Hochzeitsvorbereitungen in den USA

Hallo Ihr Lieben,

ich bin wieder aus den USA zurueck und wollte euch von unseren Hochzeitsvorbereitungen dort berichten.

Wir haben uns die Location angeschaut, haben die Floristin getroffen und hatten ein Probeessen mit dem Caterer. Meine zukuenftige Schwiegermama hat alle Termine auf einen Tag gelegt, da sie ca zwei Stunden von dem Ort wo wir feieren entfernt wohnt. Wir hatten also ein volles Programm.

Morgens ging es als erstes zur Location. Traumhaft schoen, mit kleinem Teich umgeben von jede Meng Wiesen und mit einem Pavillion wo die Tauungen bei schoenem Wetter stattfinden. Und dann kam der Schock, die Raummiete ist super hoch und wir bekommen ausser den Tischen und Stuehlen nichts dafuer. Wir muessen Glaeser, Besteck, Tischdecken, Stehtische fuer draussen etc. selber ausleiehen. Da wuerden dann astronomische Summen auf uns zu kommen.

Na ja, wir haben uns trotzdem mit dem Caterer getroffen. Das Essen, das er fuer uns gezaubert hat war super lecker. Eine erste Vorauswahl fuer unser Buffet haben wir auch getroffen. Zum Schluss hat uns der Caterer dann darauf hingewiesen, dass ausser den Kosten fuer das Essen natuerlich auch noch die Kosten fuer das Serviceequipment (Vorlegebesteck, Warmhalteplatten etc) berechnet werden… die spinnen die Amis :unamused:

Weiter ging es zur Floristin. Das war zumindest etwas erfreulicher. Welche Blumen wir genau nehmen wissen wir noch nicht. Aber wir haben uns auf die Farben creme und rosa geeinigt. Da ich noch nicht weiss, was ich anziehe habe ich auch noch keine Ahnung wie mein Brautstrauss aussehen soll…

Unsere Ringe haben wir dann am naechsten Tag ausgesucht. Zumindest das, war mal eine leichte Aufgabe. Da ich einen typisch amerikanischen Verlobungsring habe, haben wir uns fuer schlichte weddingbands aus Weissgold entschieden.

Abends haben wir uns eine weitere Location angeschaut. Ein alter Gerichtssaal. Ist auch nicht uebel, wenn auch nicht so schoen wie der andere Raum. Problem ist nur, dass wir dafuer einen anderen Caterer brauchen :frowning: . Wir warten jetzt also auf die Kostenvoranschlaege von beiden Cateren und werden uns dann entscheiden.

So, dass soll erst mal genug sein.

Liebe Gruesse aus Nagoya/Japan :smiley: (bin dort gerade beruftlich)

ni hao :smiley: (schreibt man das so?)

man o mann du kommst ja ganz schön rum in der welt. bin richtig neidisch.
:blush:

die amis sind ja echt krass, jede einzelne gabel zu berechnen ist natürlich heftig. würde echt mal abwarten was euch der andere caterer anbietet. ist bestimmt nicht einfach fast alles aus deutschland zu organisieren. das wäre absolut nichts für mich, ich muss immer alles sofort erledigen :unamused:

ist das nicht ein tolles gefühl die eheringe auszusuchen? Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu grinsen an dem tag :smiley:

bin schon auf deine weiteren berichte gespannt und von wo du sie schreibst. :smiley:

lg
brina

Hallo,

ist ja toll, was ihr in kurzer Zeit alles organisiert habt. Wir haben das Problem mit der Entfernung ja auch aber eben nur anders rum. Wir wohnen in England und heiraten in Deutschland.

Aber zum Thema Caterer: Mir ging es mit denen in Deutschland genauso, eine Firma wollte uns €500 fuer einen Speisenwaermer berechen und €400 fuer eine Anfahrt von etwa 50km! Nein, danke da schau ich dann noch mal weiter.

Du siehst es ist nicht nur bei den Amis Abzocke… allerdings gibt es in unserer Location das Geschirr und Besteck.

LG, Andrea

Hallo

Ja, das Ringe aussuchen war schon toll. Der Juwelier hatte leider nur aehnliche Ringe da wie die, fuer die wir uns entschieden haben. Wir sehen unsere Ringe also erst am Tag vor der Trauung. Hoffentlich passen sie dann auch.

