Hochzeitsrede

Hallo ihr Lieben!!!
Meine Eltern befassen sich im Moment mit der Rede, die mein Vater halten möchte oder seiner Meinung nach halten muss. Da er nicht unbedingt ein Mann der großen Worte ist und auch nicht DIE Erfahrung im Reden-schreiben hat, hat meine Mutter mich um Reden aus dem Internet gebeten. Diese wollen sie dann noch umschreiben usw.
Kennt ihr Links zu solchen Seiten oder hat jemand eine schöne Rede???
Ich (und meine Mutter) wären euch super dankbar :smiley:

Liebe Grüße
Stratimiri

Hallo Stratimiri!

Also ich Internet findet man da nicht wirklich was brauchbares…also zumindest hab ich nix gefunden :frowning:
Aber es gute Bücher dazu, schau doch einfach mal in einer Bibliothek, da wirst Du sicher eher fündig :wink:

LG,
Krischdel

Hm…mal ne ketzerische Frage…wenn er nicht weiß, was er sagen soll und sich mit so etwas schwertut…warum muß er dann unbedingt eine Rede halten?

Natürlich werden das viele erwarten. Aber offengestanden gibt es nichts Peinlicheres als eine schlechte Rede von einem Redner, der sich sichtlich unwohl dabei fühlt. Und eine Rede aus dem Internet umschreiben…ich weiß nicht…sehr persönlich ist das dann nicht mehr, oder?

Nix für ungut. Aber ich finde es immer schrecklich, wenn jemand sich zu so etwas zwingt. Ich habe leider auch noch nie erlebt, daß dabei etwas Schönes herausgekommen wäre…

Ich denke, bei uns wird es keine Reden geben… Mein Vater haßt reden… meine Mutter heult immer dabei… ich weiß nicht, wie es bei den Eltern meines Freundes in der Beziehung ist… jedenfalls will ich keinen an dem (hoffentlich ) schönen Tag stressen…

Hallo,

bei uns ist es ähnlich wie bei Claudi, mein Vater “traut” sich eher nicht und meine Mutter ist gleich zu Tränen gerührt und hat nen Kloß im Hals.
Ich hatte sie bereits um Fürbitten gebeten, da meinte sie “tu mir das bitte nicht an”.
Ich will da meine Eltern nicht vorführen, wenn sie mögen, dürfen sie was sagen, aber Christians Papa kann das :wink:

Texte aus dem Internet finde ich auch immer ganz schlimm. Mein Onkel holt sich immer so Geburtstagsreden, -gedichte, etc. Das ist immer ganz peinlich und soooo offensichtlich. Jeder weiß, dass das nicht auf seinem Mist gewachsen ist und das machts net besser :cry:

Wenn deine Eltern was erzählen wollen, dann lass sie doch etwas aus deinem Leben erzählen, wie sie dich aufwachsen erlebt haben? Oder die Zeit seit der Verkündigung der Hochzeitspläne…
Es erwartet doch sicher niemand rhetorische Glanzleistungen! Sondern nur gefühlsgeladene, tränenproduzierende Satzkreationen :wink:

Setzt euch zusammen und du darfst sagen, was auf keinen fall erwähnt werden sollte, aber so ein paar Schmunzler dürfen schon sein :smile: und ihr werdet merken, dass es gar nicht so schwierig ist. Müsst ja keinen festen Zeitrahmen füllen…
Toi,toi,toi!

Grüße

Mein Papa hält gut und gerne Reden meistens spontan, es hört ihm auch eigentlich jeder gerne zu…, aber wenn er erstmal anfängt, findet er kein Ende, deshalb meinte meiner Mutter schon, ich solle ihn lieber nicht Bitten :wink:
Mal gucken, was wir machen…

Aber aus dem Internet würde ich ach keine runterladen…, dein vater hat doch bestimmt viel in der Ehe mit deiner Mutter erlebt und wird Euch viele Ratschläge mit auf den Weg geben können…, so nach dem Motto in guten wie in schlechten Zeiten…
Ich würde mal ein kleines Brainstorming machen und dann alles nach und nach zu einer “Geschichte” oder einem “Wegweiser” zusammenbasteln :smiley: eine Rede dauert zwar nur einige Minuten aber ich glaube, es kann und darf durchaus Tage dauern bis sie fertig ist, dann werden die Zuhöhrer auch das Herzblut “hören” können :wink:

Dein Papa kann sich ja mal hier im Forum melden, wir helfen ihm beim Formulieren :wink: !!!

