Ich wundere mich nur noch

Liebe Heirats-Gemeinschaft,

nachdem ich heute schon 2 Beiträge geschrieben habe , möchte ich mich auch vorstellen…gehört sich ja wohl auch so :smiley:

Mein Name ist Christine und mein Schatz hat mich am 21.07. diesen Jahres (nach 5 Jahren) gefragt, ob ich ihn heiraten möchte.
So eine Frage - ich habe ihn ja schon auf Hochzeitmessen “gezerrt” :blush:
Also wir heiraten (vermutlich) am 07.07.07 standesamtlich. Das steht noch nicht fest, da man erst 6 Monate vorher den Verwaltungsakt der Anmeldung zur Eheschließung vollziehen darf…bow was für ein Satz :wink:

Und am 21.07.07… ist unser Kennenlern-Tag, unser Verlobungstag und wird unser (kirchlicher) Hochzeitstag.
Das ist sicher, denn Lokalität, Kirche und Pfarrer haben wir schon.

Was mich wundert ist, wie haben die Leute vor ein paar Jahren das mit der Hochzeitsplanung hinbekommen ???
Da war es noch nicht möglich im Internet nach Fotografen, Lokalitäten, Dekorationen oder gar Hochzeits-Foren zu suchen…

also mir macht die Hochzeits-Vorbereitung schon viel Spaß – wie wird das erst wenn die Hochzeit vor der Türe steht :laughing:
Muß allerdings sagen, daß ich auch keine “ganz-taufrische” Braut mehr bin. Ich werde 45 Jahre sein, wenn ich heirate.
Aber lieber etwas länger auf den Richtigen gewartet, als dann nach ein paar Jahren die Trennung.

Alles Liebe an alle Foren-Bräute und ich freu mich auf viele Tips und Tricks und gute Beiträge
Christine

Hallo Christine,
herzlich Willkommen hier im Forum!
Ich finde es toll, dass EUER Datum immer wiederkehrt…
Eine Hochzeitsplanung ohne Internet (v.a. ohne dies Forum hier!) kann ich mir inzwischen auch gar nicht mehr vorstellen.
In welchem Rahmen werdet Ihr denn feiern und habt Ihr schon einen “roten Faden” oder irgendetwas, was ihr auf jeden Fall wollt?
Liebe Grüße von Carrie.

Liebe Carrie,
auch eine Braut, die um diese Uhrzeit noch im Internet ist, weil der Liebste seinen “Männer-Abend” hat ?? :smiley:

Also ich habe sehr viele Ideen und je mehr ich lese und sehe umsomehr kann ich mir für unser Fest vorstellen.
Vieles davon fällt aus “monitären” Gründen bald wieder raus, aber träumen darf man ja (z.B. von einem rechtzeitigen Lottogewinn :stuck_out_tongue: )

Mir war wichtig, daß ich in der Kirche getraut werde, inder ich schon viele Feiern gehabt habe (meine Großeltern und meine Eltern haben dort geheiratet , da war ich allerdings nicht dabei :wink: , ich hatte 1. Kommunion und Firmung dort, meine jüngere Schwester hat dort geheiratet und es war die letzte Kirche für meine Großeltern und meinen Vater) …
Dann wollte ich eine besondere Lokalität und auch diese habe ich gefunden und auch noch einen Termin ergattert.
“Meine” Hochzeitblume habe ich auch gefunden - siehe “Fragen und Antworten” - ich weiß noch nicht wie sie heißt und ob ich sie rundrum nutzen kann.

Hattest du schon deinen Fest-Tag?
Gruß
christine

Mein Mann hat Nachtschicht und da “versurfe” ich mich hin und wieder…
Wir sind bereits im Endspurt für die kirchliche Trauung am 14.10., im Moment wäre ich manchmal froh, wenn alles schon vorbei wäre - es ist einfach noch so viel zu machen.
Ansonsten kann ich nur sagen: genieß die Vorbereitungszeit und verwirkliche Deine Träume! Leider ist alles, was irgendwie mit Hochzeit zu tun hat meist doppelt so teuer wie normal, aber vieles kann man auch selber machen bzw. es finden sich meist auch freudige Helfer aus dem Freundes-/Verwandtenkreis. Wir haben einige Dinge über Beziehungen deutlich günstiger als üblich bekommen (Fotograf, DJ, Dekorateurin…) und so bleibt dann für andere Sachen wieder mehr Geld.
Du kennst ja bestimmt auch den Pfarrer persönlich, oder? Es ist sehr schön, dass Deine Familie schon so viele Feiern in einer Gemeinde hatte und Du diese Tradition nun fortsetzen willst.
LG, Carrie.

Liebe Christine,

jetzt möchte ich Dich auch endlich herzlich Willkommen im Forum heißen und das Alter einer Braut spielt doch überhaupt keine Rolle. Heiraten kann man in jedem Alter - wichtig ist, daß Ihr Beide glücklich seid und es immer bleibt.

Weißt Du schon, was für ein Kleid Du tragen möchtest und welchen Stil Eure Hochzeit bekommen soll?