Das mit der Organisation ueber weite Distanzen (und mit Zeitverschiebung) ist echt kompliziert. Gott sei dank habe ich eine gaaaanz liebe zukuenftige Schwiemu, die mir/uns sehr viel Arbeit abnimmt. :smiley:

Andrea, ich hoffe du hast auch jemanden hier in Deutschland der dir mit der Planung hilft. :smile:

Das mit den Caterern, Floristen etc ist so eine Sache. Ich habe das Gefuehl, das alle gleich erst mal 50% draufschlagen, sobald sie das Wort Hochzeit und Braut hoeren. :angry:

Na ja, von denen lass ich mir auf jeden Fall nicht die Vorfreude verderben.

SAYONARA

Vanessa

ui da hattet ihr einen wahnsinnigen tagesablauf :open_mouth:
hoffentlich habt ihr beim zweiten caterer mehr glück, denn da würden ja imense kosten auf euch zukommen…heftig :open_mouth:

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte euch ueber unsere Vorbereitungen auf dem Laufenden halten.

Wir haben uns nun entgueltig entschieden. Wir werden in dem teurerem aber auch viel schoeneren Raum feiern. Die Grosstante von meinem Verlobten gibt uns eine sehr grosszuegige Finanzspritze :smiley: Hier werden wir also feiern. www.concorde-centre.com

Bei schoenem Wetter wird die Trauung im Pavillion stattfinden, bei Regen vor dem Kamin. Trauen wird uns ein Freund der Familie, der Richter ist.

Anschliessend gibt es echt amerikanisches BBQ, und zum Nachtisch echt deutschen Kuchen :wink: Schwarzwaelder Kirschtorte, Krankfurter Kranz und eine Schokoladentorte. Ich bin schon sehr gespannt, ob der Kuchen dann auch so schmeckt wie er schmecken soll…

Um spaetestens 22.30Uhr wird die Feier dann beendet sein, da wir den Raum um Mitternacht besenrein zuruckgeben muessen. Mein Zukuenftiger und ich werden dann in unser Hotel fahren, und der Rest wird irgendwo ohne uns weiterfeiern. Schon komisch, in den USA aber sehr ueblich.

Nach einem Brunch mit der Familie am naechsten morgen werden wir dann in unseren Honeymoon aufbrechen. Wohin genau wissen wir noch nicht, wir schwanken noch zwischen California und Florida.

LG und bis bald

Hallo,

schön, dass du dich mal wieder meldest.
Der Raum ist total schön, werdet ihr bestimmt nicht bereuen. Hier in England ist es auch üblich, dass das Brautpaar zuerst geht und die Gäste noch weiterfeiern. Wir werden das aber nicht machen.

LG, Andrea

Die Location ist ja echt super!

Wie kommt es, dass ihr in den USA heiratet?
Bist du oder dein Schatz Amerikaner? Oder einfach nur so?

Wann habt ihr euren Trautermin?
Fragen über Fragen! :smiley:

Grüßle
Kate

Vielen Dank euch beiden. Ich finde den Raum und die Umgebung auch super schoen. Hoffentlich regnet es nicht, damit wir auch etwas von dem tollen Ausblick haben. Das tolle ist, das wir auch noch ein Haus mieten koennen, dass sich auf dem Grundstueck befindet. Dort werden wir dann unsere deutschen Gaeste unterbringen und vielleicht das Rehearsal Dinner bzw. der Brunch am naesten Morgen stattfinden lassen.

@Andrea Hatte vor euch schon viel frueher von den ganzen Vorbereitungen zu erzaehlen. Im Moment bin ich aber beruflich so viel unterwegs, dass es leider nicht eher geklappt hat…

@Kate Mein Verlobter ist Amerikaner. Da es etwas schwierig gewesen waere 80 Leute nach Deutschland fliegen zu lassen, haben wir uns entschieden zwei mal zu feiern. Unser Datum ist der 05.05.07

LG Vanessa

Hallo

Ich finde die Location auch wunderschön und Du wirst es bestimmt nicht bereuen, Dich dafür entschieden zu haben.
Da ich und mein Schatz ganz große USA Fans sind und jeden unserer Urlaube dort verbringen, kann ich Dir gerne ein paar Tips bezüglich eurer Flitterwochen (Florida oder Californien) geben, aber Du sitzt ja wahrscheinlich eher an der Quelle :blush:
Wir haben uns nach langem Hin und Her für Hawaii entschieden, auch wenn ich den Flug viel zu lange finde. Aber sowas macht man ja nur einmal…
Lg Stratimiri