Hohzeitstorte zum Kaffee oder um Mitternacht?

hallo Ihrs!

Da wir nun unseren Termin entgültig auf 12.30 gelegt haben, werden wir also eine Kaffetafel haben.

Nun überlegen wir hin und her, ob wir unsere Hochzeitstorte zum Kaffee servieren lassen, als ersten Höhepunkt der Feier sozusagen,
oder ob wir sie erst um Mitternacht auffahren lassen.

Zum einen finde ich ein Highlight zum Kaffee sehr schön, habe aber Bedenken, dass die leute nach zu viel Torte keine Appetit mehr auf unser schönes Festbuffet haben werden (das kommt etwa gegen 18.30/19.00).

Kommt eine große Torte um Mitternacht überhaupt noch an? Vor allem, wenn alle dickekugelsatt sind? Oder verpufft der Effekt? Oder ist dei Kaffetafel noch nciht festlich genung, sollen wir bis um Mitternacht warten?

Hilfe, was ist die Lösung? Wie macht ihr das/habt ihr das gemacht?

Liebe Grüße,
~ Avaluna ~

ich würde die hochzeitstorte zum kaffee anschneiden.
die gäste sollen sich ja ned satt essen an der torte :wink: und jeder gast mag ja keine torte. bis zum buffet sinds ja doch noch ein paar stunden, oder?

Ich war mir auch unschlüssig, ob zum Kaffee oder abends. Meine Schwiegermutter wollte dann unbedingt abends, das haben wir dann gemacht. Es war o.k. so. Die Reste haben meine Verwandten am nächsten Morgen bei meinen Schwiegereltern gegessen als Wegzehrung vor der Heimreise. Das soll recht nett gewesen sein.

Lg Alusra

Hallo,
bei uns gab es die Hochzeitstorte zum Kaffee. Fand ich auch besser, da noch jeder da war. Sie wurde auch ganz gegessen. Wir hatten neben der Torte noch ein großes Himbeer-Herz und zwei normale Streuselkuchen. Das war es dann auch und diese wurden alle aufgegessen. Abends gab es dann Buffett und auch dort wurde gut gegessen.

Auf einer Hochzeit gab es die Torte erst nachts und leider blieb sie fast ganz übrig.

LG, Steffi


endlich verheiratet :smiley:

Hallöchen,

wir heiraten auch mittags um 12.30 Uhr und haben uns ebenfalls für ein Kaffeetrinken entschieden. Wir werden die Hochzeitstorte auch schon Nachmittags zum Kaffe dazustellen.
Ich finde wenn ein Kaffeetrinken stattfindet, dann kann man auch ruhig die Hochzeitstorte dazustellen.

LG Nicol

Hei!

wir hatten die Torte nachts, da ist dann doch relativ viel übergeblieben.
Ich würde Kaffetafel vorziehen (wir hatten kein Kaffeetrinken). Da hat man ein schönes Highlight und es gibt ja meist noch anderen Kuchen…

Als Alternative könnte man abends den Kuchen als Dessert verwenden. Das ist sicher auch ganz nett.

LG
Ro

Hallo,

ich würde die auch zum Kaffee anbieten, wenn ihr ne richtige Kaffeetafel macht! Wir hatten nach der Kirche bloß Stehempfang und deswegen gab es die Torte nachts und zumindest ich war pupesatt…

Hallo Avaluna,

nach einigen Diskussionen und hin und her, haben wir uns dafür entschieden die Torte um Mitternacht servieren zu lassen. Ich wollte das gern nachmittags machen, aber da wir nur ca. 1 bis 11/2 Stunden für den Sektempfang eingeplant haben und wir auch erst gegen 15.00 Uhr heiraten, haben wir uns dann doch für abends entschieden. Meine Befürchtung ist zwar auch, dass dann keiner mehr Kuchen mag, aber auf der anderen Seite haben wir dann noch den nächsten Tag was zu naschen!

Viele Grüße
Rosi07

Hallo,

ich war noch nie auf einer Hochzeit, auf der es nachmittags Kuchen gab. Das Feedback war immer: “Gott sei Dank gab es keinen Kuchen vor dem Abendessen, da waren wir nicht so vollgestopft!” Deswegen habe ich mich bei meiner Hochzeit dann auch gegen Kuchen entschieden, es gab aber ein paar Häppchen, da die meisten Leute nicht zu Mittag gegessen hatten (wobei wir erst um 14:30 Uhr geheiratet haben, bei Standesamt mit 12:30 hätte ich auch für Kuchen plädiert). Ich wurde auch wieder dafür gelobt, dass es keinen Kuchen gab. Kann natürlich sein, dass sich die Kuchenliebhaber geschämt haben, was zu sagen :smiley:
Ich war auch mal auf einer Hochzeit, wo abends nach der Torte noch eine Mitternachtssuppe kam, das war dann wirklich nicht mehr zu bewältigen. Ich persönlich habe bisher immer abends noch ein Stück Hochzeitstorte essen können, selbst nach dem Dessert.
Soll halt jeder machen, wie es ihm am besten gefällt.

Lg Alusra

Hi Ava,

wir hatten damals keine Hochzeitstorte, da wir ja bereits zur Kaffeezeit in die Flitterwochen gestartet sind.

Wenn Eure Trauung um 12.30 Uhr ist, dann würde ich das Event der Hochzeitstorte auf den Nachmittag verlegen, da bis zum Abendessen ja doch noch ordentlich Zeit ist und sich der dann doch aufkommende Appetit der Gäste mit der Torte gut stillen läßt. Und die Aufmerksamkeit für die Torte wäre dann auf alle Fälle größer.

Findet eine Hochzeit erst in den Nachmittagsstunden statt und beginnt die Feier mit dem Abendessen würde ich persönlich die Torte erst gegen Mitternacht präsentieren und gegebenenfalls einigen Gästen noch ein Stück davon mitgeben, sofern etwas übrigbleibt. Der Appetit auf Torte wird sich um Mitternacht wohl eher in Grenzen halten…

Liebe Grüße
Jana

hallo Ihrs!

Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

Gut, dann werden wir die Torte schon zum Kaffee auffahren.
Uns gefällt das im Grund auch besser, aber irgendwie waren wir da unsicher.

Unsere Idee ist es, um Mitternacht noch einmal eine kleiner Version von unserem Hochzeitsbuffet und Kuchen zu servieren.
Dann kann sich jeder nochmal strärken oder einfach noch etwas naschen…

Liebe Grüße
~ Avaluna ~