Ich mal wieder - mit ner Brautstraußfrage

Hallo zusammen!

Ihr seht, das Thema Brautstrauß läßt mich einfach nicht los… :blush:
Mir stellen sich im Moment zwei Fragen, bei denen ich gerne Eure Meinung hätte.

1. Frage
Würdet ihr Euch einen Probestrauß binden lassen, um zu sehen, wie der Florist Eure Wünsche/Vorgaben/Ideen umsetzt? Oder verlaßt Ihr Euch darauf, dass schon alles gutgehen wird? (ich hab immer StefanieSK und Sunflowervienna im Kopf, bei denen der Brautstrauß wohl so gar nicht gepasst hat - wenn ich es richtig verstanden habe…)

2. Frage
Habe mir eine große Straßbrosche gekauft, die ich an meinen Brautstrauß anbringen will. So weit, so gut. Nun ist mir gestern bei pr*jectwedding ein Bild über den Bildschirm gesurft. Die Braut hatte ein kleines Medaillon an ihrem Strauß befestigt, in dem Bilder verstorbener Familienangehöriger waren. Jetzt bin ich am überlegen, so meinen vor 9 Jahren verstorbenen Vater bei mir tragen zu können. Ein Bild in der Kirche wollte ich eigentlich nicht aufstellen, weil ich sonst nur die ganze Zeit am Heulen wäre.
Findet Ihr, das ist zuviel? Brosche und Medaillon??

Zeig Euch mal das Bild:

So, auf mich mit Gebrüll… :wink:

Ich finde das ist eine schöne Idee. So hast du deinen Papa den ganzen Tag “bei dir”.
Wenn du die Brosche auf der einen und das Medaillon auf der anderen Seite hast sieht es bestimmt auch super aus.

LG

Zur 2. Frage: Ich finde es nicht zu viel und würde beides dran machen. Oder wenn dir der Strauß zu überladen vorkommt, dann könntest du das Medaillon auch zwischen die Blüten binden.

Frage 1: Wenn, dann würde ich mir einen kleinen Probestrauß binden lassen. Sprich doch einfach mal den Floristen drauf an. Kannst ja sagen, dass du dir nicht sicher bist, ob der Stil vom Strauß so passt, und ob er/sie nicht einfach mal einen Mini-Strauß nach deinen Vorgaben machen kann?
Wenn das klappt, also wenn deine Vorgaben tatsächlich so umgesetzt werden, dann wird der richtige Strauß bestimmt auch gut werden.
Ich weiß nicht, ob ich das machen würde (halte es aber für wahrscheinlich). Kommt ganz auf die Chemie zwischen dem Floristen und mir an.

LG
Haselmaus

Die Idee mit Brosche und Medaillon finde ich auch wunderschön und würde es auch jeden Fall so machen!!!

Bzgl. des Brautstraußes ist das sicherlich Geschmackssache und jeder/jede (!) sollte das so machen, wie es für denjenigen richtig ist!
Mein Mann hat das Thema Brautstrauß ja in seine Hände genommen udn mir jegliche Einmischung “verboten” :wink: .
Hätte ich aber auch nicht gemacht, weil ich es wunderschön fand, dass er ihn ausgesucht hat. Er hat aber auch einen sicheren Geschmack, weiß, was mir gefällt und hatte ja auch unsere Floristin an seiner Seite, die den Rest des Blumenschmuckes gemacht hat.
Ich habe natürlich auch viele Bilder ausgeschnitten und gesammelt und hatte tausend Brautsträuße, die mir gut gefallen hätten, aber ich würde (vorher und auch im Nachhinein!) nie darauf verzichten wollen, dass mein Mann das organisiert hat.

Aber eben Geschmackssache…
Liebe Grüße von Line

Line, würdest du das mit Medaillon und Brosche auch so lösen, dass an jede Seite eines kommt? Oder das Medaillon unten dranhängen? Oder in die Blüten?

Es ist halt schade, weil ich ja nur einen Strauß habe.
Sonst hätte ich das definitiv auch so gehandhabt!

Nein…
Und meine Trauzeugin bekommt ein Blütenarmband.
Da läßt sich die Brosche auch nicht anbringen…
Außerdem wollte ich die ja unbedingt haben, weil es mir einfach so gut gefällt!

Ich hab ein Foto von meinem Vater (denke, es ist ausgeschnitten), das ist kleiner als ein Passfoto.
Müsste mir also ein Minimedaillon suchen.

Kette trage ich nicht, bin nicht so der Kettentyp.

Da bin ich… Ich würde die Brosche an das Band des Straußes machen und das Medaillon an einem Band länger runterhängen lassen.

@Sam: Melde mich später, bin jetzt nur kurz hier…

Zu Frage 1:
Ich konnte meiner Floristin nach drei Probegesprächen und
einer Tischdeko-Kreativ-Sitzung voll und ganz vertrauen.

Habe keinen der beiden Sträuße probebinden lassen,

  • zum STA Strauß - da hatte sie keinerlei Vorgaben, weil
    ich selbst keine Ahnung hatte was gut aussieht zu
    dem sehr kurzfristig gekauften Kleid.
    Sie hat einen wunderschönen Strauß gemacht,
    den ich heiß und innig liebe und der von allen bewundert wurde.
    Mit der Bandfarbe hat sie 100% meine Stolafarbe getroffen,
    nur per Augenmaß!

  • zum Kirchenstrauß hatte ich sehr sehr genaue Vorgaben
    gemacht und sie hat ihn 99,99% so getroffen wie ich ihn
    wollte.

Mir hat sehr geholfen, dass ich mehrmals im Laden war und
wirklich kein einziges Mal etwas gesehen hatte,
das mir nicht gefiel. Das gab mir die nötige Sicherheit,
dass alles gut geht.

bin auch am Überlegen ob ich mir einen Probestrauß machen lasse…Simone, gibts du Bescheid wenn du dich entschieden hast? :smiley:

Das mit dem Medaillion find ich sehr schön! Hab eins als Schlüsselanhänger an der Handtasche, hat schlappe 13 Euro gekostet hat Platz für zwei Fotos. Gabs bei uns in einem Geschirrladen. Silber übrigens.

ich würd nicht beide an den strauß machen, wie sam schon meinte, das stört beim tragen/drumrumfassen. vielleicht ein armband mit ein paar hübschen anhängern und eins davon halt ein medaillon? oder vorne an die corsage nähen, (bei manchen bhs ist da doch manchmal so ein kleiner zieranhänger), dann ist er ganz nah am herzen!

hab nichts probebinden lassen weil bin geizig :laughing: , hatte aber einen floristen, bei dem mir alles gefiel, was er im laden hatte, sogar die 10€-mal-eben-gebunden-sträuße fand ich schön!

So, nun hab ich das Broschen-vs-Medaillon-Problem anders gelöst:
Habe ein Foto so zurechtgeschnitten, dass das Gesicht meines Vaters genau in das Innere der Brosche passt.
Da kommt jetzt noch eine durchsichtige Klebefolie drauf.
Wenn die Brosche am Brautstrauß festgemacht ist, genügt ein Tropfen Heißkleber oder so und dann kann ich das Bild in die Mitte setzen.

Wie findet ihr die Idee?

xxx

Wie immer natürlich super :wink:
LG, Line

Perfekt!!

super idee und sieht bestimmt ganz klasse aus. so hat das bild einen funkelnden rahmen und du hast deine brosche!