Hochzeitsthema wählen

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage bezüglich des Hochzeitsthemas. Wie habt ihr euch für eins entschieden? oder besser gesagt, es ist ja nicht unbedingt immer ein Thema notwendig, aber eine Richtung, also einen roten Faden, sollte man ja schon haben.
Ich stehe momentan vor dem Problem, dass ich beim Stöbern immer wieder auf neue Dinge stoße, die mir unglaublich gut gefallen. Ursprünglich war ich mir sicher, dass ich den Vintage-Stil bevorzuge, aber dann sehe ich eine super moderne Dekoration und denke mir, dass das ja auch super schön wäre. Und wie sieht es aus mit dem Brautkleid? Wenn man alles im Vintage-Stil plant, wäre es auch irgendwie blöd, wenn das Kleid nicht dazu passt, oder nicht? Was ist aber wenn man merkt, dass einem dieser Stil beispielsweise gar nicht steht?
Es tut mir Leid, dass ich euch hier mein Gedanken-Wirr-Warr schildere, aber ich frage mich gerade wirklich, wie man sich bei den ganzen vielen Möglichkeiten entscheiden soll…

Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe.

Viele Grüße
fairytale

Hallo @fairytale,

ja, dass Hochzeitsthema ist ein leidiges Thema.
Vielleicht entwickelst du ein Stimmungsboard und sammelst alles was die gefällt um dann zu sehen, was zusammenpasst und kombinierbar ist.
Ich persönlich denke, dass es durchaus möglich ist moderne Elemente mit Vintage zu kombinieren.
Sowohl in der Dekoration als auch beim Brautkleid (z.B. durch Schuhe oder eine schlichten, modernen Schmuck).
Gerade beim Brautkleid ist es doch wichtig, was dir gefällt. Ich weiß nicht, ob ich es unbedingt vom Thema abhängig machen würde.
Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch sagen, dass man sich sowieso für das passende Kleid aussucht :wink:.
Was stellst du dir denn beim Brautkleid vor?

Hallo @Miriae,

eigentlich hätte ich gerne ein Kleid mit Spitze, dass bis über den Po etwas enger anliegt und dann schön auseinander geht. Aber ob mir das dann auch wirklich steht, steht halt noch nicht fest.
Das mit dem Stimmungsboard ist eine gute Idee, habe ich auch schon mal gelesen, aber die Möglichkeit dann doch wieder aus den Augen verloren.

@fairytale Vielleicht kannst du ja auch Pinterest nutzen?
Und ein Kleid mit Spitze passt perfekt :heart_eyes: sowohl zu Vintage als auch modern.

Liebe @fairytale,

ich habe nochmal über deine “Problematik” nachgedacht.
Und passend dazu habe ich folgendes gefunden:
“Es gibt keine Standards mehr, die es einzuhalten gilt. Es wird geheiratet, wie und wo man möchte. Hauptsache individuell, kreativ und persönlich.” [“Fräulein K sagt ja - Das Hochzeitsbilderbuch” von Katja Heil, S. 02]

Im Weddingplaner (den du ja auch besitzt? ;)) gibt es ab S. 53 die Rubrik “Hochzeitstil entwickeln”, vielleicht füllst du den Steckbrief mit deinem Verlobten (oder auch alleine) aus und kommst so auf deinen roten Faden.
Auch auf S. 60 ist das Stimmungsboard nochmal erwähnt und erklärt.

Was sagt denn dein angehender Ehemann zu den Ideen?
Hat er dir alles überlassen oder möchte er mitreden?
Vielleicht hat er ja im Inspirationsdschungel den rettenden Einfall bzw. behalten Männer (meiner ist so) meist einen kühleren Kopf und rückt einen wieder gerade :wink:

Alles Liebe & ein schönes Wochenende,
Miri

Ich schalte mich als Neuling einfach mal dazu :smile:

Wir haben unser Thema einfach nach unseren Interessen festgemacht. Erst einmal haben wir alles gesammelt und dann ein Hauptthema festgelegt, nach dem wir auch unsere Location gesucht haben. Die anderen Themen werden wir in kleinen Dingen wie z.B. der Papeterie oder dem Ablauf etc. mit einfließen lassen. Die Farben haben sich auch durch das Hauptthema und was wir mögen ergeben.

Lass dich nicht zu sehr von anderen Stilen beeinflussen. Das merke ich selber auch. Es gibt sooo viele tolle Ideen und Stile und ich erwische mich selber immer wieder dabei, wie ich Dinge überdenke. Dann muss ich mich selber immer wieder zurück rufen :slight_smile: Man kann leider nicht alles umsetzen :smiley:

Liebe Grüße
Jana

Ich kann dich voll und ganz verstehen denn so geht es mir auch. Es gibt unzählige tolle Sachen die man gerne alle bei seiner Hochzeit mit einbauen würde , scheinbar geht das wirklich nicht. So richtig bin ich auch noch nicht auf Unser Hochzeitsmotto gestoßen. Ich hab mich noch nichtmal für die. Farben entscheiden können das ist so schwierig und irgendwie soll es nicht so werden wie bei allen anderen Hochzeiten, was die anderen Hochzeiten nicht abwerten soll, aber ich möchte eben kein rosa und beige oder pink und schwarz. Ich. Möchte was was zu mir passt und das ist irgendwie total schwierig für die Hochzeit rauszufinden, aber das mit dem Board hört sich gut an und dein Brautkleid wird zu jeder Hochzeit passen.Den Steckbrief im Planner hab ich erst gerade entdeckt. Irgendwie stellt einem dieses Thema unbewusst unter Druck. Ich wünsch dir viel Erfolg weiterhin beim planen und vielleicht sollten wir uns nicht so stressen.

@fairytale:
Hallo liebe fairytale,

zum Thema “Thema wählen” kann ich dir evtl. in sofern weiterhelfen, dass ihr euch einfach die Sachen heraus pickt, die euch gefallen, die euch widerspiegeln und bei denen ihr euch wohl fühlt. Und da kann es, wie auch Miriae schon geschrieben hat, sehr interessant sein Stile zu mixen und etwas ganz eigenes zu kreieren.

Zum Thema Stimmungsboard findest du hier tolle Tipps:

http://www.weddingstyle.de/hochzeitskonzepte/konzept-entwickeln/stimmungsboard/

http://www.weddingstyle.de/de/diy/basteln-hochzeit/stimmungsboard/

Viel Spaß beim Basteln und hoffentlich konnte ich dir weiterhelfen.

Liebe Grüße
Johannes

Vielen Dank für eure lieben Antworten. Ich werde mir alles nochmal in Ruhe genauer anschauen. Mein Zukünftiger und ich haben dieses Wochenende nochmal über einiges gesprochen und ich werde jetzt es einmal alle schönen Dinge, die ich so finde zusammen tragen und meinem Verlobten dann immer wieder vorstellen, damit ich auch genau den Geschmack von uns beiden treffe. Wir haben ja auch noch etwas Zeit (in etwa 1 Jahr).

Liebe Grüße