Hochzeitstortentraum gestorben

Hallo, jetzt muss ich Euch doch kurz von meiner Wunschhochzeitstorte, die Ihr ja in meinem Pixum-Album sehen können erzählen. Der Mann meiner Cousine hat sich angeboten uns eine Hochzeitstorte zu backen :smiley: u. ich hatte mich eigentlich für ein Beerenherz entschieden, bis ich dank Nina :wink: aus dem Forum diese Callatorte entdeckt habe. Jetzt meinte mein “Bäcker”, dass er die Torte nicht hinbekommt :cry: und mir das Beerenherz backen will.
Nun bin ich am überlegen, ob ich nicht einen Konditor beauftrage, der mir meine Callatorte backt :unamused: .
Was kostet eine Hochzeitstorte??? Ich habe ja keine Ahnung, da ich mir die ganze Zeit darüber keinen Kopf machen musste…
Was habt Ihr bezahlt, bzw. was zahlt Ihr für Eure Torte?
Liebe Grüße von einer etwas enttäuschten :confused: Steffi

Hi Steffi,

hat dein Bäcker dir gesagt, woran es liegt, dass er deine Wunschtorte nicht backen kann? Auf den Fotos sieht die Torte sehr schön und nicht wirklich schwierig aus. Ein Bäcker muss doch Rechtecke backen und diese aufeinander setzten können? Oder geht es ihm um die Deko mit den Callas? Sollen die aus Marzipan sein oder echt? Vielleicht kann er nur diese nicht aus Marzipan herstellen?

Ich würde an deiner Stelle nochmal genau hinterfragen wo sein Problem genau ist.
Falls er wirklich an seinen Fähigkeiten “zweifelt” würde ich an deiner Stelle einfach klar sagen, dass diese Torte ein “Traum” von dir ist, und er doch sicher Verständnis dafür hat, dass du als Braut deine “Träume” auch leben möchtest und nur einmal im Leben dazu die Gelegenheit hast.

Bzgl. der Kosten; wir hatten ein Erdbeerherz für knapp 50 Personen und haben 75 Euro dafür bezahlt.

Dir noch viel Spaß beim Vorbereiten der Hochzeit

Free

Hallo Free, ich verstehe das Problem auch nicht wirklich… :confused: Das schwierige an der Geschichte ist ja, dass er der Mann meiner Cousine ist(und lange nicht mehr als Konditor arbeitet) u. mir angeboten hatte, mir das Erdbeerherz zu backen.
Bin ja selber schuld, dass ich da so sprunghaft bin u. jetzt auf einmal(habe es ihm vor 2 Monaten gesagt) eine andere Torte haben möchte…
Ich denke, ich geh heute mal zu einem Konditor bei uns im Ort u. frage einfach was eine solche Torte kosten würde.
Mittlerweile wird das Geld eben knapp u. die Hochzeitstorte war ein Posten, der uns nichts gekostet hätte…
Ich frag mich ja selber gerade, warum ich mir im Moment das Leben mit so Kleinigkeiten schwer mache…Hilfe :open_mouth: , hoffentlich ist bald der 30. Sept. und ich muss keine Entscheidungen mehr treffen(da geht es mir wohl ähnlich wie Liebestoll!!!).
Liebe Grüße von der genervten :unamused:

Hi!

Lass Dich erstmal drücken http://www.kurts-smilies.de/troest2.gif sowas braucht man mal.
Also eigentlich ist ja so eine Callatorte nicht schwer. Warum kann er die dann nicht backen? Naja erkundige dich doch mal bei anderen Konditoren wie es da mit Preisen aussieht.
Aber ich kann dich verstehen wegen deinen sprunghaften Entscheidungen, ehrlich.
Ich kann Feenwind nur recht geben, hinterfrage das nochmal eindeutig. Denn als Bäcker geht ich eigentlich davon aus, das man sowas backen kann. (so schwer siehts echt nicht aus)
Halte uns auf dem laufenden!

LG
Jana

Hi Steffi,

auch von mir mal ganz fest knuddeldrück!!!

Das die Aufregung und die Nervosität jetzt langsam zunimmt, ist doch ganz normal und gerade in dieser Phase vor der Hochzeit neigt man als Braut dazu, oft an seinen Ideen und Wünschen zu zweifeln.

