Ich bin eine Wach! Und Fotos gibt's auch schon einige!

Ihr Lieben! Ich kann es kaum glauben, obwohl ich während den Vorbereitungen immer wieder dachte, dass ich alles schmeiße, weil nix klappt, wie wir das wollten und überhaupt, bin ich doch jetzt umso glücklicher und erleichtert, aber doch auch traurig…alles vorbei! :cry:
Aber jetzt mal von vorne, abgesehen von den uns allen bekannten Vorbereitungen, fing’s bei uns eigentlich am Mittwoch richtig an!

Mittwoch, 10. September:

Mittags haben sich mein Verlobter und ich auf den Weg zu unserer Location gemacht, um die Schlüsselübergabe mit dem Hausmeister zu machen! Die ersten Dinge haben wir dabei schon gleich mit zur Location gebracht! Dann sind wir nochmal nach Hause und direkt wieder hin…dann direkt zum Flughafen, um die Schwiegereltern abzuholen, die auch England eingeflogen wurden! Ich war gespannt, ob und wie Schwiegermonster den selbstgebackenen Hochzeitskuchen transportiert und durch den Zoll und überhaupt bekommen hat! Während wir noch am Flughafen gewartet haben, rief noch mein Papa an, der erst diese Nacht aus dem Urlaub gekommen ist, um mir zu sagen, dass ich wohl am nächsten Tag noch zu ihm müsse, um die Leinwand abzuholen…??? :open_mouth: Was hatte das zu bedeuten? Man wusste es nicht, war ja auch egal…bin ja nicht neugierig???
So, Schwiegereltern kamen, mit Kuchen, in Schichten im Trolley als Handgepäck…Zoll…!!? Wieso, fragte Schwiegervater, sind doch keine tierischen Produkte drin!!! Eier? Ach…stimmt :unamused:

Donnerstag, 11. September:

Schrecklich…einfach schrecklich! Das dollste Wetter, wunderbar! Heute soll ich zig mal zwischen Köln und Worringen (der Location) hin und herfahren, um Dinge, Schwiegermutter, Hochzeitskuchen, die Deko-Verantwortliche, meine Schwester, die Transportboxen und keine Ahnung was zu transportieren! Zuerst stand aber an, an der Location auf den Kühlwagen zu warten…der kam dann auch, fast pünktlich, nur 3 Stunden später als angekündigt, aber egal! Als ich dann 4x hin und hergefahren bin, 2x im Stau stand, 3x fast geheult und 1000x geflucht habe, durfte ich dann weiter zu meiner Mutter, um die ersten Gäste zu begrüßen. Meine Tante mit meiner Cousine und ihrem Freund sind angekommen…Bussi Bussi, quatsch quatsch…das reicht, weiter in die Stadt, um die Geschwister meines Verlobten zu begrüßen (der Bruder mit Frau sind nach einem Jahr aus Australien gekommen), Bussi Bussi, quatsch quatsch…so, ab nach Hause, in die Falle.

Freitag, 12. September:

Super geschlafen, alles top! Aufstehen, zum Biosupermarkt, um die letzten bestellten Dinge (in diesem Falle Mini-Herz-mozarella) zu holen! Ein Blick auf die Finger… :open_mouth: Schei… die Nägel, total vergessen, die sehen aus wie Hulle von der ganzen Arbeiterei noch! Schnell nach Hause, unterwegs noch eine Absage bekommen…macht jetzt auch nix mehr, dann direkt wieder in die Stadt, noch Zeug für die Haare gekauft, ab in’s Kaufhaus…toll, auf die schnelle noch eine Standesamthandtasche gekauft, schnell zur Nageltante…und dann saß ich da! Plötzlich wurde mir klar: in 4 Stunden bin ich schon verheiratet!!! :open_mouth: :smiley: Gut!
Also nach Hause, duschen, zu Mutter, Cousine macht die Haare schön und schminkt, mein Süßer hat den Brautstrauß geholt…den hatte ich total vergessen, dabei war er soooo schön! Dann sind wir mit der Straßenbahn zum Standesamt gefahren! Meine Cousine hat nach ca. 20 Metern festgestellt, dass sie mit Strumpfhose in ihren Schuhen nicht laufen kann, gar nicht! Was haste, was kannste!? Quer durch die Bahn wurde die Frage gestellt: Hat jemand ‘ne Schere? Na Gott sei dank!, eine Schülerin konnte Hilfe leisten und schnipp, die Beine waren ab…
Dann ging’s Richtung Standesamt, wo wir dann auf meinen Nah-Zukünftigen mit Familie getroffen sind! bis zu dem Moment, da wir zur Rezeption gegangen sind, war ich sehr entspannt, ich glaube das lag am Stress der vergangenen Wochen und Tage, dann noch mal kurz Spannung, ob wir auch wirklich heute dran und auf der Liste waren, wir alle Papiere hatten und…doch, alles da! Also rein mit uns! Das ging auch supi! Meine Trauzeugin und beste Freundin, die ich schon kenne, seit dem wir 14 sind, wurde plötzlich ganz leise und traurig, als ich das Papier zum letzten mal mit meinem alten Namen unterschrieb, machte sogar ein Foto davon! Chris hat dann noch während der Zeremonie seinen englischen Verwandten und Freunden erklärt, wann wir denn nun verheiratet sind - sehr zur Belustigung der Standesbeamtin!!!
Als wir rausgingen standen dort meine Kollegen in Arbeitshemd, mit denen wir dann auch um die Ecke in Chris’ Stammlokal gingen, um ein, zwei Runden Bier zu trinken, dann sind wir allesamt zum Brauhaus gefahren, wo ich jobbe und dort gab’s dann ganz einfach Bier, Sekt und Schnittchen…das war echt schön, denn bröckchenweise kamen dann immer mehr Gäste, die aus England angereist kamen dazu, und wir standen ganz entspannt bei ein paar Bierchen zusammen! Aber nicht lange, denn wir mussten ja noch Canapes für den nächsten Tag machen! Alle Mädchen kamen zusammen zu meiner Mutter, samt Schwiegermutter, Schwester von Chris und Schwägerin…zu 7 haben wir bis mitten in die Nacht gemacht und getan! Letztlich waren wir um 3 fertig, um 3.30 war ich im Bett

