Ideen für einen Junggesellenabschied

Hallo liebe Mitbräute!

Ich wende mich an die erfahrenen Bräute unter Euch, die mir evtl. ein paar nützliche Tipps oder Anregungen für einen Junggesellenabschied geben können. Wir Mädels bereiten diesen für eine Freundin von uns vor, die sich nicht gerne verkleidet oder veräppeln lässt. Vielleicht habt Ihr “moderate” Ideen, aus denen trotzdem ein schöner und lustiger Abend werden kann.

Liebe Grüße aus dem verregneten Nettetal ,

Nadine :stuck_out_tongue:

Hi, Nadine,

man soll ja nicht so einfach kopieren. Aber: schau Dir mal die Bilder von Monalisa an und den Bericht dazu (Jetzt gehts gleich los oder so ähnlich). Die Mädels haben das für meine Begriffe sehr nett gemacht und die Braut sah auch nicht verkleidet aus.

LG

Hallo Nadine,
klar, als Anregung sind die Bilder und der Bericht von meinem JGA bestimmt gut. Ich habe mich an dem Abend auch wirklich pudelwohl gefühlt. Wir hatten viel Spaß und trotzdem war es keine Sekunde peinlich.

LG Nina

Hi Nadine,

wenn Du lieber die etwas ruhigere Variante eines JGA bevorzugst, dann kann ich Dir auch folgenden Link einer anderen Braut hier aus dem Forum empfehlen:

weddingstyle.de/chat/forum/viewt … bridal+day

Liebe Grüße
Jana

wie wärs einfach nur mit einem schönen abendessen und cocktails?

Hallo zusammen!

Wir Mädels haben uns heute mal getroffen, um zu planen.
Die Idee: wir machen eine Fahrrad-Kneipen-Tour. Dann wird das Fahrrad der Braut geschmückt, und es kann losgehen. Vor jedem Ortseingangsschild (wir wohnen qausi auf dem Land) wird ein Kurzer getrunken und dann kehren wir in diverse Lokalitäten ein. Vielleicht noch durch´s Mc Drive… ein paar Überraschungen…und dann fehlt nur noch das gute Wetter!

Danke auch für Eure Tipps!

Liebe Grüße,

Nadine

Ups, lasst Euch bloß nicht von den Jungs in Grün erwischen. :open_mouth: :open_mouth: :open_mouth:
Hoffentlich seid ihr so trinkfest, dass Euch nichts passiert. Oder es gibt nicht viele Orte in der Nachbarschaft, dann seid ihr wieder nüchtern… :unamused:
Hauptsache, der braut passiert nichts, aber auch die Trauzeugin sollte den JGA unbeschadet überstehen.

PS: Will nix besser wissen, fahre aber so in der Woche 50 - 100km Rad auch zum Wettkampf…

Nicht böse sein.

LG

— Begin quote from "Rosie"

PS: Will nix besser wissen, fahre aber so in der Woche 50 - 100km Rad auch zum Wettkampf…

Nicht böse sein.

LG

— End quote

das hab ich jetzt ned verstanden :blush: was hat das denn mit der fahrrad-trink-tour zu tun? trinkst du denn bei der fahrt zum wettkampf schnäpse? :wink:

nee, aber weiß, wie die reinhauen können. :open_mouth: :open_mouth: :open_mouth:

ich find die idee halt nicht so durchdacht und mit dem rad ohne helm ist es echt gefährlich … dann noch nachts … ok. ich halt meinen mund.

das fahren oder die schnäpse? :smiley:
wird ihnen ja klar sein, dass schnäpse schnell betrunken machen… :wink:

Vor jedem Ortseingangsschild (wir wohnen qausi auf dem Land) wird ein Kurzer getrunken und dann kehren wir in diverse Lokalitäten ein.

Sie haben es durchdacht.