Du hast alles so toll vorbereitet und organisiert und ich bin mir sicher, daß Eure Hochzeit ein Traum werden wird. Bleib standhaft und laß Dich von Deinen momentanen Zweifeln und der aufsteigenden Sprunghaftigkeit nicht zu sehr beeinflussen.

Die Calla-Torte ist Dein Traum und solch einen Traum solltest Du real werden lassen, da diese Torte nicht wirklich ein großes Problem darstellt. Wie meine Vorrednerinnen schon schreiben, dürfte es nicht schwer sein, diese Torte zu backen.
Und selbst wenn der Mann Deiner Cousine nicht mehr als Konditor arbeitet, so hat er diesen Beruf doch mal gelernt und ich bin mir sicher, daß man das Gelernte auch nicht so schnell vergißt.
Frag ihn doch einfach nochmal wo wirklich das Problem liegt und vielleicht findet Ihr ja eine gute Lösung.

Ich drück Euch fest die Daumen, daß es mit der Calla-Torte klappt :smiley:

Liebe Grüße
Jana

Hallo Steffi,
es ist immer schwierig, wenn man auf die Hilfe von Bekannten oder Verwandten bauen muss, bzw. verpflichtet ist, sie anzunehmen.
Ich kenne das nur zu gut…

Deine Callatorte habe ich mir angeschaut, sie dürfte für einen guten Konditor keine Schwierigkeit sein, die Herausforderung ist allerdings, dass sie nicht auf einem Gestell gemacht werden kann.
Ohne dieses Gestell kann man nur Buttercremetorten machen, weil die Sahnetorten zu schnell in sich zusammenfallen.
Außerdem ist der Guss auch nicht ganz einfach, also es ist schon eine Herausforderung.
Diese herrlichen englischen Torten, die wir überall im Internet finden, sind meistens aus purem Zuckerguss und sind quasi ungeniessbar.
Wir hatten eine Zwischenlösung: ein Gestell auch mit drei Stockwerken, aber mit einem geschlossenen Guss aus Fondant. Die Etagere hat man bei der noch nicht angeschnittenen Torte nicht gesehen, sie war innen unsichtbar eingearbeitet. Ob es so etwas aber in assymetrisch und rechteckig gibt, weiß ich nicht. Eher als Sonderanfertigung.

Unsere Torte hat 200 Euro inkl. Lieferung nachts um elf gekostet.

Vielleicht bist Du doch besser bedient, wenn Du Dein Erdbeerherz nimmst. Die Frage ist aber, wo jetzt noch leckere Erdbeeren herkommen sollen? Tiefkühl?

Liebe Grüße
rotbraun

Hallo,

also ich denke, dass es nicht an den Blumen liegen kann, denn die sind ja echt und kommen erst später drauf. Wahrscheinlich ist es die geflochtene Verkleidung um die Torte herum. Aber vielleicht kann der Bäcker diese ja auch glatt machen, weniger kompliziert.
wir hatten eine Torte für 50 Personen auf 2 Etagen. Sie war schneeweiß und hatte einige kleine rosa Rosen mit Perlmutteffekt drauf und auch kleine Verzierungen in weiß aus Zuckerguss, ansonsten nichts weiter. (Preis: 100 Euro).

Viel Glück bei der Vorbereitung! :smile:

Halli Hallo,
hier schreibt nun eine glückliche Steffi, denn mein Tortenproblem hat sich so gut wie gelöst :smiley:
Ich war gestern bei unserem kl. Konditor im Ort u. leider war der Chef nicht da. Somit habe ich das Bild der Torte dort gelassen…Als ich ihn dann heute morgen angerufen habe, meinte er, die Torte an sich wäre kein Problem(haben uns auch schon auf die Geschmacksrichtungen geeinigt), das Problem bzw. die Herausforderung für ihn wären nur die Callas. Er meinte, auf dem Bild wären es wahrscheinlich eher echte Callas.
Nun versucht er die Callas aus Marzipan zu formen u. zeigt sie mir vorab. Dann soll ich entscheiden, ob sie gut aussehen :wink: und ich sie so möchte, oder ob wir echte drauf legen.
Hier im Forum hatten doch schon mehrere Bräute echte Blumen auf der Torte, die dann(wie ich mich erinnern kann)in Zucker eingetaucht waren, oder???
Auf jeden Fall bin ich jetzt erleichtert :laughing: . Habe den Mann meiner Cousine angerufen und ihm gesagt, dass er nicht backen muss. Er war, denke ich, auch ein bisschen froh, denn sie wohnen 250 km entfernt u. es wäre ein heftiger Aufwand gewesen die Torte hierher zu transportieren. So ist irgendwie alles entspannter(Rotbraun: gleichzeitig habe ich auch das Erdbeerproblem gelöst :wink: !!!)
Könnt Ihr mir nur noch mit den Callas einen Tipp geben???
Vielen Dank auch für die aufmunternden Worte!!!
Liebe Grüße von Steffi, die nun wieder besser drauf ist :laughing:
Ach, das beste noch zum Schluß, die Torte wird nicht mehr als 100 Euro kosten(ich kenne den Konditor durch meinen Sportverein :wink: )

Na das Callaproblem ist doch das Kleinste! Konditoren dürfen ja nach deutschem Recht aus Hygienegründen keine echten Blumen auf eine Torte legen. Die Calla gibt es aber in jedem gut sortierten Baumarkt oder Möbelhaus auch als ziemlich echt wirkende künstliche Blumen. Du brauchst nur noch die Stiele abzuschneiden und hast Deine Blumen.

Wär das was für Dich?
Gruß
rotbraun

Hi Steffi,

das ist doch super, daß Du nun doch Deine Calla-Torte bekommst und somit wird Dein Torten-Traum nun doch in Erfüllung gehen :smiley:

Wie schon angemerkt, dürfen aus hygienischen Gründen keine echten Blüten einfach so auf die Torte gelegt oder gesteckt werden. Die meisten Echtblüten sind mit Chemikalien behandelt, welche dann evtl. auf die Lebensmittel übergehen könnten.

Du hast ja schon geschrieben, daß die Blüten in Zuckermasse getaucht werden. Man kann die Blüten auch in farbloser Kakaobutter wälzen, so daß sie dann noch einen gewissen Glanz bekommen. Ist zwar eine große Schmiererei - aber der Konditor wird’s schon richten.

Vielleicht sehen aber die Callas aus Marzipan auch ganz toll aus und der Clou ist, daß ihr diese dann auch noch verspeisen könnt :laughing:

Liebe Grüße
Jana

@rotbraun: Wir hatten aber echte gezuckerte Rosen auf der Torte. Es dürfen halt nur unbehandelte sein. Rosen an sich sind ja essbar. Wie das mit Callas aussieht weiß ich allerdings nicht.

@blueeye:ich freu mich für dich, dass es jetzt mit deiner Traumtorte klappt und dann noch für diesen Preis :smiley:

hey, das freut mich, dass es jetzt doch noch mit Deiner Traumtorte klappt. Meine Freundin hatte auf ihrer Hochzeit auch eine Torte mit Callas drauf. Die waren allerdings aus Zucker geformt, aber sehr schön.
Alles Liebe.

Hey Blueeye,

wie ist eigentlich der Stand mit der Torte? Kannst du nicht unbehandelte echte Blumen bei deiner Floristin ordern und diese selbst (oder von einem der Trauzeugen) auf die Torte legen?

LG Free

Hallo Free,
genaus(also mit echten Blumen) werden wir es jetzt machen :wink: !!! Ich habe bei meiner Floristin noch zusätzlich 5 kl. Callas bestellt, die werden dann vom Konditor mit einem Lebensmittellack besprüht(somit sind sie “versiegelt”. )
Oh ich bin schon soooooooo gespannt, wie er es hinbekommt!!!
Zwischenzeitlich dachte ich noch daran, mir Callas bei einem Marzipanshop aus dem Internet anfertigen zu lassen…Wäre aber von der Zeit her zu knapp gewesen u. vom Geld auch :wink:
Letztendlich bin ich mit der Lösung ganz zufrieden.
Vielen Dank an Euch alle!!!