Ich stelle uns vor

Hallo!

Nachdem ich ja schon einige Fragen bei euch im Forum gestellt und auch schon so viel Hilfe bekommen habe, sollte ich uns wohl langsam mal vorstellen…

Ich heiße Simone, bin 32 Jahre alt und gebürtige Nürnbergerin.
Vor 2,5 Jahren habe ich über Freunde meinen Nicola kennen gelernt. Ein eingefleischter Italiener, wohnhaft in Rom. Im März vergangenen Jahres haben wir einen gemeinsamen Sohn bekommen und im Juni 2007 bin ich mitsamt Kind und Wohnungseinrichtung zu meinem Freund nach Rom gezogen.

Hier werden wir auch heiraten, da es unser Lebensmittelpunkt ist.
Derzeit bin ich dabei, mich durch die verschiedenen Locations zu kämpfen, Preise zu erfragen und mit der deutschen Gemeinde die Trauung zu terminieren.

Ganz schön schwierig ist es, hier eine individuelle Hochzeit zu planen, da eigentlich alle nach Schema F heiraten. Für gewöhnlich wird 8-10 Stunden lang nur gegessen, zwischendurch gibt es 1-2 Tänzchen. Wer mag, kann sich menütechnisch vollkommen in die Hände des Veranstalters begeben und muss gar nichts mehr selber auswählen.

So, jetzt muss ich aufhören, mein Sohn verlangt nach einer Spielrunde…

LG aus Rom
Simone

Herzlich willkommen!!!
Eine Hochzeit im Ausland zu planen, kann wohl ganz schön an die Nerven gehen. Hast du denn Verständigungsschwierigkeiten oder beherrschst du italienisch wie eine Einheimische?
Rom ist so eine tolle Stadt, bin echt mal gespannt welche Location ihr aussucht!!!

Viel spaß!!

Gruß
susiliebe

Naja, ich suche mir schon meine Helferlein… :wink:
Unter anderem habe ich hier eine deutsche Freundin, die bereits seit 15 Jahren in Rom lebt. Wenn ich also gar nicht weiter komme, dann werde ich wohl ihre Hilfe in Anspruch nehmen müssen.

Bislang, denke ich, komme ich aber mit meinen ganz passablen Italienischkenntnissen schon ganz weit. Die schauen mich hier nur alle immer mit großen Augen an, wenn ich sage, dass ich keinen Wert auf ein 20-Gänge-Menü lege, sondern lieber etwas weniger Völlerei… g

Schwierig dürfte es werden, einen Konditor zu finden, der sich auf meine Hochzeitstortenideen einläßt und von den italienischen Megatorten Abstand hält. Die haben hier gut und gerne einen Durchmesser von einem Meter… grusel

LG aus Rom
Simone

Herzlich Willkommen auch von mir! :smiley:

Und trotz einiger Hürden eine wunderschöne Vorbereitungszeit!

Auch von mir Hallo und Herzlich Willkommen!!!

Wünsche dir viel Spaß hier im Forum und bei deinen Vorbereitungen.

LG
Miriam

Ja, ja, das kann ich mir vorstellen. Die denken sich halt, die sparsamen und völlig durchgeknallten Deutschen. Wissen wohl nicht, wie man feiert.

so ging es mir, als wir bei meiner bosnischen Verwandtschaft eingetrudelt sind zur Hochzeit meiner Cousine. Die haben mich gefragt warum ich nur so wenige einlade.
Ich meine, unsere Einladungsliste hat ca. 120 Leute, aber meine Cousine hatte über 300 leute eingeladen, einmal um bei den ihren Eltern zu feiern und dann ging es im Auto-Korso 50km weiter in die Heimatstadt des Bräutigams, um dort weiter zu feiern.
Ein Gelage ohne Ende, aber auch viel Live-Musik und Tanz und gute Stimmung.
Ich weiß nicht, ob sie jeden begrüßen konnte in der Menge.

Ich bin sicher, das wird für die deutsche und italienische Verwandtschaft eine super Party.

gruß

Hallo Simone

offziell herzlich Willkommen im Forum & Alles Liebe und Gute für deine Vorbereitungszeit!

Grüße aus der alten Heimatstadt
Casy

Herzlich Willkommen - eine schöne Vorbereitungszeit… Genieße sie in vollen Zügen, geht sooooo schnell vorbei!

Herzlich willkommen, Simone

Ich wünsche dir hier viel Spaß!

Herzlich Willkommen Simone.
Meine zukünftige Schwägerin wohnt auch in Rom :smiley:

Wünsche Dir eine schöne Vorbereitungszeit und eine wunder-wunderschöne Hochzeit in Bella Italia / Roma

Liebe Simone,
auch von mir ein herzliches Willkommen! Das hört sich ja ganz spannend an, eine Hochzeit in Rom. Wisst ihr denn schon wann ihr heiraten wollt? Bestimmt nicht im August, oder? Da läuft ja in Rom glaube ich nicht allzu vie.
LG,
Merawit

Drückt mir die Daumen!
Heute schaue ich mir meine favorisierte Location an (die von unserem Lieblingsrestaurant), und wenn sie nicht allzu abgenudelt ist, dann habe ich einen weiteren Punkt auf der To-Do-Liste abgehakt.