Ich bin mir so unsicher was besser ist!?

Hallo,
ach, ich bin mir schon wieder nicht sicher!

Wir haben ja geplant unsere Hochzeit hier bei uns zu feiern (unsere Familien wohnen ca 80-100km weit weg)…haben auch ne tolle Location und ne schöne Kirche gefunden! Auch der DJ und unsere Fotografin sind gebucht!
Leider ist meine Mutter vor einem Monat gestorben…sie war sehr krank und ich hatte so gehofft das Sie da sein kann und es ihr bis dahin besser geht! Ich bin so traurig das ich Sie nicht mehr habe! Sie hat sich so gefreut als sie gehört hat, dass wir heiraten! (was man von meiner zukünftigen Schwiegermutter nicht grad sagen kann-sie hat nix gesagt!Aber Sie ist halt so :frowning: ) Ich hätte so gern alles mit Ihr geplant! Ich hatte ihr noch ein Kleid gezeigt, welches ich so schön fand…sie fand es auch sehr schön und der Pastor sagte zu mir, dass es schönste Geschenk gewesen ist, dass meine Mutter es sehen konnte! Also bin ich mir fast 100% sicher das ich es auch wirklich nehme!
Ich wollte immer von diesem Pastor getraut werden (er kommt aus meinem Heimatort) und auch in dieser Kirche! Wir hatten uns aber wegen der Location die hier schöner ist dagegen entschieden! Damals hatten wir den Pastor allerdings auch gefragt ob er die Trauung bei uns machen würde—aber das war ihm zu weit weg! Bei dem Gepräch bezüglich der Beerdigung (man muss dazu sagen das er mich auch konfirmiert hat und mich duzt und auch meine Eltern kannte) sagte er, dass er die Trauung unter den Umständen doch machen würde! Ich hatte mich so gefreut! Er macht das immer sehr locker ud lustig! So, jetzt hat er allerdings wieder abgesagt weil er nicht kann zu dem Termin! Und jetzt bin ich wieder hin und her gerissen! Er kannte meine Mutter…und mich…daher denke ich das die Trauung auch sehr persönlich geworden wäre! Sollen wir den Termin verschieben? Haben aber ja schon alles gebucht…und eigentlich wissen schon alle das Datum!Ich habe schon daran gedacht, das meine Freundin eventuell was von Whitney Housten singen könnte…ich mag ´One Moment in Time ´so gerne und Whitney erinnert mich auch ein wenig an meine Mutter…nur um sie ein wenig mit einzubinden! Das wäre toll…aber ich muss sie fragen…ist ja auch schwer zu singen…aber sie hat schon oft was von ihr gesungen! Manchmal denk ich wir hätten doch lieber bei mir feiern solllen…alles wäre leichter gewesen…wir hätten ne ganz schöne Kirche gehabt…nen tollen Pastor und super Küster…meine Verwandschaft hätte nicht fahren müssen…ich weiß nicht genau ob der Gottesdienst in der anderen Kiche auch so machbar ist wie ich es mir wünsche (mit Lieder einspielen usw…die Pastorin ist aber auch nett…ist aber natürlich nicht das Selbe) …da muss ich mal anrufen!

:frowning: lg Biene

Liebe Biene,

erst einmal mein herzliches Beileid! Das ist eine schwere Situation!
Meine Gedanken dazu: wenn es dir sehr viel bedeutet von diesem Pfarrer und in deiner Heimatkirche getraut zu werden, dann verlege den Termin! Das ist zwar kurzfristig ein wenig umständlich und vielleicht auch unangenehm, aber wenn du es sonst ewig bereuen würdest, würde ich das auf mich nehmen.
Vielleicht trifft das jetzt überhaupt nicht zu, und dann ist dieser Hinweis natürlich nicht auf euere Situation anwendbar, aber ich habe beim Lesen gedacht: vielleicht ist es auch nicht so schlecht die Trauung in einem anderen Rahmen zu machen. Also mit einer Pfarrerin die für dich nicht mit einer sicher so schweren Situation verbunden ist. Deine Mutter wird an diesem Tag sicher in Gedanken und euren Herzen bei euch sein, aber ich könnte mir auch vorstellen, das es losgelöst von all dem was dich mit der Kirche und dem Pfarrer verbindet sogar ein wenig einfacher sein kann.
Vielleicht ist es auch genau umgekehrt, und du hast das Gefühl, dass ihr durch die Wahl des dir bekannten Pfarrers mehr mit deiner Mutter verbunden seid. Ist das so, dann würde ich eben doch in deiner Heimatgemeinde heiraten, und dann eben den Termin verschieben!
Viel Kraft bei der Entscheidung, ihr findet sicher den richtigen Weg!

Lg,

Izumi