Also wir werden schon keinen Mist bauen und nur soviel trinken, dass wir alle bei Bewusstsein bleiben…! Wir sind vernünftig!
Aber es wird bestimmt ein lustiger Anblick sein… 8 Landeier auf bunten Fahrrädern! Achso, und um Geld reinzubringen muss die Braut auch ab und zu mal die ein oder andere Auto-Frontscheibe mit Sidolin putzen…! Gegen Geld versteht sich…! 8)

ähhm
da hau ich mal in Rosies Kerbe: die Promillegrenze gilt auch für´s Fahrradfahren(ist ja auch Teilnahme am Straßenverkehr)! betrunken auf dem Rad kannste mal eben schnell den Führerschein verlieren - kommt jetzt natürlich drauf an “wie weit aufm Land” ihr wohnt :wink:

Mal abgesehen davon ist betrunken radfahren ganz schön schwierig, wenn man keine übung hat, vor allem das anfahren :open_mouth:

aber ihr könnt ja vorher ordentlcih was essen, dann ist es alles halb so schlimm, lustig siehts bestimmt aus :smiley:

lg
ro

Und noch einen von mir: Ein “Kurzer” hat sichlich viele Promille. Alkohol wirkt bei Frauen viel schneller… :open_mouth:
Aber ihr seid ja alt genug und wisst was ihr tut.

LG

…ich seh schon die Schlagzeile in der Tagespresse :open_mouth: :
JGA endete hinter schwedischen Gardinen!
X Mädels wurden am vergangenen Wochenende wegen total überhöhten Alkoholwert auf dem Fahrrad festgenommen… die Drahtzieherin: Nadine, besser bekannt als Workfloh!

…das wärs doch, den JGA werdet ihr dann sicher nie vergessen :smiley: !
Was ich sagen will: Ich find die Idee toll! Haut rein!

Grüße von Juli, die bei ihrem JGA zur offiziellen Coyotin wurde!
(wer Coyote Ugly gesehen hat, kann sichs vorstellen 8) )

Mädels,

warum wird eigentlich bei einem JGA meist davon ausgegangen, daß getrunken werden muß???

Geht’s denn nicht mal ohne Alkohol? Kann man nicht auch ohne Alkohol lustig miteinander sein und Stimmung machen???

Gegen ein Glas Sekt oder Wein hat ja sicher keiner etwas einzuwenden - aber es muß doch nicht ausarten - egal ob mit Auto, Fahrrad oder einfach nur zu Fuß :confused:

Liebe Grüße
Jana

Hallo Jana,

habe ein wenig über deine Frage nachgedacht, vor allem auch, weil meine Schwiegermutter auch sehr gegen den “klassischen” JGA mit sinnlos betrinken, dämlich verkleiden, peinliche Spiele machen ist.

Ich glaube, im Prinzip wird da gar nicht mehr getrunken, als es z.B. auf Partys der Beteiligten üblich ist. Wenn die zukünftige Braut eben eine ist, die auch sonst gerne mal einen mehr trinkt, dann wird das beim JGA auch so sein. Mit den anderen Peinlichkeiten wird es ähnlich sein, jemand der total schüchtern ist, wird nicht anfangen, wildfremden Männern Küsse aufzudrücken, nur weil die Freundinnen es so wollen.

Aber ich glaube auch, dass bei einem JGA schon ein wenig “an die Grenze” gegangen wird. Denn es soll ja den Abschied aus der schönen, freien, wilden Zeit bedeuten, wo man sich so peinlich machen konnte, wie man will (nicht dass irgendjemand das wollte…). Und es muss wohl auch so sein, dass man am nächsten Tag denkt, oh wie gut, dass ich das nicht mehr machen muss, jetzt wo ich verheiratet bin. Also noch mal die Ehe bestätigen.

Ist nur ne Theorie. Ich hoffe und denke aber auch, dass ich mich an meinem JGA nicht aus dem Leben schieße, sondern einfach mit Freundinnen feier.

LG, Marei

Hi Marei,

lieben Dank für Deine ehrliche Meinung zu diesem etwas zwiespältigen Thema und ich wünsch Dir auf alle Fälle erstmal einen wunderschönen JGA mit vielen bleibenden Eindrücken und ohne Brummschädel :laughing: :laughing: :laughing:

Ich persönlich bin kein Freund von affektierten JGA’s, wo sich die Brautleute von Ihren Freunden zum Affen machen lassen. Ein bißchen feiern und fröhlich sein ist okay - doch eine Hochzeit bedeutet nicht, sein Charakterbild zu verändern und plötzlich auf alle lustigen Dinge zu verzichten.

Jeder soll machen, was ihm gefällt - wenn’s aber in sinnloser Trunkenheit endet, dann weiß ich nicht, wo der Sinn an solch einem JGA ist :confused:

Liebe Grüße
Jana