebe, lilo vom Dorf :wink:

hallo, wir feiern auch in unserem heimatort und werden nach der standesamtlichen bei seinen eltern übernachten, er hat danoch sein zimmer im eigenen stockwerk mit 2x2m bett und bad.
nach der kirchlichen bleiben wir im schlosshotel im hochzeitszimmer.
bin auch am überlegen taxis zu organisieren für die gäste. oder einen bekannten zu fragen, der einen kleinen bus hat…

Wir heiraten am Freitag standesamtlich und fahren abends in das Hotel, wo wir samstags die Feier nach der kirchlichen Trauung veranstalten.

Wir gönnen uns schon Freitag nacht die Hochzeitssuite - erstens hat man dann wahrscheinlich auch mal eine Hochzeitsnacht, zweitens ist es nicht im Kinderzimmer des Elternhauses (wohnen jetzt 250 km weg vom Elternhaus, feiern aber in der Heimat) und man hat hoffentlich samstags nicht soviel Stress. Außerdem muss man nicht noch am samstag einchecken im Hotel - alles ist schon da.

Ich möchte uns gern mit einem Rosenblätterbad mit Sekt verwöhnen und dann können wir am nächsten morgen entspannt mit Trauzeugen und Partnern gemütlich frühstücken. - bevor die Hektik losbricht - 13.30 Uhr kirchl. Trauung.

Das wird bestimmt schön!!

Liebe Grüße
ELA

Wir werden vor und nach der Hochzeit in der Suite unserer Location übernachten und dann direkt in die Flittis starten.
Im eigenem Bett schlafen wir erst wieder, wenn alles vorbei ist :wink:

Die Nacht davor werden wir getrennt im Hotel verbringen und die Hochzeitsnacht natürlich in einem schönen Zimmer im Hotel. Es muss ja nicht das allergrößte sein weil viel Zeit darin verbringen werden wir wohl eh nicht :smiley:

Ich schätze mal, wir werden uns unseren Sohn schnappen und nach Hause fahren. Sind von der Location nur 15 Minuten…

Wir haben unsere Nacht vor der Hochzeit natürlich getrennt voneinander verbracht. Mein Trauzeugin mit mir bei uns daheim, mein Mann mit seinem Trauzeugen bei seinen Eltern.

Die Hochzeitsnacht haben wir in einem Hotelzimmer in unserer Location verbracht. Keine Hochzeitssuite, aber nachdem ich im Stehen schon eingeschlafen bin (wirklich! Ich habe nicht mal mehr mitbekommen, dass ich mich ins Bett gelegt habe - nur soviel zur vielbesagten “Hochzeitsnacht”) hat mich das nicht gestört.

Natürlich hatten unsere Freunde das Zimmer “verschönert” (Bügel und Alufolie im Bett, Klopapier als Girlanden etc.), aber glücklicherweise in einem erträglichen Zustand. Hier würde ich auch mit eueren Freunden vorher mal sprechen. Nicht dass ihr dann eine mit Honig verschmierte Klobrille habt, ein Zimmer voller Wasserbecher am Boden und ähnliche schlimme Sachen, die man nach stundenlangem Feiern und 24 Stunden Wach-Sein nicht mehr leiden kann.

Hallo!

Wir haben unsere Hochzeitsnacht im Hotel verbracht, das zur Location gehört hat! In der “Hochzeitssuite”! (war im Paket enthalten)
Unsere Freunde haben das Zimmer auch verschönert! Aber wirklich sehr schön! Mit Rosenblättern und Efeu am Boden, das uns den Weg ins Bett geleitet hat, ein Schild an der Tür “Psst Hochzeitsnacht”, Sekt und Weintrauben am Bett! Total toll!

Würde ich auch immer wieder so machen, weil wir am nächsten Tag gleich weiter in die Flitterwochen gefahren sind!

LG