Immer diese Wiedersprüche

Hallo
Also wir haben uns ja für Edelstahlringe von Kadó entschieden. Ich war letzte Woche extra noch mal beim Juwelier, habe gefragt wann wir kommen müssen um die Ringe zu bestellen, wie Graviert wird und ob Lasergravur nicht doch geht. Beim 1. Mal im Sept. hatten wir schon gefragt nach Lasergravur der eigenen Handschrift. Die Verkäuferin sagte mir geht nicht geht nicht geht nicht …

Jetzt hab ich auf der Herstellerseite gesehen, dass die nen Katalog anbieten. Da wir uns noch nicht so einig waren, ob 1 oder 2 Silberstreifen in den Ring sollen hab ich mir den Katalog (PDF) mal bestellt und gleich bei der Gelegenheit gefragt, ob die wirklich keine Lasergravur machen und das wir gerne eigene Handschrift rein haben wollen.

Antwort: Klar kein Problem!
Hallo was den jetzt schlecht informierte Verkäuferin oder doch zu viel Arbeit. Hab mir das jetzt erst mal schwarz auf weiß ausgedruckt. Ob ich jetzt zu dem Juwelier noch mal hin gehe und ihr die Mail auf den Tisch donnere oder :smile: sie fragen soll, ob ich nicht die kompetentere Verkäuferin bin.
Das sind Eheringe und dann kann man nicht mal beim Hersteller nachfragen ob dem Kunden seine Wünsche nicht doch erfüllt werden können oder muss man sich jetzt selbst um alles kümmern?
Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Kann natürlich sein das sie es wirklich nicht wusste. Wir waren bei Christ und das ginge zwar, hätte aber 50 Euro pro Ring gekostet, sie so lasern zu lassen, weswegen wir jetzt normale Schrift haben. Nicht jeder Hersteller macht es, weil oft werden die Ringe ja kaum noch bei den Juwelieren graviert, sondern nur noch bei den Ringherstellern selber. Ich denke einfach schlecht informiert. Ich würde sie mal drauf ansprechen, das ihr, als ihr euch über Ringe informiert habt, ihr auch auf Gravuren hingewiesen wurdet, das sowas möglich sei, und ob du es gleich mitbestellen kannst :wink:

hallo,

klar das du dich aufregst, kann ich nachvollziehen. aber ich schließe mich meiner vorschreiberin an und rate dir dazu sie erstmal höflich darauf anzusprechen. wenn sie dann immer noch sagt geht nicht geht nicht… dann würde ich ihr die mail auf den tisch knallen. ist auf jedenfall nicht gerade nett gewesen.

lg
brina

das ist genau mein thema! :smiley: geht, geht nicht…
wir haben ja auch edelstahlringe und wollen die lasergravur mit der eigenen handschrift. waren auch bei christ! die dame wollte sich schlau machen und heraus kam: klar, geht!! 25 euro pro ring! super, normalerweise liegt das ganze ja eher bei 50 euro pro ring!
wir also wieder da hin, haben erzählt, dass es die lasergravur werden soll und hatten dann ne andere verkäuferin, die sich ‘angeblich’ besser mit gravuren auskennt. die meinte dann, mit der handschrift wäre es in meinem ring schwer, der sei so schmal und innen etwas rund, da die handschrift unregelmäßig ist, würde sie von der handschrift abraten.
naja, gut. klang logisch, also ne maschinelle schrift.
wir holen die ringe ab und was ist??? ne komplett normale gravur! Ich hab dann gefragt, warum wir dafür denn dann 25 euro pro ring bezahlen sollen und sie redete sich echt um kopf und kragen. bis sie dann irgendwann meinte,das sei ja tatsächlich keine lasergravur und rief dann nochmal den graveur an… wir wissen bis heute nicht, ob er es hätte machen können oder nicht, die dame wusste einfach auch nicht, wovon sie da eigentlich sprach und was wir eigentlich wollten.

ende vom lied war, dass sie uns die gravur entfernt haben, wir unser geld zurück haben und da das ganze vier wochen gedauert hat, es nicht mehr geschafft haben, unsere ringe vor der standesamtlichen gravieren zu lassen!!! prima!! :smiling_imp:

ich hab aber jetzt einen anbieter gefunden und da fahren wir samstag hin!! :smiley:

Ich habe mir abgewöhnt, bei so etwas zu diskutieren - ich wechsele (wenn möglich) einfach den Dienstleister. Ist mir echt zu blöd, sowas.

Wenn das für Euch keine Option ist, würde ich sie höflich aber bestimmt darauf ansprechen. Und wenn sie rumzickt, direkt mal den Chef verlangen. Das hilft meistens.

Hallo Ihr Lieben!

Ich würde auch mit dem Ausdruck hingehen und die Verkäuferin nochmals fragen, sollte Sie wieder sagen, das geht nicht, so würde ich Ihr den Ausdruck zeigen und auf Ihre Reaktion warten. Je nach dem, wie sie sich verhält, würde ich mich entweder beruhigen (wenn sie einsieht, schlecht informiert gewesen zu sein) oder den Geschäftsführer verlangen (wenn sie schnippisch wird). Immerhin bist Du Kundin und kein Bittsteller.

Wenn alles nix hilft würde ich den Dienstleister wechseln - ist ja sicher nicht der einzige Anbieter.

Liebe Grüße
Sabine