Liebe Grüße
Jana

Liebe Jana

ich bin noch ganz arg im zweifel — ich möchte / muss mich entscheiden zwischen einem Brautdirndl und einem “normalen” Brautkleid. Allerdings denke ich nicht, daß weiß zu mir passt. Also wird es wenn es ein Brautkleid werden sollte bestimmt etwas mit Farbe werden.
Für diese Vorentscheidung, welchen Stil mein Outfit haben wird, machen wir einen Tagesauflug : vormittags nach Haag ins Haus der Braut und nachmittags nach Übersee zu dem Dirndl-Großgeschäft.
Dann werde ich noch nicht “mein” Kleid haben, aber zumindest, so hoffe ich, mich entschieden haben ob Dirndl oder Kleid.
Leider sind mir Freunde und Familie keine große Hilfe, denn sie meinen daß sowohl das Dirndl gut zu mir passen würde, jedoch auch ein Kleid prima aussehen täte…tolle Hilfestellung.
Wir heiraten ja in meinem Heimatort am Staffelsee und da würde Dirndl auch überhaupt nichts aufgesetztes sein…
Achje, ob das wohl mit der Stilentscheidung so klappt, wie ich es mir vorstelle?? :wink:

Aufgeregte Grüße
christine

Hi Christine,

das ist sicher eine schwere Entscheidung, denn ohne Dich zu kennen, könnte ich mir vorstellen, daß beide Kleiderstile zu einer Hochzeit passen.

Was sagt denn Dein Bauchgefühl bzw. was für eine Art Kleid wünscht Du Dir denn aus Deinem tiefsten Herzen heraus?

Liebe Grüße
Jana

Liebe Jana,

leider hat sich mein Bauchgefühl noch nicht für ein Stil entschieden :laughing:
Ich denke, wenn ich mich sowohl in einem schönen Brautdirndl, alsauch in einem schönen Brautkleid gesehen habe, dann wird mein Bauch sich melden. :blush:
Und dann kommt es bei mir zur Zeit und bei diesem Thema auch immer darauf an, wer mich bedient.
Ich hatte mich zum Beispiel eigentlich schon auf einen Fotogafen, bei dem ich vor Jahren Studiofotos machen ließ festgelegt und wurde dann letzte Woche so gruselig arrogant “beraten”, daß ich jetzt lieber 10 km nach außerhalb fahre und dort eine Fotografin habe, die mir das Gefühl gibt, daß ihr unser Tag auch wichtig ist und nicht nur ein Job.

Ich denke in dieser Vorbereitungszeit ist jede® sehr sensibel und mag kein blödes Gefühl vermittelt bekommen.
Gruß
christine

Liebe Christine,

da hast Du ganz sicher Recht, denn eine Braut vor der Hochzeit ist ganz sicher wesentlich sensibler vielen Dingen gegenüber, als in ihrem normalen Alltag. Bei solch einem einmaligen Fest aber auch kein Wunder :laughing:

Du hast ja noch Zeit und so würde ich an Deiner Stelle auch ganz sicher erstmal beide Stilrichtungen ausprobieren, mich ordentlich beraten lassen und dann abschießend auf mein Herz und meinen Bauch hören.

Vielleicht spielt auch noch das Ambiente - also die Location und die Deko eine wesentliche Rolle, denn zu einer elegant gehaltenen Hochzeit paßt das Brautkleid besser als das Dirndl. Wobei bei einer eher rustikal gehaltenen Hochzeit wohl auch ein Dirndl super dazu paßt.

Ich lasse mich mal überraschen, wofür Du Dich eines Tages entscheiden wirst und vielleicht zeigst Du uns ja dann auch das eine oder andere Bild von Deinen Anproben (sofern Du dort fotografieren darfst).

Liebe Grüße
Jana

Liebe Jana

die Idee hatte ich gestern nach unserem kontakt auch.
Ich werde ein paar Fotos ins Netz stellen…keine Ahnung wie das geht, damit ihr mich beraten könnt…wir haben nämlich keine eigene homepage :blush:
Nur eine Kleinigkeit möchte ich noch anmerken – what mut dat mut – ein richtiges Brautdirndl ist meist aus Seide und superedel. Hat nichts mit den Dirndl die man auf´m Oktoberfest sieht zu tun.
Wir haben eine ganz romantische Lokation direkt am Staffelsee und da past Beides.
Am nächsten Wochenende bin ich auf meiner 1.Hochzeitsmesse als Verlobte :laughing: …vorher war ich schon auf 2 Messen rein wegen dem Ambiente. Vielleicht gibt es schon dort eine Vorauswahl…
ich freue mich darauf es dir zu schreiben.
schöne Grüße
Christine

Liebe Christine,

ich weiß, daß die Brautdirndl von sehr hoher und exquisiter Qualität sind und doch aufgrund Ihres ganz eigenen Stils völlig anders wirken als ein Brautkleid.

Wenn beide Kleiderstile zu Eurem Ambiente passen, dann hast Du wohl wirklich die Qual der Wahl und wahrscheinlich kann Dir niemand wirklich die Entscheidung abnehmen. Vielleicht kann man Dir eine Empfehlung geben, wenn man Dich von Typ her kennt und weiß, was wohl mehr zu Dir paßt. Bei einem sportlichen Typ beispielsweise würde ich wohl eher zum Brautkleid raten und bei einem mädchenhaftem Typ zum Dirndl.

Wenn Du Fotos von Deinen Wunschkleidern hast, dann gib doch einfach Bescheid und wir werden sehen, wie wir die Kleider hier ins Forum stellen :laughing:

Für den Besuch der Hochzeitsmesse wünsche ich Dir jetzt schon viel Freude :stuck_out_tongue:

Liebe Grüße
Jana