Hochzeitstorte selbst machen

Hallo zusammen,

wir werden unsere SA-Hochzeit im Dezember abends schön beschaulich ausklingen lassen: mit einem Essen mit den Eltern und Geschwistern. Dann wären insgeamt 10 Leute. Da wir nur klein feiern, wollten wir eigentlich keine Torte machen - andererseits weiß ich, dass mein Göga meine Tiramisutorte liebt. Da ich eine normale Springform (ich glaub 26 cm) und eine Single-Springform (18 cm) besitze, könnte ich ja einen Tag vorher eine kleine Hochzeitstorte backen. Desserts wirds zum Essen auch geben, an der Torte muss sich also niemand satt essen und reichen müsste es auch für 10 Personen.

Gerne wurde ich die beiden Torten direkt aufeinandersetzen (also ohne Lücke). Nur dann hat man doch beim Schneiden ein Problem, oder? In WS steht, man soll eine Kapa-Platte nehmen und die als Boden unter die kleinere Torte machen. Nur eine Platte kostet im Baumarkt hier um die Ecke 25 € (brauch ja nur DIN A4 Größe höchstens, die Platte ist aber bestimmt 8-10mal so groß) - da kann ich dann auch direkt nen Tortenständer kaufen …

Gibt es noch andere Möglichkeiten, die Torten getrennt mit Zwischenboden aufeinanderzusetzen? Bin gespannt auf eure Antworten und hoffe auf gute Ideen.

Zur Zubereitung und damit auch zur Standfestigkeit: Boden ist aus Biskuitteig, die Füllung mit Mascarpone und Sahne … Theoretisch könnte man es vielleicht auch ganz ohne festigenden Zwischenboden probieren, aber das Gematsche bei Tisch könnte natürlich dann groß werden, wenn die Stücke der kleineren Torte oben verteilt werden, oder?

Theoretisch müsste es doch so etwas tun, oder?

die-familienfeier.de/product … -5-cm.html

oder du fragst im baumarkt nach ob die ne Reste Platte davon haben, bei uns gibt es ne Ecke mit extra Brettern, Tischplatten, Arbeitsplatten… da haben wir oft schon was gefunden, wenn wir nur etwas kleines von brauchen.

Ich bin noch total unwissend, was Hochzeitstorten angeht. Wie funktioniert das denn nur mit einer Platte. Legt man die einfach auf den unteren Kuchen drauf?

Ich würde mal in einer Konditorei nachfragen, ob die nicht vielleicht Tortenständer verleihen.

hm, also normalerweise, bei festeren Torten kann man in die untere Torte dicke Strohhalme stecken, diese eben abschneiden und die obere Torte (auf einem dünnen Tortenkarton) drauf setzen. So verhindert man das Einsinken. Deine Torten klingen allerdings sehr weich, da würde ich glaub ich eher darauf verzichten ehrlich gesagt. Oder Du machst eine Proebetorte sicherheitshalber, vielleicht mit weniger Creme? Eventuell auch mit einem festeren Teig?

Die Torten sind an sich ziemlich standfest - und keine Matschepampe da immer wieder ein Biskuitboden kommt - denke eigentlich, ich brauch da keine Stabilisatoren - aber gegen eine Probetorte hat mein Göga sicherlich nix einzuwenden :wink:

Werds mal testen, wenn ich die Toertenplatte bestellt habe …

also bei der Variante brauchst echt nur so einen Tortenkarton, den bekommst du meist in Papier-Läden. Kannst dann zuschneiden auf die Größe der oberen Torte.