Samstag, 13. September:

Der große Tag, der große Morgen! Noch vor dem Weckerklingeln wurde ich wach - vom Regen! Super! Und es wurde noch dunkler, nicht heller! Und schlecht war mir auch noch… Trotzdem habe ich mir ein Brötchen reingedrückt! Geht doch! Die Haare wurden eingedreht, und dann sollt ich mit Cousine samt meinem Kleid durch den Regen zu mir nach Hause. Das haben wir dann auch irgendwie geschafft! Meine Schwester hat schon gewartet, denn natürlich waren wir was spät dran - eine knappe Stunde! Zuhause mussten wir dann erst mal die 5 dänischen Verwandten rausschmeißen, die in der Nacht angekommen sind! Dann konnte es endlich losgehen: Haare machen, schminken, Sekt trinken - dann stand der Oldtimerbus schon vor der Tür :open_mouth: Schock! Ja klar, er kommt in 20 Minuten noch mal wieder! Bis dahin war ich dann auch endlich fertig!
Als wir dann mit dem Bus um 5 vor 14:00 Uhr ankamen, standen noch alle vor der Kirche- ja, geht’s denn? Also musste meine eine Brautjungfer (meine Schwester) erstmal los, die Leute reinschicken und meinen Papa mitbringen! Der hat gestrahlt wie ein Putzeimer, als er mir aus dem Bus geholfen hat! Also, denn mal los!
Vor der Kirche wartete dann der Pfarrer auf uns und der Dudelsack stimmte an, als die Orgel einstimmte, war das unser Zeichen für den Einzug! Glücklicherweise musste ich nicht heulen, sondern sah meine Arbeitskollegen, von denen einige heulten, aber ich grinste die ganze Zeit nur und war zu sehr damit beschäftigt, nicht über mein Kleid zu fallen!
Endlich vorne angekommen, drehte sich auch endlich mein Mann um! Wow! Sah der toll aus! Und dann ging’s richtig los! Der Pfarrer hielt eine tolle Predigt, die Lesungen waren schön, es wurde gesungen und die Hochzeitskerze angezündet, dessen Licht von den zwei Müttern an die ganzen Gäste weitergegeben wurde!
Vor der Kirche konnten wir dann Sekt und Pimms trinken, es wurden die Canapes gegessen, die ersten Fotos gemacht! Und eine Stunde später kamen auch schon die Busse, die uns zur Feierlocation gebracht haben. Ach ja! eine tolle Überraschung noch von meiner Mutter angestachelt: nach der Kirche haben wir noch Luftballons in den Farben unserer Flaggen steigen lassen!
Ein bisschen nervös war ich ja schon- hatte dort alles geklappt? Schließlich haben wir alles mögliche aus der Hand gegeben, Deko, Buffet, und alles mögliche! Aber doch! Es war alles super! Wir haben nett gefeiert, Chris und ich haben nach unserem ersten Tanz gesungen: Don’t go breaking my heart! Ich als Elton er als Kikki Dee! Ein Brüller! Dann hat Chris mich noch überrascht: er hat ein Lied für mich gesungen, was wir für uns immer so schön fanden! “Your imperfections are so beautifull”! Ich war so gerührt und habe mich soo gefreut, wenn’s auch krumm und schief war, egal! Der Rest des Abends war so genial! Das Essen wurde von allen gelobt, die Stimmung war toll! Jeder konnte einen Beitrag zum Gelingen beitragen, und es scheint, dass unsere Gäste sich und uns somit die Beste Hochzeit aller Zeiten geschenkt haben - so sehen wir das!

Danke! Ich bin fertig!

Hier schon mal nur einige Fotos: Standesamt und Private sind noch in Arbeit…

289cobra.com/alex%20chris%20wedding.html

Hallo Schnuppchen!

Erst einmal alles, alles Gute für Euch und eine traumhafte Zukunft als Verheiratete!

Vielen Dank für die tollen Bilder, Ihr habt farblich ja auch super zusammen gepasst! :smiley: :smile: :smiley:

Viele Grüße

Sunnybride

Liebes schnuppchen,
vielen Dank für den tollen Bericht und die schönen Bilder.
Dein Kleid stand dir ganz toll!!! :wink:

Alles Liebe für euch, Simi

Herzlichen Glückwunsch auch von mir.
Dein Bericht ist toll und die Bilder sagen mehr wie 1000 Worte :wink:

Herzlichen Glückwunsch und alles, alles Liebe auch von mir!!!

Vielen Dank für deinen schönen Bericht und die tollen Fotos! Du sahst toll aus und strahlst wunderschön.

LG
Miriam

[size=150]HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!![/size]

Ganz herzliche Glückwünsche für euch und danke dir für den Bericht und die schönen Fotos!

Lg,

Izumi

Herzlichen Glückwunsch und alles Liebe für euch beide.

[size=150]Alles Liebe für Euch zwei![/size] :smiley:

Ihr strahlt so wunderschön auf den Fotos, da braucht es gar keine Worte mehr!

Liebes schnuppchen,

das sieht ja wirklich nach einer Traumhochzeit aus! :smiley:
Wie wunderschön und mit dem Dudelsackspieler hat auch alles geklappt!
Ich freu mich so für Euch!

Von Herzen Alles Liebe & Gute!