Liebe Grüße

Hallo Stratimiri,

ich glaube auch, dass Euch ein Buch da eher weiterhilft. Gute Redenvorlagen im Internet sind nämlich auch kostenpflichtig. Und man kauft noch die Katze im Sack, denn man kann die Rede vor dem Kauf nicht durchlesen.

@ traulsi:

— Begin quote from ____

Es erwartet doch sicher niemand rhetorische Glanzleistungen! Sondern nur gefühlsgeladene, tränenproduzierende Satzkreationen

— End quote

Aber auch diese muss man erst einmal formulieren! Das ist nicht so einfach, es gibt nicht umsonst den Beruf des Redenschreibers…

Es geht Stratimiri doch mehr um Formulierungen, oder? Denn eine Rede sollte weder gestelzt klingen noch allzu umgangssprachlich formuliert werden. Sie sollte kurz, knackig und launig sein, keine “Insiderwitze” oder Anspielungen enthalten, die die Hälfte des Auditoriums nicht versteht und selbstverfreilich immer hübsch sittsam sein. Wer es einmal versucht hat, wird feststellen, dass das echt nicht einfach ist. Langweilige Reden werden zuhauf gehalten! (Ich für meinen Teil hätte zum Beispiel ein Problem mit gefühlsbeladenen, tränenproduzierenden Satzkreationen. Rührungstränen gibt es wahrscheinlich auch ohne diese Rede genug).

Ich finde es durchaus legitim, wenn man sich von einer Vorlage inspirieren lässt. Es geht ja vor allem darum, einen Anfang zu finden, denn der ist bekanntlich immer das schwerste, wenn man etwas zu Papier bringen muss. Und ausserdem: Niemand kennt die Vorlage für die Rede. Wenn man diese entsprechend auf das Brautpaar anpasst, wird es doch persönlich.

Was auch immer ein guter Aufhänger ist, ist ein Gedicht oder ein Zitat. Ich habe ein witziges Gedicht von Wilhelm Busch gefunden und meinen Vater gebeten, dieses in seine Rede einzubinden.

Viele Grüße von Eva

Mein Dad wird mit Sicherheit eine Rede halten, aber das kann er auch ganz gut, hatte bei der Hochzeit meiner Schwester im letzten Jahr auch Tränen in den Augen obwohl es ja nicht um mich ging.

Habe da aber auch die Erfahrung gemacht, dass man nicht eine große Rede halten sollte wenn man darin nicht geübt ist. Der Schwiegervater meiner Schwester fühlte sich auch verpflichtet etwas zu sagen und hatte seine Zettelchen wovon er abgelesen hatte. Darauf stand zwar was schönes aber es wirkte doch sehr platt :blush:

Wenn dein Vater meinte er sei kein sehr großer Redner, dass soll er doch einfach nur ein paar Worte ohne große Vorbereitung sagen, diese kommen dann auch meistens von Herzen und wirken nicht so gestellt. :wink:

Hallo

Ich hab mich jetzt an Krischdels Rat gehalten und nach Büchern Ausschau gehalten und die geben gute Tips und Ansätze und die braucht man auch, wenn man darin nicht so die Erfahrung hat.
Ich denke, ich kann da nun auf jeden Fall eins empfehlen, wenn sich noch jemand (Vater, Mutter, Braut, Bräutigam) seiner Rede stellen will und noch ein paar Ideen braucht!!
Schwabenbraut hat erkannt was ich meine…
Ist schon klar, dass mein Vater keinen Text aus dem Internet vorliest, vielleicht noch mit den falschen Namen :astonished:
LG
Stratimiri

Hi Stratimiri :smile:

freut mich dass ich Dir helfen konnte und Du was gutes gefunden hast.
Mein Vater hat sich ein solches Buch schon vor Jahren gekauft, weil er dachte wenn ich mal heirate ist er bestens vorbereitet. Leider kann er es nicht mehr anwenden… Naja, will nicht “schon wieder” traurig werden.

Aber ich versteh auch, was Schwabenbraut meint. Es ist nämlich nicht einfach die “richtigen Formulierungen” zu finden :wink:

Es wird bestimmt eine tolle Rede!

LG,
Krischdel