Hochzeitsversicherung

Hallo,

hat schon mal eine Braut aus dem Forum zu Beginn ihrer Vorbereitungen eine Hochzeitsversicherung abgeschlossen?
Ich habe Informationen aus einer Zeitschrift (weiß gerade nicht, welche), dass man für ca. 250 Euro eine Hochzeit bis 10.000 Euro komplett gegen Ausfall absichern kann.
Da ich ja letztes Jahr nen Bandscheibenvorfall hatte (und wir zwei Kurzurlaube ohne RRV in den Wind schießen mussten) und ständig Angst vor einem Rückfall habe, überlege ich natürlich, so ein Angebot anzunehmen.
Wie ist eure Meinung? Und wenn ja, wann sollte ich so eine Versicherung abschließen?

LG, Marei

Hi Marei,

dazu kann ich leider wirklich nicht viel sagen, denn bei unserer Hochzeit damals gab es solch eine Art der Versicherung noch nicht.

Da die Höhe des Versicherungsbetrages ja nicht zu unterschätzen ist, sollte man dies evtl. festlegen, wenn man eine sehr kostspielige Hochzeit feiern möchte.

Ich bin eigentlich ein Mensch, der meist auf Nr. sicher geht und zum Beispiel auch Reiserücktrittsversicherungen abschließe, wenn es sich um eine größere und somit kostenintensive Reise handelt.

Also denke ich mal, daß ich bei einer teuren Hochzeit auch solch eine Versicherung evtl. abschließen würde.

Liebe Grüße
Jana

Hi, Marei,

(ups, das reimst sich sogar!) :open_mouth:

Im ersten Augenblick habe ich mal herzlich gelacht über den Titel… Aber beim Lesen Deines Beitrags war ich doch von der Richtigkeit des Ganzen überzeugt. Nur leider habe ich von einer solchen Versicherung noch nichts gehört.
Ich habe einen guten Freund, der ist Versicherungsmakler. Da bekommt man immer guten, unabhängigen Rat zu solchen Themen (Wir hatten hier ja auch schon mal Veranstaltungshaftpflicht) Bestimmt gibt es bei Dir in der Nähe auch so einen. Hier der Link

bdvm.de/

LG

das einzige, was ich darüber weiß, ist, dass die versicherung ned zahlt, falls einer der brautleute NEIN sagt :smiley:

hab keine ahnung was ich davon halten soll

@ Schneckerl,

schade, dass dieses Risiko nicht versichert wird… :laughing: :laughing: :laughing:

LG

Hallo Marei,

ich galube den Hinweis darauf hast Du in der Wedding Style Nr. 3, also der aktuellen Ausgabe gelesen.
Ich denke, entscheiden kann man es erst, wenn man die AGBs des Anbieters gelesen hat.

Viele Grüße
Kerstin

Hallo Marei,

ich finde diese Überlegung gerechtfertigt und klug. So unromantisch es auch sein mag aber es handelt sich bei so einer Feier doch um sehr viel Geld.
Wir heitraten erst nächstes Jahr im Juni, allerdings haben wir heute schon einige Verträge für unsere Veranstaltung geschlossen und dort wird immer wieder auf eine Zahlung auch bei “nicht Stattfinden” hingewiesen.
Ich möchte es mir garnicht vorstellen, was da an Kosten auf uns zukommen würden ohne das eine Leistung dahinter steckt.

Wir schauen uns diesbzgl. auch noch um, allerdings kommen mir im ersten Moment die 250 Euro viel vor. Wobei es hier sicherlich auch auf die einzelnen Leistungen ankommt.

Ich denke das INternet bietet hier eine gute und schnelle Vergleichsmöglichkeit.

Viele grüße
M_und_M